Aktuelles





Jetzt bestellen !

Doppellagige Mund-Nasen-Bedeckung mit VfL Hockey Logo

Einheitsgrösse mit individuell anpassbarem Nasenbügel

100% Baumwolle, waschbar und wiederverwendbar

SUPERHOOKS Hockey

 

Preis:

10,00 € bei Einzelabnahme

18,48 € im Doppelpack

 

Bei Interesse:

bitte Rückmeldung an Thorsten Ackermann oder

Hans – Wilhelm Hetzel


August 2020

13.08.2020

VfL testet gegen Rüsselsheim

In Vorbereitung auf die Anfang September 2020 beginnende Oberliga Feldsaison, testet die weibliche Jugend B des VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag um 16:00 Uhr im heimischen Stadion Salinental. Gegner ist der Rüsselsheimer RK, für den bereits eine Woche später die Meisterschaftsrunde beginnt. Der Bundesliga Nachwuchs aus Hessen ist sicherlich ein schwerer Brocken für das junge, talentierte VfL Team. Bedingt durch die Corona Pandemie konnten die VfL Mädels nur trainieren, dies natürlich unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Das Testspiel ist somit der erste Weg zurück in den Wettkampfsport. VfL Trainer Stefan Chavdarov hofft alle Mädels an Bord zu haben und freut sich auf eine spannende Begegnung.

 

HWH / 12.08.2020

10.08.2020

Hockey - Camp des VfL 1848 Bad Kreuznach im Stadion Salinental vom 10. - 14.08.2020

08.08.2020

Grillen mit Freunden

08.08.2020

VfL Hockey Oldies treffen sich am Donnerstag 06.08.2020 im Vionrant Korz Hackenheim. Am 27.08.2020 steigt die traditionelle Grillparty auf der VfL Terrasse!


Juli 2020

28.07.2020

Liebe VfL Hockeyfreunde,

in den letzten Wochen und Monaten hatte die Corona – Pandemie den organisierten Sport fest im Griff. Nun werden die Sporthallen und Sportplätze nach und nach geöffnet, wir hoffen alle sehr, dass wir auf dem noch langen Weg zur Normalität keine Rückschläge hinnehmen müssen. Mit den neuen Anpassungen der aktuellen Corona – Bekämpfungsverordnung ist seit dem 15.07.2020 nunmehr Sport in festen Kleingruppen von bis zu 30 Personen zulässig.

Wir freuen uns daher sehr, dass wir das VfL Hockeycamp – wenn auch in abgespeckter Form – in der letzten Ferienwoche vom 10. – 14.08.2020 durchführen können. Gerne können Nichtmitglieder an den jeweiligen Einheiten teilnehmen, ebenso sind auch Anfänger zu einem Schnuppertraining willkommen.

Bei weiteren Fragen stehen die bekannten Übungsleiter des VfL 1848 Bad Kreuznach zur Verfügung Auch unsere Geschäftsstelle erteilt Auskünfte / Tel.: 0671 – 322 78.

 

Bis bald und liebe Grüße

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Wilhelm Hetzel

Abteilungsleiter Hockey

VfL 1848 Bad Kreuznach

 

Kurzfristige Anderungen sind durch die Corona - Pandemie jederzeit möglich !

22.07.2020

Schönes Wetter - gute Stimmung. Knaben B und Eltern der SG VfL/KHC grillen am Dienstag auf der Terrasse im Salinental

16.07.2020

Jede Menge Spaß und gute Laune bei der Ferien-Spaß-Aktion der Verbandsgemeinde Rüdesheim. VfL 1848 Bad Kreuznach präsentiert im Stadion Salinental die Sportart Hockey.

Trotz anfänglichen Regen waren knapp 30 x Mädchen und Jungs im Alter von 8 – 12 Jahren am Mittwoch 15.07.2020 mit Begeisterung bei der Sache. Im Rahmen der zweiwöchigen 13. Ferienaktion der Verbandsgemeinde Rüdesheim, stellte der VfL 1848 Bad Kreuznach im Stadion Salinental an diesem Tag von 9 – 13 Uhr unter fachmännischer Anleitung von Thorsten Ackermann die Sportart Hockey vor.

Erfreulich, dass durch die kurzfristige Corona–Lockerungen wieder Wettbewerb in größeren Gruppen stattfinden konnte. Die VfL Trainer Thorsten Ackermann, Georg Schmidt, sowie der hauptamtliche Übungsleiter Stefan Chavdarov vermittelten den Kids mit viel Freunde und Engagement einen ersten Einstieg in die faszinierende Sportart Hockey. Unterstützt wurden sie dabei von Co – Trainern der rührigen VfL Abteilung. Und auch eine Nationalspielerin war vor Ort. Marie Fischer – hervorgegangen aus der Talentschmiede des VfL und nun für die TG Frankenthal aktiv – ist aktuell im DHB Kader der U 18 zu finden. Sie zeigte an diesem Tag ihren „potentiellen Nachfolgern“ Kunststücke mit Ball und Schläger und animierte zur Nachahmung. Verschiedene Stationen wurden dabei durchlaufen und sorgten für Kurzweil.

VfL Abteilungsvorsitzendre Hans – Wilhelm Hetzel war ebenfalls zugegen. „Die Ferien-Spaß-Aktion zauberte vielen Kindern ein Lächeln ins Gesicht und wer weiß, vielleicht hat das ein oder andere Talent heute den Weg zum Hockey gefunden! Ein tolles Schnuppertraining mit vielen begeisterten Kindern und ein klasse Teamwork des gesamten VfL Trainerteam“, berichtet er weiter.

Zum Abschluss überreichte Thorsten Ackermann jedem Kind noch eine Medaille – als Erinnerung an einen schönen Tag beim VfL 1848 Bad Kreuznach.

 

HWH / 16.07.2020

 

Weitere Bilder finden Sie hier

15.07.2020

10.07.2020

Hockey Bezirks Verband Rheinland.

Knaben U12 Auswahl Training am Mittwoch 08.07.2020 im Stadion Salinental mit den Trainern Stefan Chavdarov und Thorsten Ackermann.

04.07.2020

Donnerstag 02.07.2020 VfL - Hockeysenioren treffen sich im Vinorant Rosenhof

04.07.2020

Hockey ohne Meisterschaftsspiele! VfL 1848 Bad Kreuznach bereitet sich mit Auflagen auf den Rundenbeginn vor. Vieles steht wegen Corona in den Sternen

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Damit kam auch der Hockeysport bundesweit komplett zum erliegen, es gab keinen geregelten Spielbetrieb und auch der Trainingsbetrieb wurde vollständig eingestellt.

Aufgrund der 6. Corona-Bekämpfungsverordnung vom 08.05.2020 sind Übungsstunden im Breiten- und Freizeitsport seit dem 13.05.2020 wieder zulässig, soweit die Ausübung im Freien unter Einhaltung der notwendigen Vorschriften eingehalten werden.

