Aktuelles







Dezember 2019

11.12.2019

Sonntag 15.12.2019

Am kommenden Sonntag steht für die Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach in der Jakob-Kiefer-Halle der Heimspieltag an. Gleich zu Beginn um 11.50 Uhr wartet mit der TSG Kaiserslautern der Aufstiegsfavorit - hier müssen die VfL‘er alles in die Waagschale werfen um die Überraschung zu schaffen und die Punkte an der Nahe zu behalten! Im zweiten Spiel um 14.20 Uhr gegen Grünstadt gilt es für das Team um Spielertrainer Thorsten Ackermann an die Leistung aus dem erfolgreichen Hinspiel anzuknüpfen!

Viele Grüße und Danke für Ihre Unterstützung

Thorsten Ackermann VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

11.12.2019

VfL Hockey informiert!

Zwei Termine sollten sich die Hockeyfreunde des VfL 1848 Bad Kreuznach bis zum Jahresende noch notieren.

Am 2. Weihnachtsfeiertag - Donnerstag 26.12.2019 - treffen sich die VfL er um 10.00 Uhr am Haupteingang des Bad Kreuznacher Friedhof in der Mannheimer Straße. Anlass ist an die verstorbenen Freunde zu denken. Bereits 1962 ist der schöne Brauch entstanden, an den Gräbern der Hockeykameraden Blumen niederzulegen. Alle Hockeymitglieder und Freunde der Abteilung sind herzlich eingeladen, an diesem traditionellen Besuch teilzunehmen. Anschließend trifft man sich gegen ca.11.30 Uhr zum Kaffee und Kuchen in angenehmer Atmosphäre des nahegelegenen Cafe Catrin.

Erstmals am Samstag den 28.12.2019 ist die engagierte VfL Abteilung in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr mit einem Verkaufsstand auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt zu finden. Angeboten werden u.a. Glühwein, Kinderpunsch und heiße Waffeln. Vor Ort sind auch der Abteilungsvorstand und einige VfL Übungsleiter, die gerne und ausführlich über die faszinierende Sportart Hockey informieren.

Nachdem der Nikolaus schon bei den Knaben B und C des VfL zu Gast war, stattete er unlängst auch den jüngeren Jahrgängen einen Besuch ab. Die neuen VfL Trainer Martina und Daniel Radmann bereiteten mit den fleißigen Co Trainerinnen Luise Bretz und Ida Grünewald ihren Mädchen und Knaben D beim Nikolaustraining in der Bad Kreuznacher Li – Hi Sporthalle jede Menge Spaß und hatten anschließend natürlich noch ein kleines Präsent für die kleinsten VfL Krummholzkünstler im Gepäck.

 

HWH / 10.12.2019

08.12.2019

Erfolgreicher Knaben B Hockey Verbandsligaspieltag

Heute stand für die zweite und dritte Knaben B Mannschaft der SG VfL 1848 Bad Kreuznach / KHC der Hinrundenheimspieltag in der Jakob-Kiefer-Halle auf dem Programm. Trainer Thorsten Ackermann konnte aus dem vollen Schöpfen und zwei spielstarke Teams aufbieten.

Im ersten Match des Tages bezwang die Zweite die Dritte mit 3:1. Anschließend gewann die Dritte, welche hälftig sogar aus Knaben C bestand, mit 2:0 gegen Rot Weiß Koblenz und 3:1 gegen SV Gau-Algesheim. Im letzten Spiel erreichte das Team ein hochverdientes 1:1 Remis gegen die favorisierte zweite Mannschaft des TSV Schott Mainz.

Die zweite Mannschaft gewann zwei weitere Spiele ebenfalls mit 2:0 gegen SV Gau-Algesheim und gegen Koblenz hochverdient mit 3:1. Im letzten Spiel des Tages wurde Mainz mit 1:1 in Schach gehalten – so gehen die Jungs im Rückrundenspieltag im Januar in Koblenz als Tabellenführer und Tabellendritter ins Rennen.

Trainer Ackermann konnte allen Kindern ausreichend Spielzeit geben und war sehr zufrieden mit den ansprechenden Leistungen – viele Trainingsinhalte wurden umgesetzt.

Es spielten:

Tim Retzmann, Fridolin Anders, Justus Emmerich, Cosmo Frieß, Emil Becker (2 Tore), Linus Bouffleur, Conner Abel (1 Tor), Erik Mayer (2 Tore), Timeo Baumdicker (1 Tor), Vincent Vo (2 Tore), Felix Christ (1 Tor), Luk Schäfer (2 Tore), Elias Thomas (1 Tor), Joshua Thomas, Henri (3 Tore), Kaden Guidry (1 Tor), Willi Weimann, Lennard Ludwig, Levin Becker, Emil Geiger und Mateu Anheuser

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

SG VfL 1848 Bad Kreuznach / KHC

0179/1351191


08.12.2019

Erfolgreicher VfL Hockey - Nachwuchs

Radmann – Sonntag in Frankenthal!!!
49 Treffer für torhungrigen VfL Hockeynachwuchs

Einen erfolgreichen Sonntag vermeldeten die Knaben D des VfL 1848 Bad Kreuznach. Beim Spieltag in Frankenthal schoss das Team um VfL Trainer Daniel Radmann in den sechs angesetzten Partien sage und schreibe 49 x Tore! Erfolgreichster VfL Scorer war Trainersohn Henrik Radmann. Mit insgesamt 37 Treffern war er an diesem Tag absolut nicht zu bremsen und bescherte seinem VfL am Nikolaus Wochenende mit einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk.

Der VfL 1848 Bad Kreuznach war auch diesmal wieder mit zwei KD Teams vor Ort und spielte in der Andreas – Albert Sporthalle gegen:

SV Gau Algesheim II – VfL 1848 Bad Kreuznach II 2 : 2 / TG Frankenthal III – VfL 1848 Bad Kreuznach I 3 : 7 / TFC Ludwigshafen II – VfL 1848 Bad Kreuznach II 5 : 10 / SV Gau Algesheim II – VfL 1848 Bad Kreuznach I 4 : 6 / TFC Ludwigshafen II – VfL 1848 Bad Kreuznach I 6 : 12 und TG Frankenthal III – VfL 1848 Bad Kreuznach II 4 : 12.

Die Tore für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Henrik Radmann ( 37 x ), Felix Hoffmann ( 8 x ),  Eliah Rindsfüsser, Jonathan Schader, Moritz Fuchs und Philipp Habig ( je 1 x ).

 

VfL Trainerin Martina Radmann nach dem Mädchen D Spieltag in Alzey: „es wird doch langsam!“

Sichtlich zufrieden war auch VfL Trainerin Martina Radmann nach dem letzten Mädchen D Spieltag vor den anstehenden Feiertagen. Mit zwei Mannschaften war der VfL 1848 Bad Kreuznach dabei diesmal  in der Rundsporthalle des TV Alzey zu Gast.

Die Ergebnisse bei den MD: SV Gau Algesheim – VfL 1848 Bad Kreuznach II 2 : 4 / VfL 1848 Bad Kreuznach I – TSG Heidesheim 3 : 6 / VfL 1848 Bad Kreuznach I – TSV Schott Mainz I 5 : 4 / SV Gau Algesheim – VfL 1848 Bad Kreuznach II 4 : 4 / VfL 1848 Bad Kreuznach I – TG Worms I 3 : 3 / VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – TG Worms II 6 : 1

Die Treffer für die MD des VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Hanna Seifert ( 8 x ), Victoria Hesse ( 7 x ), Pauline Becker ( 5 x ), Annie Schwarz ( 3 x ) und Romy Wehrmann ( 2 x )

 

Keine Niederlage für die Mädchen B II des VfL 1848 Bad Kreuznach! Ein Sieg und zweimal Remis

Die Mädchen B II des VfL 1848 Bad Kreuznach spielen aktuell in der Verbandsliga. Beim ersten Spieltag hatten sie diesmal in Gau – Algesheim anzutreten und kassierten als einigstes Team in einer sehr ausgeglichen Gruppe keine Niederlage. Die VfL MB II Resultate: 1 : 1 nach einem sehr guten Spiel gegen HC RW Koblenz, 0 : 0 gegen TSV Schott Mainz II und 1 : 0 gegen den spielstarken Gastgeber SV Gau – Algesheim. Die VfL Mädchen gehen damit als ungeschlagener Tabellenführer in die Weihnachtspause. Die Torschützen für den VfL: 1 x Hanna Liepe und Nele Keber ( je 1 x ) Der nächste Spieltag findet am 26.01.2020 in der Röso Halle beim VfL statt.

 

HWH / 08.12.2019

die Mädchen B II des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Auswärtspieltag in Gau - Algesheim

( links VfL Co Trainerin Clara Dietrich / rechts VfL Trainer Slawomir Sznurczak )

07.12.2019

Freitag 06.12.2019 Nikolaustraining der Mädchen D / Knaben D des VfL 1848 Bad Kreuznach in der Li – Hi Sporthalle mit den Trainern Martina und Daniel Radmann

05.12.2019

Traditioneller Besuch

Am 04.12. war im C und B Knabenhockeytraining des VfL 1848 Bad Kreuznach traditionell wieder der Bischof Nikolaus Hajo zu Gast. In diesem Jahr waren erstmals auch die Jungs der Spielgemeinschaft dabei. Trainer Thorsten Ackermann war über die große Resonanz sichtlich stolz. Es wurde viel gesungen und auch bei den Geschichten hörten die Kinder gespannt zu. Selbstverständlich gab es im Anschluss für jeden ein Nikolaussäckchen inkl. Hockeyball.

