Aktuelles




März 2024

02.03.2024

DM WU 18 in München.

 

HWH/01.03.2024


01.03.2024

Programmheft Deutsche Meisterschaft WU 18 am 02. + 03.03.2024 in München

01.03.2024

Die letzten Spiele in der Halle für einige Hockey Nachwuchs Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach

Kurz vor dem Wechsel in die Freiluft Saison haben einige VfL Hockey Nachwuchs Teams am Wochenende noch Hallenspiele auszutragen.

Am Sonntag ist dabei die weibliche Jugend B 2 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach Gastgeber beim Verbandsliga Spieltag in heimischer Jakob – Kiefer Halle. Ab 10 Uhr trifft der VfL um die beiden Trainer Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber auf die SG Gau Algesheim / Kreuznacher HC, TG Worms 2, SG PST Trier / HTC Neunkirchen und HC Speyer 2.

Für die Verbandsliga Mädchen B2 / WU 12 des VfL geht’s am Sonntag nach Gau Algesheim. In der dortigen Halle Schloss Ardeck heißen ab 10 Uhr die Gegner TG Frankenthal 2 und 3, sowie TFC Ludwigshafen 3.

Auch die Mädchen und Knaben D / U 8 der VfL Hockeyabteilung kommen am Wochenende zum Einsatz. Die Mädchen reisen am Sonntag mit zwei Teams zur TG Worms und werden dort ihre Begegnungen ab 9.30 Uhr austragen. Die Knaben bleiben in Bad Kreuznach und werden beim Spieltag des Kreuznacher HC ab 14 Uhr in der IGS / RÖSO Halle antreten.

 

HWH / 29.02.2024

Februar 2024

28.02.2024

Deutsche Meisterschaft Halle Jugend 2024 beim Münchner SC, Heidemannhalle. Acht Teams kämpfen um den begehrten blauen Wimpel!

02. + 03.02.2024 - keine Angst in München! Weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach bei der Deutschen Meisterschaft

„Unser junges Team sollte jeden Moment genießen!“ Treffender kann man die Teilnahme der Hockey Mädels des VfL 1848 Bad Kreuznach bei der Deutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende in München nicht beschreiben. Natürlich meint VfL Trainer Alex Dehmer damit nicht, dass sich sein junges Team in der dortigen Heidemannhalle kampflos ergeben sollte. „Aber wir treffen an beiden Tagen ausnahmslos auf Topmannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet, die ihre Qualitäten ausnahmslos schon im Erwachsenenbereich der 1. Damen Bundesliga unter Beweis gestellt haben.“ Der VfL 1848 Bad Kreuznach ist als Dritter der unlängst ausgespielten Süddeutschen Meisterschaft sicherlich „Underdog Nummer 1 und der Außenseiter schlechthin“ In der Gruppe B bekommt man es dabei zunächst mit dem Mannheimer HC (Süd 1), Düsseldorfer HC (West 1) und Berliner HC (Nord Ost 2) zu tun.

„Klar haben wir Respekt vor den großen Namen, aber verstecken oder Angst haben wir nicht“, legt Alex Dehmer nach, der den Mannheimer HC und Westmeister Düsseldorfer HC als Favoriten auf die Deutsche Meisterschaft ausgemacht hat. Auch die weiteren namhaften Teilnehmer der Gruppe A mit dem Club a.d. Alster Hamburg, Zehlendorfer Wespen, HTC Uhlenhorst Mülheim und Gastgeber Münchner SC wollen unbedingt den blauen Wimpel mit nach Hause nehmen.

Der VfL Tross wird sich bereits am Freitag gegen 10 Uhr auf den Weg Richtung München machen, begleitet von einer großen blau weißen Fangemeinde. „Der Kader ist Stand heute komplett und wir freuen uns im Konzert der Großen mitspielen zu dürfen. Für den VfL ist das Ganze zwar keine Sensation, aber ein Riesenerfolg und letztendlich eine mehr als positive Bestätigung unserer langjährigen erfolgreichen Nachwuchsarbeit“, meint VfL Trainer Georg Schmidt, der zusammen mit seiner engagierten Crew um Alex Dehmer und Kerstin Dreyse auf ein spannendes Wochenende in der bayerischen Landeshauptstadt hofft.

Für die Beteiligten des VfL 1848 Bad Kreuznach ist das Ziel klar definiert: „wir haben auf der Süddeutschen Meisterschaft gezeigt, dass wir uns vor den großen Clubs nicht verstecken müssen, wollen in München nicht Letzter werden und uns möglichst teuer verkaufen.“

 

Ein Blick in die Historie zeigt: am 16. und 17.02.1985 war der VfL 1848 Bad Kreuznach letztmalig mit seiner weiblichen Jugend bei der 17. DM Endrunde am Start, spielte gut mit und belegte seinerzeit als Gastgeber in heimischer Konrad - Frey Halle einen respektablen sechsten Rang. Die Gegner damals hießen u.a. RTHC Leverkusen, RK Rüsselsheim und DHC Hannover. Ein Jahr vorher war man ebenfalls mit dem weiblichen Nachwuchs bei der Deutschen Meisterschaft vertreten und rangierte in Hannover am Ende nach einem 5:3 Sieg gegen Eintracht Frankfurt auf Platz sieben.

 

Der Terminplan für den VfL Nachwuchs am Wochenende in München:

Samstag, 02.03.2024:

11,30 h – Mannheimer HC

15.30 h – Berliner HC

18.45 h – Düsseldorfer HC

 

Sonntag, 03.03.2024:

ab 9.30 h Halbfinale und Platzierungsspiele

 

HWH / 28.02.2024

27.02.2024

Spielplan WJA in München

26.02.2024

ANHOCKELN - ENDLICH GEHT ES WIEDER LOS!

Fröhlicher Start in die Feldsaison! Anhockeln und Schnuppertag beim VfL 1848 Bad Kreuznach. Startschuss für die Hockey - Feldsaison 2024

Die Hockeyfreunde des VfL 1848 Bad Kreuznach eröffnen am Samstag 16.03.2024 ab 14 Uhr traditionell die Freiluftsaison mit einem Tag der offenen Tür auf der Anlage im Salinental. Mit dem Wechsel vom Hallenparkett ins Freie wird offiziell die Sommersaison eröffnet.

