Aktuelles




Januar 2023

30.01.2023

VfL Mädchen D / wU 8 mit zwei Teams in Ludwigshafen

VfL Trainer Alex Dehmer konnte sich freuen. Obwohl krankheitsbedingt leider einige Mädchen D zu Hause bleiben mussten, konnte er beim Auswärts Spieltag am Sonntag in Ludwigshafen trotzdem zwei Mannschaften stellen.

 

Die Resultate der beiden VfL Mannschaften:

VfL 1 – TG Worms - 5:2

(Riley Braun 3 x , Merle Spohn 2 x)

VfL 1 – TSV Schott Mainz - 2:4

(Flora Weimann, Merle Spohn je 1 x)

VfL 1 – TSG Heidesheim - 2:2 (Merle Spohn, Amelie Gagliano je 1 x)

VfL 2 – TG Worms - 5:1 (Emilia Straßer, Sophie Göller je 2 x, Elisabeth Kessler 1 x)

VfL 2 – TFC Ludwigshafen - 0:4

VfL 2 – Dürkheimer HC 2 - 3:6 (Emilia Straßer 3 x)

 

HWH / 29.01.2023

30.01.2023

29.01.2023 - Spieltag in Bad Kreuznach. Zwei Siege – eine Niederlage. Comeback von Hanna Seifert nach langer Verletzung

Beim Verbandsliga Spieltag in der IGS / RÖSO Halle gab es für die Mädchen B 2 / wU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach in drei Spielen, zwei Siege zu feiern. Im Lokalderby gegen den Kreuznacher HC 2 zeigte sich der VfL von seiner besten Seite, wirkte teilweise jedoch nicht konsequent beim Abschluss, gewann am Ende aber trotzdem verdient mit 3:0. Gegen TSG Heidesheim verlor der VfL mit 0:3. Gegen den SV Gau – Algesheim lag der VfL zunächst mit 0:1 bzw. 1:2 im Rückstand, um dann die Partie noch in einen klaren 4:2 Sieg zu drehen. Besonders freute man sich beim VfL 1848 Bad Kreuznach für Hanna Seifert, die nach achtmonatiger Verletzung erstmals wieder im Kader stand und dabei direkt nach ihrer Einwechselung zwei Tore für ihren VfL erzielte. VfL Trainer Slawomir Sznurczak zeigte sich anschließend äußerst zufrieden, qualifizierten sich seine Mädels doch für die RPS Verbandsliga Endrunde, die am Sonntag 26.02.203 stattfinden wird.

Die VfL Treffer: Sarah Meinhard, Hanna Seifert und Ronja Kirsch (je 2 x), Anna Kaffine (1 x)

30.12.2023

Sonntag, 29.01.2023 in der JKH Halle - Drei Niederlagen für die VfL Hockeyjungs

Beim Heimspieltag in der Jakob – Kiefer Halle gab es am Sonntag von 10 – 14 Uhr für die Knaben D / mU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach drei Niederlagen.

Gegen die TSG Heidesheim lag der VfL zunächst mit 3:1 in Front, um anschließend leider noch mit 5:6 den Kürzeren zu ziehen. Das Stadtderby gegen den Kreuznacher HC gab man deutlich mit 0:3 aus der Hand. Auch gegen den SV Gau-Algesheim fielen jede Menge Tore – es reichte aber nicht zum Sieg für die Jungs um die beiden VfL Trainer Max Mager und Thomas Meyer. Am Ende siegten die Rheinhessen deutlich mit 8:3.

Die Tore für die Knaben D / mU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

Jonathan Hesse (5 x) und Fynn Benjo (3 x).

 

HWH / 30.01.2023

30.01.2023

VfL Hockey - Jungs wollen in die Endrunde

Am Sonntag haben die beiden VfL Hockey Nachwuchsteams der weiblichen und männlichen U 12 entscheidende Begegnungen auf dem Weg zur RPS Hallen - Endrunde zu bestreiten.

Besonders gut unterwegs sind aktuell die Knaben B 1 /mU 12 des VfL, die mit ihrem Trainer Thorsten Ackermann unbedingt die Endrunde erreichen wollen. Als Erster der Gruppe 1 hat man bis dato nach sechs Spielen eine makellose Bilanz von sechs Siegen, 38:3 Toren und 18 Punkten aufzuweisen. Auf dem Weg in die Endrunde trifft an nun am Sonntag in heimischer IGS Halle auf den HC RW Koblenz (15.10 h), TG Worms 1 (16.50 h) und abschließend auf den TSV Schott Mainz (18.10 h). Die jeweiligen Ersten der Zwischenrunde und der beste Tabellenzweite qualifizieren sich für die Endrunde um die Landesmeisterschaft, die für den Sonntag 05.03.2023 angesetzt ist.

Die Mädchen B 1 / wU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach bestreiten am Sonntag ebenfalls ihre Zwischenrundenspiele und müssen diesmal bei der TSG Heidesheim antreten. Gespielt wird allerdings in der Halle IGS Ingelheim. Gleich in der ersten Partie um 10.30 Uhr trifft der VfL auf den bislang souveränen Tabellenführer HC BW Speyer 1. Es folgen dann die Spiele gegen TSG Heidesheim 1 (11.30 h), TSV Schott Mainz (12.30 h) und TG Worms 1 (14 h). Die jeweils erst- und zweitplatzierten der Oberliga Zwischenrunde bestreiten dann die Endrunde, die ebenfalls für den Sonntag 05.03.2023 terminiert ist.

 

HWH / 30.01.2023 

29.01.2023

Samstag, 28.01.2023 - VfL Hockeymädels erreichen dritten Platz nach zweimaligem Penaltyschießen

Bei der RPS Oberliga Endrunde in Frankenthal belegten die Mädchen A 1 / wU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach einen guten dritten Platz.

Im Halbfinale gegen die favorisierten Mädels des Gastgebers TG Frankenthal verlor der VfL 1848 Bad Kreuznach erst nach Penaltyschießen mit 0:1. Nach regulärer Spielzeit hatte es unentschieden 0:0 gestanden. „Es war eine Partie absolut auf Augenhöhe. Wir kamen über den Kampf ins Spiel und hatten durchaus auch Chancen diese gleichwertige Begegnung für uns entscheiden zu können“, meinte der zufriedene VfL Trainer Georg Schmidt. In einer weiteren Begegnung gegen TSG Heidesheim gewann der VfL knapp mit 3:2 Toren. Hier wurde der Kader komplett durchgewechselt. Spannung pur gab es dann wieder in der Begegnung um Platz drei. Gegner TSV Schott Mainz 1 verlangte dem VfL alles ab. Am Ende entschied abermals das Penaltyschießen. Hier hatte der VfL 1848 Bad Kreuznach nach Treffern durch Anna Wöhrle und Sophia Becker verdient die Nase vorne und gewann letztendlich mit 3:2 Toren. Aus einer insgesamt starken Mannschaftsleistung ragte besonders VfL Torhüterin Frieda Kaul hervor.

 

Der Kader der Mädchen A 1 / wU 14 bei der Oberliga Endrunde in Frankenthal:

Torhüterin Frieda Kaul, Anna Wöhrle (1 x Tor), Lilly Warkus, Sophia Becker (3 x Tore), Clara Ferretti, Geraldine Müller, Hanna Liepe, Johanna Fluhr, Eleni Frohn (1 x Tor), Sina Wand, Lara Wawrok, Julie Cheylus, Finja Butter (1 x Tor) und Nele Keber / VfL Trainer: Georg Schmidt und Slawomir Sznurczak.

 

Den RPS Landestitel sicherten sich diesmal die TG Worms 1, gefolgt von der TG Frankenthal.

 

HWH / 28.01.2023

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

29.01.2023

Hockeyknaben A VfL 1848 Bad Kreuznach scheitern unglücklich an der Süddeutschen

Gestern spielten die Jungs von Trainer Thorsten Ackermann eine super Endrunde in Frankenthal!

Im Halbfinale gegen Topfavorit und Feldmeister Speyer zeigten sie eine überragende kämpferische Leistung! Hervorragend taktisch eingestellt, wurde von Anfang an um jeden Zentimeter gefightet - die tolle Kulisse und Anfeuerungsklänge der Mädchen A taten ihr Übriges 😀 Mitte der ersten Halbzeit gelang es der starken Abwehr um Kapitän Anton Ackermann und Moris Kurz erstmals gekonnt die Stürmer Emil Becker und Henri Miczka in Szene zu setzen und die Zwei schlossen den Konter zur umjubelten Führung ab! Moritz Maurer und Ron Bahmann machten abwechselnd auf der Außenbahn Meter um Meter und so blieb es beim überraschenden Halbzeitstand von 1:0!

Speyer kam noch druckvoller aus der Kabine, doch die Abwehr um Keeper Fridolin Anders stand sicher! Mit der Halbzeit erzielten die Pfälzer per Eckentreffer in den Winkel den Ausgleich! Trainer Ackermann pushte sein Team gemeinsam mit der Kulisse erneut und fünf Minuten vor Schluss erzielte Anton Ackermann ebenfalls per Eckenknaller die erneute Führung -Spannung pur! 90 Sekunden vor Schluss gelang Speyer - zum Leidwesen der VfL‘ ler- nach einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung der 2:2 Ausgleichstreffer per Ecke! Die Entscheidung wer zur Süddeutschen am Faschingswochenende fährt musste im Penaltyschiessen fallen - Wahnsinn! Moris Kurz verwandelte den Ersten zur erneuten Führung, anschließend glich Speyer aus! Dann wurde leider ein klares Stockfoul des Speyrer Torhüters nicht geahndet - wenige Sekunden später die gleiche Situation gegen den Kreuznacher Torhüter schon - 7m und erste Speyrer Führung! Der dritte VfL Schütze überwand zwar den Keeper- der Ball landete aber erst nach der Zeitvorgabe im Tor - Schade - aus und vorbei!

Im Spiel um Platz 3 gegen die andere Hockeyhochburg Bad Dürkheim wurde ebenfalls super gespielt! Mehrfach war die Chance zum Ausgleich da, doch merkte man dem Team zum einen den Kräfteverschleiss aus dem Halbfinale und zum anderen, dass es mit großem Abstand das jüngste Team (7 Knaben B) in der Oberligaendrunde war, an. Kurz vor Schluss fiel der 0:2 Endstand!

Trainer Thorsten Ackermann war sichtlich stolz auf die tolle Entwicklung in der Hallensaison und die gezeigte Leistung auf der Endrunde 😀💪

Mit den Knaben B in der OL und MJB in der VfL haben seine Jungs noch zwei heiße Eisen im Titelfeuer!

Es spielten:

Fridolin Anders, Anton Ackermann, Moris Kurz, Henri Miczka, Emil Becker, Moritz Maurer, Ron Bahmann, Levin Becker, Etienne Cheylus, Nikita Hammer, Ryan Thierbach, Cosmo Frieß

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

25.01.2023

Einladung interreligiöser Festgottesdienst am 26.03.2023 in der Pauluskirche

Liebe Mitglieder des Beirates,

90 Vereine feiern bundesweit in diesem Jahr ihren 175. Geburtstag – der größte Verein im Landkreis Bad Kreuznach und auch älteste Verein feiert mit. Wie der Deutsche Turner-Bund wurde der VfL 1848 Bad Kreuznach e.V. vor 175 Jahren 1848 gegründet und blickt freudig auf die Feierlichkeiten

des Jahres 2023.

Aus Anlass des Jubiläums laden wir Euch alle am Gründungssonntag, den 26. März 2023 11:00h herzlich zum interreligiösen Festgottesdienst in der Pauluskirche Bad Kreuznach (Kurhausstraße 2), unweit unserer alten Sport- und Gesellschaftsstätte Jahnhalle in der Jahngasse, ein. Die Leitung des Gottesdienstes liegt in den Händen von Pfarrer Dr. Claus Clausen von der Evangelischen KIRCHENGEMEINDE Bad Kreuznach. Seine Predigt wird von Carla Braun, Kantorin an der Pauluskirche sowie Kreiskantorin des Evangelischen Kirchenkreises An Nahe und Glan, mit Orgelwerken an der Eule-Orgel musikalisch umrahmt.

 

Der Gottesdienst wird auch von Vertretern anderer Religionsgemeinschaften mitgestaltet:

Diakon & Notfallseelsorger Bodo Stumpf von der Katholischen Kirchengemeinde Bad Kreuznach,

Daniel Kempin, deutscher Kantor des Egalitären Minjan, der Gemeinschaft liberaler Juden innerhalb der Jüdischen Gemeinde Frankfurt/Main, sowie Cihan Şen von der muslimischen Ditib-Gemeinde Bad Kreuznach.

 

Hier noch ein Ausblick auf weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr: Neben den beiden großen Hockey-Turnieren im Salinental (18.-21.05 - 49. Internationales Mädchen Hockeyturnier; 08.-11.06.23 - 68 Internationales Knaben Hockeyturnier) finden folgende Jubiläumsveranstaltungen statt:

Für Jung und Alt am Samstag, den 01. Juli ab 10:00h auf dem Kornmarkt der große VfL1848-Tag des Sports mit Rahmenprogramm. Am Samstag, den 08. Juli ab 15:00h folgt das VfL1848-Jubiläums-Sommerfest im Salinental mit Ehrungen und abendlichem Musik-Programm.

Weitere Infos folgen auf www.vfl-1848.de/175-jahre

 

Ich freuen mich sehr, möglichst viele von Euch in der Pauluskirche begrüßen zu dürfen. Die gedruckte Einladung geht Euch Anfang Februar zu. Zusammen mit Euch werden wir ein schönes Jubiläumsjahr 2023 feiern. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

 

Es grüßt Euch herzlich Eure

Heike Bruckner

Präsidentin

VfL 1848 Bad Kreuznach e.V.

23.01.2023

Sonntag, 22.01.2023 in der Jakob – Kiefer Halle. Abermals Rheinland – Pfalz / Saar Meister - VfL Hockeymädels begeistern bei der Endrunde und feiern ausgelassen die Meisterschaft!

Die weibliche Jugend B 1 / wU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach ist ihrer Favoritenrolle gerecht und abermals Landesmeister geworden. Bei der Oberliga Endrunde in heimischer Jakob – Kiefer Halle verteidigte der VfL seinen Titel aus dem vergangenen Jahr. Im Halbfinale traf das ambitionierte Team um die beiden Trainer Georg Schmidt und Alex Dehmer zunächst auf die TG Frankenthal 1. Obwohl es zur Halbzeit schon 2:0 für den VfL stand, wirkten die Bad Kreuznacher Mädels teilweise nervös und angespannt. „K.O. - Spiele schreiben halt ihre eigenen Gesetze“, mahnte VfL Coach Georg Schmidt und nahm sein Team etwas in Schutz. Es war natürlich klar – wer das erste Halbfinale für sich entscheiden würde, der hatte die Fahrkarte zur Süddeutschen Meisterschaft bereits gesichert. VfL Trainer Alex Dehmer gab die Marschroute konsequent vor: „den Gegner permanent unter Druck setzen und so zu Fehlern zwingen.“ Constanze Dreyse (2 x) und Kati Miczka (1 x) waren die umjubelten Torschützen beim letztlich klaren und verdienten 3:0 (Hz.: 2:0) Sieg für den VfL 1848 Bad Kreuznach. Das erste Etappenziel auf dem Weg zur Titelverteidigung war somit erreicht! Frenetischer Beifall kam von den gut besuchten Zuschauerrängen.

Im zweiten Halbfinale trafen anschließend die TG Worms und der TSV Schott Mainz aufeinander. Mit einem 4:2 Sieg für die Nibelungenstädter stand fest = das Oberliga Endspiel um die Rheinland – Pfalz / Saar Meisterschaft würde wie erwartet lauten VfL 1848 Bad Kreuznach (Erster Gruppe 1) gegen TG Worms (Erster Gruppe 2).

Im folgenden Finale gab es dann einen deutlichen 4:1 Sieg für die VfL Talente. Leni Wenk traf nach der ersten guten Gelegenheit zur frühen 1:0 Führung. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich war es Hannah Kopsch, die den VfL 1848 Bad Kreuznach wieder in Front brachte. Die TG Worms kämpfte aufopferungsvoll und wehrte sich nach Kräften. Constanze Dreyse mit zwei Toren stellte in einer packenden Schlussphase das Endresultat her – der Rest war nur noch grenzenloser Jubel ! Für VfL Trainer Georg Schmidt und sein Team war dies bereits der siebte Landestitel in Feld und Halle. Es war ihm wichtig zu erwähnen, dass alle Akteure ihren Beitrag in dieser Hallenrunde dazu geleistet haben, entsprechend wurde der Kader durch gewechselt.

Der VfL 1848 Bad Kreuznach / WJB 1 / wU 16 spielte die Endrunde in der Jakob – Kiefer Halle am 22.01.2023 mit:

TW Julia Butter, TW Lina Dietrich, Luise Bäder, Cindy Borges, Mina Bretz, Constanze Dreyse, Nelli Emmerich, Lilly Ferretti, Ida Grünewald, Claire Jansen, Louise Jansen, Hannah Kopsch, Kati Miczka, Leni Wenk, Jule Wolf, Lena Herrmann. Es fehlten verletzungsbedingt beim VfL Zennur Wand und Luise Dreyse.

Die VfL Trainer und Betreuer: Kerstin Dreyse, Alex Dehmer und Georg Schmidt.

 

Für den hoffnungsvollen VfL Hockey – Nachwuchs geht es jetzt am Samstag / Sonntag 11. und 12.02.2023 weiter. Bei der Süddeutschen Meisterschaft kommen die Gegner aus Hessen 2, Bayern 1 und Baden – Württemberg 2. Gespielt wird beim HC Schweinfurt.

Auch hier hat der VfL 1848 Bad Kreuznach und sein ehrgeiziges Trainerteam die Vorgabe aktiv ausgesprochen: der nächste Schritt und das erklärte Ziel ist das Halbfinale – mal schauen ob es diesmal klappt.

 

Auch die zweite VfL Mannschaft der weiblichen Jugend hatte am Sonntag ihren Auftritt, diesmal bei der RPS Platzierungsrunde in Frankenthal. Durch die Absage des Kreuznacher HC gab es einen reduzierten Spielplan. Der VfL 2 verlor gegen den Dürkheimer HC 1 nach einem 0:5 Rückstand mit 3:5. Viele Chancen erspielte man sich im Duell gegen die TG Worms 2, traf aber das Tor einfach nicht. „Die knappe 0:1 Niederlage ist kein Beinbruch“ meinte VfL Trainer Georg Schmidt, der ausschließlich auf Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs (Mädchen A /wU 14) zurückgriff.

 

HWH / 22.01.2023

 

Bilder finden Sie hier.


22.01.2023

VfL Hockey Nachwuchs am WE

Samstag, 21.01.2023, Otto – Schott Halle. VfL Hockeyjungs gewinnen deutlich mit 10:1 gegen TSG Heidesheim.

Jede Menge Tore fielen beim Auswärts – Spieltag der Knaben C / mU 10 in Mainz. Die Jungs des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten dabei zweimal unentschieden. Gegen den TV Alzey und HC RW Koblenz trennte man sich am Ende jeweils 2:2. Im Duell mit dem Gastgeber TSV Schott Mainz 1 zog man mit 0:4 den Kürzeren. Wiedergutmachung war anschließend gegen die TSG Heidesheim angesagt. Man zeigte Moral, der Befreiungsschlag gelang - am Ende gewann der VfL 1848 Bad Kreuznach äußerst deutlich mit 10:1. VfL Trainer Tim Kwauka zeigte sich zufrieden.

Die Treffer für die Knaben C /mU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

Michel Künne (4 x), Christopher Adam, Moritz Möller und Jonathan Schader (alle je 3 x) und Jonathan Hesse (1 x)

 

Samstag 21.01.2023 in Bad Dürkheim - zwei deutliche Siege für die VfL Hockeymädels. Romy Wehrmann trifft 4 x!

VfL Übungsleiter Alex Dehmer und Co – Trainerin Eva Wöhrle waren äußerst zufrieden mit dem starken Auftritt ihrer Mädchen C / wU 10 beim Spieltag in Bad Dürkheim – die Laune war bestens, der VfL Nachwuchs hatte einen guten Tag erwischt! Gegen Gastgeber DHC 2 siegten die VfL Mädels mit 6:1. Gegen die TG Worms 2 gewann der überlegen agierende VfL 1848 Bad Kreuznach auch in der Höhe verdient mit 8:0.

Für den VfL 1848 Bad Kreuznach spielten:

Romy Wehrmann (4 x), Mila Wilhelm (3 x), Annie Schwarz (3 x), Lisa Kern (2 x), Elena Schmidt (1 x), Jule Gondorf (1 x), Yara Velte, Victoria Hesse und Torhüterin Philine Christ.

 

Samstag, 21.01.2023, Halle SZ – Süd. Verbandsliga Mädchen A 2 / wU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach zu Gast beim 1. FC Kaiserslautern.

In die Pfalz zum 1. FC Kaiserslautern ging es am Samstag für die Verbandsliga – Mädchen A 2 / wU 14. VfL Trainer Georg Schmidt sah dabei einen klaren Sieg gegen TG Worms 2 (4:0) und eine Niederlage gegen den rheinhessischen Nachbarn TV Alzey (2:4). Die dritte Partie gegen SC Idar – Oberstein wurde mit 3:0 Toren für den VfL 1848 Bad Kreuznach gewertet. Das Team aus der Schmuckstadt hatte seine Teilnahme an diesem Spieltag abgesagt.

 

HWH / 22.01.2023

19.01.2023

Endrunde beim VfL 1848 Bad Kreuznach

Am Sonntag steigen beim VfL 1848 Bad Kreuznach in heimischer Jakob – Kiefer Halle die finalen Spiele bei der weiblichen und männlichen Jugend U 16.

Die WJB 1 / wU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach hat dabei als Oberliga Tabellenführer zum Auftakt (11.20 Uhr) das Halbfinale gegen die TG Frankenthal zu bestreiten. In der Gruppenphase haben die VfL Mädels eine Partie gegen die Pfälzer deutlich für sich entscheiden können, in der zweiten Begegnung trennte man sich mit einem Remis. Verletzungs- und krankheitsbedingt wird der VfL voraussichtlich nicht in stärkster Besetzung antreten können. Trotzdem wollen die beiden VfL Übungsleiter Georg Schmidt und Alex Dehmer mit ihrer Mannschaft erfolgreich sein und sich die Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft sichern. Vorsicht ist jedoch geboten – der TGF Nachwuchs zählt besonders im weiblichen Bereich zu den stärksten Mannschaften auf Landesebene und wird sicherlich die Paarung gegen den VfL nicht so einfach her schenken.

 

Im zweiten Halbfinale (12.00 Uhr) spielen die TG Worms 1 und der TSV Schott Mainz gegeneinander. Hier scheint das Team aus der Nibelungenstadt leicht favorisiert zu sein.

 

Am gleichen Tag – jedoch in der Andreas Albert Halle in Frankenthal – bestreitet die zweite VfL Mannschaft in der Altersklasse wU 16 ihre Platzierungsspiele. Der VfL 2 hat bis dato eine blitzsaubere Hallenrunde gespielt und überzeugte durch äußerst positive Resultate. Dies möchte man nun auch in den anstehenden Spielen gegen den Dürkheimer HC (12.00 Uhr) und TG Worms 2 (13.20 Uhr) bestätigen. Bei diesem Spieltag geht es um die Ränge 5 – 10. Hier will der VfL 2 möglichst gut abschneiden. Bereits am Samstag müssen die Mädchen C / wU 10 des VfL nach Bad Dürkheim. Ab 11.00 Uhr heißen die dortigen Gegner TSG Kaiserslautern und TG Worms 2.

 

Die Knaben C / mU 10 spielen beim TSV Schott Mainz. Ab 9.30 Uhr spielt man gegen den TV Alzey, TSV Schott Mainz 1 und TSG Heidesheim.

 

Auch die Verbandsliga Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach sind am Wochenende aktiv. Für die Mädchen A 2 / wU 14 geht’s am Samstag zum 1. FC Kaiserslautern, die Jungs spielen ab 9.30 Uhr in Heidesheim.