Die zahlreichen Nachwuchs–Mannschaften der VfL Hockeyabteilung waren beim „Re-Start“ dabei, obwohl natürlich Sport unter strengen Auflagen nur sehr bedingt die Spiel- und Wettkampfsituation ersetzen können. „Schwitzen – aber bitte nur mit Abstand“ lautete die Parole, exakte Einhaltung der geforderten Schutzmaßnahmen, Hygienevorschriften- und Abstandsgebot, sind die Devise mit Blick auf den Mannschaftssport, der bis zum 31.08.2020 weiter in Kleingruppen trainieren muss.

Für den VfL Hockey Abteilungsvorsitzender Hans–Wilhelm Hetzel sind die aktuellen Bedingungen alternativlos, mit denen man sich sicherlich auch noch in Zukunft intensiv beschäftigen muss. „Die Sorge besteht, dass Aktive verloren gehen und sich an die momentane Situation gewöhnen, sollte ein sportspezifisches und qualifiziertes Training nicht möglich sein. Wir haben daher relativ kurzfristig entschieden in vollem Umfang die Übungsstunden hochzufahren und derzeit alle Hockeytrainer aktiv im Einsatz“. Mit der 10. Corona Verordnung das Landes ist augenblicklich eine erfreuliche Erleichterung verspürbar, es darf im Trainingsspiel wieder kontaktet werden. Dies zwar nur innerhalb von Gruppen a` zehn Spieler / innen, aber immerhin in einer Spielform von fünf gegen fünf darf wieder richtig Hockey gespielt werden!

Neben dem hauptamtlichen Übungsleiter Stefan Chavdarov, der seit dem 01.10.2019 bei den „blau – weißen“ erfolgreich die Fäden zieht, freut man sich beim VfL 1848 Bad Kreuznach über ein sehr engagiertes Trainerteam, dass mit viel Herzblut bei der Sache ist und die jungen Krummholzkünstler optimal voranbringt. Bei den Knaben steht mit Thorsten Ackermann ein nachgewiesener Hockeyfachmann zur Verfügung, der u.a. auch über eine B Lizenz verfügt. Der ehemalige Junioren Nationalspieler Daniel Radmann bringt ebenso wie David Zumsteg die VfL Jungs in Form und freut sich über weitere Zugänge. Bei den Mädchen A hoffte man in der anstehenden RPS Feldrunde auf ein optimales Abschneiden auf Landesebene, ggf. bis hin zur Teilnahme an den weiterführenden Spielen um die Deutsche Meisterschaft.

„Corona war hier schneller, aber leider auch ein Stück rücksichtsloser“ orakelt VfL Trainer Georg Schmidt, der mit seinem motivierten Team für den weiblichen Nachwuchs beim VfL verantwortlich zeichnet.

Mit dem langjährigen und zuverlässigen Betreuer Armin Fischer (Mädchen C), wird zum Jahresende hin ein absoluter Erfolgsgarant den VfL verlassen und in den „Trainerruhestand“ wechseln. Neuzugang Christian König wird dessen Part übernehmen und war bei den ersten Einheiten schon vor Ort, um Spielerinnen und Eltern kennenzulernen.

Auch bei den Kleinsten der Kleinen scheint der VfL 1848 Bad Kreuznach gut aufgestellt. Martina Radmann (Mädchen D) und Nicole Ferretti (Bambini), sind mit überzeugender Begeisterung bei der Sache wenn es gilt den jungen Hockeytalenten die ersten Schritte mit dem Krummstock spielerisch beizubringen. Da ist VfL MB Trainer Slawomir Sznurczak mit seinen Mädels schon etwas weiter. Er verfügt über einen großen Kader, ist tüchtig bei der Sache und freut sich auf die anstehende Oberliga Feldsaison um sich im sportlichen Wettkampf beweisen zu können.

Erfreulich aus Sicht des VfL: in fast allen Altersklassen verfügt man über ausreichend und sehr eifrige Co – Trainer, die bei den täglichen Übungsstunden unterstützend mitwirken. Knapp zehn – zumeist jugendliche Hockeyspielerinnen – assistieren in ihrer Funktion den verantwortlichen Cheftrainern bei deren Arbeit und sorgen so für spürbare Entlastung. Sehr wertvoll auch die ehrenamtliche Leistung von Kerstin Dreyse. Sie ist beim VfL als Athletiktrainerin im Einsatz, fordert und fördert optimal Fertigkeiten wie Ausdauer, sowie die Verbesserung der körperlichen Eigenschaften.

Wie es mit dem Hockeysport in Zeiten der Corona-Pandemie weitergeht steht noch ein wenig in den Sternen. Angedacht ist ein geregelter und bereits terminierter Spielverkehr in der Feldsaison ab Anfang September des Jahres. Zunächst kommen aber noch die Sommerferien und die Urlaubszeit. Aber auch hier scheinen die VfL er bestens gerüstet und wollen nicht untätig sein. Geplant sind an diesen Tagen weitere Trainingseinheiten und auch das VfL Hockeycamp vom 10. – 14.08.2020 ist noch nicht ganz abgeschrieben.

Fest angesetzt ist bereits die 13. Ferien-Spaß-Aktion der Verbandsgemeinde Rüdesheim am Mittwoch 15.07.2020. Von 9 bis 13 Uhr wird unter Leitung von Trainer Thorsten Ackermann der VfL 1848 Bad Kreuznach im Stadion Salinental die Sportart Hockey präsentieren. Gut zwanzig Teilnehmer haben bereits zugesagt.

Mit etwas Sorge blicken die VfL Verantwortlichen im Jahr der Ungewissheit Richtung der anstehenden Hallenturniere im Oktober und November. Sind bereits die bekannten VfL Feldevents am Christi Himmelfahrt und Fronleichnam ausgefallen, stehen auch die beliebten Indoor Turniere zur Diskussion und sind mit einem großen Fragezeichen versehen. Großveranstaltungen mit vielen Zuschauern sind nach den Vorgaben der Politik bis Ende Oktober 2020 verboten. Es werden zurzeit Sicherheitskonzepte und Hygienepläne erarbeitet, man hofft, dass die Einschränkungen die Euphorie nicht bremsen können. Auf jeden Fall gibt es bei den VfL Damen- und Herren (FEDI-CUP), Jugend- und Kinderhallenturniere zahlreiche Anfragen und Anmeldungen. Die Begeisterung und Interesse am VfL Hockeyspektakel scheint augenblicklich ungebrochen.

Gestalten sich die Planungen in diesem außergewöhnlichen und schweren Jahr noch so kompliziert. So einfach werden sich die emsigen Hockeyfreunde des VfL 1848 Bad Kreuznach nicht geschlagen geben, auch wenn leider nicht voraussehbar ist, wie sich die ganze Sache weiterentwickelt – Stichwort zweite Welle! Wie dem auch sei – die gesamte Hockeyfamilie freut sich darauf, dass der Hockey-Spielbetrieb hoffentlich bald startet.

Trotzdem sind weitere Projekte geplant und entsprechend auf der Homepage des VfL 1848 Bad Kreuznach nachzulesen. (www.vfl-badkreuznach-hockey.de).

Dort kann man die jeweiligen Trainingszeiten der einzelnen Jahrgänge/VfL Mannschaften einsehen, ebenso stets weitere, tagesaktuelle Informationen.