„Anhockeln beim VfL 1848 Bad Kreuznach“ – spielen und feiern lautet dabei das diesjährige Motto. „Eine tolle Gelegenheit unsere faszinierende Sportart Hockey auszuprobieren, Spaß und viel Action beim munteren Treffen der Krummholzkünstler ist angesagt. Nehmt selbst den Schläger in die Hand und spürt die magische Kraft dieses faszinierenden Sport“ meint VfL Hockeyabteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel und freut sich beim etwas anderen Familienausflug auf zahlreiche Besucher.

Treffpunkt ist die Kunstrasenanlage im wunderschön gelegenen Stadion Salinental. Angesprochen fühlen sollen sich alle Hockeyinteressierte, egal ob jung oder alt, Männlein oder Weiblein, Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner, Eltern und natürlich alle Aktive. Selbstverständlich ist zum „Anhockeln“ die ganze VfL Familie willkommen, auch wenn sie sich nicht auf dem Platz bewegen können oder wollen. Mit dabei sind hoffentlich auch wieder die kleinsten Krummstockhelden, deren Geschwister und auch einige, die zum ersten Mal einen Hockeyschläger in den Händen halten werden.

Auf die Gäste wartet ein attraktives Rahmenprogramm, sowie Spiele in bunt gemischten Mannschaften. Besonders Eltern von Hockeykindern gibt der VfL 1848 Bad Kreuznach an diesem Tag Gelegenheit, sich mit dem Sport ihrer Kinder vertrauter zu machen. Sie erhalten bei Interesse ausführliche Informationen zum familienfreundlichen Mannschaftssport Hockey. Unter Leitung von Armin Fischer wird es auf der „Birkenwiese“ (neben dem Kunstrasenplatz 1) eine lustige Kinder Olympiade geben. Angesprochen sind die Kleinsten der Kleinen, gerne auch Kids aus den hiesigen KITAS. Der hauptamtliche VfL Trainer Alex Dehmer wird auf den Hockeyplätzen einen Parcours mit verschiedenen Stationen aufbauen, den es unter fachmännischer Leitung zu bewältigen gilt. Am Ende gibt es dann ein Spiel über den ganzen Platz.

Parallel zum Saisonstart hat der VfL 1848 Bad Kreuznach noch einige Einlagespiele seiner weiblichen Jugend B / WU 16 vorgesehen. So sind am Samstag und Sonntag etliche Begegnungen gegen die ambitionierten Nachwuchsteams des DSD Düsseldorf, Mannheimer HC und Limburger HC vorgesehen. Die beiden VfL Übungsleiter Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber wollen sich mit ihrer jungen Mannschaft bestmöglich auf die anstehende RPS Oberliga - Feldsaison vorbereiten und freuen sich bei den geplanten Trainingsspielen auf spielstarke Gegner.

Wer Lust und Laune hat an diesem Tag dabei zu sein, meldet sich bitte rechtzeitig per E - Mail auf der VfL Homepage, bzw. bei den bekannten Trainern an. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Übrigens – aktuell beginnen offiziell die Trainings- und Spielzeiten der engagierten VfL Hockeyabteilung. Dann heißt es auch wieder: Jungs und Mädels aufgepasst = jetzt schon vormerken und beim VfL 1848 die erfolgreichste deutsche Mannschaftssportart kennenlernen! Mit der „Schnuppertraining“ Kampagne bietet die Hockeyabteilung abermals die Möglichkeit an, unverbindlich und kostenlos an den jeweiligen Übungseinheiten teilzunehmen.

 

HWH / 25.02.2024

25.02.2024

Sonntag, 25.02.2024 in der VG Halle Heidesheim. Mädchen B 1 / WU 12 des VfL sind Vizemeister! Knappe 4:5 Niederlage für die VfL Mädels gegen TFC Ludwigshafen 1

VfL Trainer Georg Schmidt zeigte sich keineswegs enttäuscht. In der Endrunde verloren seine Hockey Mädchen B 1 / WU 12 am Sonntag das Finale gegen den vermeintlichen Favoriten TFC Ludwigshafen 1 knapp nach Penaltyschießen.

Im Halbfinale traf der VfL 1848 Bad Kreuznach zunächst auf den TSV Schott Mainz und gewann in einer umkämpften Partie mit 3:1 (Hz.: 1:1). „Ein äußerst starker Gegner, der bis zur letzten Minute gefightet und Gegenwehr geleistet hat“, meinte VfL Trainer Georg Schmidt, der zusammen mit Slawomir Sznurczak an der Linie stand. „Der Sieg war aber am Ende verdient für uns“, waren sich beide einig.

Die VfL Tore erzielten: Hanna Seifert (2 x) und Mila Wilhelm (1 x).

 

Gegen den TFC Ludwigshafen 1 – der sich im ersten Semifinale gegen die TSG Heidesheim 1 durchgesetzt hatte - lag der VfL 1848 Bad Kreuznach in einer Begegnung auf Augenhöhe zweimal in Rückstand (0:1 und 1:2 / Hz.: 1:1), kämpfte sich aber in einem tollen Finale immer wieder ran und schaffte nach zwei Treffern von Hanna Seifert den verdienten  2:2 Ausgleich. Im abschließenden Penaltyschießen zog man dann gegen die Pfälzerinnen mit 2:3 den kürzeren und wurde somit RPS Vizemeister.

 

Der VfL 1848 Bad Kreuznach 1 spielte bei der Oberliga Endrunde der Oberliga Mädchen B 1 / WU 12 in Heidesheim am Sonntag, 25.02.2024 mit:

TW Mathilda Graebsch, TW Käthe Kaul, Anna Dupuis, Ida Keber, Marie Meurer, Greta Möller, Annie Schwarz, Elena Schmidt, Mila Wilhelm, Johanna Weimann, Hanna Seifert, Romy Wehrmann.

VfL Trainer und Betreuer: Georg Schmidt, Slawomir Sznurczak und Lilly Ferretti.

 

Die VfL Hockeymädels wurden von zahlreichen Fans begleitet!