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

04.12.2019

Starker Saisonstart für VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren

Heute spielten die Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach Ihren ersten Spieltag bei der SG Westerwald. Im ersten Spiel wurde mit 4:2 gegen die Gastgeber gewonnen, dabei erzielte Knaben D Trainer Daniel Radmann seine ersten beiden Treffer bei seinem Comeback im VfL 1848 Bad Kreuznach Trikot. Torjäger Mike Göring, der gemeinsam mit seinem Vater Michael, seit dieser Hallensaison das Team verstärkt, war es vorbehalten die anderen beiden Treffer zu schießen. Spielertrainer Thorsten Ackermann war der gewohnt sichere Rückhalt. Anschließend wurde VfR Grünstadt II mit 14:3 besiegt, hier lief der Ball zeitweise wie am Schnürchen und so konnten sich zusätzlich Martin Lipp, Georg Schmidt und Jungfuchs Kai Fleischmann mit seinem ersten Treffer bei seiner Pflichtspielpremiere, neben den anderen beiden Torjägern in die Torschützenliste eintragen. Nelson Rodrigues setzte seine Vorderleute immer wieder gekonnt ein und Andreas Mathias machte seinem Namen als Laufwunder alle Ehre.

Am 15.12. steht in der heimischen Jakob-Kiefer-Halle der nächste Spieltag auf dem Programm.

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Martin Lipp (1Tor), Nelson Rodrigues, Michael Göring, Kai Fleischmann (1 Tor), Andreas Mathias, Georg Schmidt (5 Tore), Mike Göring (5 Tore), Daniel Radmann (6 Tore)

04.12.2019

Knaben B Hockey-Oberliga Hinrunde

Heute spielten die Knaben B Ihren Oberligavorrundenspieltag beim 1.FC Kaiserslautern. Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Feldvizemeister vom TSV Schott Mainz – hier zeigten die Jungs eine starke Leistung und gewannen hochverdient 2:0. Trainer Thorsten Ackermann war mit den Hockeyherren des VfL beim ersten Hallenspieltag und wurde souverän anfänglich von seinem Vater Karl-Heinz vertreten. Gegen die Gastgeber rollte ein Angriff nach dem anderen aufs Tor, doch erst in den Schlussminuten konnte der 3 zu 0 Endstand herausgeschossen werden. Gegen die TG Worms spielte die Spielgemeinschaft 1:1 und im letzten Spiel des Tages stand das Rheinhessenderby gegen TV Alzey auf dem Programm – hier starteten die Jungs wie die Feuerwehr, belohnten sich leider aber nicht für Ihren couragierten Auftritt – Alzey konterte eiskalt und gewann am Ende viel zu hoch mit 3:0.

Das Trainergespann war dennoch hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen und freut sich schon auf die Rückrunde im Januar.

Am kommenden Sonntag spielt die zweite und dritte Mannschaft der SG VfL 1848 Bad Kreuznach / KHC in der heimischen Jakob-Kiefer-Halle Ihren Verbandsligahinrundenspieltag.

Niklas Radmann / Tim Retzmann, David Schnorrenberg, Anton Ackermann, Benjamin Stellpflug (2 Tore), Karlo Günther (1 Tor), Nik Schäfer (3 Tore), Linus Bouffleur, Felix Christ, Emil Becker, Vincent Vo, Erik Mayer

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

0179/1351191

04.12.2019

VfL Nachwuchs am Wochenende

VfL Hockey am Sonntag

Mit zahlreichen Nachwuchsteams tritt der VfL 1848 Bad Kreuznach am kommenden Sonntag bei den Hockey – Hallen Meisterschaftstagen an.

Die Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach haben dabei am Sonntag ihren Auswärtsspieltag beim SV Gau – Algesheim. In der dortigen Schloss Ardeckhalle heißen ab 11 Uhr die Gegner HC RW Koblenz, TSV Schott Mainz und SV Gau – Algesheim.

Die Knaben D um Trainer Daniel Radmann müssen zur TG Frankenthal. Er ist mit zwei Mannschaften vor Ort und spielt ab 10.30 Uhr gegen TSV Schott Mainz, TG Frankenthal, SV Gau – Algesheim und TFC Ludwigshafen. Hierbei möchte der VfL bessere Resultate als am letzten Spieltag erzielen.

Die Mädchen D des VfL 1848 Bad Kreuznach mit Trainerin Martina Radmann spielen in der Alzeyer Rundsporthalle, ebenfalls mit zwei Teams. Ab 12 Uhr treffen die VfL Mädels auf TSG Heidesheim, Kreuznacher HC, TG Worms und TSV Schott Mainz.

Die Knaben B SG VfL / KHC hat einen Verbandsliga Heimspieltag in der Jakob – Kiefer Halle und wird dort mit zwei Mannschaften antreten. Ab 10 Uhr trifft man dabei auf HC RW Koblenz, SV Gau – Algesheim und den TSV Schott Mainz.

 

HWH / 04.12.2019

01.12.2019

Nachwuchsteams am Wochenende

Samstag 30.11.2019 in der BBS Halle Mainz Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach erreichen die RPS Oberliga Endrunde! Drei Siege sichern Rang zwei in der Tabelle.

Die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach haben auch beim zweiten Oberliga Spieltag in der BBS Halle Mainz eine souveräne Leistung gezeigt und ziehen nach drei deutlichen Siegen und lediglich einer Niederlage verdient als Rangzweiter der Gruppe 1 in die Finalrunde ein. Diese wird am Samstag 18.01.2020 beim Dürkheimer HC stattfinden. Die Gruppengegner stehen bereits fest, es geht ausschließlich gegen pfälzische Vereine. Favorit ist zweifelsohne der Gastgeber Dürkheimer HC, aber auch der letztjährige Endspielteilnehmer TG Frankenthal ist nicht zu verachten.

 

VfL 1848 Bad Kreuznach – TSV Schott Mainz II - 5 : 1

VfL 1848 Bad Kreuznach – Kreuznacher HC - 4 : 0

VfL 1848 Bad Kreuznach – TSV Schott Mainz I - 2 : 3

VfL 1848 Bad Kreuznach – TV Alzey - 4 : 0

 

Die VfL Torschützen der MA des VfL 1848 Bad Kreuznach: Constanze Dreyse ( 6 x ), Claire Jansen ( 4 x ) Luise Dreyse ( 3 ) und Lena Herrmann ( 2 x )

 

Mädchen C des VfL 1848 Bad Kreuznach gewinnen das Lokalderby gegen
den Kreuznacher HC mit 2:0

Zumindest beim Auftaktspiel gegen den Stadtnachbarn Kreuznacher HC zeigte sich VfL Trainer Armin Fischer zufrieden. In einer spannenden Partie trafen Anna Wöhrle und Jacie Spanheimer zum verdienten Sieg für die „ blau – weißen „. Anschließend spielte VfL II gegen den TSV Schott Mainz II unentschieden 1 : 1. Das VfL Tor erzielte Jacie Spanheimer. VfL I verlor 1 : 2 gegen den TSV Schott Mainz II. Hier war Anna Wöhrle für den VfL 1848 zur Stelle. Gegen die TSG Heidesheim waren beide VfL Mannschaften nicht auf der Höhe und verloren jeweils mit 1 : 3. Die VfL Tore schossen Clara Ferretti und Jacie Spanheimer. Ein 2 : 2 Remis erreichte VfL II gegen den FC Kaiserslautern. Auch hier traf Jacie Spanheimer zweimal für den VfL 1848 Bad Kreuznach. VfL Trainer Armin Fischer meinte anschließend: „ eigentlich hatten wir in allen Begegnungen gute Torgelegenheiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Auf der anderen Seite gab es leider unnötige Fehler im Abwehrverhalten, die dann durch Tore für die Gegner bestraft wurden. Ich war bei fünf Spielen ohne Sieg nicht zufrieden! „

 

Drei Siege und eine Niederlage Knaben C des VfL 1848 Bad Kreuznach überzeugen beim Spieltag in Gau – Algesheim.

Mit zehn Spielern und zwei Torleuten waren die beiden Knaben C Teams des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Auswärts – Spieltag in Gau – Algehseim. Gegen den Gastgeber SV Gau – Algesheim siegten die VfL Jungs um Trainer David Zumsteg mit 2 : 1 ( Tore für den VfL: Mateo Anheuser und Levin Becker ). In der zweiten Partie gegen den SVGA siegte der VfL 1848 Bad Kreuznach deutlich mit 7 : 3 Toren ( Levin Becker und Mateo Anheuser je 2 x, Hendrik Radmann, Emil Becker und Jordie Anheuser je 1 x ) . Nichts zu erben gab es für den VfL II bei der deutlichen 0 : 5 Niederlage gegen den HC RW Koblenz. Besser machten es abschließend die VfL Buben gegen den SC Idar – Oberstein. Hier gewann man auch in der Höhe verdient und deutlich mit 5 : 1 ( Mateu Anheuser 2 x, Emil Becker, Damian Zumsteg und Levin Becker je 1 x )

 

Sonntag 01.12.2019

Reduzierter Spielplan für die weibliche Jugend B des VfL 1848 Bad Kreuznach.