Gerne wird auch zum kostenlosen und unverbindlichen Schnuppertraining des VfL 1848 in das wunderschön gelegene Stadion Salinental eingeladen, um die faszinierende und erfolgreichste olympische Mannschaftssportart Hockey kennenzulernen. Viel Action und Spaß sind garantiert, wenn die Kids ab 4 Jahren aufwärts der runden Kugel mit Begeisterung hinterher rennen. Detaillierte Infos dazu findet man auf der VfL Homepage oder aber per Mail: hetzel.vfl@gmx.de/Mobil: 0171 – 175 0 612.

 

Bilder H.W. Hetzel: VfL Trainerneuzugang Christian König ( Mädchen C ), Clara Dietrich ( Co – Trainerin Mädchen B ), Luise Bretz ( Co – Trainerin Mädchen D )

 

HWH / 03.07.2020


03.07.2020

Absage Club Raffelberg in Duisburg

Auch der Club Raffelberg Cup in Duisburg, fiel in diesem Jahr der Corona – Pandemie zum Opfer. Schade - denn einige Nachwuchsmannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach wären in diesem Jahr vom 07. – 09. August wieder dabei gewesen. Unser rühriger Organisator Thorsten Ackermann und alle VfL Hockeyfreunde bedauern dies sehr.

Jetzt will man in 2021 im Ruhrgebiet wieder an den Start gehen.

Juni 2020

30.06.2020

U 14 Sichtung weiblich am Sonntag 28.06.2020 in Worms

30.06.2020

Mädchen B Training am Montag 29.06.2020 im Stadion Salinental mit den Trainern Slawomir Sznurczak und Co Clara Dietrich

27.06.2020

Donnerstag 25.06.2020

ab 17.30 Uhr in der VfL Jahnhalle

Verabschiedung unseres bisherigen Geschäftsführer Fabian Neumann

„Wir wünschen Dir alles Gute!"

Vorstellung seines Nachfolger Claas Gallion

„Herzlich Willkommen und auf gute Zusammenarbeit!"

22.06.2020

Absage des VfL Hockey - Camps 2020 Teil 1 und 2! Über das weitere Vorgehen informieren wir voraussichtlich Mitte Juli 2020

17.06.2020

CHRISTIAN KÖNIG

unterstützt zukünftig die Aktivitäten im Trainerstab der Mädchen C des VfL 1848 Bad Kreuznach.

Seit den ersten Maitagen ist er dabei und freut sich auf eine angenehme Zusammenarbeit bei den "blau-weißen" !

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Miteinander und wünschen viel Erfolg!

15.06.2020

Mädchen C Training des VfL 1848 Bad Kreuznach am Montag 15.06.2020 im Stadion Salinental.  Auch dabei Trainer - Neuzugang Christian König!

14.06.2020

Geplanter Jugendspielverkehr HV RPS - Feld - 2020

Liebe Hockeyfreunde,

wir hatten Euch schon, mit separatem Mail, im Detail über die wichtigsten Entscheidungen des Bundesjugendrates informiert. Zwischenzeitlich ist auch eine offizielle Mitteilung in hockey.de unter

 

https://web.hockey.de/jugend/jugend_allgemein/_NewsJugend/bayzau.html

 

veröffentlicht.

Am vergangenen Mittwoch, den 10.06.2020, haben wir uns im Jugendausschuss des Hockeyverbandes RPS mit der Problematik und der Thematik ausgiebig befasst. Die Meinung war einhellig, dass wir unseren Kindern und Jugendlichen schnellst möglichst einen organisierten Spielverkehr anbieten, sobald die Landesregierungen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland die Ausübung von Kontaktsportarten erlauben. Der Beginn einer Punkterunde, mit dem Ziel in den Oberligen einen Rheinland-Pfalz/Saar Meister und in den Verbandsligen einen Verbandsligasieger zu ermitteln, bedarf jedoch auch einer gewissen Vorbereitungszeit. Wir können es den jungen Sportlern nicht zumuten, nach monatelanger Abstinenz von Kontakthockey, sofort in die Runde zu starten.

Der "Point of No Return" für uns und für die Freigabe von Kontaktsportarten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist der 1. August 2020.  Wir würden dann, wie bereits in der Videokonferenz mit den Jugendwarten am 28.4.2020 besprochen, eine einfache, komprimierte Feldsaison in Rheinland-Pfalz/Saar spielen. Der Saisonstart wäre das letzte Sommerferienwochenende am 15./16.8.2020.

Wir bitten uns bis zum 26.6.2020 verbindlich mitzuteilen, ob es bei Eueren ursprünglichen Mannschaftsmeldungen bleibt, oder ob wir Änderungen vornehmen müssen.  Wir bitten diese Rückmeldung direkt an den Terminkoordinator Udo Specht, udo-specht@web.de , zu senden. Bitte auf alle Fälle rückmelden, ob es bei der Mannschaftmeldung bleibt, oder ob und welche Änderungen gewünscht werden. Wir werden dann ab dem 27.6. in die Detailplanung gehen und bitten daher den Termin 26.6. für die Rückmeldung zwingend einzuhalten.  

Unser Terminkoordinator Udo Specht, wir dann bis Mitte Juli die Spielpläne einstellen. Ihr seid dann angehalten Eure Heimspiele bitte zu terminieren und diese Termine und Anspielzeiten an die jeweils zuständigen Staffelleiter und an den Terminkoordinator, Udo Specht, zu melden.

Sollte bis zum Stichtag 1.8.2020, durch die Landesregierungen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland, keine Freigabe für Kontaktsportarten erfolgen, so legen wir als neuen "Point of No Return" den Stichtag 1.September 2020 fest. Wir würden dann aber, aufgrund der kürzeren, zur Verfügung stehenden Zeit, eine andere Form des Spielbetriebes wählen. Wir denken hier evtl. über eine doppelte Pokalrunde nach. Dazu werden wir uns, wenn notwendig, dann zeitnah nach dem 1.8.2020 melden.

Würden zum 1.9.2020 die Landesregierungen des Saarlandes und Rheinland-Pfalz keine uneingeschränkte Freigabe für Kontaktsportarten erteilen, so wird keine Feldhockey-Saison in RPS im Jahr 2020 gespielt.

Es gibt noch ein paar weitere Aspekte, die wir im Vorfeld festlegen müssten:

1) Neben der Freigabe der Landesregierung sind auch die Kommunen der einzelnen Städte und Kreise für die Freigabe der Sportanlagen zuständig. Sollte ein Verein seine Platzanlage nicht nutzen können, so sind die Heimspiele entweder beim Gegner oder auf einem neutralen Platz auszutragen. Für die Abstimmung und Organisation ist jeweils der als Heimverein genannte Verein, in Absprache mit den Staffelleiter und dem Terminkoordinator Udo Specht, zuständig.

2) Sollte es einen Corona-Fall innerhalb einer Mannschaft geben, so ist dieser unverzüglich an den Jugendwart des Hockeyverbandes RPS, Norbert Grimmer, zu melden und gemäß den Anweisungen der zuständigen Gesundheitsämter zu verfahren. Sollte ein oder mehrere Spieler in Quarantäne kommen, so sind die ausgefallenen Spiele unter der Woche nachzuholen. Sollte dies den betroffenen Mannschaften nicht möglich sein, so wird die Runde zu Ende gespielt und die betroffene Mannschaft aus der Wertung genommen. 