 

Imposant auch die Erfolge der Hockey Nachwuchs – Mannschaften nach Abschluss der Hallenrunde:

2 x Rheinland – Pfalz / Saar Meister

3 x Rheinland – Pfalz / Saar Vizemeister

4 x die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft

1 x Endrunde der Deutschen Meisterschaft erreicht

 

HWH / 25.02.2024

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

21.02.2024

Oberliga Mädchen B 1 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach zu Gast in Heidesheim

Die Mädchen B 1 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach bestreiten am Sonntag in der VG Halle bei der TSG Heidesheim die Oberliga Endrundenspiele.

Im Halbfinale treffen die VfL Mädels um 10.30 Uhr auf den aktuellen Tabellenführer der Gruppe 2, den TSV Schott Mainz. Das wird sicherlich eine enge Kiste, wissen die verantwortlichen VfL Trainer dieses Semifinale einzuschätzen. Im zweiten Halbfinale trifft Gastgeber TSG Heidesheim 1 auf den vermeintlichen Titelfavoriten TFC Ludwigshafen 1.

Die Begegnung um Platz 3 ist für 12 Uhr vorgesehen, dass Endspiel findet anschließend um 13 Uhr statt.

 

HWH / 21.02.2023 

20.02.2024

Deutsche Meisterschaft WU 18 in München und der VfL ist dabei!

Die Deutsche Meisterschaft der WU 18 findet am Wochenende des 02. + 03. März in München statt.

 

Gespielt wird in der:

Heidemannhalle – Willy-Brand-Gesamtschule

Paul-Hindemith-Allee 7, 80939 München

 

weitere Infos folgen!

 

HWH / 20.02.2024

19.02.2024

Sonntag, 18.02.2024 - gebrauchter Tag für die WJB Reserve

In heimischer Jakob – Kiefer Halle erwischte die Verbandsliga weibliche Jugend B 2 / WU 16 Mannschaft des VfL 1848 Bad Kreuznach keinen besonders guten Tag.

Zum Auftakt gab es ein gerechtes 0:0 Remis gegen die Spielgemeinschaft Kreuznacher HC / SV Gau Algesheim. Gegen den TV Alzey verlor der VfL 1848 mit 2:4, gegen den HC BW Speyer sogar mit 0:7. In der Partie gegen den TFC Ludwigshafen verlor der VfL knapp mit 1:2 Toren. Der letzte Hallenspieltag ist für den Sonntag, 03.03.2024 vorgesehen.

Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte mit:

TW Frieda Kaul, Joephine Graebsch, Julie Cheylus, Sina Wand, Milena Wolf, Paula Tryankowski, Anna Kaffine und Ronja Kirsch.

Trainer: Stefanie Hetzel / Markus Schmidt – Keber

 

HWH / 19.02.2024

19.02.2024

Riesenjubel im VfL Hockeylager! 4:3 Sieg in Ludwigsburg berechtigt zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Weibliche Jugend A / WU 18 des  VfL 1848 Bad Kreuznach überzeugt auf der ganzen Linie

Ausgelassene Stimmung und Partylaune am Sonntagabend im VfL Vereinsheim. Die weibliche Jugend A / WU feierte mit seinen engagierten Trainern und zahlreichen Eltern und Fans ausgelassen ein erfolgreiches Wochenende.

Bei der Süddeutschen Meisterschaft reichte dem ambitionierten VfL Nachwuchs am Ende im Spiel um Platz drei ein 4:3 Sieg gegen Gastgeber HC Ludwigsburg, um die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft zu erreichen, die in zwei Wochen ausgetragen wird. Hier wartet dann die Elite des Deutschen Hockeysports auf den VfL.

„Ein mehr als optimaler Verlauf an einem perfekten, sehr intensiven Wochenende, bei einer top organisierten Veranstaltung“ brachte es VfL Trainer Georg Schmidt auf den Punkt. „Erklärtes Ziel war das Erreichen des Halbfinales und diese Vorgabe haben wir bereits nach den ersten Partien erreicht. Im letzten Gruppenspiel am Samstag gegen den HC Ludwigsburg haben wir Körner gespart, um am Sonntag nochmals eine Schippe draufzulegen“, bilanzierte ein hocherfreuter VfL Trainer.

Die Taktik ging tatsächlich auf, auch wenn man am Sonntag im Halbfinale gegen den spielstarken und vermeintlichen Titelfavoriten Münchner SC zunächst äußerst knapp mit 1:2 verlor. Jetzt ging es in der Partie gegen den HC Ludwigsburg um die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft, der VfL hatte hier das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite und zeigte eine bravouröse Leistung! Zunächst lag man mit 0:1 im Hintertreffen, bevor Lina Dietrich im VfL Gehäuse einen 7 Meter parierte. Zur Halbzeit hieß es 1:2, dann zog der Gastgeber sogar auf 1:3 davon. Man hatte die Rechnung aber ohne eine stark kämpfende Mannschaft des VfL gemacht, die sich trotz Rückstand unbeeindruckt zeigten und wenig geschockt wirkten. Kopf hoch und durch lautete die Parole. Binnen zwei Minuten drehte man die Partie mit einem Dreifachschlag und lagen in einer spektakulären Partie mit „Krimicharakter“ plötzlich mit 4:3 in Front. Gut zehn Minuten waren noch zu spielen. Torhüterin Julia Butter und die VfL Abwehr parierte noch vier Strafecken der aufopferungsvoll kämpfenden Ludwigsburgerinnen, bevor die Schlusssirenen ertönte. Der danach folgende Jubel im Bad Kreuznacher Lager kannte keine Grenzen, es gab Freudentränen in blau und weiß – die VfL Mädels hatten es in einer spannenden und intensiven Endrunde geschafft. Und dies war mehr als verdient! „Besser hätte man ein Drehbuch nicht schreiben können“, meinte ein sichtlich aufgewühlter Georg Schmidt am Abend bei der Siegesfeier!