Nach Koblenz reisen für lediglich zwei Spiele. So lautete die Devise für die weibliche Jugend B des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag Sagte zunächst der TSV Schott Mainz II ab, folgte kurz danach auch die weibliche Jugend B des Kreuznacher HC II. So verringerte sich der Tages - Spielplan von ursprünglich zehn auf lediglich drei Partien. Die ausgefallenen Begegnungen wurden regelgemäß mit einem Sieg und drei Punkten, sowie 3 : 0 Toren für den VfL 1848 Bad Kreuznach II gewertet. Für das Verbandsligateam des VfL 1848 Bad Kreuznach hießen die übrig gebliebenen Gegner HC RW Koblenz II und TSG Kaiserslautern. Gegen Koblenz hatte der VfL ein klares Chancenplus, erzielte aber durch Nelli Emmerich lediglich ein Tor, was aber den 1 : 0 Sieg reichte. Deutlich ausgeglichener und ein Spiel auf Augenhöhe war die Begegnung gegen TSG Kaiserslautern. Erst zwanzig Sekunden vor Schluss war es Leonie Noll, die zum viel umjubelten 1 : = Sieg für den VfL traf. Die VfL Mannschaft wurde von Rico Beringer betreut. Bis zum nächsten Spieltag haben die Mädels nun eine relativ lange Pause. Erst am Sonntag 02.02.2020 geht es in der Verbandsliga weiter. Dann muss der VfL beim Spieltag des TSV Schott Mainz in der dortigen BBS Halle antreten.

 

Zwei Siege und ein Remis Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach starten in Mainz in die Oberligarunde.

Mit zwei Siegen und einem Remis starteten die Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach in die Oberliga - Hallensaison. Gegen Gastgeber TSV Schott Mainz I siegte junge VfL Team um Trainer Slawomir Sznurczak verdient mit 1 : 0. Auffallend das die jungen Akteure auf dem glatten und rutschigen Untergrund so ihre Probleme hatten. Lara Wawrock gelang der Siegtreffer. Ebenfalls sehr knapp mit 1 : 0 Toren gewannen die VfL Mädels gegen den 1. FC Kaiserslautern. Im Lokalderby gegen den Kreuznacher HC reichte es für den VfL nach einem zwischenzeitlichen 0 : 1 Rückstand lediglich zu einem 1 : 1. Obwohl der VfL 1848 Bad Kreuznach – besonders in der zweiten Halbzeit - mehrere hundertprozentige Torgelegenheiten hatte, war es nur Zennur Wand vorbehalten für ihren VfL ein Tor zu erzielen. VfL Trainer Slawomir Sznurczak zeigte sich anschließend nur bedingt zufrieden: „ unsere Spielweise war nicht so wie wir uns das vorgestellt hatten, o.k. sind lediglich die Resultate. „ In der Gruppe zwei belegen die VfL Mädchen aktuell den ersten Platz. Weiter geht es für die MB des VfL 1848 Bad Kreuznach erst wieder im neuen Jahr. Dann muss man am 19.01.2020 im Burggymnasium Kaiserslautern beim 1. FCK antreten.

 

HWH / 01.12.2019

 

Bilder vom Wochenende finden Sie hier

NOVEMBER 2019

29.11.2019

Hockeyherren VfL 1848 Bad Kreuznach

Am kommenden Sonntag findet der erste Hallenspieltag der 4. Verbandsliga bei der SG Westerwald statt. Nach der erfolgreichen Premierensaison mit dem verbundenen Aufstieg freut sich das Team auf den Saisonauftakt. Nach den starken Leistungen beim Fedi Cup konnte letzten Donnerstagabend ein Trainingsspiel gegen 1.FCK hochverdient mit 13:0 gewonnen werden. Auch in diesem Jahr kann Spielertrainer Thorsten Ackermann ein Mix aus etablierten Spielern und „Jungfüchsen“ aufbieten und ist gespannt auf die beiden Auftaktspiele gegen SG Westerwald und VfR Grünstadt II.

Viele Grüße und auch hier Danke für Ihre Unterstützung Thorsten Ackermann VfL 1848 Bad Kreuznach.

29.11.2019

Erfolgreicher Knaben A Spieltag.

Am vergangenen Samstag stand für die Spielgemeinschaft VfL 1848 Bad Kreuznach / KHC der Vorrundenspieltag der Hockeyverbandsliga in Heidesheim auf dem Programm. Das Team von Trainer Thorsten Ackermann bestand nur aus Knaben B und schlug sich bei den „Älteren“ sehr gut. Im ersten Spiel wurde die zweite KHC Mannschaft mit 2:0 geschlagen und gegen die Gastgeber hieß es am Ende etwas zu hoch 0:4. Im besten Spiel des Tages gegen den Oberliganachwuchs aus der Landeshauptstadt konnte nach tollem Kampf mit 2:1 gewonnen werden und abschließend wurde RW Koblenz mit 3:1 bezwungen.

Ackermann war sehr stolz auf seine Jungs und freut sich auf den bevorstehenden Knaben B Oberligaspieltag in Kaiserslautern!

Es spielten:

Niklas Radmann/Tim Retzmann, Anton Ackermann, David Schnorrenberg, Nik Schäfer (2 Tore), Benjamin Stellpflug (3 Tore), Karlo Günther (2 Tore), Felix Christ und Erik Mayer

 

Viele Grüße und Danke für Ihre Unterstützung Thorsten Ackermann SG VfL 1848 Bad Kreuznach/ KHC

27.11.2019

Bericht zur Jahresabschlussfeier der VfL Hockeyabteilung vom Samstag 23.11.2019

Die Hockeyabteilung feiert! Volles Haus und beste Laune bei der VfL Jahresabschlussfeier

Traditionell findet die vorweihnachtliche Jahresabschlussfeier der VfL Hockeyabteilung in der Hackenheimer Rheinhessenhalle statt, diesmal am Samstag den 23.11.2019.

VfL Hockeychef Hans – Wilhelm Hetzel begrüßte in seiner kurzweiligen Eröffnungsrede weit über 100 Mitglieder, Freunde und Gönner der rührigen Abteilung und freute sich sehr über die Anwesenheit zahlreicher Kinder, Jugendlicher und deren Eltern. Auch etliche Ehrenmitglieder und der Hockey - Ehrenvorsitzende Horst Schrögel waren vor Ort.

VfL Präsidentin Heike Bruckner lobte in ihrer Laudatio das außergewöhnliche Engagement der „blau weißen“ Hockeyfreunde und verwies auf die zahlreichen Feld- und Hallenturniere im bald endenden Jahr. So strömten auch 2019 abermals zahlreiche Hockeyfreunde aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland zum VfL an die Nahe, um die bestens organisierten Events zu besuchen – sicherlich ein nicht zu unterschätzender Werbefaktor für Bad Kreuznach. Und was die meisten nicht wissen. Die beliebten VfL Turniere finden ununterbrochen seit 1956 statt und sind fester Bestandteil im Terminkalender vieler Hockeyvereine.

Reichlich Beifall gab es anschließend für Wilfried „Max“ Schröder. Er wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft in der VfL Hockeyabteilung geehrt.

Hans – Wilhelm Hetzel gab danach einen Rückblick über die sportlichen Erfolge der VfL Krummholzkünstler. Immer wieder brannte Beifall auf, ist seine Abteilung auf dem besten Weg an die Erfolge der Vergangenheit anzuknüpfen. Die geleistete Trainerarbeit trägt die ersten Früchte! Immerhin gab es für den talentierten VfL Nachwuchsbereich einige Meistertitel zu feiern. Lobenswert der Einsatz von VfL Trainer Thorsten Ackermann, der es schaffte wieder eine aktive Herrenmannschaft zu installieren. Und auch ein VfL Damenteam nimmt wieder am Spielbetrieb teil. Schon im Frühjahr 2020 stoßen weitere hoffnungsvolle VfL Jugendliche zum Kader dazu und werden die Mannschaft nachhaltig unterstützen.

Um die Jugendarbeit im VfL 1848 Bad Kreuznach weiter auszubauen, hat man nunmehr neue, qualifizierte Übungsleiter verpflichtet. Mit Martina und Daniel Radmann (vorher u.a. TSV Schott Mainz), kommen etablierte Hockey – Fachleute dazu. Davon werden besonders die jüngeren Jahrgänge im VfL partizipieren.

Mit Stefan Chavdarov kam ein weiterer ehrgeiziger und qualifizierter hauptamtlicher Trainer zum VfL 1848 nach Bad Kreuznach. Er war bislang in der 1. Italienischen Hockeyliga und in seinem Heimatland Bulgarien – u.a. als verantwortlicher Cheftrainer der Damen- und Herrennationalmannschaft aktiv.