3) Übergeordnet gelten immer die Verordnungen oder Anweisungen des Bundes, der Landesregierungen und der Kommunen.

4) Die Spiele sind von eigenen Schiedsrichtern der Vereine zu leiten und dürfen nicht aus der gleichen Altersklasse sein.

Kurz noch ein paar Worte zu Hallensaison.

Wir haben uns im Jugendausschuss darauf verständigt, auch die Hallensaison zu planen. Dabei gehen wir in unseren Planungen von einer kompletten Hallensaison aus. Udo Specht und Thomas Merz werden rechtzeitig die Mannschaftsmeldungen abfragen. Der DHB und der Bundesjugendrat planen im August sich über die weiteren Details zur Hallenrunde auszutauschen.

Wir hoffen Euch bald wieder gesund auf den Hockeyplätzen in RPS zu sehen.

 

LG Euer Jugendausschuss des HV RPS

 

Mit sportlichen Grüßen

Norbert Grimmer

Jugendwart HV RPS

12.06.2020

Keine Deutschen Feldmeisterschaften der Jugend in 2020

Bei der am 06.06.2020 per Videokonferenz stattgefundenen Sitzung des Bundesjugendrats diskutierten die Teilnehmer*innen aller Landesverbände ausführlich die Optionen einen deutschlandweiten Spielbetrieb wieder aufzunehmen und somit Deutsche Meisterschaften der Jugend im Herbst 2020 oder im Frühjahr 2021 zu spielen.

Aufgrund der vollkommen unterschiedlichen (politischen) Vorgaben in den einzelnen Bundesländern und der derzeit nicht planbare Saison, wurden beide Optionen verworfen, sowohl die einer komprimierten Feldsaison 2020 und auch die einer Corona-Saison Feld 2020/2021. Die nächste Deutsche Meisterschaft der Jugend ist somit mit Beginn April 2020 und damit für den Herbst 2021 geplant.

Die getroffenen Entscheidungen bedeuten für die Landesverbände größtmögliche Flexibilität im Hinblick auf die Wiederaufnahme eines geregelten Spielbetriebs im Jahr 2020.

Der Jugendausschuss des HV RPS wird diese bestmöglich zu nutzen wissen und wird dahingehend noch diese Woche darüber beraten. Entscheidend für die Aufnahme des Spielbetriebes ist jedoch die Freigabe von Kontakthockey in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Die Hallensaison 2020/21 wird Gegenstand einer erneuten Sitzung des Bundesjugendrats Ende August 2020 sein. Wir hoffen unseren Spielverkehr für alle Jugendligen nach den Sommerferien aufzunehmen und werden uns rechtzeitig dazu bei unseren Vereinen melden.

 

Mit sportlichen Grüßen

Norbert Grimmer

Jugendwart HV RPS

11.06.2020

Training statt Turnier!

Eigentlich hätten die Tage rund um das Fronleichnam Wochenende ganz im Zeichen des 65. VfL Knabenturnier gestanden.

Bedingt durch die Corona - Pandemie fielen in diesem Jahr die Mädchen- und Knabenevents des VfL förmlich ins Wasser!

Trotzdem schwingen in den letzten Tagen die zahlreichen VfL Nachwuchsteams mit viel Ehrgeiz die Schläger, natürlich unter Berücksichtigung der Kontaktbeschränkungen etc.

Am Mittwoch 10.06.2020 waren die Mädchen D des VfL 1848 Bad Kreuznach vor Ort.

VfL Trainerin Martina Radmann mit ihren Co - Übungsleiterinnen Luise Bretz und Eva Wöhrle bot den Kids beste Übungsstunden und begrüßte dabei auch den einen oder anderen Neuzugang.

Übrigens = wer mal Lust hat zu „schnuppern" ist sehr gerne zum Probetraining eingeladen.

04.06.2020

Schlechtes Wetter – gute Stimmung! VfL Hockey – Oldies treffen sich in Hackenheim

Mit Abstand zusammen kommen – daran mussten sich die VfL Hockeysenioren zwingend halten, bei ihrem monatlichen Treffen in Hackenheim. Als neues Domizil hat man nunmehr das dortige Vinorant Rosenhof gewählt, sicherlich eine absolut gute Anlaufstelle für leckeres Essen und gepflegte Getränke.

VfL Hockey Ehrenvorsitzender Horst Schrögel hatte „sein Oldie – Team“ wieder zusammen gerufen und so plauderte man am Donnerstag 04.06.2020 angeregt über dies und jenes und was sonst noch wichtig in den Zeiten rund um die Corona – Pandemie scheint. Schade nur, dass diesmal das Wetter nicht mitspielte. Die Tage vorher waren stets voller Sonnenschein, nur an diesem Donnerstag war der Himmel mehr als bewölkt und öffnete auch sehr großzügig seine Schleusen für den absolut notwendigen Regen.

Aber auch im Lokal sorgten die VfL – Oldies für beste Stimmung und folgten dabei unbedingt den vorgegebenen Regeln. Mit Abstand Essen und Trinken könnte man den Abend umschreiben!

VfL Hockeyvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel war eine kurze Zeit vor Ort und informierte über das aktuelle Abteilungsgeschehen.

Alle freuen sich schon wieder auf das nächste Treffen und hoffen das schöne Ambiente und den hervorragenden Ausblick über Bad Kreuznach in vollen Zügen genießen zu dürfen.

 

HWH / 04.06.2020

27.05.2020

19.05.2020

Traditionsturniere abgesagt – dafür Trainingsbeginn! VfL Hockeyabteilung startet unter Auflagen in die Feldsaison

Am Christi Himmelfahrt Wochenende

(21. – 24. 05.) und Fronleichnam (11. – 14. 06. 2020) waren ursprünglich die Internationalen Nachwuchsturniere der VfL Hockeyabteilung angesetzt. Doch 2020 ist alles anders. Aufgrund der Corona – Pandemie und in Abstimmung mit den örtlichen Behörden wurden die beliebten und über die Landesgrenzen hinaus bekannten VfL Events rechtzeitig abgesagt.

Was folgte ist hinreichend bekannt – erhebliche Einschränkungen im privaten und öffentlichen Leben, bis hin zu notwendigen Schließungen von Sportstätten u.v.m. Das betraf natürlich auch das Stadion Salinental.

Umso erfreulicher, dass aufgrund der 6. Corona Bekämpfung Verordnung in Rheinland –Pfalz der Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport ab dem 13.05.2020 wieder zulässig ist. Sportdezernent Markus Schlosser stellte dazu am 14.05.2020 den beteiligten Verein das Konzept vor und so hieß es auch für die VfL Hockeyabteilung „bei los geht’s los!“

Hockeysport im Stadion Salinental unter strengen Auflagen lautet die Parole. Die VfL Verantwortlichen stimmten sich diesbezüglich im Vorfeld per Video Konferenz mehrfach ab. Geschäftsführer Fabian Neumann stellte die notwendigen Richtlinien zusammen und leitete diese an die jeweiligen Trainer und Übungsleiter weiter. Für Interessierte ist dies auch auf der Homepage der VfL Hockeyabteilung einzusehen.