Auch Alex Dehmer – der hauptamtliche Übungsleiter der Blau Weißen – sprach von einem historischen Tag für den Hockeysport im VfL 1848 Bad Kreuznach. Wir haben unsere Hausaufgaben im Vorfeld richtig gut gemacht, wirkten über beide Tage taktisch variabel und können stolz auf unsere Leistung sein. Alles, was wir uns vorgenommen haben, war auf dem Platz: Vollgas, Energie, Emotionen, keine Angst. Das war das Wichtigste. Sogar die gegnerischen Trainer haben uns ihr Lob ausgesprochen und auch die Tribüne hatten wir auf unserer Seite. Die Emotionen besonders am letzten Tag kann man kaum beschreiben. Wir waren zwar der Underdog im Teilnehmerfeld, haben aber unsere Chancen genutzt und sind mehr als stolz auf unsere Mädels. Immerhin sind wir gegen Mannschaften angetreten, die größtenteils über Bundesligaerfahrung verfügen. Jetzt möchten wir den Hype mitnehmen und den VfL 1848 Bad Kreuznach bei der anstehenden Deutschen Meisterschaft (02. + 03.03.2024) würdig vertreten. Klares Ziel: „wir wollen dort nicht Letzter werden!“

VfL Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel gratulierte am Sonntag bei der stimmungsvollen Siegesparty im Vereinsheim und hatte besonders für sein Team im Hintergrund (Trainer, Betreuer und Helfer) lobende Worte. VfL Hockey Ehrenvorsitzender Horst Schrögel beglückwünschte telefonisch die jugendlichen Talente zu ihrem fantastischen Erfolg.

 

Die VfL Paarungen bei der Süddeutschen Meisterschaft im Überblick:

Samstag: VfL – ASV München - 2:0

Samstag: VfL – SC SAFO Frankfurt - 1:1

Samstag: VfL – HC Ludwigsburg - 2:5

Sonntag: VfL Münchner SC - 1:2 / Halbfinale

Sonntag: VfL – HC Ludwigsburg - 4:3 / Spiel um Platz 3

 

Die VfL Torschützen bei der Süddeutschen Meisterschaft im Rückblick:

gegen ASV München: Luise Dreyse und Luisa Bäder (je 1x).

gegen SC SAFO Frankfurt: Kati Miczka (1x)

gegen HC Ludwigsburg am Samstag: Ida Grünewald und Lena Herrmann (je 1x)

gegen Münchner SC: Constanze Dreyse (1x)

gegen HC Ludwigsburg am Sonntag: Luisa Bäder, Mina Bretz, Luise Dreyse und Lena Herrmann (je 1x)

 

Der VfL Kader bei der Süddeutschen Meisterschaft in Ludwigsburg:

TW Julia Butter, TW Lina Dietrich, Ida Grünewald, Lilly Ferretti, Jule Wolf, Luisa Bäder, Nelli Emmerich, Constanze Dreyse, Lena Herrmann, Luise Dreyse, Mina Bretz, Kati Miczka, Claire Jansen, Louise Jansen, Trainer: Alex Dehmer, Georg Schmidt, Kerstin Dreyse.

 

HWH / 19.02.2024

 

Bilder finden Sie hier.

18.02.2024

Weibliche Jugend A / WU 18 gewinnt das Spiel um Platz 3 mit 4:3 gegen den Gastgeber HC Ludwigsburg und fährt nun zur Deutschen Hallenmeisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch!

18.02.2024

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft! Zweite VfL Hockeyherren gewinnen 5:1 gegen PST Trier und steigen in die 3. Verbandsliga auf

Die 2. VfL Hockeyherren haben am Sonntag in heimischer RÖSO Halle mit einem klaren 5:1 (Hz.: 2:1) die Meisterschaft besiegelt. Wie bereits die ersten Herren und auch die Damen, steigt damit die VfL Reserve eine Klasse höher auf und wird im kommenden Jahr nunmehr in der 3. Verbandsliga antreten.

Im Spiel gegen Trier musste am Sonntag unbedingt ein Sieg her und dies gelang eindrucksvoll. Die VfL Treffer erzielten: Marius Rauch (2 x),Jonathan Frantz, Tim Kwauka und Kai Fleischmann (je 1 x).

Die 2. Herren Mannschaft des VfL 1848 Bad Kreuznach spielte am Sonntag mit:

TW Leroy Frey, Dennis Dachsel, Kai Fleischmann, Jonathan Frantz, Michael Göring, Tim Kwauka, Martin Lipp, Mirko Montigny, Stephan Petermann, Marius Rauch und David Zumsteg / Trainer und Betreuer: Klaus Jungbluth. Zum Kader gehören u.a. noch: Max Mager, Freddy Jost und Thorsten Zeuner.

 

Foto: Björn Rauch / VfL.

 

HWH / 18.02.2024

17.02.2024

VfL Trainer Klaus Jungbluth mit zwei Mannschaften beim Heimspieltag

Mit zwei Mädchen C / WU 10 Teams konnte der VfL 1848 Bad Kreuznach und Trainer Klaus Jungbluth am Samstag, 17.02.2024 in heimischer Jakob – Kiefer Halle antreten.

 

Der Kader und die Resultate:

VfL 1: Philine Christ (TW), Greta Möller, Sophie Göller, Jule Meurer, Emilia Strasser, Riley Braun, Nele Voigt, Magdalena Hart

 

VfL 1 gegen TFC Ludwigshafen

Ergebnis: 0:1

 

VfL 1 gegen TSV Schott Mainz 1

Ergebnis: 7:0

Tore: Magdalena Hart (1x), Jule Meurer (4x), Greta Möller (2x)

 

VfL 1 gegen TFC Ludwigshafen

Ergebnis: 0:4

 

VfL 2 (Starter)

Magdalena Hart (TW), Johanna Zimmermann, Elisabeth Kessler, Helene Lorenz, Amelie Gagliano, Luise Dilk, Carlotta Hart

 

VfL 2 gegen TFC Ludwigshafen 3

Ergebnis 1:0

Tor: Carlotta Hart

 

VfL 2 gegen HC RW Koblenz

Ergebnis: 0:2

 

VfL 2 gegen HC RW Mayen

Ergebnis: 4:0

Tore: Greta Möller (2x), Amelie Gagliano (2x)

 

HWH / 17.02.2024

17.02.2024

Neue Gegner = tolle Ergebnisse für die VfL Knaben C

Heute hatten die Knaben C / MU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach auswärts in der Sporthalle Nord Speyer anzutreten. Der VfL stellte dabei zwei Mannschaften und konnte mit guten Ergebnissen überzeugen. VfL Trainer Mirko Montigny zeigte sich zufrieden.