Die VfL Verantwortlichen sehen mit der Verpflichtung der drei neuen Übungsleiter einen weiteren Schritt im kontinuierlichen Ausbau der erfolgreichen Jugendarbeit. Die zahlreichen ehrenamtlichen Trainer der Bad Kreuznacher erhalten wertvolle Unterstützung und sollen somit ein Stück weit entlastet werden, die zahllosen Kinder und Jugendlichen im VfL 1848 (augenblicklich ca. 20 Mannschaften) schon im frühen Alter eine bestmögliche Ausbildung erfahren.

„Trotzdem sind wir auf weitere Unterstützung – besonders der Eltern etc. –angewiesen. Aktuell sind wir sehr stolz, ein engagiertes Helferteam im Hinterhalt zu wissen, die sich bei den zahlreichen Spieltagen, Turnieren und sonstigen Events in den Dienst der Sache stellen und zum Gelingen bestens beitragen“, berichtet Hetzel. Zusammen mit VfL Trainer Thorsten Ackermann bedankte man sich bei der emsigen Helfercrew und überreichte den Geehrten kleine Präsente.

Die anwesenden VfL Trainer wurden der Versammlung vorgestellt und erhielten ebenfalls Geschenke.

Auch bei den Kleinsten kam keine Langeweile auf. In der benachbarten Halle gab es für die jungen Gäste u.a. Kinderschminken u.v.m. Die Fotobox der Firma Sawatzki begeisterte jung und alt gleichermaßen.

Vergessen wollte man an diesem Abend aber auch nicht die Gönner, sowie den Förderverein der Hockeyabteilung, die insbesondere die Belange der Kinder und Jugendlichen im VfL 1848 Bad Kreuznach fördern. So werden u.a. Anschaffungen, besondere Vorhaben, Traineraus-und Weiterbildung, sowie Zuschüsse zu Freizeiten / Trainingslagern etc. finanziell unterstützt.

Der gemütliche Teil der diesjährigen Jahresabschlussfeier – umgeben von besten Speiss und Trank – ging bis in die späten Abendstunden.

Da es den Anwesenden auch diesmal wieder bestens in der Rheinhessenhalle gefallen hat, wurde bereits jetzt schon der Termin für das kommende Jahr festgelegt. Die große VfL Hockey Familie lädt daher abermals nach Hackenheim ein – für den Samstag 21.11.2020.

 

Fotos: Michael Ottenbreit / VfL 1848

HWH / 27.11.2019


24.11.2019

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!

Bei der traditionellen und gut besuchten Jahresabschlussfeier der VfL Hockeyabteilung wurden auch in diesem Jahr wieder etliche Hockeyfreunde geehrt.

Unser Bild zeigt von l.n.r.:

Tausendsassa und VfL Knabentrainer Thorsten Ackermann, Christina Hetzel, VfL Abteilungsvorsitzender Hans - Wilhelm Hetzel und VfL Mädchen Trainer Georg Schmidt.

Fotograf: MO - Fotos = Michael Ottenbreit

24.11.2019

VfL - Nachwuchs am Wochenende mit sehr viel Licht! Rund um die Jahresabschlussfeier gab es gute Ergebnisse.

Samstag 23.11.2019 in der Jahnhalle: Schützenfest für die MA des VfL 1848 Bad Kreuznach.

Beim Verbandsliga - Spieltag der Mädchen A konnte der VfL 1848 Bad Kreuznach in heimischer Jahnhalle mit zwei Mannschaften antreten. Das Team um die beiden VfL Trainer Georg Schmidt und Stefan Chavdarov zeigte sich in bester Spiellaune, torhungrig und erzielte in fünf Partien gegen den TSV Schott Mainz und Kreuznacher HC insgesamt 21 Tore, bei lediglich nur zwei Gegentreffern.

Das Trainerteam des VfL 1848 Bad Kreuznach berichtete: „wir haben gut rotiert, alle Spielerinnen habe ihre Einsatzzeiten bekommen. Alle Beteiligten waren am Ende rundum zufrieden !“

Die VfL Teams haben damit einen riesigen Schritt Richtung Endrunde gemacht, die am 29.02.2020 ausgetragen wird.

Die Resultate der VfL Mannschaften beim 1. Spieltag in Bad Kreuznach:

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – VfL 1848 Bad Kreuznach 3 - 1 : 0

VfL 1848 Bad Kreuznach 3 – Kreuznacher HC 2 - 2 : 1

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – TSV Schott Mainz 3 - 7 : 0

VfL 1848 Bad Kreuznach 3 – TSV Schott Mainz 3 - 1 : 0

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – Kreuznacher HC 2 - 10 : 1

 

Die Treffer für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

Mina Bretz ( 7 x ), Zennur Wand ( 4 x ), Nelli Emmerich ( 3 x ), Jule Wolf, Talisa Gläser (je 2 x), Ida Grünewald, Lia Textor und Shirley Spanheimer ( je 1 x )

Der nächste Verbandsliga Mädchen A Spieltag ist für den Samstag 25.01.2020 terminiert.

 

Drei Spiele – drei Siege weibliche Jugend B des VfL 1848 Bad Kreuznach startet äußerst erfolgreich in die Oberliga – Hallensaison.

Gelungener Start in die Hallenrunde – Saison für die weibliche Jugend B des VfL 1848 Bad Kreuznach.

Das junge Team um VfL Cheftrainer Stefan Chavdarov setzte ein erstes Zeichen und gewann beim Heimspieltag in der Jakob – Kiefer Halle sämtliche Begegnungen.

Gegen den vermeintlich stärksten Gruppengegner TSV Schott Mainz 1 siegte der VfL zunächst mit 2:0. Henriette Dreyse ( nach einer kurzen Ecke ) und Constanze Dreyse markierten die beiden Treffer. Gegen TG Frankenthal 2 war man nach einer 2 : 0 Führung schnell auf der Siegerstraße. Die Pfälzerinnen konnten danach auf 2 : 1 verkürzen. Schnell schalteten die Gastgeber wieder einen Gang höher. Das Endresultat lautete 3 : 1 für den VfL 1848 Bad Kreuznach. Luise Dreyse ( 2 x ) und Constanze Dreyse ( 1 x ) waren in dieser Begegnung für den verdienten Sieg verantwortlich. Die letzte Partie bestritten die VfL Mädels gegen HC RW Koblenz. Hier gab es ein klares, auch in der Höhe verdientes  6 : 0 zu bejubeln. Constanze Dreyse ( 2 x ), Emma Kirsch ( 2 x ), Lena Herrmann und Luise Bretz ( 1 x ) waren die Garanten für einen den optimalen Saisonstart.

Der nächste Oberliga - Spieltag der weiblichen Jugend B findet am Sonntag 12.01.2020 beim HC RW Koblenz statt.

 

Erfolgreicher Start für die MD in der Bad Kreuznacher Konrad – Frey Halle. VfL Trainer Neuzugang Martina Radmann zeigt sich zufrieden!

Auch die neue VfL Trainerin Martina Radmann war mit den Ergebnissen ihrer Mädchen D rundum zufrieden. Besonders im brisanten Lokalderby gegen den Gastgeber Kreuznacher HC wussten die VfL Mädels zu gefallen und gewannen deutlich mit 7 : 1 Toren.

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 - TSV Schott Mainz 1 - 0 : 1    

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – SV Gau – Algesheim - 2 : 1

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – TG Frankenthal 2 - 7 : 2

VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – TG Frankenthal 2 - 13 : 0

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – Kreuznacher HC 1 - 7 : 1

 

Die Treffer für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

Ida Keber ( 9 x ), Victoria Hesse ( 5 x ), Pauline Becker ( 4 x ), Mila Wilhelm ( 3 x ), Annie Schwarz und Romy Wehrmann ( je 2 x ), Hannah Radmann und Johanna Weimann ( je 1 x ).

 

Knaben D = deutliche VfL Niederlagen beim KHC Heimspieltag. 

Gar nicht zufrieden war hingegen VfL Knaben D Trainer Daniel Radmann mit den Ergebnissen vom Wochenende. VfL 1 verlor deutlich gegen TSV Schott Mainz 1 mit 2 : 15. Genauso klar und zwar mit 2:14 zog man gegen TV Alzey den kürzeren. Im Duell VfL 1 – KHC 1 siegten die Hausherren mit 7 : 5.

Die Treffer für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

Radmann ( 7 x ), Hofmann ( 2 x )

 

HWH / 24.11.2019

22.11.2019

Generalprobe der VfL Hockeyherren gelungen! 13:0 Sieg im Freundschaftsspiel am Donnerstag 21.11.2019 gegen den 1. FC Kaiserslautern

19.11.2019

Volles Programm für VfL Hockey – Nachwuchs.

Nach den Mädchen und Knaben C sowie den Mädchen A, starten weitere VfL Hockeyteams am kommenden Wochenende in die Hallen Meisterschaftsrunde.

Am Samstag ab 10 Uhr ist dabei der VfL 1848 Bad Kreuznach in heimischer Jahnhalle Gastgeber eines Mädchen A Verbandsliga – Spieltag. Ab 10 Uhr beginnen dort die Spiele. Gastgeber VfL 1848 Bad Kreuznach ist mit zwei Mannschaften vor Ort und trifft bei den insgesamt sechs Paarungen auf den Kreuznacher HC 2 und TSV Schott Mainz 3.