 

HWH / 17.01.2023

16.01.2023

Mädchen B Hockey Oberliga VfL 1848 Bad Kreuznach

Letzten Sonntag qualifizierten sich die Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach für die Zwischenrunde am 5.2. in Heidesheim! Das Trainerduo Slawomir Sznurczak und Thorsten Ackermann war besonders mit der Defensivleistung und den Standards in den vier Spielen zufrieden! In den kommenden Trainingseinheiten gilt es besonders an der Abschlussstärke weiter zu arbeiten, dann ist die Qualifikation für das Halbfinale möglich!

 

Die Resultate in den Gruppenrückspielen:

TG Worms 3:1 / KHC 1:1 / TFC Ludwigshafen 1:2 und HC Speyer 0:4

 

Es spielten:

Mathilda Graebsch, Nina Dahm, Paula Tryankowski, Annabel Ackermann (1 Tor per 7m und 1 KE), Jacie Spanheimer (2 KE), Marie Meurer (1 Tor), Anna Dupuis, Ida Keber, Romy Wehrmann, Annie Schwarz und Mila Halter

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

16.01.2023

Sonntag, 15.01.2023 - weibliche Jugend A / wU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach wird Dritter in Rheinland – Pfalz / Saar

Einen respektablen dritten Platz belegte die weibliche Jugend A /wU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag beim Endrunden – Spieltag in der BIZ Halle Worms.

Bereits in der ersten Partie gegen den vermeintlichen Titelfavoriten Dürkheimer HC lag Spannung in der Luft. Die Pfälzerinnen führten zur Halbzeit klar mit 2:0 und konnten anschließend sogar auf 3:0 davonziehen. Constanze Dreyse nach einer Strafecke und Lena Herrmann brachten den VfL bis auf ein Tor heran. Letztendlich war dies aber auch das Endergebnis. Damit war nach den vorherigen Resultaten klar, dass es für den VfL Nachwuchs mit einer Endspielteilnahme diesmal nicht reichen sollte. Das Gruppenspiel gegen den TSV Schott Mainz und die folgende Partie – ebenfalls gegen das Team aus der Landeshauptstadt – wurde in eine Paarung im Spiel um Platz drei zusammengepackt. Hier hatte der VfL 1848 Bad Kreuznach das bessere Ende für sich. Nelli Emmerich war es, die nach einer Ecke den knappen aber verdienten 1:0 Treffer für den VfL erzielte.

Für VfL Trainer Alex Dehmer verlief der Spieltag auf Augenhöhe: „lediglich in der ersten Hälfte gegen Bad Dürkheim schienen meine Mädels nicht ganz wach zu sein. In der zweiten Halbzeit hätten wir die Begegnung auch drehen, oder zumindest ein Remis erreichen können. Der abschließende Sieg gegen den TSV Schott Mainz war verdient. Wir sind heute mit dem jüngsten Jahrgang angetreten, hatten leider einige Verletzte und sind daher mit dem Endergebnis zufrieden.“

Den RPS Meistertitel sicherte sich der Dürkheimer HC, der im Finale den Nachbarn TG Frankenthal bezwang.

 

HWH / 15.01.2023

16.03.2023

Knaben B Oberliga VfL 1848 Bad Kreuznach

Am letzten Sonntag spielten die Knaben B des VfL 1848 Bad Kreuznach die Gruppenrückspiele in der heimischen Jakob-Kiefer-Halle! Dieses Mal stand Trainer Thorsten Ackermann der komplette Kader zur Verfügung! Im ersten Spiel wurde SV Gau-Algesheim hochverdient mit 10:1 besiegt! RW Koblenz war im zweiten Spiel ebenfalls chancenlos - 8:0 hieß es am Ende! Das 7:1 gegen TV Alzey bedeutet nach der Gruppenphase eine makellose Bilanz von 6 Siegen und einem überragenden Torverhältnis von 38:3 😀🏑 Trainer Thorsten Ackermann war selbstverständlich hochzufrieden!

 

Es spielten:

Artöm und Nikita Hammer, Levin Becker, Henri Miczka, Moris Kurz, Etienne Cheylus, Ron Bahmann, Jonathan Schader, Moritz Möller und Ryan Thierbach

 

Am 5.2. findet in der Rösohalle die Zwischenrunde statt!

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

16.01.2023

Hockeyknaben A VfL 1848 Bad Kreuznach

In der gestrigen Zwischenrunde qualifizierten sich die Knaben A von Trainer Thorsten Ackermann für das Halbfinale um die RPS Meisterschaft am 28.1. in Frankenthal 🏑

Gegen die Regionalligareserve vom TSV Schott Mainz wurden in der heimischen Jahnhalle die zahlreichen Chancen leider nicht genutzt, Emil Becker gelang Mitte der zweiten Halbzeit mit der Rückhand immerhin der hochverdiente Ausgleichstreffer zum 1:1! Im Rheinhessenderby gegen TV Alzey musste zum Weiterkommen ein Sieg mit mindestens 7 Toren Unterschied her! Die Jungs kombinierten stark und erspielten sich zahlreiche Chancen, belohnten sich aber erst kurz vor der Pause und führten 3:0! In der zweiten Halbzeit rollte ein Angriff nach dem anderen aufs Alzeyer Tor und schlussendlich 7:0 und Punktlandung 👏🏑 Trainer Thorsten Ackermann war sichtlich stolz. Im Halbfinale geht es gegen den Topfavoriten und Feldmeister HC BW Speyer💪

 

Es spielten:

Fridolin Anders, Cosmo Frieß, Anton Ackermann (1 Tor), Vincent Vo (1 Tor), Moris Kurz, Moritz Maurer (1 Tor), Felix Christ (1 Tor), Ron Bahmann (1 Tor), Levin Becker, Nikita Hammer, Emil Becker (3 Tore) und Henri Miczka

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL Bad Kreuznach

0179/1351191

 

P.S. Foto Inge Miczka www.miczka.net

16.01.2023

VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren

Der Aufsteiger sorgt weiter für Furore! Spielertrainer und Rückhalt Thorsten Ackermann war mit dem gestrigen „Auswärtsspieltag“ beim KHC in der Rösohalle hochzufrieden! Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer TV Alzey II spielten die Männer hochkonzentriert und gewannen mit 8:3 (4:0)! Das Kuriose - ohne Strafecke wurden alle Tore - zum Teil toll herausgespielt- aus dem Feld von vielen unterschiedlichen Torschützen erzielt!

Das anschließende Derby gegen KHC II fand vor ansprechender Kulisse inkl. toller Stimmung statt! Gegen einen starken Gastgeber war es Mitte der ersten Halbzeit Timo Dehmer vorbehalten den Führungstreffer zu erzielen! Es war ein intensives und spannendes Spiel! Der starke Torhüter Thorsten Ackermann konnte nur durch eine Strafecke von Gintzel bezwungen werden! Martin Lipp, Marc Prinz und Leo Stomeo bildeten gemeinsam mit Ihm einen Abwehrriegel! Fünf Minuten vor Schluss jagte Torjäger Mike Göring die einzige Strafecke gekonnt zum 2:1 Endstand knallhart exakt in den Winkel!

Nach der spannenden Schlussphase war der Jubel auf der blau-weißen VfL Seite natürlich riesig 🏑💪 Am Fastnachtssonntag findet in Kaiserslautern der vorletzte Spieltag statt!

 

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Martín Lipp, Marc Prinz, Niklas Leibrock, Mike Göring, Timo Dehmer, Martín Müller, Leonardo Stomeo, Freddy Jost, Michael Göring

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

15.01.2023

Samstag, 14.01.2023 - Drei Spiele – drei Siege. Mädchen A 1 / wU 14 überzeugen in Frankenthal und erreichen das Oberliga Halbfinale

Die beiden VfL Trainer Stefanie Hetzel und Georg Schmidt waren zufrieden. Beim dritten Oberliga Spieltag in Frankenthal überzeugten die VfL Mädels und erreichten als Tabellenzweiter das Halbfinale um die RPS Landesmeisterschaft. Zunächst gab es einen knappen 1:0 (Hz.: 0:0) Sieg gegen den HC BW Speyer zu bejubeln. Den Siegtreffer erzielte Anna Wöhrle. Auch gegen die TSG Heidesheim war es die stark aufspielende Anna Wöhrle, die zunächst zum 1:0 für die VfL Mädels traf. Gegen das Team aus Rheinhessen gab es für den VfL letztendlich einen eindeutigen 10:0 (Hz. 5:0) Sieg zu feiern. Auch gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TG Frankenthal zeigte sich der VfL von seiner besten Seite und schockte den ambitionierten Gastgeber. Nach einer zwischenzeitlichen 1:0 Führung lag der VfL anschließend mit 1:2 im Rückstand, konnte aber Dank zwei weitere Tore von Geraldine Müller und Johanna Fluhr einen verdienten 3:2 (Hz.: 1:2) Erfolg über die Pfälzerinnen erzielen. Johanna Fluhr war an diesem Tag mit fünf Treffern die beste VfL Torschützin.

Trainer Georg Schmidt meinte anschließend: „das war Hockey mit Leidenschaft. Die Einstellung und kämpferische Leistung der Mädels hat heute gestimmt. Das Ganze war wichtig für die Laune!“

Die Oberliga Mädchen des VfL belegten damit in der Endabrechnung Rang drei. Das bedeutet im Halbfinale trifft man wiederum auf die TG Frankenthal. Die finalen Begegnungen werden am Samstag, 28.01.2023 ausgetragen.

 

Die Mädchen A 1 / wU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten in der Halle „Am Kanal“ mit:

Anna Wöhrle (3 x Tore), Lilly Warkus (1 x Tor), Sophia Becker (2 x Tore), Clara Ferretti, Geraldine Müller (1 x Tor), Hanna Liepe, Johanna Fluhr (5 x Tore), Eleni Frohn (1 x Tor), Stella Korrell (1 x Tor), Sina Wand und Torhüterin Frieda Kaul.

 

VfL Trainer: Stefanie Hetzel und Georg Schmidt

 

HWH / 14.01.2023

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

11.01.2023

Entscheidende Spiele für VfL Hockey – Nachwuchs

Für die Hockey Mädchen und Knaben A / U 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach geht es am Wochenende um die Wurst!

Die Mädchen A 1 / wU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach müssen dabei am Samstag bei der TG Frankenthal antreten. In der dortigen Halle „Am Kanal“ trifft man um 10.05 Uhr auf den HC BW Speyer, um 11.50 Uhr auf die TSG Heidesheim und um 13 Uhr auf den vermeintlichen Titelfavoriten und Gastgeber TG Frankenthal. Für das junge VfL Team um die beiden Trainer Stefanie Hetzel und Slawomir Sznurczak gilt es möglichst Anschluss zu halten an die oberen Tabellenränge, will man das Oberliga - Halbfinale am 28.01.2023 erreichen. Dafür sollten die Spiele in der Pfalz erfolgreich gestaltet werden!

Auch für die Oberliga Knaben A 1 / mU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach steht am Wochenende einiges auf dem Spiel. Die ambitionierten VfL Knaben um Trainer Thorsten Ackermann genießen dabei Heimrecht und spielen am Samstag ab 9.30 Uhr in heimischer VfL Jahnhalle. Die Gegner heißen TSV Schott Mainz (9.30 Uhr) und TV Alzey (13 Uhr). Auch hier sind die weiterführenden Begegnungen für den Samstag 28.01.2023 vorgesehen und dieses Ziel wollen die „Ackermannjungs“ unbedingt erreichen.

Für die weibliche Jugend A / wU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach steht am Sonntag 15.01.2023 der zweite Oberliga - Spieltag und zugleich die RPS Endrunde an. Gespielt wird dabei in der BIZ Halle bei der TG Worms. Auf die VfL Mädels um Trainer Alex Dehmer warten dabei zwei äußerst schwierige Gegner. Um 12 Uhr trifft man auf den Dürkheimer HC und um 13.20 Uhr auf den TSV Schott Mainz. „Ich bin mir sicher, beide Gegner werden mit offenem Visier gegen uns antreten“ meint Dehmer. Mal schauen wer am Ende die Nase vorne hat.

 

2. Hallen - Verbandsliga Lokalderby für die VfL Herren

Auch die VfL Hockey Herren sind am Samstag im Einsatz. In der IGS / RÖSE Halle ist diesmal der KHC Gastgeber. Für die VfL Herren um Spielertrainer Thorsten Ackermann gilt es die gute Tabellensituation (momentan Rang 2) zu verteidigen. Es warten jedoch richtige Brocken auf den VfL. Um 15 Uhr spielt man zunächst gegen den Tabellenführer TV Alzey 2 und um 16.40 Uhr wartet im stets brisanten Lokalderby der Kreuznacher HC 2 auf den VfL 1848 Bad Kreuznach.

HWH / 10.01.2023

10.01.2023

Mädchen und Knaben D am Wochenende

Knaben D / mU8 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten in der Jakob – Kiefer Halle.

Am Sonntag 08.01.2023 von 14 bis 18 Uhr richtete der VfL 1848 Bad  Kreuznach in heimischer Jakob – Kiefer Halle einen Spieltag der Knaben D / mU 8 aus. Insgesamt hatten die VfL Jungs drei Spiele auszutragen.

Die Resultate des VfL 1848 Bad Kreuznach Knaben D / mU 8:

·       Dürkheimer HC - 1:1

·       SV Gau – Algesheim - 4:7

·       HC Blau Weiß Speyer - 2:4

Die Tore für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Jonathan Hesse (5 x) Arian Velten (1 x), Venci Yanev (1 x)

 

Mädchen D / wU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach erfolgreich in Mayen

Eine weite Anreise hatten diesmal die Mädchen D / wU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach zu bestreiten. Sie mussten am Sonntag zum HC GW Mayen in die Eifel. Der VfL konnte dabei zwei Mannschaften stellen und erzielte gute Ergebnisse. Die Treffer für den VfL verteilten sich auf die gesamte Mannschaft.

Die Resultate des VfL 1848 Bad Kreuznach Mädchen D 1 / wU 8:

·       TSG Kaiserslautern 1 - 7:0

·       SV Gau – Algesheim 1 - 1:4

·       TSG Kaiserslautern 2 - 4:1

Die Resultate des VfL 1848 Bad Kreuznach Mädchen D 2 / wU 8:

·       HC GW Mayen - 4:1

·       SV Gau – Algesheim - 1:8

·       TSG Kaiserslautern 2 - 4:1

09.01.2023

08.01.2023 - 34 Tore bedeuten Teilnahme an der RPS Endrunde! Überzeugender Auftritt der weiblichen VfL Hockeyjugend. Bäder, Dreyse und Bretz treffen je 8 x!

Ihrer Favoritenrolle absolut gerecht wurde die weibliche Hockey Jugend B 1 / wU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Oberliga - Heimspieltag am Sonntag in heimischer IGS / RÖSO Halle. Mit vier – teils deutlichen Siegen – qualifizierte man sich für die Endrunde, die in 2 Wochen am Sonntag 22.01.2023 stattfinden wird.

In der ersten Zwischenrunden Partie standen sich dabei der VfL 1848 Bad Kreuznach 1 und der VfL Bad Kreuznach 2 gegenüber. VfL 2 versteckte sich dabei keinesfalls und zeigte trotz der 0:3 Niederlage eine sehr ansprechende Leistung. VfL 1 bezwang anschließend die TG Frankenthal 2 mit 7:1 Toren. Im Duell gegen den rheinhessischen Nachbarn TV Alzey gelang sogar ein 14:1 Sieg. Und auch der TSV Schott Mainz wurde geschlagen. Mit einem klaren 10:0 Sieg gegen die Mannschaft aus der Landeshauptstadt, verteidigte die Mannschaft um die beiden VfL Trainer Kerstin Dreyse und Alex Dehmer souverän die Tabellenführung und freut sich nun auf die weiterführenden Begegnungen.

Auch die Mädels des VfL 1848 Bad Kreuznach 2 verkauften sich bestens. Nach dem 0:3 gegen VfL 1 gewann der VfL 2 knapp mit 2:1 gegen den TV Alzey. Die Begegnung gegen die TG Frankenthal 2 verlor man mit 0:2. Viel umjubelt wurde die letzte Paarung gegen den TSV Schott Mainz. Nach einem zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand gewann der VfL 2 am Ende verdient mit 3:2 Toren.

Trainer Alex Dehmer war nach dem Oberliga - Heimspieltag sehr von seinen Mädels angetan. „Unsere Vorbereitung beim Einladungsturnier des Klipper THC Hamburg hat sich heute bezahlt gemacht. Besonders VfL 2 hat mich begeistert und sich dabei von ihrer besten Seite gezeigt!“

 

Die weibliche Jugend / wU 16 des VfL Bad Kreuznach 1 spielte mit: TW Lina Dietrich, Luise Jansen, Claire Jansen, Constanze Dreyse, Hannah Kopsch, Luise Dreyse, Luisa Bäder, Mina Bretz, Lilly Ferretti und Lena Herrmann.

 

Die weibliche Jugend / wU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach 2 spielte mit: TW Julia Butter, Ida Grünewald, Cindy Borges, Jule Wolf, Leni Wenk, Nelli Emmerich, Fina Butter und Stella Korrell.

 

Die Tore für die beiden weiblichen Oberliga Jugend B / wU 16 Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

Luisa Bäder (8 x), Constanze Dreyse (8 x), Mina Bretz (8 x), Lena Herrmann (3 x), Luise Jansen (3 x), Jule Wolf (2 x), Leni Wenk (2 x), Lilly Ferretti (2 x), Sina Wand (1 x), Claire Jansen (1 x) Hannah Kopsch (1 x)

 

HWH / 08.01.2023

09.01.2023

05. + 06.01.2023 in der Speicherstadt - VfL Hockey Nachwuchs zu Gast in Hamburg

Die weibliche Jugend B  / wU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach testete zum Jahresanfang ihre Form über zwei Tage beim Einladungsturnier des Klipper THC Hamburg. Der VfL Nachwuchs war dabei mit insgesamt 18 Mädels in der Hansestadt und traf dort auf äußerst spielstarke Gegner. Für das VfL Trainerduo Alex Dehmer und Georg Schmidt ging es vorrangig darum die Form für die anstehenden Endrundenspiele um die RPS Landesmeisterschaft zu kontrollieren. Dabei wurden etliche taktische Varianten ausprobiert – die Ergebnisse waren für die Übungsleiter mehr oder weniger zweitrangig, waren zumeist auf Augenhöhe und konnten sich trotz renommierter Konkurrenz durchaus sehen lassen. Ein besonderes Lob galt den rührigen Veranstaltern für ein bestens organisiertes Hockeyevent.

Die weibliche Jugend B / wU 16 des  VfL 1848 Bad Kreuznach spielte gegen:

·       Club a.d. Alster Hamburg - 0:1

·       Klipper THC Hamburg - 1:1 / 1:3

·       ESV München 2 - 2:1 / 1:2

·       ESV München 1 - 2:1 / 0:4

·       DSC 99 Düsseldorf - 1:5

In der Endtabelle erreichten die VfL Mädels den fünften Rang.

 

HWH / 08.01.2023

03.01.2023

Neues Jahr – neues Glück? VfL 1 und VfL 2 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielen bei der weiblichen Jugend B / wU 16 gegeneinander. Vorher geht es zu einem Einladungsturnier nach Hamburg!

Direkt nach den Feiertagen geht es beim ambitionierten VfL Hockey Nachwuchs mit den Oberliga Meisterschaftsspielen und guten Vorsätzen für das neue Jahr weiter.

Am Sonntag 08.01.2023 ist man ab 10 Uhr in der Altersklasse weibliche Jugend B / wU16 in heimischer IGS / RÖSO Halle Gastgeber. Insgesamt werden an diesem Tag 10 Spiele ausgetragen, 7mal ist dabei der Gastgeber am Start. Gleich zu Beginn spielt der Tabellenführer der Oberliga Gruppe 1 (= VfL 1848 Bad Kreuznach 1) gegen den Tabellenzweiten der Gruppe 2 (VfL 1848 Bad Kreuznach 2). Mal schauen wer nach dem Jahreswechsel die besseren Karten hat und die Auftaktpartie für sich entscheidet. Vor Ort sind an diesem Tag neben den beiden VfL Mannschaften noch der TSV Schott Mainz, TV Alzey und TG Frankenthal 2. Für alle Teams geht es darum sich für die Oberliga Endrunde zu qualifizieren. Lediglich die ersten Beiden der Gruppe 3 qualifizieren sich dafür und treffen bei der Finalrunde am Sonntag 22.01.2023 auf den Tabellenersten und Zweiten der Gruppe 4. Zweite Mannschaften sind bei der Endrunde nicht zugelassen. Trotzdem - Spannung pur ist sicherlich garantiert!

Bereits am Mittwoch dieser Woche geht es für den VfL Nachwuchs (WJB / wU 16) nach Hamburg. In der Hansestadt spielt man am 05. + 06.01.2023 ein Einladungsturnier beim Klipper THC Hamburg. Die beiden VfL Trainer Georg Schmidt und Alex Dehmer werden dort mit ihrer Mannschaft die ein oder andere taktische Variante ausprobieren – dies alles in Vorbereitung auf die bevorstehende Endrunde des Hockeyverband Rheinland – Pfalz / Saar.

 

Mädchen B 1 / wU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach auswärts in Speyer

Auch die Oberliga Mädchen B 1 / wU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach wollen ihre gute Form aus den vergangenen Wochen und Monaten bestätigen. Als aktueller Tabellenzweiter fährt das junge VfL Team um Trainer Thorsten Ackermann am Sonntag nach Speyer und trifft in der dortigen Halle Nord ab 11.30 Uhr auf spielstarke Gegner, wie z.B. die TG Worms 1, Kreuznacher HC 1, TFC Ludwigshafen 1 und den souveränen Tabellenführer und Gastgeber HC BW Speyer 1. Die weiterführenden Spiele werden dann am Sonntag 05.02.2023 ausgetragen. Mal schauen wo die Reise für den hoffnungsvollen VfL Nachwuchs in dieser Hallenrunde hingeht.

 

Knaben B 1 / mU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach Gastgeber in der Jakob – Kiefer Halle

Die Knaben B 1 / mU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach blicken äußerst positiv auf das abgelaufene Jahr zurück, spielen bis dato eine tadellose RPS Hallenrunde und sind bislang ungeschlagen. Dies gilt es am Sonntag beim Oberliga Heimspieltag in der Bad Kreuznacher Jakob – Kiefer Halle zu bestätigen. Um 9.30 Uhr geht es zunächst gegen die SV Gau – Algesheim, um 11.20 Uhr gegen HC RW Koblenz und um 12.40 Uhr gegen den rheinhessischen Nachbarn TV Alzey. Die Zwischenrunde ist für den Sonntag 05.02.2023 vorgesehen.

 

Knaben D / mU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach ebenfalls in der Jakob – Kiefer Halle

Direkt nach den Knaben B /mU 12 sind am Sonntag die jüngeren Jahrgänge der KD / mU 8 am Start. Ab 14 Uhr treffen die VfL Jungs mit zwei Mannschaften ebenfalls in der Jakob – Kiefer Halle auf die Vertretungen des Dürkheimer HC 1, TSG Kaiserslautern, HC BW Speyer 2, Kreuznacher HC 2 und SV Gau – Algesheim.

 

Mädchen D / wU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielen in Mayen

Eine weitere Anreise haben am Sonntag die beiden Mädchen D / wU 8 Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach. Diesmal geht es zum HC GW Mayen. In der Realschulhalle spielt man ab 10.30 Uhr gegen den Gastgeber HC GW Mayen, TSG Kaiserslautern 1 und 2, PST Trier und TSG Heidesheim.

 

HWH / 03.01.2023

Dezember 2022

26.12.2022

Tradition verpflichtet! VfL Hockeyfreunde besuchen Bad Kreuznacher Friedhof und erinnern an verstorbene Mitglieder

Zum „Saisonabschluss 2022“ nahm die Hockeyabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach noch einen wichtigen Termin wahr.