 

Die Resultate der beiden VfL Mannschaften in Speyer:

VfL 1 – Dürkheimer HC 1 - 5:0

VfL 1 – HC BW Speyer 1 - 7:0

VfL 1 – TFC Ludwigshafen 1 - 2:1

 

VfL Torschützen: Jonathan Schader 5 x, Philipp Habig 4 x, Moritz Möller 2 x, Jonathan Hesse 2 x, Robert Adam 1 x

 

VfL 2 – TFC Ludwigshafen 2 - 2:0

VfL 2 – Dürkheimer HC 2 - 2:0

VfL 2 – TFC Ludwigshafen 2 - 0:1

VfL Torschützen: Arian Velte 2 x, Fynn Benjo 1 x, Noah Cullmann 1 x

 

HWH / 17.02.2024

17.02.2024

Freitag, 17.02.2024 ab 19.30 Uhr. Platz 3 für die weibliche Jugend A des VfL 1848 Bad Kreuznach bei der Sportlerwahl des Öffentlichen Anzeiger. VfL Nachwuchs überzeugt auch im Bonnheimer Hof.

Luise und Constanze Dreyse geben gute Interviews!

Bilder finden Sie hier.

14.02.2024

Beim Spielplan der Mädchen A 1 / WU 14 = Süddeutsche Meisterschaft in München, hat sich folgendes geändert:

Mädchen A 1 / WU 14 = VfL 1848 Bad Kreuznach:

Samstag 17.02.2024:
11.40 h VfL - Nürnberger HTC (nicht TuS Obermenzing)

14.20 h VfL - HC Bad Homburg (bleibt wie aufgeführt)

 

17 h VfL - HC Ludwigsburg (bleibt wie aufgeführt)

14.02.2024

Weibliche Jugend B 2 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach mit Heimspieltag

Die zweite Mannschaft des VfL in der Altersklasse weibliche Jugend B / WU 16, hat am Sonntag Heimrecht. In der Jakob – Kiefer Halle geht´s dabei um 10 Uhr gegen die Spielgemeinschaft Kreuznacher HC / SV Gau Algesheim, um 12 Uhr gegen den Tabellennachbar TV Alzey und um 14 Uhr gegen den HC BW Speyer 2. Zum Abschluss wartet der TFC Ludwigshafen auf die VfL Mannschaft, die von Trainer Markus Schmidt – Keber betreut wird. Die Endrunde wird am Sonntag, 03.03.2024 ausgetragen. Hier werden dann die Begegnungen um Plätze 1 – 5 ausgetragen, hierbei möchte der VfL gerne mitreden.

 

Die Mädchen C / WU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind bereits am Samstag Gastgeber eines Spieltages, ebenfalls in heimischer Jakob Kiefer Halle. Der VfL ist mit zwei Mannschaften im Einsatz und trifft ab 10 Uhr auf den TFC Ludwigshafen 1 und 3, TSV Schott Mainz 1 und 2, HC RW Koblenz und HC GW Mayen.

 

Die Knaben C / MU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind am Samstag in Speyer in der Sporthalle Nord zu Gast. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr spielt der VfL mit zwei Mannschaften gegen den Dürkheimer HC 1 und 2, TFC Ludwigshafen 2, HC BW Speyer 1, TFC Ludwigshafen und den HTC Neunkirchen.

 

Für die männliche Jugend B / MU 16 geht es am Sonntag zum 1. FC Kaiserslautern in die Halle SZ Süd. Um 10.40 Uhr spielt der VfL gegen Saar 05 Saarbrücken, um 12 Uhr gegen den 1. FC Kaiserslautern, um 13.20 Uhr gegen TSG Kaiserlautern und zum Abschluss gegen PST Trier.

 

HWH / 14.02.2024

14.02.2024

VfL Hockeyherren wollen aufsteigen - Heimspiel gegen PST Trier

Die zweiten VfL Hockeyherren wollen es der ersten Mannschaft nachmachen und möglichst die laufende Hallenrunde als Aufsteiger beenden. Dazu sollten sie aber am Sonntag gegen den aktuellen Tabellenzweiten PST Trier keine Niederlage einstecken. Keine leichte Aufgabe für die VfL Reserve, hat man unlängst das Hinspiel an der Mosel mit 1:4 verloren. Es wird also spannend am Sonntag ab 11 Uhr in der Bad Kreuznacher RÖSO Halle.

 

HWH / 14.02.2024

14.02.2024

17. + 18.02.2024 - München wir kommen! Mädchen A 1 / WU 14 des VfL 1848 bei der Süddeutschen Meisterschaft

Nachdem die Knaben A / MU 14 des VfL vergangene Woche bei der Süddeutschen in Tuttlingen antraten, ist am Samstag und Sonntag der weibliche Nachwuchs der ambitionierten VfL Hockeyabteilung an der Reihe. Für die Mädchen A 1 / WU 14 geht’s dabei in die bayerische Landeshauptstadt nach München. Beim HC Wacker tritt der VfL 1848 Bad Kreuznach als aktueller Rheinland – Pfalz / Saar Meister in der Gruppe A an. Am Samstag gilt´s gleich ein strammes Programm zu bestehen. In der Sporthalle Ruppertstraße wartet um 11.40 Uhr der TuS Obermenzing (Bayern 2), 14.20 Uhr HC Bad Homburg (Hessen 2) und um 17 Uhr der HC Ludwigsburg (Baden Württemberg 1) auf die Mädels von der Nahe. Platzierungs- und Endspiele folgen am Sonntag ab 9.30 Uhr.

„Wir sind sicher klarer Außenseiter, wollen aber für die ein oder andere Überraschung sorgen“, meint der ehrgeizige VfL Trainer Thorsten Ackermann, der das Team zusammen mit Slawomir Sznurczak betreuen wird. „Wir haben eine super Hallenrunde gespielt und konnten auch in der Zwischen- und Endrunde überzeugen. Das stark besetzte Vorbereitungsturnier Anfang Januar beim RTHC Leverkusen war für unsere Mannschaft eine optimale Vorbereitung auf die Spiele um die Landesmeisterschaft, die wir überraschend nach einem 2:1 Sieg gegen die TG Frankenthal für uns entscheiden konnten. Den Schwung wollen wir mitnehmen und dann schauen wir mal, was am Ende dabei rauskommt“, meint Ackermann, der bereits am Freitag mit einem kompletten Kader und zahlreicher Fanunterstützung gen Süden reisen wird.