Die Mädchen und Knaben D des VfL 1848 Bad Kreuznach spielen am Sonntag ebenfalls mit zwei Teams in der Konrad - Frey Halle. Für die Mädels geht es bereits um 10 Uhr los, die Jungs folgen dann ab 14 Uhr.

Auch für den engagierten VfL Trainer Neuzugang Stefan Chavdarov wird es am Sonntag mit seiner weiblichen Jugend B ernst. Zum Oberliga – Auftakt ist auch hier der VfL Gastgeber und wird die Partien in der Bad Kreuznacher Jakob – Kiefer Halle austragen. Ab 10 Uhr heißen die Gegner TSV Schott Mainz 1, TG Frankenthal 2 und HC RW Koblenz 1. Die VfL Verantwortlichen wünschen sich bei der WJB natürlich eine Fortsetzung der erfolgreichen Feldrunde, gehen aber davon aus, dass man in der Hallensaison „ kleinere Brötchen „ backen wird.

Feiern will die große VfL Hockey – Familie bereits am Samstag 23.11.2019 Dann trifft man sich ab 18 Uhr zur Jahresabschlussfeier in der Hackenheimer Rheinhessenhalle. Eingeladen sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner der Abteilung.

 

HWH / 18.11.2019

17.11.2019

Knaben C: Deutlicher VfL Sieg gegen Kaiserslautern, Niederlage gegen den Gastgeber.

Krankheitsbedingt stellten die Knaben C des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Auswärtsspieltag der Hallenrunde in Heidesheim lediglich nur ein Team. Gegen TSG Heidesheim kamen die VfL Jungs nicht ins Spiel und zogen durch kleine Unachtsamkeiten und unnötigen Gegentreffern mit 3:6 den Kürzeren. Tore für den VfL: Kaden Guidry (2 x) und Mateau Anheuser (1 x)

In der zweiten Begegnung bezwangen die VfL Buben den 1. FC Kaiserslautern nach einem souveränen Spiel mit 14:0. Die Stürmer Kaden Guidry und Mateu Anheuser wurden von Spielmacher Emil Becker gut in Szene gesetzt und konnten mit vielen Toren glänzen. Auch aus der Abwehr heraus zeigte Levin Becker sein Stärke, sodass es ein Powerplay gab. Die Abwehr war immer achtsam, sodass Kaiserslautern keinen Ball vors Tor bekam. Alle Spieler hatten viele Einsatzzeiten und konnten sich auch auf verschiedenen Positionen ausprobieren.

 

Die VfL Tore erzielten Kaden Guidry (6 x), Mateau Anheuser ( 3 x), Levin Becker (3 x), Emil Becker (2 x)

 

Für die Knaben C des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten:

Aribert Anders, Felipe Luley, Kaden Guidry , Mateu Anheuser, Levin Becker, Emil Becker, Jordi Anheuser und Alex Anheuser. Trainer: David Zumsteg

17.11.2019

Oberliga Mädchen A: Drei Siege und eine knappe Niederlage gegen Mainz beim Heimspieltag in der Konrad – Frey Halle. Mädchen A des VfL starten mit überzeugenden Ergebnissen in die Hallensaison.

Die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach bestritten ihren ersten Heimspieltag in der Konrad – Frey Halle und blieben voll im Soll. Mit drei Siegen und einer knappen Niederlage gegen den Feldmeister aus Mainz belegt man einen sicheren zweiten Rang in der Tabelle, die Qualifikation zur Endrunde ist nur noch Formsache.

Der erste Oberliga - Spieltag der Mädchen A startete gleich mit einem Derby gegen den Kreuznacher HC. Unbeeindruckt vom offensiven Pressing der Gäste spielten die VfL Girls ihr taktisches System aus und kamen zu einigen Torchancen, was schließlich zu einem sicheren 3:0 Erfolg langte. In den beiden weiteren Partien gegen TSV Schott Mainz 2 und den TV Alzey versuchte man Körner für das letzte Spiel zu sparen und wechselte kontinuierlich durch. Dem ungefährdeten 5:0 gegen die zweite Mainzer Vertretung folgte ein denkbar knapper 2:1 Erfolg gegen die Alzeyerinnen. Nach der beruhigenden 2:0 Führung für den VfL gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer nach einem schönen Solo der stark aufspielenden Luisa Bäder. Abschließend ging man in die schwerste Partie des Tages gegen die erste Vertretung aus Mainz. In einer hitzigen Partie gelang dem VfL der Führungstreffer nach kurzer Ecke durch Nelli Emmerich, der umgehend zum 1:1 Halbzeitstand ausgeglichen wurde. Die bis dahin leichte Überlegenheit der Mainzerinnen setzte sich in Halbzeit zwei fort, das Spiel schien durch den Doppelschlag zur 3:1 Führung aus Sicht der Mainzerinnen entschieden. Der schöne Anschlusstreffer durch Luise Dreyse, ebenfalls nach kurzer Ecke, brachte zwar noch etwas Spannung, für den großen Coup reichte es aber nicht mehr. Das Spiel endete 2:3.

Mit 9 Punkten und der überzeugenden Leistung der Mädchen ist VfL Trainer Schmidt davon überzeugt, dass die Teilnahme an der Endrunde nur noch Formsache ist. „Wenn wir noch effektiver in der Chancenverwertung werden und die taktischen Varianten auch durch intensivere Kommunikation auf dem Platz umsetzen, dann können wir gegen jede Mannschaft gewinnen“ motiviert der Trainer.

Der zweite Spieltag der Oberliga Vorrunde findet bereits am 30.11.2019 in der BBS Halle in Mainz statt.

17.11.2019

MC des VfL 1848 Bad Kreuznach zu Gast in Heidesheim.

Mit zwei Mädchen C Mannschaften trat der VfL 1848 Bad Kreuznach mit seinen Trainern Armin Fischer und Henriette Dreyse am Samstag beim Auswärts – Spieltag in Heidesheim an.

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 trotzte dem starken Gastgeber Heidesheim zunächst ein gerechtes 3:3 Remis ab. Besser machte es die zweite VfL Mannschaft. TSG Heidesheim 2 wurde klar und auch in der Höhe verdient mit 6:0 bezwungen. Gegen den TV Alzey siegte VfL 1 knapp mit 2:1 Toren. Anschließend gewann VfL 2 mit 1:0 gegen TSG Kaiserslautern. Gegen den TSV Schott Mainz konnten die VfL Mädels diesmal nicht gewinnen. Das erste VfL Team verlor deutlich mit 0:3, die Zweite des VfL 1848 Bad Kreuznach mit 1:2.

Die Torschützen für die Mädchen C des VfL 1848 Bad Kreuznach:

Jacie Spanheimer (5 x), Clara Ferretti, Helena Glockner und Lilly Warkus (je 2 x), sowie Ida Dötsch und Jule Schmelzer (je 1 x)

Für den VfL 1848 Bad Kreuznach spielten:

Johanna Mulder, Emma Zumsteg, Anna Wöhrle, Clara Ferretti, Eva Malsam, Jacie Spanheimer, Helena Glockner, Lilly Warkus, Lieneke Mulder, Jule Schmelzer, Mila Halter, Emelie Enders, Emilia Lang und Ida Dötsch.

16.11.2019

Ein tolles Erlebnis! VfL - Hockeymädels spielen gegen die Bundesliga - Akteure der "Star Drivers Bad Kreuznach" = Donnerstag 14.11.2019 ab 16 Uhr in der Theodor - Fliedner Halle (Bericht folgt)

Hockey trifft Powerchair - Hockey

Es hat voll Spaß gemacht!

Spaß, obwohl die U 16 Mädchen - Hockey Mannschaft des VfL 1848 Bad Kreuznach gerade eine 8:0 Niederlage kassiert hatte? Kaan Şişik, Kapitän des Powerchair Hockey Teams der Star Drivers der Sportfreunde der Diakonie zollte den Spielerinnen Respekt: „Dafür, dass sie das erste Mal Rollstuhl gefahren sind, waren sie auf dem Spielfeld ganz schön gut. Echt Klasse.“

Doch von Anfang an, wie kam es zu dem gemeinsamen Training mit kleinem Turnier? Der Landessportbund hatte zur Inklusionswoche „Du bist IN“ aufgerufen. Edgar Döll, Abteilungsleiter der Star Drivers sah die Gelegenheit für das Powerchair Hockey Werbung zu machen und fand in Heidi Müller, Mutter eines Spielers, eine begeisterte Mit - Organisatorin für diese Veranstaltung. Müller fragte bei den Hockeyvereinen vor Ort an und lief beim VfL Abteilungsvorsitzenden Hans - Wilhelm Hetzel und beim Trainer Georg Schmidt offene Türen ein. Obwohl die VfL Abteilung gerade drei große Turnierwochenenden bewältigt hatten, stand das Vorstandsteam bereit und fuhr mit den U 16 Mädchen in die Fliednerhalle zum Trainingsplatz der Star Drivers. Hier war schon alles aufgebaut.