Traditionell wird am 2. Weihnachtsfeiertag stets der verstorbenen Hockeyfreunde gedacht. 1962 ist dieser schöne Brauch nach dem Tod zweier ehemaliger VfL Hockeyspieler entstanden und es hat sich über all die Jahre etabliert, am Weihnachtsfest auf den Bad Kreuznacher Friedhof zu gehen und an den Gräbern der Vereinsmitglieder Blumen niederzulegen. Hilmar Schäfer (1960) und Walter Gottwald (1962), die beide aktiv in der Mannschaft des VfL 1848 Bad Kreuznach mitgespielt hatten, wurden durch tragische Verkehrsunfälle aus dem vollen Leben gerissen.

So pilgerten auch in diesem Jahr am Montag, 26.12.2022 ab 10 Uhr einige VfL Freunde zu den Grabstätten auf dem hiesigen Friedhof. Leider hatten wir nicht das beste Wetter erwischt. Weiterhin fehlten einige Hockeyfreunde krankheitsbedingt.

„Das Ritual ist ein wichtiger und schöner Bestandteil unserer Abteilungsgeschichte und gehört ganz einfach dazu“, meinte VfL Hockeychef Hans – Wilhelm Hetzel, der ebenso wie VfL Präsidentin Heike Bruckner vor Ort war. „Wir wollen in Liebe und Dankbarkeit der Menschen erinnern, die uns im Vereinsleben besonders nahe gestanden haben und sie entsprechend würdigen “, meinte der Ehrenvorsitzende der VfL Hockeyabteilung Horst Schrögel.

VfL Hockey Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel überreichte abschließend den Teilnehmern noch ein kleines Geschenk, verbunden mit den besten Wünschen zu Weihnachten und dem anstehenden Jahreswechsel.

HWH / 26.12.2022

23.12.2022

Weihnachtsfeier der VfL Mädchen A / WU 14 am Donnerstag 22.12.2022 mit Trainerin Stefanie Hetzel

19.12.2022

Sonntag, 18.12.2022 in der Jakob – Kiefer Halle Sieg und Niederlage für die VfL Hockeydamen Vier Wunner Tore! 

Zum Start in die Hallen Verbandsliga gab es am Sonntag für die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach einen deutlichen Sieg und eine knappe Niederlage zu vermelden.

In der ersten Partie gegen TSG Heidesheim war der Gegner aus Rheinhessen mehr oder weniger ohne Chance und lag schon zur Halbzeit mit 0:3 im Rückstand. Das Endergebnis von 10:0 für die VfL Damen unterstreicht die Dominanz in dieser einseitigen Begegnung.

Gegen des wesentlich stärker agierenden Gegner TSV Schott Mainz 2 lag der VfL schon nach wenigen Minuten nach einer Strafecke mit 1:0 in Führung. Finja Wunner traf für den VfL. Nach dem Ausgleich musste eine umstrittene kurze Ecke herhalten, um den folgenden 2:1 Führungstreffer für die „Schottinnen“ zu bringen. Dabei blieb es bis zum Schluss. Die VfL Hockeydamen rangieren aktuell auf Platz zwei der Verbandsliga - Tabelle, direkt hinter dem vermeintlichen Titelaspiranten TSV Schott Mainz 2.

 

Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte am Sonntag, 18.12.2022 in der Jakob – Kiefer Halle mit:

TW Fabienne Streb, Luise Bretz (2 x Tore), Clara Dietrich (1 x Tor), Carla Dietz (1 x Tor), Henriette Dreyse (1 x Tor), Emma Kirsch, Nele Pfadt, Sarah Schulz, Dana Sieber (2 x Tore) und Finja Wunner (4 x Tore).

 

Der nächste Verbandsliga - Spieltag für die VfL Hockeydamen ist für den Sonntag 12.02.2023 terminiert – ausgetragen wird dieser dann bei der TSG Heidesheim.

 

HWH / 18.12.2022

18.12.2022

Starker zweiter Spieltag

Heute spielten die Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach ihren zweiten Spieltag in der 2. Verbandsliga beim TV Alzey!

Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer aus Grünstadt zeigten die Männer eine couragierte Leistung und belohnten sich in regelmäßigen Abständen zum letztendlich hochverdienten 7:2 Endstand 👍🏑 Die Abwehr um den starken Rückhalt und Spielertrainer Thorsten Ackermann stand sicher! Marc Prinz, Leo Stomeo oder Martin Lipp setzten die Stürmer immer wieder gekonnt in Szene! Torjäger Mike Göring per Strafeckenknaller eröffnete im ersten Spiel den Torreigen - es sollten in beiden Spielen 9 weitere Tore folgen- und Niklas Leibrock erhöhte auf 2:0! Im zweiten Spiel gegen TSG Kaiserslautern II war das Ziel nach dem Remis am ersten Spieltag ein Dreier - was mit dem 9:3 auch gelang💪 Auch bei Timo Dehmer platzte heute der Tor-Knoten - in beiden Spielen gelangen ihm insgesamt 5 Tore - teilweise toll herausgespielt und schön vollendet! Mitch Göring bereitete den letzten Treffer per Doppelpass mustergültig vor👏

Trainer Ackermann war sehr zufrieden und freute sich über die zwei Siege!

Nach den Feiertagen findet Mitte Januar der nächste Spieltag beim KHC statt!

 

Thorsten Ackermann, Martín Lipp, Marc Prinz, Leonardo Stomeo, Niklas Leibrock (1 Tor), Mike Göring (10 Tore), Timo Dehmer (5 Tore), Michael Göring

 

Viele Grüße und schöne Feiertage

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

18.12.2022

Samstag, 17.12.2022 ab 11 Uhr auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt. Plätzchen Verkauf der VfL Hockeyabteilung

Bei klirrender Kälte (ca. Minus 7 Grad) verkaufte die VfL Hockeyabteilung am Samstag vor dem Weihnachtsfest etliche Tüten Plätzchen etc.

Frank Ulrich hatte ruck / zuck in der Fußgängerzone am Kornmarkt einen kleinen, aber feinen Verkaufsstand aufgestellt, anschließend sorgten einige VfL Hockeymädels und Eltern für einen reibungslosen Verkauf.

VfL Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel zeigte sich begeistert: „toll das sich einige Hockeyfreunde trotz bitterer Kälte bereit erklärt haben, die Adventsplätzchen zu verkaufen. Die Resonanz war super, am Ende waren fast alle Leckereien verkauft. Vielen Dank an Käufer, Spender und Helfer“.

Auch Dr. Helmut Martin (Mitglied des Rheinland – pfälzischen Landtag) war vor Ort und nahm einige Süßigkeiten mit nach Hause.

Der Erlös kommt dem Förderverein der VfL Hockeyabteilung zugute.

 

HWH / 17.12.2022

18.12.2022

Samstag, 17.12.2022, Otto – Schott Halle Mainz. Schützenfest für VfL Hockey Mädels

Beim Auswärtsspieltag der Mädchen C / wU 10 am Samstag in Mainz gab es ausschließlich deutliche Siege für die jungen Bad Kreuznacherinnen zu bejubeln.

 

Die Resultate der VfL Hockey MC / wU 10:

VfL – TSV Schott Mainz 2 - 4:0

VfL – TSV Schott Mainz 1 - 6:2

VfL – SV Gau Algesheim - 9:0

 

Die Treffer für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

Annie Schwarz (11 x), Romy Wehrmann (9 x) und Mila Wilhelm (9 x). Erstmals war beim VfL 1848 Bad Kreuznach auch Neuzugang Elena Schmidt dabei. Als Trainer fungierte vertretungsweise Slawomir Sznurczak. Er vertrat erfolgreich den erkrankten Alex Dehmer.

Der nächste Spieltag der MC / wU 10 ist für den 21.01.2023 terminiert.

 

HWH / 17.12.2022

13.12.2022

VfL Hockey – Nachwuchs am Wochenende

Für die Mädchen C / WU10 des VfL 1848 Bad Kreuznach geht’s es am Samstag nach Mainz. In der dortigen Otto – Schott Halle spielen die Mädels um Trainer Alex Dehmer ab 13 Uhr gegen den Gastgeber TSV Schott Mainz und den SV Gau – Algesheim.

Ebenfalls am Samstag im Einsatz sind die Knaben C / MU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach. In der Alzeyer Gustav – Heinemann Halle spielt man um 10 Uhr gegen den TV Alzey, anschließend gegen TSV Schott Mainz und TSG Heidesheim.

 

HWH / 13.12.2022

13.12.2022

Saisonauftakt für VfL Hockeydamen in Bad Kreuznach, Herren auswärts in Alzey

Die Hockeydamen des VfL 1848 Bad Kreuznach starten am Sonntag in heimischer Jakob – Kiefer Halle in die 2. Verbandsliga - Hallenrunde.

Um 11 Uhr geht es dabei gegen die TSG Heidesheim, um 13.50 Uhr wartet der TSV Schott Mainz 2 auf die VfL Damen. Für VfL Trainer Alex Dehmer sind dies die vermeintlichen Favoriten in einer starken Fünfergruppe. Vor Ort ist auch noch der HC BW Speyer. Die TG Worms ist an diesem Wochenende spielfrei. Für den Gastgeber geht es beim Heimspieltag darum, die gute Form aus der Feldrunde auch in der Halle zu bestätigen.

Die VfL Hockeyherren haben am Sonntag ihren zweiten Verbandsliga Hallenspieltag und treten in der Gustav – Heinemann Halle beim TV Alzey an. Um 11.50 Uhr heißt der Gegner Tabellenführer VfR Grünstadt, um 14.20 Uhr trifft das Team um Spielertrainer Thorsten Ackermann auf die TSG Kaiserslautern 2. Auch hier hat man gegen harte Brocken zu bestehen und hofft auf das ein oder andere Pünktchen.

 

HWH / 13.12.2022

13.12.2022

Länderpokal Halle. Drei VfL Hockeytalente in München

Mina Bretz, Lina Dietrich und Zennur Wand - alle vom VfL 1848 Bad Kreuznach - werden am Wochenende am Berlin – Pokal in München teilnehmen.

Der Berlin – Pokal ist das Jugendländerpokalturnier der Hockey Mädchen Altersklasse U15 im Hallenhockey und stellt einen der letzten Schritte der Nachwuchsförderung auf Landesverbandsebene dar. Die Bedeutung des Turniers ist durch die Tatsache, dass es sich um eine der entscheidenden Sichtungen für die U16 Nationalmannschaft handelt, wohl eines der wichtigsten Jugendturniere im deutschen Hockey.

Nach zwei Jahren Pause wird der Länderpokal in diesem Jahr am Samstag / Sonntag 17. und 18.12. vom Bayerischen Hockey – Verband ausgerichtet. 2022 nehmen 12 Auswahlteams an den Turnieren der WU16 und MU16 (jeweils ohne den älteren Jahrgang) teil.

RPS Landestrainerin Claudia Krafczyck hat insgesamt 12 Auswahlspielerinnen für die Spiele in der Sportschule Oberhaching nominiert. Die Rheinland – Pfalz / Saar Auswahl WU16 trifft in den Gruppenspielen am Samstag zunächst auf die Vertretungen aus Hamburg (12 Uhr), Gastgeber Bayern (14 Uhr) und Baden – Württemberg (17.20 Uhr). Die weiterführenden Paarungen folgen am Sonntag ab 9.10 Uhr.

 

HWH / 13.12.2022

12.12.2022

Dritter Advent = Sonntag, 11.12.2022 Verbandsliga Spieltag - Mädchen B2 / WU12 –in Ingelheim. Gastgeber: TSG Heidesheim

VfL Trainer Slawomir Sznurczak zeigte sich zufrieden. Beim Spieltag der TSG Heidesheim (Spielort: IGS Halle Ingelheim – West) startete sein Team am Sonntag in die RPS Verbandsligarunde. Es gab dabei jeweils einen Sieg, eine Niederlage und ein Remis für das junge Hockey – Nachwuchsteam des VfL 1848 Bad Kreuznach.

Zum Auftakt gab es im Lokalderby einen souveränen 2:0 Sieg gegen den Kreuznacher HC, der leicht hätte höher ausfallen können. Gute Leistungen zeigte man auch gegen Gastgeber TSG Heidesheim, musste dabei aber zwei Strafecken kassieren und verlor somit mit 0:2. In der abschließenden Partie gegen den SV Gau – Algesheim war der VfL 1848 ebenfalls die bessere Mannschaft. Es reichte allerdings nur zu einem 1:1.

 

Die VfL Torschützen / Mädchen B 2 / WU 12:

je 1 x Anna Kaffine, Ronja Kirsch und Nehle Meiser.

 

Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte mit:

Sophia Christ, Milena Schader, Miriam Maurer, Anna Schleich, Nia Nieminarz, Johanna Weimann, Nehle Meiser, Ronja Kirsch, Anna Kaffine und die beiden VfL Torleute: Mathilda Gräbsch, Käthe Kaul / Trainer: Slawomir Sznurczak.

 

Der nächste RPS Verbandsliga Spieltag der Mädchen B2 / WU12 ist für den Sonntag, 29.01.2023 in Bad Kreuznach / IGS Halle angesetzt.

 

HWH / 11.12.2022

11.12.2022

Samstag 10.12.2022 - ein gut besuchter Weihnachtsmarkt am Vereinsheim im Salinental. VfL Tennis- und Hockeyfreunde zeigen sich begeistert! Vielen Dank an die fleißigen Helfer und Förderer

Bilder vom Weihnachtsmarkt am 10.12.2022. Weitere Fotos folgen.

11.12.2022

Montag 26.12.2022 ab 10 Uhr - VfL Sportkameraden die Ehre erweisen. 2. Weihnachtsfeiertag: Hockeyabteilung mit traditionellem Friedhofsgang

Wie in jedem Jahr geht’s auch diesmal wieder am zweiten Weihnachtsfeiertag für die VfL Hockeyfreunde auf den städtischen Friedhof. Am Montag 26.12.2022 ab 10 Uhr trifft man sich am Haupteingang in der Mannheimer Straße, um anschließend an über 20 Gräbern und Urnen verstorbener Sportkameraden*innen Blumengestecke niederzulegen. Bereits 1962 ist diese schöne Tradition nach dem Tod zweier ehemaliger VfL Hockeyspieler entstanden. Alle VfL Hockeymitglieder und Freunde der Abteilung sind eingeladen, an diesem althergebrachten Besuch teilzunehmen.

HWH / 10.12.2022

07.12.2022

VfL Hockey – Nachwuchs auswärts!

Am Wochenende haben einige Hockey – Nachwuchs Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach jeweils Auswärtsspiele zu bestreiten.

 

Für die Mädchen A 2 / WU 14 des VfL geht es dabei zum Verbandsliga – Spieltag in die Mikadohalle nach Idar – Oberstein. Die Gegner sind am Samstag ab 10.35 Uhr der 1. FC Kaiserslautern, um 11.45 Uhr TSV Schott Mainz 2 und um 14.05 Uhr der Kreuznacher HC.

 

Für die Mädchen B 2 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach beginnt am Sonntag die Hallen Verbandsligarunde mit einem Auswärts Spieltag bei der TSG Heidesheim. Für den VfL Nachwuchs sind folgende Begegnungen terminiert: 10.30 Uhr Kreuznacher HC 2, 11.50 Uhr TSG Heidesheim 2 und um 12.40 Uhr SV Gau Algesheim.

 

Für die Knaben A 2 des VfL 1848 Bad Kreuznach geht es am Samstag nach Koblenz Metternich in die Pollenfeldhalle. Die Gegner heißen ab 10 Uhr Gastgeber HC RW Koblenz, 11.35 Uhr TG Worms und 13.10 Uhr TSG Heidesheim 2.

 

Die SG VfL / SC Idar Oberstein hat in der Altersklasse Knaben B 2 / MU 12 in Worms den ersten Verbandsliga Spieltag. Hier spielt man um 10.30 Uhr gegen den HC GW Mayen, um 11.20 Uhr gegen TSG Heidsheim 2 und um13.10 Uhr gegen TG Worms 2.

 

HWH / 07.12.2022

07.12.2022

Nikolaus zu Gast bei den VfL Hockey Mädels

Trainer Thorsten Ackermann hatte wie gewohnt das Ganze wieder bestens organisiert. Und so freuten sich nicht nur die Verantwortlichen der rührigen VfL Hockeyabteilung, sondern auch die Mädchen B / WU 12, bei denen St. Nikolaus vor wenigen Tagen während einer Trainingseinheit halt machte.

In der Bad Kreuznacher RÖSO Halle war abermals Hajo Hartkopf von der Kolpingfamilie zu Gast. Für die zahlreich anwesenden VfL Hockeytalente bedeutete dies viel Frohsinn bei einer stimmungsvollen Atmosphäre. Ein kleines Lied zur Begrüßung und einige Gedichte wurden vorgetragen, bevor der heilige Mann etliche Präsente zusammen mit Trainer Ackermann an die Kids verteilte. Natürlich wusste der Nikolaus bei der Bescherung auch zu jeder Spielerin etwas zu berichten, was bei allen für viel Begeisterung sorgte.

VfL Co – Trainer Slawomir Sznurczak brachte es abschließend auf den Punkt. St. Nikolaus – alle sind so glücklich, ein schöner Tag!

Jetzt freut sich die gesamte VfL Hockeyfamilie auf den anstehenden Weihnachtsmarkt „come together“, der zusammen mit der Tennisabteilung am Samstag 10.12.2022 ab 14 Uhr am Vereinsheim im Salinental stattfinden wird.

Foto: Nadine Schmidt – Keber

 

HWH / 07.12.2022

Unser Bild zeigt v.l.n.r.:

VfL Trainer Thorsten Ackermann, Nikolaus Hajo Hartkopf

Mädchen B / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach

VfL Co - Trainer Slawomir Sznurczak und VfL Abteilungsvorsitzender Hans - Wilhelm Hetzel

06.12.2022

Auch heute war der Nikolaus zu Gast beim VfL, diesmal in der Jakob Kiefer Halle

06.12.2022

Der Nikolaus war gestern zu Gast bei den Mädchen B / WU 12.

Vielen Dank an Thorsten Ackermann, der das Ganze wie gewohnt wieder bestens organisiert hatte.

HWH/05.12.2022

04.12.2022

Ein Sieg und zwei Niederlagen für die VfL Knaben D / MU 8 beim TFC Ludwigshafen

Die Knaben D / MU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach hatten am Sonntag beim TFC Ludwigshafen anzutreten, gewannen einmal und kassierten zwei Niederlagen, obwohl man durchaus Chancen „zu mehr“ hatte! In der Begegnung gegen den Dürkheimer HC feierten die VfL Jungs zunächst einen deutlichen und verdienten 5:2 Sieg, Anschließend verlor der VfL dann gegen Gastgeber TFC Ludwigshafen (2:4) und TG Frankenthal (3:9). Jonathan Hesse erzielte 8 x Tore für den VfL 1848 Bad Kreuznach, Fynn Benjo und Arian Velten trafen je 1 x. Die beiden VfL Trainer Max Mager und Thomas Meyer zeigten sich trotzdem zufrieden. Jetzt freut man sich beim VfL auf den bevorstehenden Weihnachtsmarkt, der am Samstag 10.12.2022 zusammen mit der Tennisabteilung ab 14 Uhr im Salinental stattfinden wird.

04.12.2022

Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach überzeugen beim Heimspieltag 10 VfLTore durch Emilia Straßer

Auch die Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach waren in der Jakob – Kiefer Halle Gastgeber, allerdings am Sonntag. Obwohl der VfL 1848 Bad Kreuznach insgesamt 11 Mädels krankheitsbedingt ersetzen mußte, konnte VfL Trainer Alex Dehmer trotzdem noch zwei schlagkräftige Mannschaften stellen. Kurzfristig hatten der Kreuznacher HC und TSV Schott Mainz leider abgesagt.

Als VfL Co – Trainer agierten sehr erfolgreich Ida Grünewald und Mina Bretz.

Die Resultate der Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Heimspieltag in der Jakob – Kiefer Halle:

VfL 1 – HC GW Mayen - 9:1 und 6:4

VfL 1 – VfL 2 - 5:3

VfL 2 – HC GW Mayen - 3:3

VfL 1 – HC BW Speyer - 4:1

VfL Trainer Alex Dehmer zeigte sich abschließend sehr zufrieden. „Meine Mädels zeigten teilweise schöne Kombinationen und auch beim Torschießen waren sie stets zur Stelle!“

04.12.2022

Samstag, 03.12.2022 - Zwei Siege, zwei Niederlagen für die MA 1 WU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach

Beim Spieltag in der Jakob – Kiefer Halle war der VfL 1848 Bad Kreuznach bei den Oberliga Mädchen A 1 / WU 14 Gastgeber und hatte dabei selbst vier Spiele auszutragen.

Gegen die TG Worms 1 (1:2) und den TSV Schott Mainz 1 (1:2), wurde jeweils knapp verloren. Siege gab es gegen TSG Heidesheim (6:2) und den HC BW Speyer (3:2).

Die Treffer für die Oberliga Mädchen A 1 / WU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Anna Wöhrle und Finja Butter (je 3 x Tore), Sophia Becker (2 x Tore), Lilly Warkus, Nele Keber und Sina Wand (je 1 x Tor).

Die beiden VfL Trainer Stefanie Hetzel und Georg Schmidt sahen besonders in den Spielen gegen Worms und Mainz mehr Möglichkeiten für einen Sieg. Gegen die Mädels des TSV Schott Mainz tat man sich allerdings schwer, gegen die Wormserinnen war man sogar mit 1:0 in Führung.

Der nächste Spieltag für die Mädchen A 1 / WU 14 findet am Samstag 14.01.2023 bei der TG Frankenthal statt.

04.12.2022

Bilder aus der Weihnachtsbäckerei der VfL Hockeyabteilung


02.12.2022

November 2022

29.11.2022

VfL Hockey Nachwuchs am kommenden Wochenende

Hockey Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach wollen Wiedergutmachung.

Den Start in die Oberliga Hallenrunde hatten sich die Mädchen A1 / WU14 des VfL sicherlich etwas anders vorgestellt. Die ersten drei Spiele in Frankenthal wurden zum Auftakt verloren, jetzt ist Wiedergutmachung angesagt.

In heimischer Jakob – Kiefer Halle treffen die VfL Mädels dabei am Samstag um 10 Uhr auf den TSV Schott Mainz 1, um 11.45 Uhr auf TG Worms 1 und um 14.05 Uhr auf den HC BW Speyer. Zum Abschluss des Spieltages geht es für den VfL um 15.15 Uhr gegen die TSG Heidesheim. Das VfL Trainertrio Georg Schmidt, Stefanie Hetzel und Slawomir Sznurczak hoffen natürlich auf eine Reaktion ihres Teams!

 

Die Knaben A1 / MU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach tragen am Samstag bereits ihren zweiten Oberliga Spieltag aus und reisen dabei in die Andreas Albert Halle nach Frankenthal. Um 11.10 Uhr heißt der Gegner TSG Heidesheim. Um 12.20 Uhr trifft der junge VfL Nachwuchs auf den HC BW Speyer und um 14.05 Uhr auf Gastgeber TG Frankenthal.

 

Ebenfalls in der Jakob – Kiefer Halle spielen am Sonntag die Oberliga Mädchen B1 / WU12. Der VfL 1848 Bad Kreuznach als Gastgeber hat es ab 14 Uhr mit dem Kreuznacher HC 1, HC BW Speyer, TFC Ludwigshafen 1 und der TG Worms zu tun. Mal schauen wie sich das junge Team um Trainer Thorsten Ackermann schlägt – im Feld war man ja unlängst Landesmeister geworden.

 

Am Sonntagvormittag geht es für die VfL Oberliga Knaben B 1 / MU 12 zum Auswärtsspieltag nach Koblenz. In der dortigen Pollenfeldhalle trifft man ab 10 Uhr auf Gastgeber HC RW Koblenz. Anschließend wartet die SV Gau Algesheim und der TV Alzey auf die VfL Jungs.