Am 18.05.2020 begann unter freiem Himmel der „etwas andere“ Trainingsbetrieb zahlreicher VfL Teams.

Schwitzen – nur mit Abstand - war angesagt. VfL Trainer Georg Schmidt – verantwortlich für den weiblichen Nachwuchsbereich – machte am Montag früh mit einer kleinen Mädchen A Gruppe den Anfang. Gegen Abend folgten die Aktivitäten der weiblichen Jugend B, hier mit tatkräftiger Unterstützung durch Nicole Ferretti. Bei den jüngeren Jahrgängen waren u.a. die VfL Übungsleiter Martina Radmann und Armin Fischer und die Co – Trainer im Einsatz. Die exakte Einhaltung der Auflagen war hierbei oberstes Gebot, auch wenn alle Betreuer der engagierten VfL Hockeyabteilung anschließend über das vorbildliche Verhalten der Nachwuchssportler und deren Eltern berichteten. Nach und nach werden jetzt die weiteren VfL Mannschaften ihre Aktivitäten aufnehmen, auch wenn man weiß, dass es sich hierbei nicht um „Normalbetrieb“ handelt. Soll das fragile Gebilde nicht zum Einsturz kommen, ist auch in Zukunft für alle Beteiligten allerhöchste Disziplin gefragt – hier scheint man beim VfL bestens vorbereitet.

VfL Hockey Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel bedankte sich daher ausdrücklich bei seinen aktiven Mitstreitern, lobte aber auch besonders die Vorgehensweise der Herren Schlosser und Erbas, die federführend zum Gelingen des „Neustarts“ beigetragen haben.

 

HWH / 19.05.2020


Neustart: Wiederaufnahme des Trainings der VfL Hockeyabteilung nach dem heutigen Termin vor Ort im Stadion Salinental und unserer anschließenden Video - Konferenz.                                                                            Weitere Infos folgen zeitnah !

Hallo liebe VfL Hockeyfreunde,

wie in meiner letzten Mail bereits angekündigt, gelten seit Mittwoch Lockerungen für den Outdoorsport. Heute Abend gab es dazu auch ein Gespräch mit der Stadt, bei dem noch unklare Punkte geklärt werden konnten. Zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs im Freien haben wir seitens des VfL 1848 Bad Kreuznach e.V. Richtlinien erstellt, die von jeder Sportgruppe zu beachten sind. Diese habe ich euch in ausführlicher Form im Anhang eingefügt. Folgende Infos in der Kurzzusammenfassung:

 

Organisatorisches

- Der Sportbetrieb darf im Freien unter strengster Beachtung der gültigen Abstands- und Hygienereglungen wieder stattfinden.

 

- Die Stadt gibt ihre Stadien dafür ab Freitag, dem 15.05.2020 frei. Sofern die Vorschriften eingehalten werden, darf aber auch ein Sportangebot im weiteren öffentlichen Raum angeboten werden (z.B. Gymnastikgruppen im Park oder Gruppen auf dem Trimm-Dich-Pfad/Kuhberg). Dies war zunächst unklar, wurde aber heute Abend von unserem Sportdezernenten Markus Schlosser bestätigt.

 

- Im Anhang findet ihr die Richtlinien zur Wiederaufnahme vom Sportbetrieb. Diese werden in Verbindung mit den 10 Leitplanken des DOSB ab morgen ebenfalls auf der Vereinshomepage zu finden sein und können gerne an die Mitglieder in euren Gruppen weitergegeben werden, bzw. müssen diese vor Beginn der Trainingsstunden den Teilnehmern mitgeteilt werden. Für die Übungsleiter findet sich im Anhang ebenfalls ein Infoschreiben. Hier sind die Richtlinien noch einmal aufgeführt und die Übungsleiter müssen uns einmalig, bevor sie eine Trainingseinheit durchführen, die Kenntnisnahme und Einhaltung der Richtlinien bestätigen und an die Geschäftsstelle zurückgeben!

 

- Die Teilnahme am Sportangebot erfolgt für Mitglieder auf freiwilliger Basis. Gruppen mit Risikopatienten (z.B. Rehasport oder Seniorensport) müssen sich die Einverständniserklärung der Teilnehmer vor der ersten Trainingsteilnahme geben lassen, andere Gruppen können dies aber ebenfalls gerne von ihren Mitgliedern einholen. Ein Formular dazu ist im Anhang eingefügt. Blankovordrucke sind in der Geschäftsstelle erhältlich.

 

Durchführung von Training

- In Rheinland-Pfalz gibt es keine Vorgaben, was die Größe der Trainingsgruppen angeht. Während dem Training muss jedoch ein Mindestabstand von 1,50 m zwischen allen Anwesenden vorherrschen. Wir empfehlen eine maximale Gruppengröße von 11 Personen (10 Teilnehmer + 1 Übungsleiter). Hier können jedoch von Sportart zu Sportart unterschiedliche Größen besser sein, da z.B. eine Gymnastikgruppe einfacher den Abstand einhalten kann als eine Mannschaftssportart. Gerade im Kinder- und Jugendbereich sollten die Gruppen eher kleiner gehalten werden. Diese Einschätzung könnt ihr für eure Sportarten am besten vornehmen und wir bitten euch, dies gewissenhaft zu entscheiden. Generell ist die Empfehlung der Stadt, zunächst mit Jugendlichen ab 12 Jahren (5. Klasse) anzufangen und dann zu schauen, wie gut das handhabbar ist bevor ihr mit jüngeren Kindern anfangt.

 

- Bei jeder Trainingseinheit müssen die Teilnehmer erfasst werden. Blankolisten dafür findet ihr im Anhang und sind ebenfalls in der Geschäftsstelle erhältlich.

 

- Zu Beginn jeder Trainingseinheit sollte durch den Übungsleiter der Gesundheitszustand der Teilnehmer abgefragt werden. Personen (und Übungsleiter!) mit grippeähnlichen Symptomen dürfen nicht an Trainingseinheiten teilnehmen!

 

- Umkleiden, Duschen Gastronomie- und Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen. Sportler müssen in Trainingsbekleidung zum Trainingsort kommen.

 

- Das Training muss ohne Körperkontakt stattfinden, Spiel- und Wettkampfformen sind zu unterlassen.

 

- Bei der Durchführung der Übungen sollte auf die Einsetzbarkeit der Trainingsmaterialien und deren Desinfektionsmöglichkeit geachtet werden. Desinfektionsmittel (ausschließlich für Sportgeräte!) stehen bei Bedarf in der Geschäftsstelle zur Verfügung.