Abteilungsleiter Döll und Turnierleitung Müller begrüßten gemeinsam mit der Mannschaft die zahlreichen Gäste, auch Abteilungsvorsitzender Hetzel war persönlich gekommen. Die Star Drivers starteten mit ihrem Trainer Jürgen Erdmann-Feix ein Demospiel, damit alle einen Eindruck hatten, wie Regeln und Spielzüge im Powerchair Hockey aussehen. Dann wurden die Gäste von erfahrenen Spielerinnen, wie Elke Schmell in die Praxis eingeführt. In einer Hallenhälfte hatten die Hockeymädels Gelegenheit mit dem Rollstuhl und Schläger zu üben. Der Umgang mit dem Hockeyschläger, der den Schlägern im Eishockey ähnelt und nicht dem gewohnten Krummholz, erwies sich als einfach beim Spielen. Das Fahren des schnellen Sport - Rollstuhls hatte es dafür in sich. Kaum hatten die ersten Spielerinnen erste Fahrkenntnisse, ging es für zwei von ihnen aufs Feld. Sie verstärkten jeweils ein Team der Star Drivers. Auf der Zuschauerbank brandete Jubel auf, als die ersten VfL Spielerinnen Bälle im Tor versenkten. Auf dem Feld wurde mit voller Energie gekämpft mit dem Gegenspieler, mit dem Ball und vor allem mit den Rollstühlen. Trotz diverser Zusammenstöße überlebte Mensch und Material. Mit einem Lachen steckten die Sportlerinnen des VfL 1848 Bad Kreuznach manches Missgeschick weg, immer mit guten Tipps und Zuspruch versorgt von den Spielern der Star Drivers. Das gelungene Zusammenspiel zwischen den Sportlern begeisterte auch die Mitarbeiterin des Zentrum selbstbestimmtes Leben ( ZSL ) Bad Kreuznach, Irene Alberti und Harald Lehmann von der Behindertensportgemeinschaft Kirchheimbolanden, die mit Interesse das Turnier verfolgten.

Höhepunkt des Abends war dann das Spiel VfL 1848 Bad Kreuznach gegen Star Drivers. Wäre es nach dem Schlachtruf gegangen  hätte der VfL gleich mit 1:0 geführt, denn der war durch die Verstärkung auf der Bank eindeutig lauter. Doch dann gab es ein Tor nach dem anderen, die StarDrivers wirbelten mit ihren Rollstühlen schnell übers Feld.

Am Ende stand es 8:0, trotzdem waren alle bei der anschließenden Siegerehrung und dem Austausch von Geschenken gut gelaunt. Denn im Vordergrund stand bei allen die sportliche Begegnung wie es eine junge Hockeyspielerin unter Zustimmung ihrer Freundinnen ausdrückte: „ wann hat man schon mal Gelegenheit so eine Sportart auszuprobieren. “

Die Verantwortlichen gingen mit dem Versprechen aus der Halle: dass machen wir mal wieder!

 

Artikel: Stephanie Otto / SFD Star Drivers Bad Kreuznach, sowie Hans - Wilhelm Hetzel / VfL 1848 Bad Kreuznach Hockey

13.11.2019

VfL - Hockey - Nachwuchs am Wochenende. Spannende Spiele in der Konrad – Frey Halle.

Nach den drei großen Hallenhockeyturnieren, beginnt für die Hockeyabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach und seinen Nachwuchsmannschaften am kommenden Wochenende nunmehr die Meisterschaft – Saison.

VfL Trainer Armin Fischer muss dabei am Samstag mit seinen Mädchen C zur TSG Heidesheim reisen. Er stellt zwei Mannschaften und trifft ab 9.30 Uhr auf TV Alzey, TSG Kaiserslautern, TSV Schott Mainz und Gastgeber TSG Heidesheim.

Am Samstagnachmittag sind dann die Knaben C des VfL 1848 Bad Kreuznach ebenfalls in Heidesheim zu Gast. Ab 14.30 Uhr wird der VfL dabei mit zwei Teams antreten. Trainer Neuzugang Stefan Chavdarov  hofft auf ähnlich gute Resultate wie beim Heimturnier und freut sich mit seinen Jungs auf die Gegner des 1. FC Kaiserslautern, TSG Kaiserslautern, Kreuznacher HC und TSG Heidesheim.

Die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach gehen mit einem breiten Kader in die anstehende Oberliga Hallensaison. Am ersten Spieltag ist man gleich Gastgeber und richtet diesen am Samstag in der Konrad – Frey Halle aus. Um 10 Uhr startet das Team um Trainer Georg Schmidt mit dem Lokalderby gegen den Kreuznacher HC, um 11.45 Uhr trifft man auf den TSV Schott Mainz 2. Um 13.30 Uhr spielen die VfL Mädels dann gegen den TV Alzey. Der vermeintlich stärkste Gegner wartet um 15.15 Uhr auf den Gastgeber. Dann spielt der VfL gegen den Oberligameister der abgelaufenen Feldrunde, den TSV Schott Mainz 1. Ziel der „Schmidttruppe“ ist das Erreichen der Finalrunde.

 

HWH / 12.11.2019

10.11.2019

Die Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach und Knaben B der SG VfL 1848 Bad Kreuznach/KHC belegten jeweils den 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!!!


Beim großen VfL 1848 Bad Kreuznach Kinderhockeyhallenturnier setzten sich die Jungs von Trainer Thorsten Ackermann in einem hochklassigen Teilnehmerfeld hochverdient durch. Die Spielgemeinschaft VfL 1848 KH / KHC gewann vier Gruppenspiele, das Halbfinale und am Ende auch das Finale gegen Bayreuth mit 3:0 ! Der positive Trend vom letzten Wochenende - Turniersieg beim KHC Knaben B Turnier und starke Leistungen beim Knaben A VfL Turnier wurde fortgesetzt und nährt die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Oberligahallensaison!

Auch die zweite Mannschaft zeigte ansprechende Leistungen und freut sich schon auf den Spieltag am 8.12. in Bad Kreuznach wo zwei Verbandsligateams an den Start gehen.

 

Viele Grüße Thorsten Ackermann Trainer Knaben B SG VfL 1848 / KHC 


Die C Knaben des VfL 1848 Bad Kreuznach belegten am Ende des "Heimturniers" verdient den 2. Platz und verpassten nur sehr knapp den Turniersieg,

Unter Leitung ihres Trainer Stefan Chavdarov lieferten sie hoch emotionale Spiele.

Herzlichen Glückwunsch!



Zum Abschluss der VfL Hallenturniere erhielt der Gastgeber beim Kinderevent Lob von allen Seiten. In sechs Altersklassen wurden in 110 Spielen die Sieger ermittelt. Der VfL konnte bei den Mädchen B und Knaben B den Siegerpokal in Bad Kreuznach behalten und errang dabei jeweils den ersten Platz. Auch die weiteren VfL Teams wussten zu überzeugen und erzielten durchweg gute Ergebnisse in einem starken Teilnehmerfeld.

 

Ein großes Lob geht an die fleißigen Helfer um VfL Turnierleiter Thorsten Ackermann.

 

LG

H.W. Hetzel

10.11.2019

Strahlende Mädchen D des VfL 1848 Bad Kreuznach mit ihrer neuen Trainerin Martina Radmann und Co - Trainerin Luise Bretz.

07.11.2019

Großes VfL 1848 Bad Kreuznach Kinderhockeyturnier.

Am kommenden Wochenende findet in drei Hallen wieder das große VfL 1848 Bad Kreuznach Kinderhallenhockeyturnier statt. 44 Mannschaften aus 21 Vereinen sind der Einladung von Turnierleiter Thorsten Ackermann gefolgt. Selbstverständlich geht der VfL mit seinen Teams an den Start- das Trainergespann ist voller Vorfreude auf das attraktive Teilnehmerfeld aus dem gesamten Bundesgebiet! In jeder Altersklasse wird traditionell ein Turniersieger ausgespielt und auch sonst steht einiges auf dem Programm, wie z.B. Sandmalbilder, Mottouhren, etc. Die große Helferschar sorgt natürlich wieder für ein leckeres Angebot an Speisen und Getränken in allen drei Hallen!

Kommen Sie gerne mal vorbei 😀🏑

Viele Grüße und Danke für Ihre Unterstützung Thorsten Ackermann

04.11.2019

Sonntag 03.11.2019 - Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach werden Zweiter beim Vorbereitungsturnier in Alzey.

4 Wochen vor Saisonbeginn in der Oberliga Rheinland-Pfalz / Saar begaben sich 10 ausgewählte VfL B-Mädchen mit ihrem Trainer Slawomir „Slawo“ Sznurczak zum Vorbereitungsturnier ins nahe gelegene Alzey. Die acht Teilnehmer aus drei Bundesländern wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Da es keine Halbfinals gab, musste man unbedingt Gruppenerster werden, um im Finale gegen den Besten aus der anderen Gruppe um einen traditionell schönen Pokal zu kämpfen. Obwohl die Gegner namhafte Namen trugen, gab VfL Trainer Slawomir Sznurczak bei der Vorbesprechung als Minimalziel genau den Turniersieg vor.

Im ersten Spiel gegen SC SAFO Frankfurt begannen die Bad Kreuznacherinnen fulminant und bereits nach einigen Minuten fiel der erste Treffer durch Zennur Wand. Die jungen Frankfurter Spielerinnen konnten kaum in die Offensive gehen und so kam es zu zahlreichen Torchancen und Dauer-Pressing durch die VfL Mädels. Es folgten die Tore durch den eingewechselten Joker Sina Wand (1) und Mina Bretz (2). Somit siegte der VfL in der ersten Partie mit 4:0.