 

Trainer Alex Dehmer meldet für den Heimspieltag am Sonntag zwei VfL Mädchen D / WU8 Teams. In der Jakob – Kiefer Halle ist man in der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr Ausrichter eines Spieltages. Die VfL Gegner sind HC GW Mayen und TSV Schott Mainz.

 

Auch die VfL Knaben D / MU8 sind mit zwei Mannschaften dabei, müssen aber auswärts zum Spieltag bei der TFC Ludwigshafen antreten. In der Sporthalle Sportzentrum Mundenheim spielt man dabei ab 10 Uhr gegen den Dürkheimer HC, HC GW Mayen, TG Worms, TFC Ludwigshafen und TG Frankenthal.

 

Für die männliche Jugend B / MU16 des VfL 1848 Bad Kreuznach geht es am Sonntag beim Verbandsliga Hallen Saisonauftakt zur TSG Kaiserslautern. Im Sportzentrum Süd trifft man dabei um 10.40 Uhr auf den Kreuznacher HC 2, um 12.40 Uhr auf die SG PST Trier / HTC Neunkirchen, 14.40 Uhr auf den 1. FC Kaiserslautern und um 16 Uhr auf Gastgeber TSG Kaiserslautern 2. Die weiteren Spieltage in dieser Altersklasse sind am 12.02.2023 in Trier und am 15.03.2023 abermals in Kaiserslautern terminiert.

 

HWH / 29.11.2022

28.11.2022

VfL Hockey - Nachwuchs am WE

Mädchen C / WU 10 in der Jahnhalle: 7:0 Sieg für die VfL Mädels im Lokalderby

In heimischer Jahnhalle richtete der VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag 26.11.2022 einen Spieltag der Mädchen C / WU 10 aus. VfL Trainer Alex Dehmer fehlten krankheitsbedingt einige wichtige Akteure, trotzdem konnte er ausschließlich Siege bejubeln und dies ohne Gegentor. Zum Auftakt gelang ein ungefährdeter 3:0 Sieg gegen den HC Blau Weiss Speyer.

Im stets umkämpften Lokalderby gegen den Kreuznacher HC gelang ein auch in der Höhe verdienter 7:0 Sieg.

Auch gegen den rheinhessischen Nachbarn TV Alzey ließ der VfL 1848 Bad Kreuznach nichts anbrennen und konnte die Partie deutlich mit 4:0 für sich entscheiden. Trotzdem war der VfL Trainer nicht ganz so zufrieden – zu viele Torgelegenheiten wurden vergeben!

 

Ergebnisse vom MC / WU 10 Spieltag am Samstag 26.11.2022 in der Jahnhalle:

VfL 1848 Bad Kreuznach – HC Speyer - 3:0

VfL 1848 Bad Kreuznach – Kreuznacher HC - 7:0

VfL 1848 Bad Kreuznach – TV Alzey - 4:0

 

Für die Mädchen C / WU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten:

Philine Christ, Anni Schwarz (7 x), Lisa Kern (1 x), Jule Gondorf, Victoria Hesse (1 x), Mila Wilhelm (5 x), Magdalena Hart, Page Mucha, Jolin Batista Roxo

 

Niederlagen für die VfL Hockeyknaben

Nicht ganz so erfolgreich agierten die Knaben C / MU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag ebenfalls in heimischer Jahnhalle. Lediglich gegen die TG Frankenthal blieb die Begegnung bis zum Schluss spannend. Am Ende verloren die VfL Jungs von Trainer Christian Hauer knapp mit 0:1. Deutlich war es dann gegen TFC Ludwigshafen (0:8) und nochmals gegen die TG Frankenthal (1:5)

 

Ergebnisse vom KC / MU 10 Spieltag am Samstag 26.11.2022 in der Jahnhalle:

VfL 1848 Bad Kreuznach - TG Frankental 1 - 0:1

TFC Ludwigshafen 1 - VfL 1848 Bad Kreuznach - 8:0

TG Frankental 1 – VfL 1848 Bad Kreuznach - 5:1

 

Erster Punktverlust für die WJB 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Heimspieltag in der IGS / RÖSO Halle

VfL Trainer Georg Schmidt zeigte sich zufrieden, auch wenn einige seiner Stammkräfte verletzungsbedingt an diesem Spieltag leider nicht zum Einsatz kamen. Beim Heimspieltag in der IGS / RÖSO Halle waren die ambitionierten VfL Mädels abermals nicht zu bezwingen. Lediglich in der letzten Partie gegen die TG Frankenthal 1 konnte der VfL eine 2:0 Führung nicht über die Runde bringen und musste kurz vor Schluss noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Ansonsten gab es klare Siege für den VfL 1 zu feiern. TG Worms 2 war leider nicht angetreten.

 

Ergebnisse vom weibliche Jugend B 1 / WU 16 Spieltag am Sonntag 27.11.2022 in der IGS / RÖSO Halle:

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – TSV Schott Mainz - 6:0

VfL 1848 Bad Kreuznach – TV Alzey - 1:1

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – TG Worms 2 - 3:0 Wertung, da Absage TGW

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – TG Frankenthal 1 - 2:2

 

Die Tore für die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Constanze Dreyse (5 x), Mina Bretz und Lilly Ferretti (je 3 x), Leni Wenk, Clara Ferretti, Hannah Kopsch und Zennur Wand (je 2 x)

 

Sehr zufrieden zeigte sich VfL Trainer Alex Dehmer mit der Vorstellung der 2. VfL Mannschaft beim Spieltag der weiblichen Jugend B / WU 16 in Worms. „Eine tolle Mannschaftsleistung meiner Mädels, wir haben den vermeintlichen Favoriten das Leben schwer gemacht! Besonders das 2:2 Remis gegen den Tabellenführer TG Worms 1 kann sich sehen lassen.“ Weiterhin gab es einen 2:0 Sieg gegen den Dürkheimer HC zu bejubeln, sowie ein deutliches 3:0 im Stadtderby gegen den Kreuznacher HC. Torlos 0:0 trennte man sich in der Partie gegen die TG Frankenthal 2. Die Tore für die WJB 2 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Claire Jansen, Lena Herrmann und Kati Miczka (je 2 x), sowie Cindy Borges (1 x)

 

Ergebnisse vom weibliche Jugend B 2 / WU 16 Spieltag am Sonntag 27.11.2022 in der BIZ Halle, Worms:

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – TG Frankenthal 2 - 0:0

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – Dürkheimer HC - 2:0

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – TG Worms 1 - 2:2

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – Kreuznacher HC - 3:0

 

Der nächste Oberliga – Spieltag für die beiden Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach in der Altersklasse weibliche Jugend B / WU 16 (= Zwischenrunde), findet am Sonntag 08.01.2023 statt. Der VfL 1 belegt aktuell Platz in der Gruppe eins, VfL 2 steht in der Gruppe 2 auf dem zweiten Platz.

Jetzt freut sich der VfL 1848 Bad Kreuznach auf den 10.12.2022. Dann findet am Vereinsheim im Salinental der Weihnachtsmarkt „come together“ statt, der zusammen mit der Tennisabteilung ausgerichtet wird. Los geht’s ab 14 Uhr.

 

HWH / 27.11.2022

23.11.2022

VfL Gastgeber in heimischer Jahnhalle

In der VfL Jahnhalle ist die Hockeyabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag Gastgeber bei den Mädchen und Knaben C / U 10.

Den Anfang machen zunächst die Knaben / MU 10. Ab 9.30 Uhr treffen die VfL Jungs auf die TG Frankenthal und den TFC Ludwigshafen. Weiterer Teilnehmer an diesem Spieltag ist der HC BW Speyer.

Ab 14 Uhr sind dann die Mädels an der Reihe. VfL Trainer Alex Dehmer trifft dabei mit seiner jungen Mannschaft auf den HC BW Speyer, TV Alzey und den Kreuznacher HC.

Auch am Sonntag 27.11.2022 ist der VfL Gastgeber – diesmal in der IGS / RÖSO Halle und zwar mit der weiblichen Jugend B 1 / WU 16. Der VfL führt bis dato souverän die Oberliga Tabelle an und möchte auch am Sonntag die Position verteidigen. Angesetzt sind die Begegnungen des VfL 1 um 10.30 Uhr gegen TSV Schott Mainz, 12.30 Uhr TV Alzey, 14.30 Uhr gegen TG Worms 2 und 16.30 Uhr gegen TG Frankenthal 1.

Die zweite VfL Mannschaft in der Altersklasse weibliche Jugend B / WU 16 spielt in diesem Jahr ebenfalls in der Oberliga. Am Sonntag hat man auswärts in der BIZ Halle Worms anzutreten. Um 11.20 Uhr trifft man zunächst auf die TG Frankenthal 2, um 12.40 Uhr auf den Dürkheimer HC, um 14 Uhr auf den Gastgeber TG Worms 1 und um 15.20 Uhr wartet der Kreuznacher HC.

 

HWH / 22.11.2022

21.11.2022

Sonntag 20.11.2022. Andreas – Albert Halle Frankenthal. Geglückter Saisonstart für die WJA / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach

Gelungerer Auswärtsauftakt in die RPS Oberliga Hallenrunde – VfL Trainer Georg Schmidt zeigte sich anschließend sehr zufrieden!

Die weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach musste am Sonntag in Frankenthal antreten und lieferte eine gute Leistung ab. „Wir haben in allen drei Spielen Vollgas gegeben, konnten komplett durch wechseln und haben unserem jungen Spielerinnen ausreichend Spielmöglichkeit gegeben. Jede Spielerin durfte sich dabei in die Torschützenliste eintragen“

Zunächst gab es einen klaren 4:0 Sieg gegen die TG Worms zu bejubeln, gegen den 1. FC Kaiserslautern siegte man auch in der Höhe verdient mit 9:0. In einer umkämpften Partie gegen den spielstarken Gastgeber TG Frankenthal trennte man sich mit einem 1:1 Remis. Die VfL Mädels führen nach dem ersten Spieltag die Tabelle an. Der zweite Spieltag findet am Sonntag 15.01.2023 ab 10 Uhr bei der TG Worms statt. Die Gegner für die VfL Mädels heißen dann Dürkheimer HC und TSV Schott Mainz.

 

HWH / 20.11.2022

21.11.2022

Knaben A Hockey-Oberliga

Am Samstag spielten die Hockey Knaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach ihren ersten Oberligaspieltag in der heimischen Jakob-Kiefer-Halle. Im ersten Spiel gegen TSV Schott Mainz belohnten sich die Jungs von Trainer Thorsten Ackermann leider trotz toll herausgespielten Chancen nicht und mussten am Ende froh sein, dass Emil Becker kurz vor Schluss noch der umjubelte Ausgleichstreffer zum 1:1 gelang! TV Alzey hieß der Gegner im anschließenden Rheinhessenderby und der Ball lief wie am Schnürchen. Es wurde toll kombiniert und mit 9:0 gewonnen- auch in dieser Höhe hochverdient. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den favorisierten Regionalliganachwuchs aus Bad Dürkheim - Ron Bahmann erzielte das 1:0 und Anton Ackermann per Eckenknaller den 2:2 Halbzeitstand- in der zweiten Hälfte gelang aber kein eigener Treffer mehr, so dass es nach großem Kampf leider 2:4 ausging!

 

In zwei Wochen stehen in Frankenthal bereits die drei nächsten schweren Spiele an!

Fridolin Anders/Cosmo Fries, Anton Ackermann (3 Tore), Moris Kurz, Emil Becker (4 Tore), Henri Miczka, Vincent Vo (2 Tore), Felix Christ (2 Tore), Ron Bahmann (1 Tor), Levin Becker, Moritz Maurer

 

Viele Grüße Thorsten Ackermann VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

20.11.2022

Samstag, 19.11.2022 - Drei Spiele, drei Niederlage. Misslungener Saisonauftakt für die Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach in der Andreas – Albert Halle Frankenthal

Das VfL Trainerduo Stefanie Hetzel und Slawomir Sznurczak war nicht zufrieden. Beim Saisonauftakt der RPS Hallenrunde hatten die Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach in Frankenthal anzutreten und kassierten drei Niederlagen.

Gegen den vermeintlichen Titelfavoriten TG Worms 1 verlor der VfL 1848 klar mit 0:3. Schon umkämpfter war die Partie gegen den TSV Schott Mainz 1. Lara Wawrok traf für den VfL, am Ende hieß es aber 1:2. In der abschließenden Begegnung gegen TG Frankenthal lautete das Resultat 2:0 für die Pfälzerinnen.

Die VfL Betreuer monierten das schlechte Zusammenspiel in der Offensive. Defensiv hielt man zwar gut dagegen, trotzdem war es „ein gebrauchter Tag“ für den VfL Nachwuchs.

 

Die Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten mit: TW Jule Schmelzer, Anna Wöhrle, Johanna Fluhr, Lilly Warkus, Sophia Becker, Clara Ferretti, Eleni Frohn, Geraldine Müller, Lara Wawrok, Sina Wand, Stella Korrell.

 

Bilder finden Sie hier.

16.11.2022

Mädchen auswärts, Knaben zu Hause!

Nach dem großen Kinder – Hallenturnier geht’s für etliche Hockey Nachwuchsmannschaften des VfL in der Meisterschaftsrunde weiter.

Die weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach tritt dabei in einer Sechsergruppe in der RPS Oberliga an. Am Sonntag geht es zum ersten Auswärts – Spieltag nach Frankenthal. Die ersten Gegner heißen TG Worms (10.40 Uhr), 1. FC Kaiserslautern (12.40 Uhr) und TG Frankenthal (15.20 Uhr). Laut VfL Trainer Alex Dehmer kommen die vermeintlichen Favoriten aus Worms und Bad Dürkheim. Mal schauen wie sich die jungen VfL Mädels schlagen.

Für die Mädchen A / WU 14 des VfL geht es bereits einen Tag vorher am Samstag nach Frankenthal. In einer spielstarken Oberligagruppe heißen die Gegner TG Worms 1 (10.35 Uhr), TSV Schott Mainz 1 (13.30 Uhr) und TG Frankenthal (15.15 Uhr). Für die VfL Trainer Georg Schmidt und Stefanie Hetzel gilt es die richtige Einstellung zu finden, damit der Start in Hallenrunde positiv verläuft.

Die Knaben A / MU 14 wollen auch in der Halle ihre gute Form aus der Feldsaison bestätigen. Zunächst ist das Team um Trainer Thorsten Ackermann am Samstag Gastgeber in heimischer Jakob – Kiefer Halle.. Um 10 Uhr geht’s gegen den TSV Schott Mainz, um13.30 Uhr trifft man auf den rheinhessischen Nachbarn TV Alzey. Zum Abschluss des Spieltags erwartet man um 15.50 Uhr den Dürkheimer HC.

 

HWH / 16.11.2022

16.11.2022

VfL Hockeyabteilung begrüßt 300. Mitglied

Beim großen Kinder Hallenturnier durfte die VfL Hockeyabteilung unlängst das 300. Mitglied Romy Rothhaupt willkommen heißen.

Auf Empfehlung einer guten Freundin kam Romy zum Hockeysport und hat nach den „ersten Versuchen“ bereits beim beliebten Hockeyevent des VfL 1848 Bad Kreuznach erfolgreich mitgewirkt.

VfL Präsidentin Heike Bruckner und Vize Tina Graebsch gratulierten dem 300. Abteilungsmitglied recht herzlich und freuen sich über die positive Entwicklung der engagierten und aktuell wachsenden Hockeyabteilung. Trainer Slawomir Sznurczak war ebenso begeistert von der Debütantin und ist stolz auf die sportliche Entwicklung der ambitionierten Mädchen B / WU 12 Mannschaft des VfL 1848 Bad Kreuznach.

Für das 300. Mitglied hatte der Vereinsvorstand des VfL 1848 Bad Kreuznach als kleine Überraschung einen Rucksack mit Hockey Utensilien zusammengestellt und überreichte diesem beim VfL Event in der Jakob – Kiefer Halle.

Hans – Wilhelm Hetzel – Hockey Abteilungsvorsitzender des VfL 1848 Bad Kreuznach ist es besonders wichtig – dass den Kindern und Jugendlichen ausreichend Spiel- und Trainingsmöglichkeit geboten wird. Bei uns wird Breitensport ebenso gefördert wie der Leistungssport „Wer also Lust hat eine faszinierende Mannschaftssportart kennenzulernen, die Athletik, Technik und Teamgeist verbindet, kann sich gerne bei uns zu einem kostenlosen, unverbindlichen Schnuppertraining anmelden.“

 

Unser Bild zeigt v.l.n.r.:

VfL Präsidentin Heike Bruckner, VfL Hockey Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel, VfL Trainer Slawomir Sznurczak, VfL Vize Tina Graebsch und in der Mitte das 300. VfL Hockey Mitglied Romy Rothhaupt,

 

Foto: VfL 1848 Bad Kreuznach

HWH / 15.11.022

14.11.2022

Sport, Spaß und jede Menge Action! Großes Hockeyspektakel beim VfL 1848 Bad Kreuznach

Beim VfL Kinderturnier gab es auch diesmal wieder nur strahlende Gesichter zu vermelden. Ob bei den zahlreichen Kindern, den Trainer, Betreuern und den mitgereisten Eltern hagelte es am Sonntag bei der Heimreise Beifall von allen Seiten.

Beim wohl größten Kinder Hallenturnier was der VfL in der Vergangenheit jemals durchgeführt hat, tummelten sich 65 Mannschaften aus nah und fern, diesmal in vier Sportstätten. Der Terminplan war mit knapp 200 Begegnungen prall gefühlt. Auffällig – alles lief wie am Schnürchen, ohne Hektik, auch wenn das Gewusel in den jeweiligen Sportstätten schon gewaltig war. Es gab kaum Zeitverzug, keine gravierenden Verletzungen, nichts was den Spielverlauf störte und, und, und.

Dafür prasselte es Lob von allen Seiten.

„Großen Applaus für dieses super organisierte Event. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, lauteten die Worte des DSC 99 Düsseldorf. Herzlichen Dank für die tolle Organisation und das große Engagement, berichtete der SC SAFO Frankfurt. Auch der Kahlenberger HTC aus Mülheim / Ruhr bedankte sich bei den netten Gastgebern. Von allen Seiten gab es Beifall und höchste Bewunderung für ein Hockeyspektakel der besonderen Art. So meldete der HC Heidelberg tausend Dank für die vielen Begegnungen in der großen Hockeyfamilie.“ So war es kaum verwunderlich, dass der VfL bereits jetzt schon Anmeldungen für das nächste Jahr in Feld und Halle entgegen nehmen konnte!

Gastgeber VfL 1848 Bad Kreuznach hatte sich mit dem dritten Großevent innerhalb drei Wochen dieses Lob auch ausdrücklich verdient. Besonders die zahlreichen Helfer im Hintergrund, die abermals mit vereinten Kräften für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten, waren so etwas wie der „heimliche Gewinner“ beim beliebten Hockeyspektakel.

„Wahnsinn – was unsere fleißigen Unterstützer im Vorfeld, aber auch an den beiden Turniertagen und den vorherigen Veranstaltungen wieder geleistet haben“, meinte VfL Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel.

Und auch sportlich war das diesjährige VfL Kinderturnier mit „gehobenen Niveau“ zu bezeichnen. Der emsige Turnierleiter Thorsten Ackermann hatte für eine sehr ausgeglichen Gruppeneinteilung gesorgt, fast schon die halbe Miete für spannende Wettkämpfe. Die große Hockey Karawane pendelte an diesem Wochenende permanent zwischen vier Hallen – aus der Zentrale der Jakob Kieferhalle, bis hin zur BBS und VfL Jahnhalle. Optimal auch, dass erstmals die Sporthalle in Langenlonsheim als weitere Austragungsstätte genutzt wurde.

Die jungen Hockey - Sportler*innen dankten es dem rührigen Gastgeber mit auffallend, guten Leistungen, vielen Toren und extremer Begeisterung.

Erstaunliche Frühform zeigten auch die ambitionierten Knaben B / MU 12 des Gastgebers. Schon in den Gruppenspielen wusste man spielerisch zu überzeugen, obwohl der Kader nicht komplett auflaufen konnte. Im späteren Finale gegen den VfB Stuttgart – immerhin Vizemeister in Baden Württemberg – gab es einen deutlichen 3:0 Sieg zu bejubeln und dies vor einer enormen Zuschauerkulisse, die für gewaltig Stimmung sorgten. Platz 1 und der Siegerpokal blieben somit in Bad Kreuznach. Auch die Mädchen B / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach steigerten sich von Spiel zu Spiel. Drei Unentschieden und drei Siege lautete die Bilanz und stimmte die beiden Trainer Thorsten Ackermann und Slawomir Sznurczak positiv auf die nun beginnende Hallenrunde.

Der hauptamtliche VfL Übungsleiter Alex Dehmer war am Samstag und Sonntag mit seinen Mädchen C und D im Einsatz und spielte dabei in der VfL Jahnhalle bzw. in Langenlonsheim. „Ein großes Lob an die Organisatoren in unseren Reihen, die nach Corona wieder ein tolles Turnier für die Kids auf die Beine gestellt haben. Ich hatte über 20 Mädels im Einsatz, von Anfängern und zu den Fortgeschrittenen. Toll wie mich auch die vielen Eltern nach besten Kräften unterstützt haben. So macht Hockey Spaß!“

Die Knaben C und D des VfL 1848 Bad Kreuznach agierten u.a. am Sonntag in der Jahnhalle unter Leitung der Trainer Max Mager, Christian Hauer und Tim Kwauka. Die Zuschauerränge waren proppenvoll, die Stimmung und der Geräuschpegel einfach nur atemberaubend!

Insgesamt war der VfL 1848 Bad Kreuznach in allen Altersklassen vertreten und stellte dabei acht Teams.

 

Die Endplatzierungen (jeweils der 1. Platz) beim Kinder – Hallenturnier 2022 des VfL 1848 Bad Kreuznach:

TSV Grünwald (Mädchen B / WU 12)

VfL 1848 Bad Kreuznach (Knaben B / MU 12)

HC Heidelberg (Mädchen C / WU 10)

DSD Düsseldorf (Knaben C / MU 10)

RTHC Leverkusen (Mädchen D / WU 8)

DSC 99 Düsseldorf (Knaben D / MU 8)

 

HWH / 14.11.2022

 

Impressionen vom großen Kinder - Hallenturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach

14.11.2022

Saisonstart geglückt! Überzeugender VfL Hockey – Nachwuchs

Parallel zum großen VfL Kinder Hallenturnier hatte die weibliche Jugend B / WU 16 am Sonntag einen Auswärtsspieltag in Alzey bzw.  Frankenthal zu bestreiten. Der VfL 1848 Bad Kreuznach ist dabei in dieser Saison mit zwei Teams in der RPS Oberliga vertreten.

Für den VfL 1 ging es nach Alzey in die dortige Gustav – Heinemann Halle. Unter Leitung von Kerstin Dreyse konnte man dabei vollends überzeugen und heimste dabei deutliche Sieg ein. Der TSV Schott Mainz wurde mit 5:0 bezwungen, gegen die TG Worms 2 gelang ein klarer 7:0 Sieg. Gegen den TG Frankenthal gab es ein Gegentor für die VfL Mädels, trotzdem war der Sieg für den VfL 1848 Bad Kreuznach bestimmt – man gewann mit 5:1. Chancenlos waren die Gastgeber aus Alzey. Gegen den Rheinhessennachbarn lautete das Endresultat 15:0 für den VfL 1.