 

HWH / 13.02.2024

13.02.2024

Weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 möchte diesmal was erreichen!

Unsere Gruppengegner bei der Süddeutschen Meisterschaft in Ludwigsburg kommen diesmal vom ASV München, SC SAFO Frankfurt und HC Ludwigsburg


13.02.2024

Wichtige Erfahrung gesammelt

Am Wochenende spielten die Hockeyknaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach die Süddeutschen Meisterschaften in Tuttlingen! Als RPS- Vizemeister spielten sie in einer starken Gruppe ausschließlich gegen Bundesliganachwuchsteams. Im ersten Spiel hieß der Gegner Münchner SC (Bayernmeister und später auch Süddeutscher Meister) nach 0:2 Halbzeitstand am Ende durch einen Doppelschlag in den letzten beiden Spielminuten 0:5 - achtbar aus der Affäre gezogen! Gegen Hessenmeister SC 80 Frankfurt fiel mit dem Halbzeitpfiff das 0:2 und dann folgte die einzig schwache Halbzeit des Turniers 0:6 Endstand! TSV Mannheim der Nachwuchs des amtierenden Deutschen Vizemeisters verzweifelte bis zur 11. Minute an den mit Bravour kämpfenden Nahestädtern oder Rückhalt Cosmo Frieß - bis zum Spielende nutzen Sie die Körper Überlegenheit doch noch zu einem 5:0 Sieg! Am Sonntagmorgen gegen Hessenvize Bad Homburg stand es zur Pause 0:0 - trotz guter Torchancen am Ende 0:3! Im abschließenden Turnierspiel der Neuauflage des Finals gegen Heidesheim gelang Moris Kurz der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:3 - Endstand 1:4! Levin Becker fiel krankheitsbedingt das gesamte Turnier aus, Sonntags konnten Kapitän Henri Miczka und Etienne Cheylus verletzungsbedingt nicht mehr mitspielen! Das Trainerduo Leonardo Stomeo und Thorsten Ackermann war zufrieden mit der gezeigten Leistung im Konzert der Großen - es war die erste Qualifikation eines männlichen VfL Teams seit Langem! Sie waren das jüngste Teams des Turniers - drei Viertel des Teams darf nächstes Jahr in der Altersklasse erneut spielen und die erneute Teilnahme ist das Ziel!

Jetzt gibt es ein paar Tage Pause und dann geht es im März mit der Vorbereitung für die bevorstehende Feldsaison weiter!

Es spielten:

Tor Cosmo Frieß / ETW Felipe Luley, Emil Becker, Moris Kurz, Ron Bahmann, Etienne Cheylus, Aribert Anders, Jaspar Lösel, Emil Geiger, Henri Miczka, Lasse Gehrke und Ryan Thierbach

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

12.02.2024

Hockey: Samstag / Sonntag 17. + 18.02.2024 - Bereit für die Endrunde? WJA / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach bei der Süddeutschen in Ludwigsburg. Die drei Erstplatzierten fahren zur DM

Trainer Alex Dehmer zeigt sich im Vorfeld zuversichtlich. Die weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach ist am kommenden Wochenende bei der Süddeutschen Meisterschaft in Ludwigsburg zu Gast. Auf den amtierenden Rheinland – Pfalz / Saar Hallenmeister warten hier u.a. der ASV München (Bayern 2), SC SAFO Frankfurt (Hessen 1) und Gastgeber HC Ludwigsburg (Baden – Württemberg 1). Für Dehmer ist der ambitionierte Gastgeber HC Ludwigsburg der vermeintliche Favorit in der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft, auf den der VfL aber erst im dritten Spiel treffen wird. „Sicherlich ist wie immer die Tagesform entscheidend, aber wir wollen möglichst schon in den Gruppenspielen ein Wörtchen mitreden. Unsere Hausaufgaben haben wir gemacht und sind guter Dinge. Zwei Siege reichen in einer machbaren Gruppe für den Weg ins Halbfinale und dies ist unser Ziel“, legt sich Trainer Alex Dehmer selbstbewusst fest. Sein Trainerkollege Georg Schmidt relativiert das Ganze etwas:„Wir wollen keine Laufkundschaft sein und Ziel ist es, dass Halbfinale zu erreichen. Es wird aber schwer werden, da bei der Süddeutschen Meisterschaft überwiegend Jugend Mannschaften von Bundesligisten auflaufen“. Bestens vorbereitet wird der VfL am Samstag die Reise in die Barockstadt nahe Stuttgart gelegen antreten. Selbstbewusst geben sich die Nahestädter auch, sind sie doch mit dem aktuellen Team dreimal in Folge bei den Süddeutschen Hallen Meisterschaften angetreten. Und auch im Feld war man bei den Spielen der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft fünfmal in Folge dabei. An der Erfahrung sollte es daher nicht mangeln, wenn man am Samstag und Sonntag antreten wird.

 

Die VfL Spiele am Samstag, 17.02.2024 in Ludwigsburg / Alleenhalle Ost:

12.15 Uhr – ASV München

15.15 Uhr – SC SAFO Frankfurt

18.15 Uhr – HC Ludwigsburg

 

In der Gruppe B streiten sich der Münchner SC, SC 1880 Frankfurt, Mannheimer HC und der Dürkheimer HC um die Plätze.

Am Sonntag beginnen die Platzierungsspiele bereits um 9 Uhr, die Begegnungen um Platz 3 und das Endspiel sind für 14.05 Uhr und 15 Uhr terminiert. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe bestreiten die Halbfinalspiele, die Gewinner aus diesen Spielen kämpfen um den Titel. Die Verlierer des Semifinales kämpfen um den begehrten dritten Platz, der ebenfalls zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigt.

12.02.2024

Sonntag, 11.02.2023 in Bad Dürkheim - 23:0 (Hz.: 13:0) Sieg gegen TG Frankenthal 4 und 13:0 Sieg (Hz.: 6:0) gegen TG Worms 2. VfL Hockeydamen sind VL Hallen - Meister!