Gegen die vermeintlich stärkste Mannschaft KKHT SW Köln 1 wollte man defensiv fehlerfrei spielen, aber trotzdem gleich zu Beginn den Gegner unter Druck zu setzen. Das gelang buchstäblich direkt in der ersten Minute. Mina Bretz´s Tor wurde aber aberkannt, egal, eine Minute später traf sie erneut- 1:0. Bereits der nächste Angriff endete mit einem Tor von Zennur Wand. Dann kam der Dämpfer – ein Konter und es wurde wieder spannend – 2:1. Die Erlösung kam zwei Minuten später, Mina Bretz traf erneut. Danach folgten noch zwei weitere Tore durch Lara Comtesse und Zennur Wand. Es war ein schnelles Spiel mit vielen sehr schönen Aktionen, Seitenwechseln, feste und präzise Pässe, viele Torschüsse etc. Mit dem Ergebnis 5:1 waren die Kölnerinnen noch gut bedient, sie gewannen sonst zwei Gruppenspiele und wurden Turniervierter.

Der Gruppensieg war fast schon sicher, trotzdem sollten die Mädels das letzte Spiel gegen MTV Kronberg nicht auf die leichte Schulter nehmen und sie setzten ihre Offensive weiter fort. Das Spiel endete zwar 3:0 (Tore: Zennur Wand, Mina Bretz (2)), aber es war etwas chaotischer und spielerisch nicht so schön, wie die ersten zwei Partien – trotzdem waren alle zufrieden, das Ergebnis sprach für sich.

Jetzt musste man bis zum Ende des Turniers warten – SSG Bensheim war der Finalgegner, sie gewannen zwei Spiele und spielten einmal Unentschieden, beim Torverhältnis 5:1 – zwar weniger, als die Bad Kreuznacher Mannschaft, verfügten aber über eine herausragende Spielerin, genannt „Nummer 5“.

Das Finale begann wie die Gruppenspiele, mit viel Pressing von VfL. Diesmal war aber die gegnerische Abwehr etwas robuster und der Torhüter parierte mehrfach sehr gut. Erst in der dritten Minute fiel der erste Treffer - durch die Spielmacherin Mina Bretz. Ein schnell ausgeführter Freischlag und es wurde 2:0, zumindest für einen kurzen Augenblick, aus unerklärlichen Gründen, nach Protesten des Bensheimer Trainers wurde das Tor aberkannt. Auch eine für den VfL gepfiffene Ecke nach einem regulären Torschuss mit Körperkontakt wurde nicht gegeben. Durch einen Konter glichen die Bensheimer Mädels aus, bei einer Aktion verletzte sich auch Zennur Wand und musste für einige Minuten das Spielfeld verlassen. Das Spiel wurde hektischer, besonders als Bensheim das 2:1 erzielte, nach einem Konter mit vorausgegangenem körperlichen Einsatz an der Grenze zum Foulspiel. Egal – die Kreuznacherinnen ließen sich nicht verwirren und versuchten es immer noch, die gefährlichen, zum Teil leider hektischen, offensiven Aktionen blieben leider ergebnislos und die Zeit lief auch davon, Mina’s Bretz Schlenzball nach einer Ecke 1 Minute vor Schluss wurde vom Keeper auch pariert. So ertönte irgendwann der Schlusspfiff. Man wurde zwar Zweiter von 8 teilnehmenden Teams, aber angesichts der Dominanz und Gesamttorausbeute fühlte sich das als Niederlage.

Trotz Traurigkeit wegen des verlorenen Finalspiels war das Fazit des Mädchen B Trainers Slawo positiv – „es waren unsere ersten Spiele in der neuen Hallensaison und es war sehr erfreulich, dass wir bereits zu diesem frühen Zeitpunkt so weit sind“. Nächstes Wochenende spielt man beim eigenen Kinderturnier, danach sind noch weitere Testspiele geplant. Bis zum Saisonstart Anfang Dezember wird noch viel trainiert und gespielt. Schließlich möchte man das Ergebnis von der Feldsaison wiederholen (Vizemeister) oder sogar toppen.

 

Ergebnisse:

VfL 1848 Bad Kreuznach – SC SAFO Frankfurt - 4:0

VfL 1848 Bad Kreuznach – KKHT SW Köln 1 - 5:1

VfL 1848 Bad Kreuznach – MTV Kronberg 3:0

VfL 1848 Bad Kreuznach – SSG Bensheim 1:2

 

Es spielten: Lina Dietrich (TW), Mina Bretz (7), Zennur Wand (4), Sina Wand (1), Lara Comtesse (1), Lara Wawrok, Sophia Becker, Hanna Liepe, Geraldine Müller, Ava Bollert

03.11.2019

Beim sehr gut besuchten Jugend - Hallenturnier belegte der Gastgeber bei den Mädchen A den 2. und 3. Platz. Turniersieger in dieser Altersklasse wurde mit dem HC Olten ein Team aus der Schweiz.

Oktober 2019

31.10.2019

VfL Mädchen B besuchen Tunier in Alzey.

31.10.2019

30.10.2019

VfL Hockey - Nachwuchs erfolgreich. Platz 1 und 2 beim Turnier in Lüneburg.

Reise hat sich gelohnt! Doppelsieg für VfL Hockeymädchen.

Die weite Reise zum 1. HCL – Hallencup nach Lüneburg, hat sich für die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach gelohnt.

Beim bestens organisierten Premierenturnier der Hanseaten, belegten die VfL Mädels - die mit zwei Besatzungen im hohen Norden antraten - in ihrer Altersklasse den ersten und zweiten Rang.

Schon in der Vorrunde am Samstag zeichnete sich ab, dass beide VfL Teams zumindest das Halbfinale erreichen würden. Sehr dominant und deutlich waren die Auftritte bzw. Ergebnisse in der Gruppenphase. Und auch bei den finalen Partien am Sonntag wussten die VfL Mannschaften zu überzeugen. Zunächst bezwang VfL 1 den DTV Hannover mit 3 : 2, dann siegte VfL 2 mit 2 : 0 gegen Gastgeber HC Lüneburg.

Das „ interne“ Endspiel lautetet dann VfL 1 gegen VfL 2, mit einem 4 : 1 Sieg für die erste Vertretung.

Für die VfL Trainer war das Ganze eine willkommene Gelegenheit möglichst alle Akteure zum Einsatz kommen zu lassen. „Es war wirklich ein sehr schönes Turnier und wir waren froh der Einladung unserer Lüneburger Hockeyfreunde gefolgt zu sein“ meine VfL Coach Georg Schmidt anschließend. Er sprach von einer gelungenen Vorbereitung und blickt nun auf das anstehende Heimturnier. Der VfL 1848 Bad Kreuznach wird gleich mit drei Mädchen A Teams an den Start gehen und hofft auch hier auf ein möglichst gutes Abschneiden.

Der Start in die Oberliga – Hallensaison ist übrigens für den Samstag 16.11.2019 ab 10 Uhr terminiert. Der VfL 1848 Bad Kreuznach ist dann Gastgeber beim Heim Spieltag in der Konrad – Frey Halle.

 

Die Resultate der VfL Mädchen A in Lüneburg:

Samstag 26.10.2019:

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – HC Lüneburg 8:0
VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – UHC Hamburg 1:0
VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – 1. Kieler HTC 6:0
VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – Mariendorfer HC 1:0
VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – Braunschweiger THC 6:0
VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – DTV Hannover 0:0

 

Beide VfL Mannschaften sind Gruppenerster!

 

Sonntag 27.10.2019:

Halbfinale:

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – DTV Hannover 3:2
VfL 1848 Bad Kreuznach 2 – HC Lüneburg 2:0

 

Endspiel:

VfL 1848 Bad Kreuznach 1 – VfL 1848 Bad Kreuznach 2 4:1

 

Bild: Kerstin Dreyse

 

HWH / 29.10.2019

28.10.2019

Erfolgreiche VfL Nachwuchsarbeit. 8 Mädchen des VfL 1848 Bad Kreuznach im Kader der weiblichen RPS Landesauswahl U 14

Die intensive und erfolgreiche Nachwuchsarbeit des VfL Hockey – Nachwuchs macht sich bezahlt. Nicht nur, dass zahlreiche Mädchen in der Oberliga – Mannschaft des VfL 1848 Bad Kreuznach mitspielen, es wird auch viel Wert auf eine entsprechend Ausbildung gelegt.

RPS Landestrainerin Claudia Krafczyck ist dies natürlich auch aufgefallen. Sie hat nun acht VfL Mädels in die Landesauswahl berufen. Unter ihrer Anleitung trainieren die talentierten Krummholzkünstler jeweils am Montag von 18.00 – 20.00 Uhr in der IGS Halle in Mainz – Bretzenheim.

Unser Bild zeigt v.l.n.r.:

hintere Reihe: Claire Jansen, Constanze Dreyse, Mina Bretz, Louise Jansen

Mitte von l.n.r.: Talisa Gläser, Lena Herrmann und Luise Dreyse

vorne liegend: Torhüterin Lina Dietrich

Foto: VfL

 

HWH / 28.10.2019

26.10.2019

Unser neuer Kunstrasenplatz im Stadion Salinental.