Der VfL Bad Kreuznach 1 spielte zum Rundenstart beim TV Alzey mit: TW Lina Dietrich, Jule Wolf, Lena Herrmann, Luisa Bäder, Hannah Kopsch, Mina Bretz, Zennur Wand und Luise, sowie Constanze Dreyse. VfL Betreuerin Kerstin Dreyse sprach anschließend von einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Georg Schmidt betreute die zweite VfL Mannschaft in dieser Altersklasse, die zeitgleich in Frankenthal anzutreten hatte. Gastgeber TG Frankenthal 2 wurde mit 5:1 bezwungen, im Lokalderby gegen den Kreuznacher HC siegte der VfL 2 klar mit 5:0. In einer spannenden Partie auf Augenhöhe verlor der VfL 2 gegen TG Worms 1 mit 2:3. Gegen den Dürkheimer HC gelang dann ein knapper 2:1 Sieg. Trainer Schmidt war anschließend sehr zufrieden mit dem zweiten VfL Team. Es waren durchweg Begegnungen auf hohem Niveau, wir konnten personell viel wechseln und freuen uns nun auf den zweiten Spieltag. Der VfL 1 ist dann Gastgeber in heimischer IGS / RÖSO Halle, der VfL 2 hat am gleichen Tag auswärts bei der TG Worms anzutreten. Die Paarungen sind beide für den Sonntag, 27.11.2022 terminiert.

Der VfL 1848 Bad Kreuznach 2 spielte bei der TG Frankenthal mit: TW Julia Butter, Nelli Emmerich, Ida Grünewald, Louise und Claire Jansen, Kati Miczka, Lilly Ferretti, Leni Wenk und Cindy Borges.

HWH / 13.11.2022

14.11.2022

Hallenauftakt für VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren

Gestern stand für die VfL Männer um Spielertrainer und Rückhalt Thorsten Ackermann der erwartet schwere erste Spieltag auf dem Programm! Georg Schmidt, Tim Kwauka coachten beim Kinderturnier, Marc Prinz (Urlaub) und Freddy Jost (Weiterbildung) konnten die Reise ebenfalls nicht mit antreten! Als Aufsteiger gelang im ersten Spiel gegen die stark besetzte Oberligareserve der TSG Kaiserslautern ein 2:2 Remis - mit etwas mehr Fortune im Abschluss wäre sogar ein Auftaktsieg möglich gewesen! Torjäger Mike Göring traf zweimal! Dann ging es gegen die Rheinhessen aus Alzey - hier kamen extra für dieses Spiel noch zwei weitere etablierte Kräfte bei den Alzeyern und so endete das Spiel nach großem Kampf unglücklich mit 3:6! Timo Dehmer, Leo Stomeo, Niklas Leibrock und Martin Lipp kombinierten immer wieder klasse! Das neuformierte Team spielte phasenweise tolles Hallenhockey, lediglich im Abschluss fehlte mehrfach das i-Tüpfelchen oder die Abstimmung benötigt noch Feintuning! Am letzten Adventssonntag im Dezember findet in Alzey der nächste Spieltag statt!

 

Thorsten Ackermann, Martín Lipp, Leo Stomeo, Mike Göring, Timo Dehmer, Niklas Leibrock, Martin Müller, Kai Fleischmann, Mitch Göring und Christian Hauer.

 

Viele Grüße Thorsten Ackermann VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

09.11.2022

VfL 1848 Bad Kreuznach lockt abermals Hockeyfreunde aus nah und fern zum beliebten Hallenspektakel. Mammutprogramm beim Kinder - Hallenturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach. In vier Hallen knapp 120 Spiele mit 65 Teams!

Die VfL Hallenturniere gehen in die dritte und letzte Runde für dieses Jahr!

Nach dem erfolgreich absolvierten 24. FEDI CUP für Damen und Herren Ende Oktober, folgte eine Woche später das Jugendevent am 05. und 06.11.2022.

Wenige Tage später, am 12. und 13.11.2022 findet das Ganze seine finale Fortsetzung und noch um einiges größer was das Teilnehmerfeld betrifft.

Beim Kinderturnier – dem letzten Großkampf Wochenende - haben die rührigen VfL er in sechs Altersklassen sage und schreibe 65 Mannschaften zu Gast – MB + KB U 12 / MC + KC U 10 / MD + KD U 8. Die Paarungen finden dann in vier Sporthallen statt und zwar in der Jakob – Kiefer, BBS, VfL Jahnhalle und der Sporthalle der Realschule in Langenlonsheim. Organisator, Spielplangestalter und VfL Trainer Thorsten Ackermann hat im Vorfeld abermals ganze Arbeit geleistet, ein prall gefülltes Programm erstellt, sage und schreibe dabei knapp 200 Begegnungen (Spielzeit je 1 x 17 Minuten) angesetzt. Aus knapp 30 Vereinen wollen sich die sportiven Hockey – Kids aufs Parkett wagen und spielen beim beliebten und gefragten „Bad Kreuznacher Budenzauber“ um schöne Siegerpokale, Urkunden und Süßigkeiten. Wichtig für die jungen Krummholzkünstler*innen wird es sein, dass man ausreichend Wettkampfmöglichkeiten findet und ganz nebenbei noch gehörig Spielpraxis sammelt, um praktisch rund um die Uhr der runden Hockeykugel hinterher zu rennen. Die jeweiligen Trainer freuen sich beim anerkannten VfL Event auf eine optimale Vorbereitung für die anstehende Hallen – Meisterschaftsrunde, können sich dabei ein konkretes Bild von der momentanen Leistungsfähigkeit ihrer Nachwuchsteams machen, dies alles unter optimalen Wettkampfbedingungen.

Das attraktive Teilnehmerfeld kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Es ist alles dabei was Rang und Namen hat. Dies verspricht spannende Begegnungen gegen Gegner die man aus dem grauen Ligaalltag so nicht kennt. Aus der Hockeyhochburg Mülheim / Ruhr kommt die starke Konkurrenz der beiden Vereine des HTC Uhlenhorst und der Kahlenberger HTC. Aber auch anspruchsvolle Teams aus Düsseldorf, Leverkusen, Essen, Wuppertal, Bonn, Dinslaken, Rheydt und Mönchengladbach, sowie aus Stuttgart, Hanau, Frankfurt, Wiesbaden, Bietigheim, Mayen, Darmstadt, Bad Dürkheim und Heidelberg zieht es zum VfL 1848 nach Bad Kreuznach. Aus der bayerischen Landeshauptstadt München reist der TSV Grünwald zum beliebten Hockeyspektakel des VfL.

Gastgeber VfL 1848 Bad Kreuznach stellt Mannschaften in allen Altersgruppen, insgesamt 8 Teams wollen um die Titel mitspielen.

Die beiden Bad Kreuznacher Hallenevents im Herbst sind neben dem FEDI CUP (Damen- und Herren) seit vielen Jahren fester Bestandteil der aufstrebenden VfL – Nachwuchsarbeit und in ganz Deutschland und darüber hinaus bekannt. Jeweils zwei Tage lang jagen Kinder und Jugendliche von den Mädchen bzw. Knaben D / U 8 bis hin zur weiblichen und männlichen Jugend / U 16 übers Hallenparkett und haben auch zwischen den Spielen sehr viel Spaß. Dazu gehört zweifelsohne das Kennenlernen anderer Mannschaften, das gemeinsame Übernachten, Essen und Trinken und nicht zuletzt die schönen Siegerpokale und Urkunden.

Das Ganze funktioniert nur mit der tatkräftigen Unterstützung der vielen engagierten VfL Eltern. Die äußerst emsigen Organisatoren hoffen daher auf das aktive Mitwirken und ein Teamwork aller Hockeyfreunde. Immerhin gilt es an den drei VfL Turnier – Wochenenden (Erwachsene, Jugend und Kinder) über 350 Spiele möglichst reibungslos zu stemmen, dies bei mehr als 120 beteiligten Mannschaften. Das kann sich sehn lassen - eine wahre Meisterleistung.

Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt. Übrigens – der Eintritt ist an allen Tagen frei! Der VfL 1848 Bad Kreuznach und die Hockeykinder freuen sich über reichlich interessierte Zuschauer und lautstarke Unterstützung. Los geht’s am Samstag in allen Sporthallen ab 10 Uhr, bevor am Sonntag gegen 14 bzw. 15 Uhr die finalen Paarungen ausgetragen werden.

Die Organisatoren um den VfL Hockey Abteilungsvorsitzenden Hans – Wilhelm Hetzel haben sich auf jeden Fall bestens für die letzte Indoorrunde vorbereitet, freuen sich auf ein großartiges Sportwochenende und hoffen natürlich auf gute Stimmung, faire und spannende Turnierspiele.

Damit sich die vielen Hockeygäste aus nah und fern mit ihrer Planung auf das nächste Jahr rechtzeitig einstellen können, gab der VfL 1848 Bad Kreuznach bereits jetzt schon die Hallen - Termine für 2023 bekannt: 28. + 29.10.2023 = 25. FEDI CUP Hallenvorbereitungsturnier für Damen und Herren / 04. + 05.11.2023 = Jugend / und  11. + 12.11.2023 = Kinder. Auch die Kleinsten der Kleinen möchte der VfL nicht vergessen. Bambini U 6, Mädchen und Knaben D U 8 sollten sich schon mal den Sonntag 19.03.2023 vormerken. Dann veranstaltet der VfL 1848 Bad Kreuznach ein Tagesturnier für die Hockeystars von morgen.

Wer aber so lange nicht warten möchte, kann sich vorab schon für die traditionellen Hockeycamps des VfL 1848 Bad Kreuznach im Mai / Juni des kommenden Jahr anmelden. Dann zieht es die reiselustige Hockeykarawane wieder zu den Internationalen VfL Zelturnieren ins wunderschön gelegene Stadion Salinental = bei den Mädchen (Christi Himmelfahrt Wochenende vom 18. – 21.05.2023) und dem männlichen Nachwuchs (Fronleichnam Wochenende 08. – 11.06.2023)

 

Weitere detaillierte Infos unter: www.vfl-badkreuznach-hockey.de oder per E Mail an: hetzel.vfl@gmx.de

 

HWH / 09.11.2022

09.11.2022

VfL Hockey – Nachwuchs startet in die Hallensaison

Der ambitionierte VfL Hockeynachwuchs des VfL 1848 Bad Kreuznach startet am Wochenende in die RPS Hallen – Meisterschaftsrunde.

Die weibliche Jugend B / WU 16 verfügt dabei über einen relativ großen und äußerst ausgeglichenen Kader. Der VfL 1848 Bad Kreuznach stellt daher zwei Teams in der Hallen Oberliga Rheinland – Pfalz / Saar und will möglichst vorne in der Tabelle mitspielen. Zum Start geht es dabei für den VfL 1 am Sonntag 13.11.2022 nach Alzey in die dortige Gustav – Heinemann Halle. Ab 10 Uhr trifft man beim ersten Spieltag auf den Gastgeber TV Alzey, TG Worms 2, TG Frankenthal 1 und den TSV Schott Mainz.

Für den VfL 1848 Bad Kreuznach 2 geht es am gleichen Tag gegen den Dürkheimer HC, Kreuznacher HC, TG Frankenthal 2 und TG Worms 1.

Die beiden VfL Trainer Georg Schmidt und Alex Dehmer, sowie Betreuerin Kerstin Dreyse, wollen ihren Mannschaften ausreichende Spielzeit ermöglichen, mit dem erklärten Ziel die Landes - Meisterschaft zu erringen und an der weiterführenden Süddeutschen Meisterschaft teilzunehmen. Mal schauen wie die Hallenrunde läuft. Im Feld konnten die VfL Mädels ihren Titel bereits erfolgreich verteidigen.

Parallel zum Start in die Hallenrunde läuft am Samstag und Sonntag das große VfL Kinder Hallenturnier mit über 60 Mannschaften in sechs Altersklassen. Die Begegnungen werden diesmal in vier Sportstätten ausgetragen. Ca. 200 Spiele sind angesetzt.

 

HWH / 08.11.2022

07.11.2022

05. + 06.11.2022 in drei Sportstätten. 110 Spiele beim Hockeyspektakel! JUGEND – Hallenturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach

Überall gab es nur strahlende Gesichter – bei den zahlreich angereisten Gästen und natürlich auch beim emsigen Veranstalter.

Nach dem erfolgreich absolvierten 24. FEDI CUP für Damen und Herren Ende Oktober, hatte die rührige Hockeyabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach am Wochenende die Jugend eingeladen. Und auch diesmal gab es viel Lob von allen Seiten. „Schönes Turnier, super gut organisiert, tolle Gastgeber, wir kommen gerne wieder“, hörte man zumeist von den begeisterten Teilnehmern aus nah und fern, dass waren keine daher gesprochenen Floskeln!

In drei Bad Kreuznacher Sportstätten waren insgesamt 110 Begegnungen a` jeweils 20 Minuten angesetzt, bevor am Sonntagnachmittag die Sieger feststanden und mit schmucken Pokalen und Urkunden ausgezeichnet wurden. In einem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld wurden attraktive und spannende Paarungen geboten und dabei wusste auch der ambitionierte VfL Nachwuchs zu überzeugen.

Auffallend die gute Stimmung der Jugendlichen untereinander, man versteht sich halt innerhalb der großen Hockeyfamilie. Christian Pfeil vom DSD Düsseldorf, der mit insgesamt drei Teams vor Ort war, meinte stellvertretend: „meine Mädels freuen sich stets darauf vom VfL eingeladen zu werden, egal ob im Feld oder in der Halle. Wir kommen immer wieder gerne nach Bad Kreuznach zum VfL, für uns ist das sowas wie das Highlight des Jahres!“

Bei der weiblichen Jugend WU 16 / 18 wurde der VfL 1848 Bad Kreuznach dabei seiner Favoritenrolle gerecht und verdient Turniersieger. Man konnte in allen Spielen mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung überzeugen. Der Kader um die beiden Trainer Alex Dehmer und Georg Schmidt ist personell bestens aufgestellt, so hatte man diesmal zwei in etwa gleichstarke Mannschaften im Einsatz. Bis auf den „Ausrutscher“ im Gruppenspiel - hier verlor VfL 1 gegen den Erfurter HC knapp mit 1:2 – gewannen die Bad Kreuznacher Mädels alle Paarungen und erreichten somit verdient das Halbfinale. Der VfL 2 stand abschließend im Finale gegen den Erfurter HC, zeigte seine ganze Qualität und siegte bei der „Wiedergutmachung“ verdient und deutlich mit 3:0 Toren.

Bei den Mädchen WU 14 schickte der HTC SW Bonn ebenfalls zwei Mannschaften ins Rennen und errang abschließend auch verdient die Plätze 1 und 2. Als guter Gastgeber verlor der VfL 2 das Spiel um Platz 3 gegen den DSD Düsseldorf 1 mit 0:3 und erreichte somit Rang vier.

Das abschließende Fazit von VfL Coach Georg Schmidt: “es ist schön zu erleben, dass neben den spannenden Wettkämpfen um die Plätze auch die Kontakte und Freundschaften zu anderen Vereinen weiter intensiviert und ausgebaut werden konnten. Für uns war das Ganze als optimale Vorbereitung für die bevorstehende Hallenrunde sehr wichtig. Wir konnten bestens ausprobieren, wer kann z.B. auf welchen Positionen spielen etc. Bei den Mädels werden wir sicherlich den HTC SW Bonn zukünftig auf der „großen Bühne“ erleben. Sie haben einige technisch sehr versierte Spielerinnen im Kader.“

Bei den Knaben nahm der VfL mit zwei Mannschaften teil. Bei der Altersklasse MU 16 waren überwiegend jüngere VfL Akteure im Einsatz, hier zog man sich äußerst achtbar aus der Affäre. Die Gäste lobten die gelungene Einteilung der zwei Fünfergruppen. Bei der MU 14 hatte der engagierte VfL Trainer Thorsten Ackermann in einer Fünfergruppe insgesamt 8 Hin- und Rückspiele mit seiner jungen, aber sehr spielstarken Mannschaft zu bestreiten und konnte seinem großen Kader nach den ersten Trainingseinheiten optimal an die Gepflogenheiten in der Halle heranführen.

Auch hier wurde das außergewöhnliche Engagement und die geleistete Arbeit der VfL Hockeyfreunde rund um das zweitägige Hockeyspektakel lobend gewürdigt und anerkannt.

 

Die Endplatzierungen beim VfL Jugendturnier:

Weibliche Jugend WU 16 / 18

1.    VfL 1848 Bad Kreuznach 2

2.    Erfurter HC

3.    DTV Hannover

4.    VfL 1848 Bad Kreuznach 1

Mädchen WU 14

1.    HTC SW Bonn 1

2.    HTC SW Bonn 2

3.    DSD Düsseldorf 1

4.    VfL 1848 Bad Kreuznach 1

Männliche Jugend MU 16

1.    Dürkheimer HC

2.    HC RW Velbert

3.    TSV Schott Mainz

4.    TSC Eintracht Dortmund

Knaben MU 14

1.    Dürkheimer HC

2.    HC Bad Homburg

3.    Wiesbadener THC

4.    VfL 1848 Bad Kreuznach

 

Die Ergebnisse der VfL Hockeymannschaften beim Heimturnier:

Weibliche Jugend WU 16 / 18 / Team 1

·       TSC Eintracht Dortmund - 3:0

·       Hanauer THC - 4:0

·       Erfurter HC - 1:2

·       Bayreuther TS - 2:1

·       Wiesbadener THC - 1:1

·       DTV Hannover - 0:5 / Spiel um Platz 3

Weibliche Jugend WU 16 / 18 / Team 2

·       ETB SW Essen - 6:2

·       RTHC Leverkusen - 13:2

·       Eintracht Frankfurt - 8:0

·       DSD Düsseldorf - 6:1

·       DTV Hannover - 2:1

·       Erfurter HC - 3:0 / Endspiel

Mädchen WU 14 / Team 1

·       ETUF Essen - 2:3

·       Erfurter HC - 3:1

·       DSD Düsseldorf 1 - 1:2

·       HTC SW Bonn 1 - 0:7

·       ETB SW Essen - 1:1

Mädchen WU 14 / Team 2

·       HTC SW Bonn 2 - 0:3

·       ETB SW Essen - 3:1

·       DSD Düsseldorf 2 - 0:1

·       Wiesbadener THC - 3:0

·       DSD Düsseldorf 1 - 0:3 / Spiel um Platz 3

Männliche Jugend MU 16

·       TSC Eintracht Dortmund - 0:1

·       HC RW Velbert - 1:5

·       Reinshagener TB - 2:1

·       VfB Stuttgart - 0:3

·       Gladbacher HTC - 0:4

Knaben WU 14

·       HC Bad Homburg - 0:0 / 0:2

·       Wiesbadener THC - 1:2 / 2:0 a.W.

·       HTC SW Bonn - 6:1 / 1:0

·       Dürkheimer HC - 0:1 / 0:4

 

Für das anstehende Wochenende benötigen die VfL Hockeyfreunde sicherlich „Mann und Maus, viel Puste und Ausdauer“, um ein weiteres, sehr anspruchsvolles Programm gut zu überstehen. Beim VfL Kinderturnier erwartet man über 60 Mannschaften in sechs Altersklassen. Die Paarungen finden in der Jakob – Kiefer, BBS und heimischer Jahnhalle, zusätzlich noch in der Langenlonsheimer Sporthalle statt. Ein Mammutprogramm mit rund 200 Spielen gilt es zu bewältigen!

Die VfL Verantwortlichen hoffen neben fairen und spannenden Spielen wieder auf voll besetzte Tribünen.

Das besonders die Sportler*innen innerhalb der großen VfL Familie bestens zusammenhalten, davon konnte man sich am Wochenende überzeugen. Nachdem die VfL Hockeymädels am Samstagabend in großer Schar mit Trainern und Betreuern den 2. Bundesliga Heimkampf und den 20:18  Erfolg der Wrestling Tigers Rhein – Nahe in der Realschule Langenlonsheim im Derby gegen den VfK 07 Schifferstadt feierten, erhielten die VfL Hockeymädels am Sonntag prominenten Gegenbesuch. Ringer Geschäftsführer Oliver Eich war in der BBS Halle ebenso zu Gast, wie VfL Ringertrainer Karl – Heinz Helbing. Als Gewinner der Bronze – Medaille bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal, zeigte er sich sehr angetan von den jugendlichen Krummholzkünstlern und ihrem souveränen Sieg im Finale gegen Erfurt. Mal schauen, vielleicht gibt er demnächst den Hockeymädels Nachhilfeunterricht und zeigt den Sportler*innen seine Künste beim Kampf- und Kraftsport.

Für den VfL Hockey Abteilungsvorsitzenden Hans - Wilhelm Hetzel stand am Ende des zweitägigen Events mal wieder fest: „die große VfL Hockeyfamilie hat sich neben den traditionellen Mädchen- und Knaben Feldturnieren an Christi Himmelfahrt und Fronleichnam, nun auch bei den Hallenturnieren einen äußerst guten Namen erworben und sind gern gesehener Gastgeber bei den Indoor Veranstaltungen. Ein besonderer Dank gilt ausdrücklich der großen Helferschar in unseren Reihen, die im Hintergrund „unsichtbare und hervorragende Arbeit“ leistet, um so den Gästen einen angenehmen Zusammenhalt zu ermöglichen.“

 

HWH / 07.11.2022

 

Bilder Jugendturnier

Mädchen A1 WU14 - Turniersieger

Foto: M. Schmidt-Keber

Mädchen A1 WU16/18 - Turniersieger

Foto: M. Schmidt-Keber


02.11.2022

05. + 06.11.2022 - VfL Hallenturniere gehen in die zweite Runde! Jetzt ist die Jugend an der Reihe. Beliebtes Hockeyspektakel in drei Hallen

Nachdem der 24. FEDI CUP (Damen und Herren) der rührigen VfL Hockeyabteilung am letzten Wochenende erfolgreich über die Bühne gegangen ist, sind nun die jugendlichen Hockeyspieler*innen an der Reihe.

Beim traditionellen und bestens etablierten Jugend Hallenturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach sind am Samstag und Sonntag 37 Mannschaften in vier Altersklassen vor Ort, diese aus insgesamt 22 Vereinen. Fast die Hälfte der gemeldeten Teilnehmer kommt aus dem Bereich des westdeutschen Hockeyverbandes nach Bad Kreuznach zum VfL. Attraktive Gegner, die man aus dem grauen Ligaalltag so nicht kennt, sind stets das „Salz in der Suppe“ beim geschätzten VfL Event. Der Gladbacher HTC und RTHC Leverkusen, aber auch DSD und DSC 99 Düsseldorf schicken sicherlich spielstarke Teams an die Nahe. Auch die Vertretungen des 1. Hanauer THC, TSC Eintracht Dortmund, ETB und ETUF Essen, sowie HC Rot Weiss Velbert, Reinshagener TB, HTC SW Bonn, SC SAFO Frankfurt, Dürkheimer HC, TSV Schott Mainz, Wiesbadener THC, SC SAFO Frankfurt, HC Bad Homburg, VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt wollen um die begehrten Siegerpokale und Urkunden mitspielen. Eine weite Anreise hat jeweils der HC Erfurt, Bayreuther TS und DTV Hannover zu absolvieren, will man beim beliebten Budenzauber des VfL dabei sein. Am besten besucht ist die Altersklasse weibliche Jugend. Hier sind insgesamt 12 Vertretungen dabei. „Vor Wochen und Monaten mussten wir hier schon die Reißleine ziehen“ berichten die Verantwortlichen – so riesig war der Andrang zum Hockeyspektakel des VfL 1848 Bad Kreuznach. Alex Dehmer – hauptamtlicher Übungsleiter bei den „blau weißen“ meint daher auch: „nach Corona strömt alles wieder zum VfL!“

Als Gastgeber stellt der VfL 1848 Bad Kreuznach diesmal sechs Mannschaften (2 x weibliche Jugend / WU 16 / 18 / 1 x Mädchen A / WU 14 und je 1 x männliche Jugend / WU 16 und Knaben A / MU 14). Für die VfL Trainer Alex Dehmer, Georg Schmidt; Thorsten Ackermann, Slawomir Sznurczak und Stefanie Hetzel geht es sicherlich vorrangig darum, dass ihre Teams nach dem Wechsel vom Feld in die Halle ausreichend Spielpraxis sammeln, sich gut vorbereiten und taktische Varianten unter optimalen Bedingungen einstudieren. Die Paarungen werden in drei Bad Kreuznacher Sportstätten ausgetragen = Jakob Kiefer, BBS und VfL Jahnhalle. Die VfL Organisatoren haben insgesamt 110 Spiele in sieben Gruppen mit einer Spielzeit von 1 x 20 Minuten angesetzt. Los geht es am Samstag jeweils ab 9 Uhr in der Jakob Kiefer und BBS, bzw. ab 10 Uhr in der Jahnhalle. Die Endspiele sind am Sonntag zwischen 14 bis 16 Uhr vorgesehen.