Herzlichen Glückwunsch

Bereits am vorletzten Spieltag der 2. Hallen Verbandsliga sicherte sich der VfL 1848 Bad Kreuznach mit zwei sehr deutlichen Siegen die Meisterschaft und spielt in der kommenden Hallenrunde in der 1. Verbandsliga. Die beiden VfL Trainer Alex Dehmer und Georg Schmidt zeigten sich zufrieden, immerhin hat der VfL alle Begegnungen in der laufenden Hallenrunde für sich entscheiden können. Der VfL erreichte in zehn Spielen die Höchstpunktzahl 30, dies mit einem imposanten Torverhältnis von 101:5.

Die Damen des TV Alzey 2 hatten im Vorfeld leider für den Spieltag in Bad Dürkheim abgesagt. Die Partie wird mit 3 Punkten und 3:0 Toren für den VfL gewertet.

Die Tore für die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach gegen TG Frankenthal 4 erzielten:

Luise Dreyse (6 x), Luisa Bäder (5 x), Kati Miczka (4 x), Jule Wolf (3 x), Constanze Dreyse (3 x), Louise Jansen (1 x), Lilly Ferretti (1 x)

Die Tore für die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach gegen TG Worms 2 erzielten:

Constanze Dreyse ( 5 x ), Luise Dreyse ( 3 x ), Kai Miczka ( 2 x ), Louise Jansen ( 1 x ), Dana Sieber ( 1 x ), Luisa Bäder ( 1 x )

Die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten mit:

TW Julia Butter, Luisa Bäder, Constanze Dreyse, Luise Dreyse, Nelli Emmerich, Lilly Ferretti, Louise Jansen, Kati Miczka, Dana Sieber und Jule Wolf. Trainer / Betreuer: Alex Dehmer, Georg Schmidt und Kerstin Dreyse.

 

HWH / 11.02.2024

10.02.2024

Sonntag, 11.02.2024 – 2. Hallen Verbandsliga. VfL Hockeydamen in Bad Dürkheim

Am Fastnacht Sonntag haben die Hockey - Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach ihren vorerst letzten Verbandsliga Spieltag zu bestreiten.

Das junge, ambitionierte VfL Team um Trainer Alex Dehmer hat dabei in Bad Dürkheim anzutreten. In der dortigen WHG Halle heißen die VfL Gegner:

12.40 Uhr – TV Alzey 2

14.10 h – TG Frankenthal 4

15.20 h – TG Worms 2

Die VfL Mädels haben bis dato noch kein Spiel in der laufenden RPS Hallenrunde verloren und wollen die weiße Weste auch in der Pfalz behalten. Dies wäre gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die nächsthöhere Liga.

 

HWH / 09.02.2024

08.02.2024

Mittwoch 07.02.2024 VfL 1848 Bad Kreuznach. Fastnachtstraining der U8 und U10 weiblich in der Jakob – Kiefer Halle

Als Einstimmung auf die kommenden Tage stand auch das Hockeytraining im Zeichen der Fastnacht. Viele Mädchen kamen verkleidet zum Training und gönnten sich in der Pause den ein oder anderen Berliner.

Als VfL Trainer waren Cindy Borges, Mina Bretz, Alex Dehmer und Klaus Jungbluth vor Ort.

08.02.2024

Erfahrung sammeln in Tuttlingen! Knaben A / MU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach bei der Süddeutschen Meisterschaft

Ein „knackiges“ Programm wartet am Wochenende in Tuttlingen auf die Hockeyknaben A / MU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach. Der ambitionierte Nachwuchs der „Blau – Weißen“ ist als Vizemeister Rheinland – Pfalz / Saar nach der Teilnahme im Feld nun auch in der Halle zu Gast bei den weiterführenden Spielen zur Deutschen Meisterschaft.

Bei den VfL Gegnern handelt es sich dabei am Samstag in den Gruppenspielen ausschließlich um Hockeytalente aus Bundesligavereinen. Für das rührige VfL Trainergespann Thorsten Ackermann und Leo Stomeo heißt es daher auch: „beim Riesenerlebnis soll sich unsere Mannschaft möglichst achtbar aus der Affäre ziehen und Erfahrung für die Zukunft sammeln. Wir haben den jüngsten Kader im Teilnehmerfeld. Im Vorfeld wurde ordentlich trainiert. Jetzt wollen wird die gute Form der Hallenrunde auch bei der Süddeutschen bestätigen“ legt VfL Coach Thorsten Ackermann nach.

Für die VfL Verantwortlichen ist es sicherlich äußerst erfreulich, dass momentan nicht nur im weiblichen Bereich die hervorragende Nachwuchsarbeit belohnt wird. „Bei den Jungs ist es schon viele, viele Jahre her, dass ein Team von uns in der Halle bei einer Süddeutschen Meisterschaft vertreten war“ berichtet VfL Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel und bestätigt seinen engagierten Übungsleitern beste Arbeit.

 

In der Mühlau Sporthalle des TC RW Tuttlingen sind die Begegnungen der VfL Knaben A / MU 14 (Rheinland - Pfalz 2) wie nachstehend terminiert:

 

Samstag, 10.02.2024 = die Gegner des VfL 1848 Bad Kreuznach:

12,20 Uhr – Münchner SC (Bayern 1)

15.40 Uhr – SC 1880 Frankfurt (Hessen 1)

17.40 Uhr – TSV Mannheim (Baden – Württemberg 2)

 

Die Platzierungs- und Endspiele beginnen am Sonntag, 11.02.2024 ab 9.30 Uhr.

Eine große Fangemeinde wird den VfL in den Süden Baden – Württembergs begleiten und hofft auf einen positiven Ausgang.

 

HWH / 07.02.2024

06.02.2024

Samstag, 03.02.2024 beim PST Trier / 4. Verbandsliga. 2. Herren des VfL 1848 Bad Kreuznach im Wechselbad der Gefühle

Mit einem ersatzgeschwächten Kader von 11 Mann machten sich am Samstag 03.02.2024 unsere zweiten Herren auf den Weg nach Trier, um dort in den Spielen gegen die SG Westerwald und PST Trier wichtige Punkte für den Aufstieg einzufahren.