26.10.2019

1. HCL - Hallencup in Lüneburg (unsere Mädchen A sind dort mit 2 Mannschaften vor Ort)

Gruppe A:

HC Lüneburg

VfL 1848 Bad Kreuznach 1

Braunschweiger THC

1. Kieler HTC

 

Gruppe B:

UHC Hamburg

VfL 1848 Bad Kreuznach 2

DTV Hannover

Mariendorfer HC

... weitere Infos / Bilder folgen.

25.10.2019

Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach zu Gast beim HC Lüneburg

In Vorbereitung auf die anstehende Hallenrunde testen die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach am kommenden Wochenende beim Auswärtsturnier in Lüneburg. Für VfL Trainer Georg Schmidt, der mit zwei Mannschaften die Reise in die norddeutsche Hansestadt antreten wird, ist der 1. HCL – Hallencup im Sportpark Kreideberg eine willkommene Möglichkeit taktische Varianten auszuprobieren. „Die Lüneburger sind jedes Jahr zu Gast bei unseren bekannten Feldturnieren im Stadion Salinental“ berichtet er weiter. „Da ist es doch selbstverständlich, dass wir auch mal eine Gegeneinladung annehmen“ relativiert er die weite Fahrt in den hohen Norden. Um die Strapazen möglichst klein zu halten, wird der VfL Tross bereits am Freitag anreisen. Mit dabei ist auch der neue hauptamtliche VfL Trainer Stefan Chavdarov.

 

HWH / 24.10.2019

22.10.2019

Jetzt geht es endlich los!. Der Kunstrasenplatz 1 im Stadion Salinental erhält einen neuen Belag.


21.10.2019

Knaben C des VfL erfolgreich!

Drei Siege für die Knaben  C des VfL 1848 Bad Kreuznach beim KHC Turnier

Beim Gummibärchenturnier des KHC hatten die Knaben C des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag drei Spiele auszutragen und konnten dabei ausschließlich Siege vermelden.

Gegen TSG Heidesheim siegte das Team von Trainer David Zumsteg mit 5:0. Es folgte ein 3:1 Sieg gegen TEC Darmstadt und abschließend ein 3:0 gegen SC SAFO Frankfurt.

Die Torschützen für die erfolgreiche VfL Mannschaft waren:

Kaden Guidry ( 5 x ), Matteo Anheuser ( 3 x ), Emil Becker ( 2 x ) und Levin Becker ( 1 x )

 

HWH / 21.10.2019

21.10.2019

Drei neue Übungsleiter. VfL Hockeyabteilung verstärkt Trainerteam. HERZLICH WILLKOMMEN

Auf dem Bild v.l.n.r.:

Neuzugang Stefan Chavdarov, VfL Trainer Georg Schmidt, VfL Hockeyabteilungsvorsitzender Hans - Wilhelm Hetzel, Neuzugänge Daniel Radmann und Martina Radmann

(Foto: VfL 1848 Bad Kreuznach)

Dem VfL 1848 Bad Kreuznach ist es gelungen, weitere Unterstützung für die Hockey - Trainerarbeit zu finden.

Mit Beginn der Hallenrunde 2019 / 2020, direkt nach den Herbstferien, werden Martina und Daniel Radmann ( zuletzt TSV Schott Mainz ) ihre Arbeit im Nachwuchsbereich der rührigen Hockeyabteilung aufnehmen.

Daniel Radmann begann seine Karriere beim VfL 1848 Bad Kreuznach und spielte dort bis zur männlichen Jugend B, bevor er zum Dürkheimer HC wechselte. Mehrfach gewann er mit seinen Mannschaften die Rheinland – Pfalz / Saar, sowie die süddeutsche Meisterschaft und wurde wiederholt Deutscher Meister in allen Altersklassen. Als aktiver Herrenspieler des Dürkheimer HC absolvierte Radmann über 100 Bundesligaspiele, sowie 59 Länderspiele im Dress der DHB Auswahl. Es folgten weitere Stationen beim Rüsselsheimer RK und beim Bonner THV. Nach seiner aktiven Zeit war Daniel Radmann als Trainer verschiedener Jugend- und Herrenmannschaften tätig.

Verheiratet ist er mit Martina Radmann, einer ehemaligen Hockey – Bundesligaspielerin (Dürkheimer HC, VfL 1848 Bad Kreuznach). Auch sie wechselt nun zum VfL 1848 an die Nahe. 64 Mal wurde sie in Bundesligaspielen eingesetzt, war u.a. 8 - fache Rheinland – Pfalz / Saar Meisterin.

Auch bei der Suche nach einem neuen, hauptamtlichen Trainer, sind die „ blau – weißen „ des VfL 1848 Bad Kreuznach nunmehr fündig geworden. Der 39 jährige Stefan Chavdarov wird ab Mitte Oktober 2019 Nachfolger von Michael Wilkening, der unlängst aus privaten Gründen wieder zurück in seine norddeutsche Heimat und aktuell für den THK Rissen in Hamburg tätig ist.

Mit dem Trainer – Neuzugang ( A – Lizenz Inhaber ) aus Bulgarien kommt ein ehrgeiziger und qualifizierter Übungsleiter zum VfL 1848 nach Bad Kreuznach, der bislang in der 1. Italienischen Hockeyliga und in seinem Heimatland aktiv war. So war er verantwortlicher Cheftrainer der bulgarischen Damen- und Herrennationalmannschaft, verschiedener Jugendnationalmannschaften und des HC NSA Sofia. Er nahm an zahlreichen europäischen Hockey Wettbewerben teil. Dazu war er als Sportlehrer an einer renommierten und angesehenen bulgarischen Privatschule im Einsatz. 

Nun möchte er sich ausschließlich auf Hockey konzentrieren und sieht diesbezüglich seine Zukunft in Deutschland, da hier das Niveau natürlich ein anderes ist. Bereits im August des Jahres weilte er zum ersten Probetraining in Bad Kreuznach und hinterließ bei den VfL Verantwortlichen, aber auch bei den hockeyspielenden Kids einen positiven Eindruck.

Für Stefan Chavdarov bedeutet die neue Aufgabe beim VfL 1848 Bad Kreuznach eine echte Herausforderung.

Die „ blau – weißen „ sehen mit der Verpflichtung der drei neuen Übungsleiter einen weiteren Schritt im kontinuierlichen Ausbau der erfolgreichen Jugendarbeit beim VfL 1848 Bad Kreuznach. Die bisherigen ehrenamtlichen Trainer der Bad Kreuznacher erhalten wertvolle Unterstützung und sollen ein Stück weit entlastet werden, die zahllosen Kinder und Jugendlichen im VfL ( augenblicklich ca. 20 Mannschaften ) schon im frühen Alter eine bestmögliche Ausbildung erfahren. Angedacht sind natürlich auch so Themen wie Akquise an Schulen und Hockeycamps.

Hockeyabteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel freut sich auf die anstehende Zusammenarbeit mit dem Trainertrio und ist stolz darauf, dass diese sich für den VfL entschieden haben. „ Mit einem harten und erfahrenen Kern an Übungsleitern, den Co - Trainern und den Neuzugängen wollen wir in dieser Konstellation unsere bislang gute Arbeit erfolgreich fortsetzen. Zur anstehenden Saison möchten wir neue Impulse in der Talentförderung setzen und das Nachwuchskonzept im VfL 1848 Bad Kreuznach weiter ausbauen. Wichtig sind eine optimale Betreuung im Training, sowie bei den Punktspielen. Wir ergänzen uns als Team ganz hervorragend, funken fachlich und vor allem auch menschlich auf einer Wellenlänge. Davon wird der Hockeysport im VfL sicherlich partizipieren. „

Hinweisen möchte der VfL auf seine beliebte Schnuppertraining – Kampagne. Ab Mitte Oktober bietet die Abteilung die kostenlose Möglichkeit, unverbindlich an den jeweiligen Trainingsstunden teilzunehmen, gerne auch für Anfänger.

Anschauungsunterricht gibt es bereits bei den anstehenden Hallenturnieren des VfL. Am 19. + 20.10..2019 findet der 21. FEDI – CUP statt, ein Hallen – Vorbereitungsturnier für Damen und Herren. Am 02. + 03.11.2019 folgt die Jugend, u.a. mit spielstarken Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz und Österreich. Auch für die Kleinsten der Kleinen hat der VfL ein „ Indoor – Event „ geplant. Beim Kinderhallenturnier am 09. + 10.11.2019 wird ein attraktives Teilnehmerfeld um Pokale und Urkunden spielen. Jedes Jahr ein Ereignis der besonderen Art! Die Begegnungen werden in drei Bad Kreuznacher Sportstätten ausgetragen.

Wer also Lust hat auf eine Sportart mit viel Action, Spaß und Teamgeist, der ist bei den

„blau – weißen„ des VfL 1848 Bad Kreuznach genau richtig und herzlich Willkommen.

 

HWH / 15.10.2019

20.10.2019

21. FEDI CUP des VfL 1848 Bad Kreuznach

Ergebnisse