Hockey Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel hofft dabei wieder auf die tatkräftige Unterstützung seiner großen VfL Helfercrew. „Natürlich haben wir jetzt drei Wochen hintereinander große Wettkämpfe zu stemmen. Aber wir sind im gesamten Bundesgebiet bekannt dafür ein guter Gastgeber zu sein und das wollen wir auch in diesem Jahr wieder eindrucksvoll bestätigen“

berichtet er.

Tatsächlich haben einige Vereine mit der diesjährigen Hallenanmeldung schon die Zusage für die VfL Mädchen- und Knaben Feldturniere in 2023 mitgeschickt. Vorher steht aber noch das VfL Kinder Hallenturnier im Plan. Am „Großkampfwochenende“ 12. + 13.11.2022 geht es dann in die letzten Runde der gefragten VfL Indoorevents. Turnierleiter Thorsten Ackermann hat in sechs Konkurrenzen sage und schreibe knapp 70 Mannschaften aus 26 Vereinen zu Gast. Auch hier hofft man auf abwechslungsreiche und faire Spiele, voll besetzte Tribünen, bei erstklassiger Stimmung. Und natürlich wird Hockey gespielt – praktisch rund um die Uhr!

Neben den Traditionsturnieren im Feld (seit 1956), sind die VfL Hallenturniere mittlerweile ebenso fester Bestandteil im Terminkalender der Deutschen Hockeyvereine. Man fühlt sich halt wohl und bestens aufgehoben in Bad Kreuznach beim VfL 1848, schätzt die fast schon familiäre Atmosphäre und die optimalen Bedingungen in der Nahestadt.

 

HWH / 01.11.2022

oktober 2022

31.10.2022

Testen bei den Turnierprofis! Bad Dürkheim und Frankfurt auf Platz 1. Neue Sieger beim 24. FEDI CUP des VfL 1848 Bad Kreuznach

Rundum strahlende Gesichter bei den zahlreich anwesenden Gästen und natürlich auch bei den verantwortlichen VfL Organisatoren. Beim 24. FEDI CUP lief alles wieder wie gewohnt am Schnürchen, auch wenn es im Vorfeld leider sehr kurzfristige Absagen gab.

Trotzdem konnte sich auch in diesem Jahr das attraktive Teilnehmerfeld wieder sehen lassen. 11 Damen und 9 Herren Mannschaften absolvierten in drei Sportstätten (BBS, ADS und Jahnhalle) über 60 Begegnungen, da konnte man es leicht verschmerzen, dass bedingt durch einige Coronafälle die Damen des Wiesbadener THC und der VfL Stuttgart (Herren) plötzlich absagen mussten.

Das Wichtigste für alle Teilnehmer lautete: unter optimalen Bedingungen und ausreichend Spielmöglichkeiten sich an beiden Wochenendtagen auf die bald beginnende Hallenrunde vorbereiten. Auch für die rührigen Ausrichter und Helfer war der 24. VfL FEDI CUP so etwas wie ein Startschuss bzw. die Eingewöhnungsphase, bevor es bei den folgenden VfL Jugend- und Kinderturnieren dann richtig ernst wird!

Am Sonntagnachmittag hießen die verdienten Sieger dann Eintracht Frankfurt bei den Damen (7:0 im Finale gegen HTC Neunkirchen) und Dürkheimer HC bei den Herren (11:2 gegen Oberhausener THC).

Thorsten Ackermann, der beim VfL die Herrenspiele koordinierte. erhielt dabei Lob von allen Seiten: „ein hochklassig besetztes Turnier, faire Spiele und bei allem Ehrgeiz gab es kaum größere Verletzungen“ lautete. das einheitliche Echo. Überhaupt zeigten sich alle von der Anzahl der Spiele und auch von der Qualität der Begegnungen angetan. Die VfL Männer als rangniedrigstes Team, zogen sich bei den Spielen achtbar aus der Affäre und wussten positiv zu gefallen.

Auch bei den Damen wurde viel experimentiert. So hatten die beiden VfL Trainer Georg Schmidt und Alex Dehmer jeweils ein Team zu betreuen und auch hier konnten die hoffnungsvollen Nachwuchstalente ihr Können zeigen. Die Resultate gegen höher spielende Gegner konnten sich sehen lassen, auch wenn es ab und zu mal klare Niederlagen gab (- THC RW Bergisch Gladbach und Eintracht Frankfurt) – aber dies war zweitrangig. Für VfL Trainer Alex Dehmer und sein Team war es trotzdem ein gelungener Auftakt in die Hallenrunde. „Die Stimmung in den Hallen aber auch bei meiner Mannschaft war einfach nur grandios“, meinte er.

Dennis Krause war mit seiner ambitionierten Oberliga Damenmannschaft vom SV Berliner Bären vor Ort und nahm dabei gerne die Strapazen der weiten An- und Abreise in Kauf. Praktisch bis zur letzten Minute ließ er seine Mädels auflaufen. Am Sonntag gegen 16 Uhr stand man noch auf dem Parkett in der Jahnhalle, um 16.30 Uhr ging der Zug von Bad Kreuznach aus Richtung Heimat! Und für nächstes Jahr hat er dem VfL gleich schon wieder zugesagt.

Das große, sehr fleißige VfL Orga- und Helferteam zeigte wie gewohnt sein ganzes Können, bewirtete die Gäste bestens und schaffte mit vereinten Kräften die erste Runde der Hallenhockeyturniere zu meistern. Das „Rundum sorglos Paket“ hatte wieder bestens funktioniert - auch das dürfte ein Grund dafür sein, dass die Hockeyteams gerne nach Bad Kreuznach zum VfL 1848 kommen.

Schon am kommenden Wochenende wird es dann vermutlich ein wenig stressiger für die emsige VfL Hockeyfamilie, wenn rund 40 Jugendmannschaften in drei Hallen der runden Kugel hinterher rennen. Und am 12. + 13.11.2022 heißt es: auf zum letzten großen VfL Hallen Event für dieses Jahr – in vier Sportstätten, mit rund 70 Kinder Mannschaften!

 

Die Ergebnisse der VfL Mannschaften beim 24. FEDI CUP:

 

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 (Damen)

  • SV Berliner Bären - 2:3
  • Wiesbadener THC  - 3:0 Wertung
  • TV Jahn Hiesfeld - 3:3
  • Eintracht Frankfurt - 0:9
  • Oberhausener THC - 1:2
  • THC RW Bergisch Gladbach - 0:7

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 (Damen)

  • TG Worms - 3:0
  • Oberhausener THC - 1:5
  • TV Alzey - 1:1
  • SC SAFO Frankfurt - 1:2
  • HTC Neunkirchen - 5:0
  • TV Jahn Hiesfeld - 6:1

VfL 1848 Bad Kreuznach (Herren):

  • Oberhausener THC - 0:9
  • HTC Neunkirchen - 2:7
  • VfB Stuttgart - 3:0 Wertung
  • TV Jahn Hiesfeld - 3:4
  • TV Alzey - 2:4

Die Endplatzierung beim 24. VfL FEDI CUP:

Damen:

1.    Eintracht Frankfurt

2.    HTC Neunkirchen

3.    TV Alzey

Herren:

1.    Dürkheimer HC

2.    Oberhausener THC

3.    HTC Neunkirchen

 

HWH / 31.10.2022

 

Bilder finden Sie hier.

30.10.2022

FEDI CUP 2022

Platz 1 beim 24. FEDI CUP des VfL 1848 Bad Kreuznach ging diesmal an die Damen von Eintracht Frankfurt nach einem 7:0 Sieg im Finale gegen HTC Neunkirchen.

 

Deutlich war es auch bei den Herren.

Der Dürkheimer HC gewann gegen den Oberhausener THC mit 11:2.

 

Der Termin für den 25. VfL FEDI CUP im kommenden Jahr steht auch schon fest:

28. + 29.10.2023 mit "Blaulichtparty" am Samstagabend !

 

Das Bild unten zeigt die "Turnierleiter Champions" Anton Ackermann und Moritz Maurer.

Bilder von der Siegerehrung der Damen beim 24. VfL FEDI CUP am Sonntag 30.10.2022 in der Jahnhalle.

29.10.2022

Camp der VfL Hockey Abteilung in den Herbstferien von 24. bis 28.10.2022 im Stadion Salinental unter der Leitung unseres hauptamtlichen Übungsleiter Alex Dehmer.

Als Co Trainer unterstützten Lina Dietrich und Max Mager.

24.10.2022

„Jetzt geht’s wieder drinnen rund“ - Beliebte Hallenturniere beim VfL 1848 Bad Kreuznach.

24. FEDI CUP = Samstag / Sonntag = 29. + 30.10.2022

Budenzauber lockt am Wochenende. An drei „indoor Events“ wieder zahlreiche Teams aus nah und fern zu Gast beim VfL 1848 Bad Kreuznach

Krummholzkünstler testen in der Halle

Eine Woche Pause von der Feldsaison, ein wenig Urlaub und dann sofort ab in die Halle. So geht es aktuell den meisten bundesdeutschen Hockeyvereinen und daher ist das Interesse am bevorstehenden 24. FEDI CUP des VfL 1848 Bad Kreuznach zum wiederholten Male sehr groß.

In diesem Jahr haben jeweils 12 Damen und 10 Herren – Mannschaften aus 13 Vereinen beim VfL 1848 Bad Kreuznach gemeldet, um sich unter nahezu optimalen Bedingungen auf die anstehende „Indoor – Runde“ vorzubereiten. Die engagierten VfL Organisatoren bieten diesmal über 60 Turnierspiele an, um am Sonntag in den Finalbegegnungen die verdienten Sieger ermitteln zu können.

Im Vorfeld hatten die verantwortlichen Organisatoren wieder jede Menge Arbeit zu leisten, mussten sie doch unterschiedlichste Spielwünsche der Gäste möglichst unter einen Hut bringen. Mit einer Spielzeit von jeweils 1 x 30 Minuten können die teilnehmenden Teams unter Realbedingungen den Ernstfall testen, taktische Varianten einstudieren und ganz nebenbei auch neue Gegner kennenlernen. „Wir freuen uns sehr, dass wieder so viele Hockeyvereine aus dem gesamten Bundesgebiet zu uns nach Bad Kreuznach kommen und wollen dabei den auswärtigen Clubs ein möglichst guter Gastgeber sein“, berichtet VfL Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel, freut sich auf tatkräftige Unterstützung seiner Helfercrew und hofft auf ein spannendes, faires und verletzungsfreies Event. Froh gestimmt dürften sich die Hockeyfreunde auch über die Austragungsorte zeigen. Der VfL 1848 Bad Kreuznach bietet zum 24. FEDI CUP mit der Berufsbildenden Schule und der VfL Jahnhalle, sowie der ADS Sporthalle in 55595 Hargesheim Sportstätten an, die für den schnellen Hallensport Hockey bestens geeignet sind. Ideal für die wieselflinken Krummholzkünstler!

Dieses Jahr kommen u.a. der Oberhausener THC, THC RW Bergisch Gladbach, TV Alzey, TG Worms und TV Jahn Hiesfeld jeweils mit ihren Damen und Herren an die Nahe. Bei den Herren ist weiterhin der Dürkheimer HC, VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt vor Ort. Die weiteste Anreise haben sicherlich die Damen des SV Berliner Bären hinter sich zu bringen. Gastgeber VfL 1848 Bad Kreuznach ist erstmals mit zwei Damen und einer Herrenmannschaft dabei. VfL Damentrainer Alex Dehmer wird vermehrt Spielerinnen der weiblichen Jugend zum Einsatz bringen, will er diese doch langsam für die Zeit im Aktiven - Bereich ranführen. Auch VfL Herrentrainer und Torhüter Thorsten Ackermann freut sich mit seinem Team auf die Rückkehr in die Halle und attraktive Gegner. Zugesagt haben überwiegend Clubs mit Oberliga und Regionalliga – Niveau.

Der absolute Knaller im Teilnehmerfeld ist sicherlich der Dürkheimer HC. Das Team aus der Pfalz ist u.a. fünffacher Deutscher Hallenmeister und Hallen Europapokalsieger der Landesmeister in den Jahren 2000, 2001 und 2006.

Los geht’s in den Hallen am Samstag um 9.00 bzw. 10.00 und am Sonntag um 09.00 Uhr.

Übrigens – vor 1982 hatte der VfL 1848 Bad Kreuznach stets verschiedene Hallenturniere. Hierbei wurde traditionell um Weinpreise gespielt. Ab 1982 – mit dem Bau der neuen VfL Jahnhalle – kämpfte man um den sogenannten „Peffermiehl Teller“. 1999 startete der VfL in die Hallenvorbereitung mit dem „1. Fedderweisecup“ Die Premiere war zugleich die Generalprobe. Das Nachfolgeturnier des VfL Peffermiehl und Neujahrsturniers – die zusammengelegt wurden – brauchte einfach nur einen Namen. Und da es im Herbst stattfindet, musste eben der zu dieser Zeit so beliebte Rebensaft herhalten. Später wurde die Bezeichnung FEDI – CUP eingeführt, ein Name der bis heute Bestand hat. Wenn man so will – zwar in abgewandelter Form – registrieren wir daher in 2022 immerhin schon den 24. FEDI – CUP des VfL 1848 Bad Kreuznach. Jahr für Jahr dient das attraktive Event, unmittelbar nach der Freiluftsaison, als perfekte Vorbereitung. Die Teilnehmer scheuen sich nicht vor Experimenten. Man nutzt dieses beliebte Turnier einfach gerne, um einiges auszuprobieren, im taktischen wie im personellen Bereich. Zahlreiche Hockey - Gäste aus Nah und Fern zieht es dabei nach Bad Kreuznach zum VfL 1848.

Am 05. + 06. 10. 2022 folgt dann das große Jugend Hallenturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach für die Altersklassen weibliche Jugend (WU 16 / 18) 1 und männliche Jugend (MU 16), Mädchen und Knaben A (U 14), diesmal mit knapp 40 Mannschaften, u.a. mit Gästen aus Bayreuth, Hannover, Stuttgart und Erfurt. In drei Sporthallen werden über 100 Spiele ausgetragen.

Eine Woche später (12. + 13.11.2022) sind dann die Kleinsten der Kleinen an der Reihe. VfL Turnierleiter Thorsten Ackermann hat hier wieder ganze Arbeit geleistet. Mit einem „Riesen Teilnehmerfeld“ in sechs Altersklassen wird vermutlich großes Gewusel herrschen. Auch hier ist der VfL 1848 Gastgeber, diesmal in vier Sportstätten. Die zahlreichen VfL Trainer werden an beiden Tagen mit ihren fleißigen Helfern jede Menge Spiel, Spaß und Hockey bieten und zahlreiche Begegnungen für die Hockeykids anbieten. Wahrlich ein intensives Mammutprogramm was die emsigen Hockeyfreunde des VfL 1848 Bad Kreuznach auch in diesem Jahr im Oktober und November ihrem sportiven Publikum anbieten.

Wer also Lust und Laune hat den Hockspielern einen Besuch abzustatten ist herzlich beim VfL 1848 Bad Kreuznach willkommen. Der Eintritt zu den Spielen ist an allen Tagen frei. Die Veranstalter und natürlich auch die Aktiven freuen sich auf tolle Stimmung in den jeweiligen Sporthallen. Für das leibliche Wohl wird an allen Tagen bestens gesorgt. Ausführliche Turnierinfos findet man auf der Homepage des Veranstalters unter ww.vfl-badkreuznach-hockey.de oder per E – Mail an hetzel.vfl@gmx.de

Hinweisen wollen die VfL Verantwortlichen auf den Samstag 10.12.2022. Dann ist ein kleiner Weihnachtsmarkt / „come together“ rund um das VfL Vereinsheim im Salinental geplant. Los geht’s ab ca. 14.00 Uhr. Das Ganze wird zusammen von der VfL Hockey- und Tennisabteilung veranstaltet.

Alle VfL Tennis- und Hockeymitglieder, Freunde und Gönner sind hiermit herzlichst eingeladen.

 

HWH / 23.10.2022

18.10.2022

15. + 16.10.2022 - Beste Werbung für den Hockeysport. VfL Mädels scheiden ohne Niederlage erst nach Penaltyschießen aus!

„Wir hatten die Hand ganz nah dran“ meinte VfL Hockeytrainer Georg Schmidt und konnte ein wenig mitfühlen, dass seine Mädels im ersten Moment etwas enttäuscht waren.

Die weibliche Jugend B1 / WU16 des VfL 1848 Bad Kreuznach verlor bei der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft ein äußerst umkämpftes Finale im heimischen Stadion Salinental gegen den Klipper THC Hamburg (Nord 2) erst im Penaltyschießen mit 2:5 / 1:1 (Hz.: 0:0)

Schon am Tag zuvor waren die ambitionierten VfL Mädels verantwortlich für einen kurzweiligen Krimi auf höchstem Niveau. Gegen das spielstarke Team des Crefelder HTC (West 3) lag man zunächst mit 0:1 im Rückstand, ehe VfL Stürmerin Luise Dreyse für den umjubelten 1:1 Ausgleich sorgte. Und auch im folgenden Penaltyschießen konnte man die Seidenstädter schlagen. 5:4 lautete das Endresultat und somit war klar – der VfL 1848 Bad Kreuznach als amtierender Rheinland – Pfalz / Saar Meister - stand im Endspiel!

In der zweiten Begegnung hatte überraschenderweise der Klipper THC Hamburg (Nord 2) den favorisierten Berliner HC (Ost 1) mit 1:0 bezwingen können.

Am Sonntag war das weite Stadionrund im Salinental bestens besucht, es herrschte eine überragende Stimmung und auch das Wetter spielte mit. Der VfL 1848 Bad Kreuznach begann aktiver, hatte seine Chancen die Begegnung schon früh für sich zu entscheiden. Es dauerte aber bis kurz nach der Pause als Constanze Dreyse nach einer kurzen Ecke zum 1:0 für den VfL traf. Der VfL erspielte sich ein leichtes Chancenplus und überzeugte durch eine hohe Laufbereitschaft. Weitere, gute Gelegenheiten für die „Blau – Weißen“ blieben jedoch leider ungenutzt und so kam es wie es kommen musste. Dem Team aus der Hansestadt gelang kurze vor Ende des letzten Viertels (45. Min.) der Ausgleich. Auch danach war der VfL etwas näher am Sieg dran, konnte aber keine der beiden klaren Torchancen durch Lena Herrmann und Cindy Borges in etwas Zählbares ummünzen. Es musste also wiederum ein Penaltyschießen herhalten um den Sieger zu ermitteln. Hier zog der VfL 1848 diesmal den Kürzeren, man war einfach nicht abgebrüht genug. Die Klipper Mädels verwandelten ihre Möglichkeiten sehr souverän. Letztlich stand ein 2:5 zu Buche, was das unglückliche Ausscheiden der Bad Kreuznacher besiegelte. Die Klipper Mädels. lösten somit das Ticket für die Finalrunde mit den besten vier bundesdeutschen Mannschaften.

Große Anerkennung gab es von den angereisten Gästen, aber auch von zahlreichen Zuschauern, die an beiden Tagen die Organisation der VfL Veranstaltung rund um die Deutsche Meisterschaft lobten. „Danke für Eure lautstarke Unterstützung! Das Event wäre ohne Euch Fans und Helfer nicht das, was es war: Weltklasse“ meinte VfL Trainer Georg Schmidt.

Fazit: es war absolut eine Werbung für den Hockeysport, die Stadt Bad Kreuznach und vor allem für den VfL!

Die weibliche Jugend B1 / WU16 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielte die DM Zwischenrunde im Stadion Salinental mit:

TW Lina Dietrich, TW Julia Butter, Luisa Bäder, Cindy Borges, Mina Bretz, Constanze Dreyse, Luise Dreyse, Nelli Emmerich, Lilly Ferretti, Ida Grünewald, Lena Herrmann, Claire Jansen, Louise Jansen, Hannah Kopsch, Kati Miczka, Zennur Wand, Leni Wenk und Jule Wolf.

Trainer: Georg Schmidt und Alex Dehmer / Betreuer: Kerstin Dreyse

Für die große VfL Hockeyfamilie bleibt aktuell kaum Luft zum durch schnaufen. Nach wenigen Tagen Pause folgte der direkte Wechsel vom Feld in die Halle und auch hier ist man wieder Gastgeber beim 24. VfL FEDI CUP (Damen / Herren), sowie den beliebten Jugend und Kinder Hallenturnieren. Weit über 100 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet werden erwartet.

 

HWH / 17.10.2022

 

 

Bilder Sonntag 16.10.2022 DM WJB 1 / WU 16 im Salinental

Weitere Bilder finden Sie hier.

Weitere Bilder finden Sie hier.

Weitere Bilder finden Sie hier.

15.10.2022

Das Endspiel lautet am Sonntag 16.10.2022 um 13 Uhr:

VfL 1848 Bad Kreuznach - Klipper THC Hamburg

VfL Hockey – Nachwuchs unter den besten Teams in Deutschland! Crefelder HTC wird knapp bezwungen. Krimi im Salinental!

Riesiger Jubel im Stadion Salinental. Die weibliche Jugend B1 / WU16 des VfL 1848 Bad Kreuznach bezwang im ersten Halbfinale den Crefelder HTC knapp aber letztendlich verdient mit 5:4. (Hz.: 0:0).

Nach Ende der regulären Spielzeit stand es 1:1. Die junge Mannschaft aus der Seidenstadt war zunächst in Führung gegangen.

„Wir waren sicherlich die aktivere Mannschaft, aber auch sehr nervös!“ meinte anschließend VfL Coach Georg Schmidt. „Besser kann man ein Drehbuch nicht schreiben“ meinte er und dachte sicher an das entscheidende Penaltyschießen.

Wie dem auch sein – der VfL 1848 Bad Kreuznach hatte es am Ende verdient und stellte sich zum stolzen Mannschaftsfoto zusammen mit dem Bad Kreuznacher Oberbürgermeister Emanuel Letz (untere Reihe knieend).

Jetzt freuen sich die Bad Kreuznacher Hockey – Fans auf das Finale am Sonntag ab 13 Uhr – ebenfalls im Stadion Salinental.

 

HWH / 15.10.2022

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

15.10.2022

Knaben A VfL 1848 Bad Kreuznach

Am vergangenen Wochenende spielten die Knaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach erstmals seit langer Zeit in dieser Altersklasse wieder auf der weiterführenden Meisterschaft beim TSV Mannheim. Trainer Thorsten Ackermann hatte ein schlagkräftiges Team zusammengestellt und so ging es am Samstag im Halbfinale gegen den Bayernvize ASV München! Gecoacht wurden die favorisierten Münchner vom U18 Bundestrainer Sven Lindemann! Vincent Vo startete nach wenigen Minuten pfeilschnell ein Solo, scheiterte aber knapp - quasi im Gegenzug bestraften die Münchner eiskalt den kleinen Fehler im Spielaufbau zur Führung und mit dem Halbzeitpfiff erhöhten sie per Strafecke auf 2:0! Leider schlugen sie kurz nach der Pause erneut per Strafecke zum 3:0 zu! Die VfL‘ er steckten nie auf, hatten in der Offensive an diesem Tag leider kein Glück und so stand es am Ende zu deutlich 0:5!

Am Sonntagmorgen ging es bei tollem Wetter gegen den Bundesliganachwuchs der Gastgeber (Vizemeister BaWü)! Die Sensation lag während des gesamten Spiels in der Luft! In der ersten Halbzeit erzielten die Gastgeber nicht unverdient die Führung! Immer wieder konterten die VfL‘ er stark und zehn Minuten vorm Ende vollendete Nikita Hammer nach klasse Vorarbeit von Moritz Maurer zum umjubelten Ausgleich! Als alle Beteiligten schon an das Penaltyschiessen dachten, gelang drei Minuten vor Schluss den Kurpfälzern doch noch der Siegtreffer! Thorsten Ackermann hatte seine junge Mannschaft (2/3 dürfen nächste und teilweise übernächstes Jahr nochmal spielen) schnell wieder aufgebaut und war sichtlich stolz auf die gezeigte Teamleistung!