 

Ergänzend zu den Richtlinien gibt es von den einzelnen Sportfachverbänden Empfehlungen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in der jeweiligen Sportart. Diese können wir euch auf Wunsch gerne zukommen lassen, bzw. können diese hier eingesehen werden: DOSB - Sportartspezifische Empfehlungen  

 

Einige Sportarten unseres Vereins dürfen leider noch nicht in gewohnter Weise trainieren, können aber in etwas anderer Form mit den vorstehenden Richtlinien ggf. einen Wiedereinstieg ins Training vornehmen. Hierzu bieten wir auch abteilungsübergreifende Sportangebote an. Diese werden wir ab morgen auch mit weiteren Infos dazu auf die Homepage stellen. Solltet ihr für weitere Angebote zur Verfügung stehen, oder ergänzende Vorschläge haben, freuen wir uns auf eure Rückmeldung. Generell müssen uns alle Trainingseinheiten unter Angabe des Übungsleiters mitgeteilt werden, damit wir im Falle eines Falles schnell und konsequent mögliche Kontakte nachverfolgen können.

 

Zum Abschluss noch ein kleiner Ausblick für die regulären Indoorsportarten. Die Landesregierung hat in ihrer gestrigen Pressekonferenz mitgeteilt, dass ab dem 27.05.2020 auch Sporthallen und Freibäder wieder öffnen dürfen. Ab dem 10. Juni werden voraussichtlich auch wieder Hallenbäder öffnen. Mit welchen Auflagen dies geschehen darf, wird uns hoffentlich in den kommenden Tagen noch kommuniziert. Herr Erbas vom Sportamt konnte mir heute Abend noch nicht mitteilen, ob dies auch für die öffentlichen Sporthallen in Bad Kreuznach gilt – zumindest die Jahnhalle haben wir in Teilen schon einmal vorbereitet und werden uns dazu nochmal mit euch in Verbindung setzen.

 

Solltet ihr Rückfragen zu einzelnen Maßnahmen aus unseren Richtlinien haben oder euch etwas unklar in Bezug auf die Durchführung von Trainingseinheiten sein, stehen wir euch mit dem Geschäftsstellenteam gerne zur Verfügung.

 

Ich wünsche allen Abteilungen einen, unter den entsprechenden Umständen, geregelten Wiedereinstieg in den Sportbetrieb!

 

Sportliche Grüße

 

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Fabian Neumann

Geschäftsführer

 

Richtlinien zur Wiederaufnahme / Infoschreiben + Einverständnis Übungsleiter /  Einverständnis Teilnehmer / DOSB Leitplanken


Liebe VfL Hockeyfreunde,

 

Corona hat den ganzen Globus z. Zt. fest im Griff!

 

Das private und öffentliche Leben bleibt zunächst bis zum 03. Mai 2020 stark eingeschränkt.

Unsere Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben in ihrer Sitzung vom 15. April 2020 Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 grundsätzlich untersagt.

 

Daher müssen wir - wie bereits angekündigt - auch unsere traditionellen Mädchen- und Knabenturniere an Christi Himmelfahrt- und Fronleichnam absagen.

( weitere Infos siehe bitte Anlage )

 

Das Ganze ist uns nicht leicht gefallen - allerdings alternativlos - um weitere Erfolge bei der Eindämmung der Corona - Pandemie nicht zu gefährden.

 

Danke für Euer Verständnis.

Wir bleiben in Kontakt.

 

Bis bald, liebe Grüße und bleibt gesund

Wilhelm


Das macht Feldhockey so attraktiv !


MAI 2020

14.05.2020

Lockerungen für Breitensport in Rheinland-Pfalz

Ab dem 13. Mai gelten in Rheinland-Pfalz weitere Lockerungen der Corona-Verordnung. Breiten- und Leistungssport ist im Freien und unter strengen Infektionsschutzvorgaben ab heute wieder möglich. Insofern können alle Sportarten Trainings- und Übungsangebote machen, die an der frischen Luft diese Auflagen umsetzen können. Bindend für die Wiederaufnahme eines Sportangebots im Verein ist allerdings auch die behördliche Vorgabe der Stadt oder Gemeinde, in der sich der Verein befindet. Es muss sichergestellt werden, dass die Wiederaufnahme des Sportbetriebs in der Allgemeinverfügung der jeweiligen Kommune erlaubt ist und welche Bedingungen hierfür gelten.

 

6. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz:

 

https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/6._CoBeLVO_.pdf

 

Norbert Grimmer

 

-Jugendwart HV RPS-

 

Weitere Infos folgen.

01.05.2020

Fabian Neumann wird den VfL 1848 Bad Kreuznach verlassen

APRIL 2020

29.04.2020

Jugend trainiert für Olympia und Paralympics. Bundesfinale in Berlin (geplant 15.-19. September 2020) abgesagt!

23.04.2020

Hockey-Spielbetrieb bis zum 31. Juli 2020 ausgesetzt - einheitliche Regelung für alle Ligen angestrebt

21.04.2020 - Nachdem der DHB am Samstag, 19. April, den Spielbetrieb für den Rest der laufenden Saison ausgesetzt hatte, zogen die Landesverbände und die Regionalverbände am Montag in einer Videokonferenz des Bundesausschuss nach: auch hier wird die aktuelle Feldsaison bis zum 31. Juli 2020 unterbrochen.

Für den Zeitraum danach werden Szenarien entwickelt, wie es weitergehen kann. Es werden in der Taskforce Bundesliga und unter den Landesverbänden zwei Hauptvarianten diskutiert:

• die unterbrochene Saison wird in der Feldsaison 2020/21 unter Mitnahme der Punkte und Tore fortgesetzt.

• die Saison 2019/20 wird (ohne Auf- und Abstieg) endgültig beendet.

Die Taskforce will Details dazu am 24. April vorstellen. Der Bundesausschuss wird sich am 27. April in einer weiteren Videokonferenz abstimmen. Soweit der Erwachsenen-Bereich.

Im Jugendbereich kann frühestens nach den Sommerferien wieder gespielt werden. Ob dann noch Möglichkeiten für überregionale Meisterschaften und/oder sogar Deutsche Meisterschaften bestehen, wird derzeit diskutiert.

23.04.2020

Das endlose Warten auf „Tag X“

Hockeystadt Bad Kreuznach leidet unter den Einschränkungen im Sport.

Turniere abgesagt / Training im Garten!

… ein Bericht von Mario Luge = Allgemeine Zeitung am Mittwoch 22.04.2020

 

Herr Hetzel, Corona hat auch den Bad Kreuznacher Hockeysport voll erwischt. Darunter haben gerade die vielen jungen Hockeyspieler zu leiden…

So ist es: … die scharren praktisch mit den Hufen, sind schon äußerst ungeduldig. Ich glaube die Vorfreude auf den Saisonstart und einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb war noch nie so groß, auch wenn das scheinbar endlose Warten auf den Tag „X“ sicherlich noch etwas Geduld benötigt.

 

Die Mädchen- und Knaben-Turniere des VfL 1848 Bad Kreuznach im Salinental waren in vielen Jahren ein toller Auftakt für die Freiluftsaison. Die fehlen jetzt besonders, oder?

Ja, das kann man wirklich so sehen. Viele Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet und auch aus dem benachbarten Ausland haben uns in den letzten Tagen kontaktiert, stets mit dem gleichen Tenor: „schade, dass dieses so beliebte Event im wunderschön gelegenen Stadion Salinental ausfällt. Es ist stets ein Highlight und fester Bestandteil im Terminkalender. Jeder Hockeysportler sollte in seiner Karriere unbedingt an diesem Hockeyspektakel beim VfL 1848 Bad Kreuznach mal teilgenommen haben. Unsere Kinder, aber auch die Trainer und Betreuer sind sehr traurig und haben sich so darauf gefreut!“ Aber alle Gäste waren gleicher Meinung und zeigen einheitliches Verständnis = die Gesundheit geht in dieser so schwierigen Zeit absolut vor! Sehr positiv gilt es zu bewerten, dass viele unsere Gäste sich schon für eine Teilnahme in 2021 bei uns angemeldet haben, aber auch für den möglichen Ausweichtermin im anstehenden September – wenn dann die Corona Pandemie mitmacht!

 

Haben die VfL-Trainer ihren Schützlingen sportliche Hausaufgaben mitgegeben?

Es ist schon sehr lobenswert wie einfallsreich und unglaublich aktiv unsere engagierten Übungsleiter agieren, was u.a. die Betreuung und Motivation der VfL Nachwuchsakteure angeht. Man ist im ständigen, engen Kontakt mit den Kindern, Jugendlichen und Eltern und sehr kreativ in der Umsetzung um die Krummholzkünstler fit und möglichst bei Laune zu halten. Per WhatsApp und Video wird u.a. Technik- und Lauftraining und sonstige Ideen angeboten, die es im heimischen Garten oder im Kinderzimmer umzusetzen gilt. Zusätzlich fanden Zoom Clouding Konferenzen statt. Die Klopapier Challenge ist der virale Hit und vermittelt neben Spaß auch eine wichtige Botschaft der VfL Hockeyfamilie: zu Hause bleiben ist angesagt! Dazu gab es erfreulicherweise schon einige positive Rückmeldungen, besonders von den Erziehungsberechtigten.

 

Welchen Plan verfolgt der VfL, solange nicht klar ist, wie und wann wieder Hockey gespielt werden kann?

Es ist natürlich wichtig, dass unsere Akteure auf sportlicher Seite, technisch und konditionell auf der Höhe bleiben. Es gestaltet sich jedoch etwas schwierig daran zu arbeiten, wenn man sich nicht vor Ort treffen kann. Natürlich ist es aber auch bedeutsam, dass man in „schlechten Zeiten gute Ideen“ hat. Ich denke hier z.B. an Trainerfortbildungen u.v.m. Hier stehen wir im ständigen Austausch mit unserer Geschäftsstelle.

 

Welches sind die größten Probleme für den Verein aktuell?

Das größte Problem – Stand heute - ist sicherlich nicht zu wissen, wann es wieder losgeht mit unserem geliebten Hockeysport. Und was die ausgefallenen Turniere betrifft, haben wir als Veranstalter natürlich auch einen finanziellen Schaden zu verkraften. Da bleibt uns nur die Hoffnung, dass wir zumindest die Hallenturniere im Oktober / November des Jahres geregelt durchführen können. Hier hoffen wir auf die gewohnt gute Unterstützung der Stadt Bad Kreuznach, dass man uns ausreichend Sporthallen zur Verfügung stellt.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass die jährlichen VfL Turniere in Feld und Halle ein großes Aushängeschild für Bad Kreuznach darstellen, wir machen positive Werbung für unsere schöne Heimatstadt. Und der eine oder andere Euro für Übernachtung und Bewirtung wird dabei sicherlich auch durch die vielen Hockeygäste ausgegeben und fehlt so momentan den jeweiligen Branchen.

 

Wann geht es nach Ihrer Einschätzung wieder an die Schläger?

Aktuell ist nicht absehbar wann wir wieder an die Schläger dürfen. Der Hockeyverband Rheinland – Pfalz / Saar hat den Spielbetrieb zunächst bis Ende April 2020 ausgesetzt. Das Stadion Salinental bleibt voraussichtlich bis zum 04. Mai 2020 geschlossen. Der neue Kunstrasenplatz 1 ist auch noch nicht frei gegeben. Ich befürchte nichts Gutes, gerade heute hat der Deutsche Hockey – Bund für den Aktiven Bereich eine Aussetzung des Bundesliga Spielbetriebs bis zum 31. Juli 2020 empfohlen. Wir hoffen ggf. nach den Sommerferien eine verkürzte Meisterschaftsrunde auszuspielen. Evtl. gibt es auch andere Gedankenspiele. Ich denke dazu wird es zeitnah entsprechende Informationen geben.

Als Fazit gilt es festzuhalten, dass vermeintlich viele Sportler in der Region sich an die Spielregeln gehalten haben, galt es  Versammlungen und Gruppenbildung u.v.m. möglichst zu vermeiden. Es bleibt zu hoffen, dass neue Freiheiten in der Corona – Krise nicht gleich einen Rückschritt nach sich ziehen.

 

HWH /20.04.2020

20.04.2020

Der neue Hockey Kunstrasenplatz 1 liegt perfekt in unserem Stadion Salinental.

Tore, Auswechselbänke und Bewässerung - alles neuwertig - schmücken die Anlage.

Leider müssen wir uns noch ein wenig gedulden, da die Sportstätte wegen Corona noch nicht freigegeben ist.

Wir freuen uns, wenn wir die Krise überstanden haben und uns alle gemeinsam am Hockeyplatz wiedersehen.

Bis dahin bleibt gesund!

 

Eure VfL Hockeyabteilung

mÄRZ 2020

21.03.2020

VfL 1848 Bad Kreuznach Hockey informiert

Die aktuelle Corona – Pandemie wirbelt z. Zt. auch den Terminkalender der VfL Hockeyabteilung gehörig durcheinander.

Momentan fallen alle Hockey Trainingseinheiten des VfL 1848 Bad Kreuznach aus, die hiesigen städtischen Sportstätten sind bis auf weiteres geschlossen. Auch der Meisterschaftsbetrieb wurde vom Verband bis einschließlich Sonntag 19.04.2020 ausgesetzt.

Der offizielle Saisonstart des VfL 1848 Bad Kreuznach, das sogenannte „Anhockeln“ inklusive der Spendenlaufpremiere – ursprünglich angesetzt im Stadion Salinental für den Samstag 28.03.2020 – fällt ebenfalls leider aus.

Bezüglich der anstehenden traditionellen VfL Mädchen- und Knabenturniere am Christi Himmelfahrt (21. - 24.05.2020) und Fronleichnam Wochenende (11. – 14.06.2020), werden die VfL Verantwortlichen nach den Osterfeiertagen eine finale Aussage treffen. Hier ist aber – Stand heute – ebenfalls mit einer Absage zu rechnen. Die VfL Organisatoren bemühen sich bereits um Alternativtermine. Den zahlreichen Hockeyfreunden aus nah und fern wird empfohlen, diesbezüglich weiteren Informationen der VfL Hockey Homepage zu folgen, die ständig den neuesten Entwicklungen angepasst wird.

Verschoben wurde übrigens auch der geplante Nachwuchs Trainer – Lehrgang des Hockey Bezirksverband Rheinland, der vom 20. bis 22.03.2020 im Salinental durchgeführt werden sollte, gleichfalls das beliebte Bambiniturnier in heimischer Jahnhalle - dem letzten Hallenevent des VfL zum gleichen Datum.