Es spielten:

Fridolin Anders, Cosmo Frieß, Anton Ackermann, Moris Kurz, Linus Bouffleur, Lasse Gehrke, Emil Becker, Henri Miczka, Levin Becker, Vincent Vo, Nikita Hammer, Moritz Maurer, Ron Bahmann, Emil Geiger, Felix Christ, Timeo Baumdicker, Jaspar Lösel.

Nach den Herbstferien geht es mit dem großen Hallenjugendturnier weiter😀🏑

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

14.10.2022

Mädchen B1 / WU12 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind Oberliga Rheinland - Pfalz / Saar  Meister. 3:1 Sieg im Finale beim Auswärtssiel bei der TSG Heidesheim

Riesenerfolg - Titel verteidigt

Am Freitagabend spielten die VfL 1848 Bad Kreuznach Hockey Mädchen B ihr Oberliga Finale bei der heimstarken und favorisierten TSG Heidesheim! Pünktlich zu Spielbeginn war auch das etatmäßige Trainerduo Slawo Sznurczak und Thorsten Ackermann gemeinsam vor Ort und motivierte die Mädels hervorragend! Die Stimmung bekam mit dem ersten Angriff der Heidesheimer - verbunden mit dem ersten Gegentor- jedoch einen Dämpfer, doch sowohl die zahlreich mitgereisten Fans / Eltern als auch die Trainer an der Außenlinie feuerten die Mädels unaufhaltsam an! Wenige Sekunden vor der ersten Viertelpause startete Jacie Spanheimer ein tolles Solo, welches Anna Dupuis zum umjubelten Ausgleichstreffer über die Linie drückte! Die Nahestädter standen sehr sicher und kämpften vorbildlich! Marie Meurer hielt nicht nur die Heidesheimer Spielmacherin in Schach, sondern leitete immer wieder Gegenangriffe ein. Mathilda Graebsch, die im Tor die etatmäßige Torfrau Jule Schmelzer vertrat, hielt gekonnt, was zu halten war und das Fehlen von Kapitänin Annabel Ackermann (ebenfalls auf Schulfahrt in England) machte die gesamte Mannschaft durch ihren Kampfgeist wett! Zur Pause stand es in dem ausgeglichenen Finale 1:1! Nach der Pausenansprache ging nochmal ein weiterer Ruck durchs Team und so wurden sich im dritten Viertel weitere Torchancen erspielt! Amy Zuhl organisierte mit Paula Tryankowski und Nina Dahm die Abwehr und vorne liefen die Stürmerinnen um Mila Halter, Ronja Kirsch, Anni Schwarz oder auch Anna Kaffine Meter um Meter! In der letzten Viertelpause dachten viele schon an das Penaltyschiessen - letztjähriger Finalsieg in Frankenthal! Doch soweit war es noch lange nicht! Mittelfeldmotor Ida Keber setzte die Vorgabe von Trainer Ackermann wenige Minuten nach Wiederanpfiff vorbildlich um, Drang per „Hundekurve“ in den gegnerischen Schusskreis und holte dort die erste Strafecke heraus! Während der Woche im Training einstudiert, knallte Jacie den Ball an den Innenpfosten zum 2:1 🏑💪 Der lautstarke Jubel war nicht zu überhören! Nun ging es bis drei Minuten vor dem Ende Hin und Her und die Spannung war quasi zu fühlen - dann wurde Ida schön freigespielt und sie lies noch eine Gegenspielerin stehen, bevor sie gekonnt den Ball zum entscheidenden 3:1 in die Heidesheim Tormaschen jagte!

Der Jubel über die geschlossene Mannschaftsleistung kannte nach dem Schlusspfiff selbstverständlich keine Grenzen!

Das Trainerduo war sichtlich stolz über die Entwicklung des Teams während der gesamten Feldsaison - was als i-Tüpfelchen in der Titelverteidigung endete!

Zum Kader gehören:

Jule Schmelzer / Mathilda Graebsch, Amy Zuhl, Nina Dahm, Paula Tryankowski, Miriam Maurer, Anna Schleich, Annabel Ackermann, Jacie Spanheimer, Ida Keber, Marie Meurer, Anna Dupuis, Mila Halter, Anna Kaffine, Anni Schwarz, Romy Wehrmann, Milena Schader, Hanna Seifert, Ronja Kirsch, Sophia Christ und Johanna Weimann

 

Am 12./13.11. geht es mit dem großen Kinderhallenturnier in vier Hallen weiter😀

 

Viele Grüße und vor allem Gesundheit

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

 

P.S. Fotos Markus Schmidt-Keber Foto Sawatzki

 

Bilder finden Sie hier.

14.10.2022

Deutlicher 5:1 Sieg für die VfL Hockeydamen

Donnerstag 13.10.2022 im Stadion Salinental - Deutlicher Heimsieg gegen TG 1846 Worms

Die Hockeydamen des VfL 1848 Bad Kreuznach haben die Vorrunde der Hockey Verbandsliga erfolgreich abgeschlossen. Gegen den Tabellenletzten TG 1846 Worms gab es am Donnerstagabend im heimischen Stadion Salinental einen deutlichen 5:1 (Hz.: 4:0) Sieg zu feiern. Die Gastgeber agierten durchweg überlegen und führten bereits nach dem ersten Viertel deutlich mit 3:0. Zur Halbzeit stand es dann 4:0. Die Tore für die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Clara Dietrich, Vanessa Schader, Finja Wunner, Heidi Wand und Dana Sieber (je 1 x).

Der VfL rangiert jetzt zusammen mit dem TFC Ludwigshafen auf Rang zwei der Tabelle. Weiter geht es für den VfL 1848 Bad Kreuznach nun erst wieder am Sonntag 23.04.2023. Dann hat man um 11 Uhr auswärts beim HC BW Speyer anzutreten. Nun freut man sich beim VfL auf die anstehende Hallenrunde und besonders auf die drei großen Hallenevents im Oktober und November.

 

HWH / 14.10.2022

12.10.2022

15. + 16.10.2022 - Deutsche Meisterschaft im Salinental. VfL Hockeynachwuchs hat festes Ziel vor Augen

Als amtierender Rheinland – Pfalz / Saar Meister profitiert die weibliche Jugend B1 / WU16 des VfL 1848 Bad Kreuznach vom Heimrecht und richtet am Samstag und Sonntag die Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft aus.

Im Stadion Salinental werden dabei der Crefelder HTC (West 3), Berliner HC (Ost 1) und Klipper THC Hamburg (Nord 2) zu Gast sein – ein starkes Teilnehmerfeld. Zusammen mit den ambitionierten Hausherren werden an den beiden Wochenendtagen die finalen Begegnungen ausgetragen. Lediglich der Sieger aus dem Quartett wird berechtigt sein an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft teilzunehmen, die bereist eine Woche später terminiert ist.

Am Samstag um 12 Uhr geht es dabei für den VfL Nachwuchs gleich um die Wurst! Im Spiel gegen den Crefelder HTC sollte zwingend ein Sieg gelingen, will man am folgenden Sontag das Endspiel erreichen. Die Seidenstädter sind aber sicherlich nicht zu unterschätzten. In der sehr starken Weststaffel bezwangen sie u.a. den dominanten Meister HTC Uhlenhorst Mülheim / Ruhr, hatten dann in der entscheidenden Paarung gegen den Düsseldorfer HC im Spiel um Platz drei die Nase vorne.

VfL Trainer Alex Dehmer ist trotzdem positiv gestimmt „Wir haben fleißig trainiert und werden taktisch flexibel reagieren. Die Routine der letzten Finalrunden in Feld und Halle wird uns zu Gute kommen. Wir wissen was uns erwartet. Natürlich ist die Tagesform entscheidend und es werden vermutlich knappe Spiele auf Augenhöhe sein“ gibt er die Marschrichtung vor und hofft auf den großen Coup.

„Mit zwei Siegen würde das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft machbar sein. Für den VfL 1848 Bad Kreuznach wäre dies sicher einer der größten Erfolge, eine Überraschung, aber bestimmt keine Sensation. Die Mädels sind super drauf, selbstbewusst und wissen um ihre Stärke“ meint Trainer Pendant Georg Schmidt.

Im zweiten Spiel trifft der vermeintliche Favorit Berliner HC am Samstag um 14 Uhr auf Klipper THC Hamburg. Der Sieger aus den beiden Semifinalen spielt am Sonntag im Finale um 13 Uhr, um Platz drei geht es bereits ab 11 Uhr. Das Team aus der Bundeshauptstadt wird vermutlich u.a. von Natascha Keller als Trainerin begleitet. Als fünffache Olympiateilnehmerin (u.a. Gold 2004 in Athen), Welt- Europa, sowie Deutsche Meisterin und DHB Rekordnationalspielerin, wird sie ihre Mannschaft sicherlich bestens einstellen.

Einen absoluten Gewinner hat die rührige VfL Hockeyfamilie aber schon zu vermelden. „Es ist toll wie sich das engagierte Helferteam unter Leitung von Sabine Bretz um die kleinen und großen Wünsche unserer Gäste kümmert“, lobt VfL Hockeyabteilungschef Hans – Wilhelm Hetzel bereits im Vorfeld die Arbeit der zahlreichen Unterstützer. Zwei Wochen später beim Wechsel in die Halle setzt er dann abermals auf tatkräftige Mithilfe der Helfercrew. „Drei VfL Indoorevents hintereinander sind schon eine Nummer. Dann brauchen wir Mann und Maus, werden wir bei unseren beliebten Hallenturnieren wieder bestens besucht!!

Für das anstehende Wochenende hofft man beim VfL 1848 Bad Kreuznach auf tatkräftige Unterstützung seiner sicherlich zahlreich anwesenden Fans. Hoffen und Bangen besteht aber auch rund um das Thema Corona. Hier wünschen sich die Organisatoren, dass der Virus an den beiden Spieltagen ein wenig Rücksicht walten lässt.

 

HWH / 11.10.2022

11.10.2022

08. + 09.10.2022 - Zwei Niederlagen für VfL Hockey - Nachwuchs

Am Wochenende spielten die Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach ihre Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft in München. Leider fielen die beiden etatmäßigen VfL Torhüterinnen aus schulischen beziehungsweise krankheitsbedingten Gründen aus, so dass eine VfL Feldspielerin kurzfristig einspringen und in dieser Position aushelfen musste. Gegen die favorisierte Heimmannschaft des ASV München merkte man den jungen VfL Spielerinnen die Verunsicherung an, die Münchnerinnen bestraften jeden Abwehrfehler sofort mit einem Torerfolg. So kam der VfL überhaupt nicht ins Spiel und konnte zu keinem Zeitpunkt an die bisher gezeigten Leistungen der Meisterschaftsrunde anknüpfen. Man verlor schließlich mit 0:15. Nichtsdestotrotz ließen sich die Spielerinnen und das gesamte Trainerteam, sowie die mitgereisten Fans die gute Stimmung nicht vermiesen und nahmen sich vor, im zweiten Spiel gegen den Wiesbadener THC selbstsicherer aufzutreten. Die Mädels zeigten eine Superleistung, spielten auf Augenhöhe mit und hielten bis zur Halbzeit ein äußerst knappes 0:1. Im hart umkämpften Spiel konnte man jedoch die Wiesbadenerinnen nicht immer am Eindringen in den Schusskreis hindern, so dass auch am zweiten Tag zu viele Torschüsse den Weg ins Tor fanden. „Keinen Vorwurf an die kurzfristig eingesprungen Torhüterinnen, die ihren Job trotz dem 0:6 bravourös meisterten, meinte anschließend VfL Trainer Georg Schmidt.

Nun freut man sich beim VfL auf das anstehende Wochenende. Dann ist man im heimischen Stadion Salinental Gastgeber bei der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse weibliche Jugend B / WU16. Die Gegner kommen dabei vom Crefelder HTC, Berliner HC und Klipper THC Hamburg.

 

HWH / 11.10.2022

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

09.10.2022

Samstag, 08.10.2022 in Mainz - Erfolgreicher Spieltag für die VfL C Knaben

Gute Resultate brachten die Knaben C / MU10 des VfL vom Auswärtsspieltag beim TSV Schott Mainz mit nach Hause.

Gegen TSV Schott Mainz 1 erzielten die VfL Jungs ein 1:1 Remis (1 x Michael Künne). Gegen den TSV Schott Mainz 2 gelang ein knapper 3:2 Sieg (je 1 x Michael Künne, Moritz Möller und Philipp Habig)

2:2 lautete das Endergebnis im Spiel gegen die TG Worms. Hier trafen Michael Künne und Jonathan Schader für die VfL Knaben.

 

HWH / 09.05.2022

08.10.2022

Samstag, 08.10.2022 Stadion Salinental - drei Spiele, drei Siege für den VfL Nachwuchs. 8 Tore durch Mila Wilhelm

Beim Heimspieltag im Stadion Salinental wussten die Mädchen C / U10 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag zu begeistern. Das ambitionierte VfL Team um die beiden Trainer Alex Dehmer und Eva Wöhrle siegte gegen den TV Alzey (3:1), TSV Schott Mainz (5:1) und gegen den TSG Kaiserslautern ebenfalls deutlich mit 5:1. Erfolgreiche Torschützen für die Mädchen C / WU10 des VfL 1848 Bad Kreuznach waren: Mila Wilhelm (8 x), Annie Schwarz (2 x), Victoria Hesse (2 x) und Lisa Kern (1 x).

06.10.2022

München, Mannheim und Salinental - VfL Hockeynachwuchs im Einsatz

Die Mädchen A1 / WU14 und die Knaben A1 / MU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind am Wochenende in Sachen Südquali zur Deutschen Meisterschaft im Einsatz.

Während die VfL Mädels bereits am Freitag nach München reisen, gilt es für die VfL Knaben in Mannheim zu bestehen. Die MA des VfL treffen dabei am Samstag um 10 Uhr auf den Gastgeber ASV München. Für den Sonntag sind dann die weiterführenden Spiele um 10 und 12 Uhr angesetzt.

Thorsten Ackermann wird mit seinen Knaben A1 / MU14 beim TSV Mannheim spielen und trifft dort am Samstag um 16.15 Uhr ebenfalls auf den ASV München. Bei dieser DM Quali sind noch der HC Bad Homburg und Gastgeber TSV Mannheim am Start. Nur der Sieger wird dann bei der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft an den Start gehen, die bereits eine Woche später terminiert ist.

Am Samstag ist der VfL Gastgeber eines Mädchen C / WU10 Spieltag im heimischen Stadion Salinental. Der VfL 1848 Bad Kreuznach trifft dabei auf den TV Alzey (10 Uhr), TSV Schott Mainz (11.15 Uhr) und die TSG Kaiserslautern (12 Uhr).

Die Knaben C / MU10 sind am Samstag beim TSV Schott Mainz zu Gast. Ab 10 Uhr spielt man dabei gegen den TSV Schott Mainz 1 + 2, sowie TG Worms.

 

HWH / 06.10.2022

06.10.2022

Hockeyknaben B Oberligameister

Am Dienstag Abend fand im heimischen Stadion Salinental das Oberliga Finale gegen TSG Heidesheim statt. Trainer Thorsten Ackermann hatte seine Jungs perfekt eingestellt und es rollte von Beginn an ein Angriff nach dem Anderen auf das Heidesheimer Tor! Spielmacher Henri Miczka knallte in der zehnten Minute den Ball zur umjubelten Führung ins Tor. Abwehrchef Moris Kurz erhöhte direkt zu Beginn des zweiten Viertels per argentinischer Rückhand auf 2:0! Lediglich die Chancenverwertung gab es in der Pause zu bemängeln! Vor toller Kulisse platzte bei Torjäger Nikita Hammer im dritten Viertel der Knoten und per Hattrick nach toller Vorarbeit seiner Mannschaftskameraden die Vorentscheidung zum 5:0. Heidesheim verkürzte quasi mit der Viertelpause zum 1:5! Angetrieben von Mittelfeldmotor Levin Becker blieben die Bad Kreuznacher stets gefährlich und Etienne Cheylus erhöhte gekonnt zum 6:1! Kurz vor Schluss erzielte Aribert Anders nach schöner Vorarbeit von Ron Bahmann (auch frischgebackener Kanu RPS Meister) der hochverdiente 7:1 Endstand!

Nach der starken Saison war dieses Meisterschaftsfinale für die Jungs vom stolzen und hochzufriedenen Trainer Ackermann das i-Tüpfelchen!

Der Kader:

Artöm Hammer, Moris Kurz, Alex Anheuser, Jaspar Lösel, Henri Miczka, Levin Becker, Ron Bahmann, Nikita Hammer, Etienne Cheylus, Ryan Thierbach, Jordi Anheuser, Aribert Anders und Emil Süß

 

Foto: Inge Miczka www.miczka.net

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

06.10.2022

Mädchen B auch im Hockeyoberligafinale

Gestern spielten die Mädchen B des VfL 1848 Bad ihr letztes Finalrundenspiel bei tollen äußeren Bedingungen bei der TSG Heidesheim! Auf dem ungewohnten sandverfüllten Kunstrasen entwickelte sich ein tolles Spiel auf Augenhöhe! In der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus der Nahestadt zweimal den Torschrei auf den Lippen - es blieb beim 0:0! Da die VfL‘er für den Finaleinzug unbedingt gewinnen mussten, wurden sie in der zweiten Halbzeit offensiver! In der 40. Minute war es Anna Kaffine, die den Ball zum letztendlich goldenen Tor über die Linie drückte - 1:0! Die Abwehr stand fortan sicher und was doch einmal durchkam, wurde zur sicheren Beute von Rückhalt Jule Schmelzer! Im Mittelfeld liefen Ida Keber und Marie Meurer zur Höchstform auf und die gesamte Mannschaft kämpfte bravourös- so kannte nach dem Schlusspfiff der Jubel keine Grenzen mehr- erneut Finale oho👏🏑😀

Das Trainerduo Thorsten und Slawo war sichtlich stolz auf ihr Team und den gelandeten Coup! Ihr Team hat über die gesamte Saison eine Klasse Entwicklung genommen!

Am Freitag, 14.10. findet das Finale um 16 erneut in/gegen Heidesheim statt!

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

06.10.2022

Hockeyherren wieder unglücklich

Gestern Abend spielten die Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach ihr nächstes schweres Auswärtsspiel bei der Regionalligareserve TFC Ludwigshafen!

Trotz der ein oder anderen Verstärkung von „oben“ lief es für das Team von Spielertrainer Thorsten Ackermann zu Beginn gut! Mitte des zweiten Viertels erzielte Torjäger Mike Göring den umjubelten Führungstreffer - mit diesem 1:0 Spielstand ging es in die Pause! Im dritten Viertel hatten die Nahestädter zweimal die Chance die Führung auszubauen- leider agierten sie sehr unglücklich und mussten drei Gegentreffer hinnehmen! Direkt zu Beginn des letzten Viertels erhöhte TFC per 7m zum 4:1 - die Moral der Bad Kreuznacher war intakt, doch mehr als der 2:4 Anschlusstreffer erneut durch Göring wollte nicht mehr gelingen!

Am Sonntagnachmittag findet um 16.30 Uhr im Stadion Salinental das Derby gegen KHC II 👍

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

 

VfL 1848 Bad Kreuznach

05.10.2022

Mädchen A1 / WU14 – VfL 1848 Bad Kreuznach - München wir kommen! VfL Hockey – Nachwuchs freut sich auf attraktive Gegner

In der abgelaufenen RPS Oberliga Feldsaison haben die Hockey Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach in der Endabrechnung einen guten dritten Platz erreicht. „Das war unser erklärtes Minimalziel“ meint VfL Trainer Georg Schmidt. Als Lohn reisen die ambitionierten VfL Hockeytalente am Wochenende (08. + 09.10.2022) in die bayerische Landeshauptstadt nach Unterföhring und spielen das Süd Qualiturnier WU 14 beim ASV München. Der Gastgeber (Bayern 2) ist zugleich der erste Gegner am Samstag um 10 Uhr. In der zweiten Begegnung ab 12 Uhr trifft HC Ludwigsburg Baden – Württemberg 2) auf den Wiesbadener THC (Hessen 3). Die jeweiligen Verlierer (ab 10 Uhr) und Gewinner (ab 12 Uhr) spielen dann am Sonntag gegeneinander. Nur der Finalsieger wird dann an der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft teilnehmen, die bereits eine Woche später ansteht.

Der große VfL Tross wird bereits am Freitag die Reise gen Süden antreten. Die VfL Trainer Stefanie Hetzel, Georg Schmidt und Slawomir Sznurczak freuen sich wie ihr Team auf äußerst spielstarke Gegner. „Wir gehen sicherlich als vermeintlicher Außenseiter in beide Partien, wollen aber nicht so viel Lehrgeld bezahlen wie im vergangenen Jahr“ gibt Trainer Georg Schmidt schon mal die Richtung vor. „Meine Mädels freuen sich total auf dieses Event, diesen Schwung wollen wir mitnehmen“ legt Schmidt nach.

 

HWH / 05.10.2022

05.10.2022

Mädchen B1 / WU12 des VfL 1848 Bad Kreuznach erreichen das Endspiel - Toller Erfolg für den VfL Nachwuchs

Oberliga Mädchen B1 / WU12 des VfL 1848 Bad Kreuznach stehen im Endspiel!

Mit einem knappen 1:0 Auswärtssieg bei der TSG Heidesheim erreichten die Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach das Endspiel um die Rheinland - Pfalz / Saar Meisterschaft.

In einer spannenden Partie war es Anna Kaffine, die das Siegtor für die VfL Mädels schoss.

Gegner im Finale ist abermals die TSG Heidesheim.

Der VfL hat dabei wiederum bei den Rheinhessen anzutreten.

04.10.2022

Stadion Salinental - Klarer 7:1 Finalsieg gegen TSG Heidesheim.

Oberliga Knaben B1 / MU12 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind

Rheinland – Pfalz / Saar Meister.

Herzlichen Glückwunsch an Thorsten Ackermann und sein Team

03.10.2022

Größter Erfolg im männlichen Bereich

Nach dem souveränen gestrigen 4:1 Auswärtssieg der Hockey Knaben B des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Regionalliganachwuchs des TFC Ludwigshafen findet morgen -Dienstagabend- das Oberliga-Finale gegen die TSG Heidesheim um 18.30 Uhr im heimischen Stadion Salinental statt😀🏑

Die Jungs von Trainer Thorsten Ackermann spielten leider ersatzgeschwächt aber hochkonzentriert! Torjäger Nikita Hammer eröffnete in der 5. Minute den Torreigen und kurz vor der Viertelpause wurde das beruhigende 2:0 erzielt! Vor der Pause konnten die Jungs zwei weitere toll herausgespielte Treffer zur Vorentscheidung, bei den heimstarken Pfälzern, nachlegen. In der zweiten Halbzeit beschränkten sich die Jungs um Abwehrchef Moris Kurz und Mittelfeldmotor Levin Becker auf die Ergebnisverwaltung und schonten schon das ein oder andere Korn fürs Endspiel! Kurz vor Schluss erzielten die Gastgeber noch den Anschlusstreffer!

Trainer Ackermann war stolz auf die Leistung und die tolle Moral!

Jetzt ist die Vorfreude groß auf das bevorstehende morgige Finale😀👍

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

03.10.2022

Unglückliche Auswärtsniederlage

Die Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach verloren gestern auch wegen kurzfristiger Krankeitsfällen am Ende zu hoch mit 1:4 (0:0) bei der Regionalligareserve aus Worms! In der ersten Halbzeit ging die Bad Kreuznacher Taktik voll auf - lediglich der verdiente und mehrfach mögliche Führungstreffer wollte nicht gelingen!

Kurz nach der Pause gelang den stärker werdenden Gastgebern per Kopfballverlängerung - Wahnsinn- der irreguläre Führungstreffer! Per Strafeckennachschuss erhöhten sie auf 2:0. Im letzten Viertel mobilisierten die VfL‘ er nochmal alles und als Torjäger Mike Göring den Anschlusstreffer erzielte keimte nochmal Hoffnung auf! Ein Konter führte zum 3:1 und dann blieb nach einem Foul an Göring zur Überraschung aller der Pfiff aus! Mit dem Schlusspfiff erzielte Worms nach einer weiteren Fehlentscheidung per Eckennachschuss den Endstand!

Für die Männer um den starken Rückhalt Ackermann und Abwehrchef Martin Müller war dies natürlich ein unglücklicher Auftakt in die englische Woche - am Mittwochabend haben sie bei der starken und klar favorisierten Regionalligareserve vom TFC Ludwigshafen erneut die Chance Punkte einzufahren!

Viele Grüße und schönen Feiertag

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

03.10.2022

Regenimpressionen vom Verbandsliga – Endspiel der Mädchen A2 / WU14 in der Pfalz

Die Mädchen A2 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach verloren am Samstag 01.10.2022 das Verbandsliga – Finale in Kaiserslautern gegen den dortigen  FCK sehr deutlich mit 0:6

(Hz. : 0:3).

In einer durchaus ausgeglichenen und umkämpften Partie war die FCK Offensive gnadenlos effektiv. Das VfL Team bestand dabei aus zwei Mädchen A und neun zumeist Mädchen B2 / WU12. VfL Trainer Slawomir Sznurczak und Betreuerin Vanessa Schader meinten anschließend: „unsere Mädels haben wirklich gut gespielt. Das hohe Ergebnis haben sie so nicht verdient. Kopf hoch Mädels, gut gespielt!“ Schlecht waren aber die äußeren Bedingungen, der Wettergott spielte leider an diesem Tag absolut nicht mit.

03.10.2022

Knaben D / MU8 des VfL 1848 Bad Kreuznach gewinnen 8:0 im Lokalderby

Dauerregen, Regenschirme, Regenjacken, dafür aber gute Ergebnisse. So kann man den Knaben D Spieltag vom Sonntag 02.10.2022 in Gau – Algesheim beschreiben. Den VfL Jungs schien es aber nicht viel auszumachen! Das stets brisante Lokalderby gegen den Kreuznacher HC gewann man zunächst deutlich und auch in der Höhe verdient mit 8:0 Toren (Jonathan Hesse 7 x und Arian Velte 1 x). Auch gegen die starke Vertretung des HC GW Mayen gewann der VfL nach einer kämpferisch guten Leistung knapp mit 4:3 / (Tore Venci Yanev 2 x und Felix Preukschat, sowie Fynn Benjo 1 x).

03.10.2022

Zwei Siege für die Mädchen B2/ WU12 sichern die Vizemeisterschaft für den VfL 1848 Bad Kreuznach

VfL Trainer Slawomir Sznurczak und sein Verbandsliga Mädchen B2 / WU12 Team hatten am Sonntag die weiteste Anreise und mussten auswärts beim HTC Neunkirchen antreten. Zunächst gab es ein deutliches 5:0 (Hz.: 3:0 ) gegen die SG PST Trier / HTC Neunkirchen. Die Treffer für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Anna Kaffine (3 x), Sarah Meinhard sowie Mina Weigelt (je 1 x). Anschließend gelang dann ein knapper, aber verdienter 2:1 Sieg (Hz.: 1:1 ) gegen die TSG Kaiserslautern.

Die Tore für den VfL: Mina Weigelt und Anna Kaffine (je 1 x). Der VfL 1848 Bad Kreuznach belegt damit in der Endabrechnung Rang zwei und wird somit Vize – Verbandligameister.

03.10.2022

Sonntag 02.10.2022 im Stadion Salinental – Schlappe für VfL Hockeydamen

Bei strömenden Regen gab es am Sonntag im heimischen Stadion Salinental für die VfL Hockeydamen leider nichts zu erben. In der Verbandsliga - Partie gegen Oberliga Absteiger TFC Ludwigshafen verloren die Gastgeber deutlich mit 0:4 (Hz.: 0:1). Von Beginn an belagerten die Chemiestädter das VfL Gehäuse. VfL Torhüterin Fabienne Streb rettete mehrfach, konnte aber kurz vor der Halbzeitpause den Rückstand nicht verhindern. Eine taktische Umstellung in der zweiten Halbzeit brachte nicht den gewünschten Erfolg für die VfL Mädels. Der TFC machte innerhalb weniger Minuten mit drei weiteren Treffern alles klar und rangiert in der Tabelle nunmehr vor dem VfL.

VfL Trainer Alex Dehmer hatte im Vorfeld den schwerwiegenden Verlust von drei Stammspielerinnen zu beklagen, war trotz der Niederlage nicht ganz so unzufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Damen: „immerhin haben wir bis zur letzten Minute gekämpft. Die Ludwigshaferinnen waren heute einfach abgezockter vor dem Tor, auch wenn wir selbst den ein oder anderen Konter hätten erfolgreich abschließen müssen“.

Für den VfL 1848 Bad Kreuznach gilt es jetzt die letzte Verbandsliga - Feldpartie vor dem Wechsel in die Halle positiv abzuschließen. Dazu sollte allerdings im nächsten Heimspiel gegen die TG Worms ein Sieg gelingen.

Die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten mit:

TW Fabienne Streb, Henriette Dreyse, Kerstin Dreyse, Carola Dietz, Stefanie Hetzel, Emma Kirsch, Jana Mulsow, Lucy Nancarrow, Leonie Noll, Nele Pfadt, Vanessa Schader, Sarah Schulz, Dana Sieber, Karoline von Plettenberg.

Trainer: Alex Dehmer und Georg Schmidt

 

HWH / 02.10.2022

02.10.2022

Weibliche Jugend B1 / WU16 des VfL gewinnt Testspiel beim Hanauer THC

Am Samstag 01.10.2022 testete die WU16 des VfL 1848 Bad Kreuznach beim hessischen Vizemeister Hanauer THC und siegte am Ende verdient mit 3:1 Toren.

VfL Trainer Georg Schmidt sah die Partie als optimale Vorbereitung für die anstehende Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend an, die am Wochenende des 15. und 16.10.2022 beim VfL im heimischen Stadion Salinental ausgetragen wird. Die Stimmung war bestens nach dem deutlichen Sieg im VfL Lager.

Vor Ort war auch Björn Emmerling, der 250 fache DHB Nationalspieler. Er zeigte sich ebenfalls angetan von der Partie. Die Hanauerinnen befinden sich in ihrem Landesverband mit dem SC 1880 Frankfurt auf Augenhöhe und belegten in der abgelaufenen Feldrunde den zweiten Rang.

Bleibt zu hoffen, dass man sich bei der Deutschen Feld Meisterschaft wieder trifft, angedacht ist auf jeden Fall ein weiteres Freundschaftsspiel in der anstehenden Hallenrunde.

HWH / 01.10.2022

September 2022

29.09.2022

Mittwoch, 28.09.2022 Stadion Salinental - Klarer 4:0 Heimsieg für VfL Hockey Mädchen A1 / WU14 gegen HC BW Speyer

Mit einem deutlichen 4:0 (Hz.: 2:0) Heimsieg gegen den HC BW Speyer sicherten sich die Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach verdient den dritten Platz der Oberliga Rheinland – Pfalz / Saar.

Ein toller Erfolg für die Mädels um das engagierte VfL Trainerteam Stefanie Hetzel, Georg Schmidt und Slawomir Sznurczak, garantiert dieses Resultat doch die Teilnahme für das Süd – Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft. Dieses Achtelfinale wird am Wochenende des 08. / 09. 10.2022 entweder in München oder Nürnberg stattfinden.

Dem VfL Team merkte man an, dass es eine Wiedergutmachung werden sollte an diesem Abend, tief saß noch der Stachel über das unlängst verlorene Halbfinale gegen die TG Worms. Schon nach sechs Minuten war es Anna Wöhrle, die nach einer Strafecke zum wichtigen 1:0 für den VfL einschob. Auf Vorlage von Stella Korrell war dann im zweiten Viertel Johanna Fluhr für das 2:0 verantwortlich. Und auch im dritten Viertel stand die bestens aufgelegte Johanna Fluhr genau richtig und traf zum 3:0. Julie Cheylus machte kurz vor Ende der Partie den Sack zu – die zahlreich anwesenden Zuschauer jubelten über ihren 4:0 Treffer.

VfL Trainer Georg Schmidt zeigte sich nach der Begegnung äußerst zufrieden und meinte: „in jedem Viertel ein Tor geschossen – was will man mehr. Wir sind von Anfang bis zum Ende der Begegnung konzentriert aufgetreten und freuen uns jetzt auf die Fahrt Richtung Süden und tolle Gegner“.

 

Die Oberliga - Mädchen A1 / WU14 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten mit:

TW Frieda Kaul, Lilly Warkus, Stella Korrell, Julie Cheylus, Milena Wolf, Anna Wöhrle, Finja Butter, Sophia Becker, Nele Keber, Eleni Frohn, Hanna Liepe, Geraldine Müller, Lara Zahn, Lara Wawrok, Johanna Fluhr und Clara Ferretti. VfLTrainerteam: Stefanie Hetzel, Georg Schmidt und Slawomir Sznurczak.

 

HWH / 28.09.2022

 

Bilder finden Sie hier.

28.09.2022

VfL Hockey Nachwuchs im Einsatz

Die Mädchen D / WU 8 und Knaben D / MU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind am Samstag von jeweils 10 – 14 Uhr beim Spieltag in Gau Algesheim zu Gast. Die Gegner heißen dabei TV Alzey, TSG Kaiserslautern, Kreuznacher HC und Gastgeber SV Gau – Algesheim. Bei den Jungs tritt der VfL 1848 Bad Kreuznach auf den HC GW Mayen, Kreuznacher HC und Gastgeber SV Gau – Algesheim.

Für die Verbandsliga Knaben B / MU 12 geht es am Sonntag zur TSG Kaiserslautern. Dort spielt man zunächst um 14 Uhr gegen den TFC Ludwigshafen 2.

Beim 1. FC Kaiserslautern haben die Verbandsliga Mädels A 2 / WU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag anzutreten. Um 11.50 Uhr wartet die TG Worms 2, die Platzierungsspiele folgen anschließend.

Die Mädchen B 2 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach haben am Sonntag mit der Fahrt nach Neunkirchen die weiteste Anreise. Um 11 Uhr spielt man dort gegen die SG PST Trier / HTC Neunkirchen, um 12.10 Uhr heißt der Gegner TSG Kaiserslautern.

Der Oberliga Spieltag für die VfL Mädchen B 1 / WU 12 wurde neu terminiert. Das Team um Trainer Ackermann spielt dann am Mittwoch 05.10.2022 um 17 Uhr bei der TSG Heidesheim. Es wartet hier sicherlich keine leichte Aufgabe auf den VfL, belegten die Rheinhessen in der Gruppenphase doch den ersten Platz. In der Vorrunde verlor der VfL gegen die TSG ihr Heimspiel knapp mit 2:3.

Die Oberliga Knaben B 1 / MU 12 spielen am Sonntag bereits um 9.30 Uhr beim TFC Ludwigshafen. Sollte ein Sieg gelingen wäre das Endspiel gesichert.

 

Damen gegen Ludwigshafen, Herren in Worms

Die VfL Verbandsliga Damen spielen am Sonntag im heimischen Stadion Salinental gegen den Oberliga Absteiger TFC Ludwigshafen. Für das VfL Team um Trainer Alex Dehmer wartet nach der Partie gegen die TG Frankenthal mit den Chemiestädtern ein weiterer schwerer Brocken. Zwar steht der TFC in der Tabelle hinter dem VfL, scheint aber besonders in der Offensive gut aufgestellt. Will der Gastgeber seine derzeit gute Tabellensituation fortführen, sollte man sich zu Hause keine Blöße geben.

Unter der Woche besiegten die VfL Herren im Heimspiel die TSG Heidesheim verdient mit 2:0 Toren. Für den VfL 1848 Bad Kreuznach um Spielertrainer Thorsten Ackermann gilt es am kommenden Sonntag ab 15 Uhr die gute Form in der Auswärtspartie gegen die TG Worms 2 fortzusetzen. Mal abwarten wer im Team der Nibelungenstädter alles auflaufen wird.

 

HWH / 28.09.2022

28.09.2022

Mädchen B VfL 1848 Bad Kreuznach

Am Sonntag spielten die Mädchen B in der Hockeyoberliga ihr Heimspiel gegen starke Speyrer Gäste! Nach tollem Kampf hieß es am Ende leistungsgerecht 0:0! Jule Schmelzer im Tor hielt ihr Team mit starken Paraden im Spiel und im Angriff fehlte das letzte Quäntchen für den möglichen Führungstreffer! Spielführerin Annabel Ackermann verletzte sich während ihres Kurzeinsatz nach ihrer Verletzungspause leider erneut! Das Mittelfeld um Jacie Spanheimer, Marie Meurer, Ida Keber und Mila Halter war während des gesamten Spiels sowohl in der Offensive wie auch Defensive präsent!

Am nächsten Mittwoch steht in Heidesheim das letzte Gruppenspiel auf dem Programm- hier geht es um die Qualifikation fürs Finale oder Spiel um Platz 3!

Das Trainerduo Slawo und Thorsten war begeistert von der Teammoral!

Viele Grüße und schönen Abend

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

28.09.2022

Knaben B Hockey

Am Sonntag spielten die Hockey Knaben B im heimischen Stadion Salinental gegen den Bundesliganachwuchs der TG Frankenthal! Trainer Thorsten Ackermann hatte seine Jungs bestens eingestellt und kurz vor der Viertelpause fiel der verdiente Führungstreffer! Im zweiten Viertel erhöhten sie in regelmäßigen Abständen zum 4:0 Pausenstand! Der Torreigen ging in der zweiten Hälfte bis zum 8:0 weiter. Die Tore waren zum Teil sehr schön herausgespielt und auch die Torschützen waren unterschiedlich! Den Pfälzern gelang mit dem Abpfiff Ergebniskosmetik zum 8:1 Endstand! Am Sonntag fährt das Team zum TFC Ludwigshafen! Auch hier soll die weiße Weste weiterhin Bestand haben.

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

SG VfL 1848 Bad Kreuznach/TuS M. / SC IO

0179/1351191

28.09.2022

Riesenerfolg für Hockey Knaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach

Gestern Abend fand für die Hockey Knaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach in Bad Dürkheim das Spiel um Platz 3 der Rheinland-Pfalz/Saar Meisterschaft statt!

Bei den favorisierten Pfälzer hatte Trainer Thorsten Ackermann zahlreiche Ausfälle aus unterschiedlichen Gründen zu verkraften! Er konnte trotzdem ein starkes Team aufbieten und stellte die Jungs taktisch hervorragend ein! Nach kurzem Abtasten ging es gleich richtig zur Sache und Torjäger Nikita Hammer erzielte in der 7. Minute nach starker Vorarbeit von Henri Miczka den umjubelten Führungstreffer! Auf beiden Seiten gab es Chancen - doch in der ersten Hälfte hatten die VfL‘ er mehrfach den zweiten Torschrei auf den Lippen! Es blieb beim 1:0 Halbzeitstand! Im dritten Viertel wurde Fridolin Anders im Tor so richtig warmgeschossen und rettete sein Team in die letzte Viertelpause! Hier mobilisierte Ackermann noch einmal die letzten Kräfte seiner Jungs und als Henri Miczka zehn Minuten vor Schluss eine Strafecke knallhart zum 2:0 ins Dürkheimer Tor jagte - war eine Vorentscheidung gefallen. Emil Becker und Moris Kurz standen in der Abwehr wie zwei Felsen in der Brandung💪 Das Mittelfeld kämpfte bravourös und der Sturm konterte regelmäßig sehr gekonnt! Als der Schlusspfiff ertönte war der Jubel riesig!

Erstmals seit Jahren hat sich eine VfL 1848 Bad Kreuznach Knabenmannschaft für das Südqualifikationsturnier zur DM qualifiziert! Dieses Achtelfinale ist am 8./9.10. beim Bundesliganachwuchs des TSV Mannheim - weitere Infos folgen!

Trainer Ackermann war ganz begeistert über diese starke kämpferische Leistung seiner jungen Mannschaft 👏🏑

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

28.09.2022

Heimsieg für VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren

Nach der unglücklichen 0:1 Auftaktniederlage vor zwei Wochen als Aufsteiger gegen den Absteiger aus Grünstadt, hieß am Dienstag der Gegner im heimischen Stadion Salinental TSG Heidesheim! Bei relativ kalten aber trockenen äußeren Bedingungen konnte Spielertrainer Thorsten Ackermann trotz zahlreicher Ausfälle ein schlagkräftiges Team aufbieten! Im ersten Viertel gab es auf beiden Seiten hochkarätige Torchancen. Kapitän Mike Göring bereitete in der 20. Minute den Führungstreffer durch den starken Georg Schmidt mustergültig vor! Wenige Minuten später eröffnete Martin Müller per Schlenzer den Konter auf Freddy Jost, welcher gekonnt auf Schmidt ablegte und er knallte den Ball Volley in den Winkel zum 2:0 Pausenstand!

Heidesheim wurde nun immer stärker und wir spielten tolle Konter - nur das i-Tüpfelchen das dritte Tor wollte nicht fallen! Torwart Ackermann konnte sich mehrfach auszeichnen und hielt seinen Kasten sauber, so dass es beim umjubelten 2:0 Premierensieg in der 1. VL blieb!

Am Sonntag geht es bei der Regionalligareserve der TG Worms weiter!

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

27.09.2022

Der VfL 1848 Bad Kreuznach war am Samstag 24.09.2022 Ausrichter eines Knaben C / MU 10 Spieltag im heimischen Stadion Salinental

 

Die VfL Jungs erzielten dabei folgende Ergebnisse:

VfL - TG Frankenthal - 1:2

VfL - Dürkheimer HC - 2:6

VfL - TSV Schott Mainz - 2:0

VfL - TFC Ludwigshafen - 1:2

26.09.2022

WJB 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach ist abermals Rheinland – Pfalz / Saar Meister! Klarer 4:0 Heimsieg gegen TG Worms. Keine Niederlage und kein Gegentor in der gesamten Runde. Meisterwimpel bleibt beim VfL!

Riesiger Jubel der VfL Anhänger im weiten Stadionrund!

Die weibliche Hockeyjugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach ist abermals RPS Landesmeister in dieser Altersklasse und hat somit seinen Titel aus dem Vorjahr souverän verteidigt. Die „VfL Erste“ machte es der „VfL Zweiten“ nach, die wenige Stunden vorher in Gau – Algesheim den Verbandsligatitel feiern konnten.

Gewann der VfL in der vergangenen Saison auswärts mit 3:0 beim Dürkheimer HC, so konnte man am Sonntagabend im heimischen Stadion Salinental feiern. Und die zahlreichen Hockeyfans hatten dabei allen Grund zu jubeln. Mit einem mehr als deutlichen 4:0 wurden die Gäste der TG Worms nach Hause geschickt. VfL Trainer Georg Schmidt war anschließend voll des Lobes über sein spielstarkes Team und sprach von einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Von Beginn an zeigten die Hausherren wer an diesem Tag die Begegnung für sich entscheiden wollte und belagerte permanent das Gehäuse der unterlegenen Nibelungenstädter. So kam das ambitionierte VfL Team schon in den Anfangsminuten zu einigen sehr guten Torgelegenheiten. Die Wormserinnen standen zunächst äußerst kompakt in der Abwehr und verteidigten sehr aufmerksam im Kreis. So dauerte es bis zur 18. Minute, als die stark aufspielende Hannah Kopsch nach einer Strafecke zur erlösenden 1:0 Führung für den VfL traf. Die beiden DHB WU 16 Nationalspielerinnen Luise Dreyse (20. Minute) und Constanze Dreyse (21. Minute) erhöhten schnell den Vorsprung und brachten ihren VfL im zweiten Viertel auf die Siegerstraße. Abermals Hannah Kopsch mit dem 4:0 Treffer zum Pausenstand sorgte für klare Verhältnisse. VfL Trainer Alex Dehmer meinte schon zur Halbzeit: „… es läuft einfach!“ Er dachte sicherlich ein wenig an das Spiel in der Hinrunde. Damals gewann der VfL 1848 zwar auch gegen die Wormserinnen, tat sich dabei aber mehr als schwer. Diesmal kombinierten die Bad Kreuznacherinnen wesentlich mehr über die Außenpositionen und brachte die Gäste damit mehrmals in arge Bedrängnis. Mit der deutlichen Führung schien die Luft raus zu sein, der VfL ließ es etwas ruhiger angehen, spielte weiter offensiv nach vorne, vergab jedoch weitere gute Gelegenheiten oder scheiterte an der Gästetorhüterin. Ein zweifelhafter Siebenmetertreffer für die TG Worms kurz vor Ende der Paarung wurde wieder annulliert und so blieb es bis zum Schluss bei einer bemerkenswerten Saisonleistung des VfL.

Die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach konnte die Feldrunde ohne Punktverlust und Gegentor mit einem Torverhältnis von 47:0 Toren abschließen und erreichte die optimale Ausbeute von 24 Punkten (incl. Endspiel). Durch den Rückzug der Mannschaften des HC BW Speyer und TSG Kaiserlautern wurden die Ergebnisse mit je 3:0 für den VfL 1848 Bad Kreuznach gewertet, jedoch sehr deutlich mit 16:0 (gegen Speyer) und 11:0 (gegen Kaiserslautern) gewonnen.

Für die VfL Hockeyfamilie war anschließend ein wenig feiern angesagt, jedoch meinte Coach Georg Schmidt bereits kurz nach dem Abpfiff: „wir sind jetzt am Wochenende des 15. + 16.10.2022 im Stadion Salinental Gastgeber der Deutschen Zwischenrunde und wollen unser Heimrecht nutzen. Zwei Wochen weiteres, intensives Training werden wir daher bestmöglich nutzen!“ Schmidt zollte aber auch den unterlegenen Wormserinnen bei der Verabschiedung Respekt und hofft, dass sie als sportlich, faire Verlierer den Weg über die Qualifikation zur Zwischenrunde doch noch schaffen werden. Dem Team um die beiden Trainer Nicole Hasselmann und Alexander Kempf sei es zu gönnen.

Die Gruppeneinteilung für die DM Zwischenrunde ist bereits festgelegt. Auf die VfL Mädels warten als Gegner die Vertretungen von Ost 1, West 3 und Nord 2.

VfL Hockeyabteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel war am Ende natürlich ebenfalls sehr stolz auf das Erreichte. „Ich freue mich besonders für das engagierte Trainerteam, die unbeirrt ihren Weg mit der Mannschaft bestritten haben. Natürlich war unser großer Kader die halbe Miete für diesen Erfolg. Unsere gute Jugendarbeit in allen VfL Mannschaften – egal ob Mädchen oder Jungs – ist das Fundament, auf dem alles aufbaut. Diesen Weg werden wir weiter beschreiten.“

 

Unser Bild zeigt die stolzen Meistermädels des VfL 1848 Bad Kreuznach:

hinten: Trainer Alex Dehmer, Constanze Dreyse, Cindy Borges, Luisa Bäder, Claire Jansen, Lena Herrmann, Jule Wolf, Kati Miczka, Zennur Wand, Trainer Georg Schmidt, Abteilungsvorsitzender Hans - Wilhelm Hetzel

vorne: Co - Trainerin Kerstin Dreyse, Leni Wenk, Lilly Ferretti, Luise Dreyse, Mina Bretz, Nelli Emmerich, Hannah Kopsch, Louise Jansen, Ida Grünewald

vorne knieend: die beiden Torhüterinnen Julia - Michelle Butter und Lina Dietrich

 

HWH / 26.09.2022

 

Bilder finden Sie hier - Fotograf Klaus Castor