VfL Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel bedauert die Absagen und bittet um Verständnis: „Ich bedauere diese drastischen Maßnahmen, halte Sie aber für absolut notwendig und sinnvoll. Es wäre im Moment unverantwortlich die Veranstaltungen durchzuführen. Nicht nur, weil wir niemand unnötigen Risiken aussetzen wollen, sondern auch, weil wir alle aktiv dazu beitragen sollten, die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Ich setze auf den Zusammenhalt und die Vernunft innerhalb der großen blauweißen Hockeyfamilie.“

Der VfL 1848 Bad Kreuznach e.V. wird zudem ab Dienstag, dem 24.03.2020 über die Hauptvereinshomepage (www.vfl-1848.de) regelmäßig kleinere Sportübungen für das heimische Wohnzimmer veröffentlichen, mit dem sich die Mitglieder für die Dauer der notwendigen Trainingspause fit halten können.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir nur das Beste – vor allem Gesundheit und Geduld in dieser ungewohnten Situation.

 

HWH

08.03.2020

Hockeyknaben B Meister und Vizemeister RPS

Heute reiste Trainer Thorsten Ackermann mit zwei Teams zur Verbandsligaendrunde nach Frankenthal. Trotz des ein oder anderen Ausfalls konnte er zwei schlagkräftige Teams aufbieten.

Die Gruppenspiele wurden jeweils souverän gewonnen!

 

2:0 gegen TSG Heidesheim II

4:1 gegen SG Neunkirchen/Saarbrücken/Trier

3:1 gegen HC Speyer II

4:0 gegen TG Frankenthal II

 

Im Halbfinale wurde HC Speyer mit 2:1 niedergekämpft und TGF hochverdient mit 4:1 bezwungen!

 

Im abschließenden Finale standen sich dann im vereinsinternen Duell beide Teams gegenüber und alle wurden Verbandsligameister Halle 2020!

Die zahlreichen mitgereisten Fans feuerten lautstark an!

 

Ackermann war stolz auf die gezeigten Leistungen und die Entwicklung seiner Jungs in der Hallensaison!

 

Justus Moser/Tim Retzmann/Cosmo Frieß, Henri Miczka (5 Tore), Levin Becker (1 Tor), Anton Ackermann (3 Tore), Lenhard Ludwig (2 Tore), Emil Becker (3 Tore), Erik Mayer (1 Tor), Felix Christ (2 Tore), Vincent Vo (2 Tore), Luk Schäfer (3 Tore), Willi Weimann, Conner Abel, Linus Bouffleur

 

Viele Grüße und schönen Abend

Thorsten Ackermann

SG VfL 1848 Bad Kreuznach/ KHC

08.03.2020

Hockey- Vizemeister RPS

Gestern wurden die Knaben A der SG VfL 1848 Bad Kreuznach / KHC Vizemeister in der Rheinland- Pfalz/Saar Verbandsliga in Grünstadt 😀🏑

Trainer Thorsten Ackermann konnte wieder ein schlagkräftiges Team, welches ausschließlich aus Knaben B bestand aufbieten.

Im ersten Spiel wurde die TG Worms hochverdient mit 5:0 bezwungen - Torjäger Benjamin Stellpflug gelang in der ersten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick!

Durch das 5:1 im zweiten Gruppenspiel gegen SG Neunkirchen/Saarbrücken und Trier war der Halbfinaleinzug perfekt. Hier wurde die zweite Mannschaft vom TSV Schott Mainz klar mit 3:0 bezwungen. Im Finale gegen den Topfavoriten TSG Heidesheim ging es hin und her - leider wurde nach großem Kampf 2:4 verloren - so blieb das i-Tüpfelchen für Geburtstagskind und Abwehrchef Adrian Ley verwehrt!

Trainer Ackermann war stolz auf die gezeigten Leistungen insbesondere im Hinblick, dass die Jungs das jüngste Team stellten!

 

Niklas Radmann/ Tim Retzmann, David Schnorrenberg (2 Tore), Adrian Ley (2 Tore), Nik Schäfer (5 Tore), Benjamin Stellpflug (4 Tore), Karlo Günther (2 Tore), Anton Ackermann, Felix Christ, Erik Mayer

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

SG VfL 1848 Bad Kreuznach/ KHC

08.03.2020

Gelungener Spieltag und ein Ausrutscher

Die Mädchen C des VfL spielten am Samstag in Bad Dürkheim. In der ersten Partie waren die VfL Mädels hellwach und besiegten den TSV Schott Mainz verdient mit 1:0. Die zweite VfL Mannschaft war in ihrem ersten Spiel etwas schlafmützig und verlor dementsprechend mit 2:4 gegen den Kreuznacher HC. Bei mehr Aufmerksamkeit wäre am Ende noch das Remis drin gewesen. VfL 2 siegte anschließend auch in der Höhe verdient deutlich mit 6:0 gegen TG Frankenthal 2. In einer spannenden Begegnung trennte sich VfL 1 mit 0:0 vom Dürkheimer HC 1.

VfL-Trainer Armin Fischer meinte anschließend :“Ein gelungener Spieltag mit einem vermeidbaren Ausrutscher.“

Die VfL Torschützen: Jacie Spanheimer (4x), Clara Ferretti (2x), Mina Weigelt, Annabell Ackermann und Anna Wöhrle (je 1x).

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

08.03.2020

Ergebnisse C-Knaben am Wochenende

Die Hallensaison für die Knaben C ist nun beendet. Am Samstag fand der letzte Hallenspieltag in Bad Kreuznach statt. Die Jungs des VfL starteten mit 2 Mannschaften. Souverän begann die 1. Mannschaft des VfL und besiegte Speyer 1 mit 4:0 (Tore Levin Becker 2, Mateu und Alex Anheuser je 1). Die 2. Mannschaft, überwiegend mit D-Knaben am Start schlugen sich tapfer und mussten leider gegen Speyer 2 eine 1:5 Niederlage hinnehmen (Tor Felix Hofmann). Im nächsten Spiel gegen die TSG Heidesheim zeigten die Jungs schöne Spielzüge und spielten sich einige Chancen heraus, die sie leider nicht verwerten konnten. Anders als der Gegner, dessen Schüsse meist das Tor trafen. So endete das Spiel leider mit einer 3:8 Niederlage (Tore: Mateu Anheuser 2, Emil Becker 1).

Im Spiel gegen Ludwigshafen zeigte die 2.Mannschaft Kampfgeist. Sie hielten gut dagegen und mussten sich am Ende leider mit 2:0 geschlagen geben.

Das letzte Spiel des Tages war für einige Jungs auch das Abschiedsspiel bei den Knaben C. Die 1. Mannschaft gewann souverän gegen Speyer 2 mit 5:2 (Tore Mateu Anheuser1, Levin Becker1, Emil Becker3).

Es spielten: Moritz Becker, Jalees Jehan, Felix Hofmann, Damian Zumsteg, Eliah Rindsfüßer, Felipe Luley, Jonathan Schader, Alex, Jordi und Mateu Anheuser, Simon Desoi, Levin Becker, Aribert Anders, Emil Becker)