Das erste Spiel ging gegen noch ersatzgeschwächte Westerwälder klar mit 5:0 an die Naheländer.

Im zweiten Spiel direkt im Anschluss musste die VfL Truppe leider sehr früh zwei Verletzungen hinnehmen, die Akteure konnten nicht mehr weiterspielen. Gegen physisch starke und vor allem jung aufgestellte Trierer konnte auch Kampfgeist und Technik nach dem 0:3 zur Halbzeit, nur noch eine unentschiedene zweite Hälfte ins Ziel retten, sodass am Ende durch ein 1:4 die Punkte in der Römerstadt blieben.

Durch den folgenden klaren 6:1 Erfolg von PST Trier gegen die SG Westerwald, kommt es jetzt durch den Abzug der Punkte (3:0 Wertung gegen den KHC) durch dessen Rückzug am 18.02.2024 in Bad Kreuznach zum Showdown um den Aufstieg in die 3.Verbandsliga.

Hierbei reicht dem VfL 1848 Bad Kreuznach auch ein Unentschieden, sowie der eigene Sieg zum Aufstieg, während PST Trier gewinnen muss, um aufzusteigen.

 

Die 2. Herren es VfL 1848 Bad Kreuznach spielten in Trier mit:

Dennis Dachsel, Kai Fleischmann, Jonathan Frantz, Leroy Frey, Michael, Frederik Jost, Martin Lipp, Max Mager, Mirko Montigny, Marius Rauch und David Zumsteg.

 

HWH / 05.02.2024

05.02.2024

Sonntag, 04.02.2024 – Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach zu Gast beim TSV Schott Mainz in der BBS Halle

 

Die Resultate des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag in Mainz:

TV Alzey - 9:0

Zoey Hojnik und Emma Mucha (je 3 x), Marlene Lorenz, Ida Löwe und Elisabeth Keßler (je 1 x)

 

TSV Schott Mainz - 1:9 Ella Petermann (1 x)

 

TSG Heidesheim - 7:6 Ella Petermann (4 x), Elisabeth Keßler (3 x)

 

TG Frankenthal - 1:4 Ella Petermann (1 x)

 

Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte mit:

Luisa Kirsch, Marlene Lorenz, Zoey Hojnik, Emma Mucha, Ida Löwe, Laura Niklas, Elisabeth Keßler, Greta Petermann, Ella Petermann / Trainer: Alex Dehmer und Klaus Jungbluth.

05.02.2024

Drei Spiele – drei Siege! VfL Nachwuchs überzeugt in Grünstadt

Bereits am Samstag waren die Verbandsliga Mädchen A 2 / WU 14 des VfL beim Spieltag in Grünstadt im Einsatz. Der VfL 1848 Bad Kreuznach zeigte eine souveräne Leistung und siegte klar mit 3:0 gegen TG Worms 2, 2:1 gegen den VfR Grünstadt und 4:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern 2. Der vierte Gegner TSV Schott Mainz 2 hatte im Vorfeld leider abgesagt, die Partie wurde somit mit 3:0 für den VfL gewertet. Am Samstag 09.03.2024 geht’s für die VfL Mädels weiter, dann hat man noch weitere Begegnungen in der Endrunde zu bestreiten.

05.02.2024

Rabenschwarzer Sonntag für die Knaben D / MU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach

Ausschließlich Niederlagen gab es für die Knaben D / MU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach beim Heimspieltag  am Sonntag in der Jakob Kiefer Halle zu vermelden. Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte gegen die TG Frankenthal und verlor mit 2:6 (je 1 x Arian Velte und Paul Hey). Gegen den SV Gau Algesheim zog man mit 1:7 den kürzeren (1 x Nick Kühpler). Beim 1:11 gegen TG Frankenthal traf Paul Hey für den VfL. Im Derby gegen den Kreuznacher HC verlor man mit 0:1, ebenso in der Begegnung gegen den rheinhessischen Nachbarn TV Alzey (0:4)

05.02.2024

Mädchen B 1 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach erreichen Halbfinale. Erfolgreicher Oberliga - Spieltag in Speyer

Absolut ein „Mega Spieltag“ und tolle Mannschaftsleistung lautete das Feedback von Trainer Georg Schmidt, der zusammen mit Lilly Ferretti und Slawomir Sznurczak am Sonntag bei der Mädchen B 1 / WU 12 Zwischenrunde den ambitionierten Nachwuchs des VfL 1848 Bad Kreuznach betreute. Zunächst gab es einen knappen 1:0 Sieg gegen Gastgeber HC BW Speyer (1 x Greta Möller). Es folgte ein klarer 3:0 Sieg im Stadtderby gegen den Kreuznacher HC (je 1 x Romy Wehrmann, Anna Dupuis und Marie Meurer). Gegen den vermeintlichen Titelfavoriten TFC Ludwigshafen ging es hin und her – am Ende verlor der VfL mit 0:2. Der deutliche 3:0 Sieg gegen den Dürkheimer HC (3 x Hanna Seifert) bedeutete den Einzug in das Halbfinale. Hier trifft der VfL in1848 Bad Kreuznach in zwei Wochen am 25.02.2024 auf den TSV Schott Mainz. Im zweiten Semifinale hat es der TFC Ludwigshafen mit der TSG Heidesheim zu tun.

01.02.2024

VfL Hockey am Wochenende

Als Tabellenerster nach Ludwigshafen

Der Wunsch von VfL Spielertrainer Thorsten Ackermann ist absolut in Erfüllung gegangen. „Wir wollten möglichst mit einem beruhigenden Vorsprung in die letzte 1. Verbandsliga Auswärtspartie gegen den aktuellen Tabellenzweiten TFC Ludwigshafen 2 gehen“, meinte er vor Wochen mit einem Blick auf die Tabelle. Diese hat sich aber in den letzten Wochen positiv Richtung VfL entwickelt – fährt man nunmehr am Samstag mit einem 10 Punkte Vorsprung als feststehender Oberliga Aufsteiger in die Chemiestadt. Herschenken wollen die VfL er diese Partie jedoch nicht, denken aber sicherlich auch noch an das umkämpfte Hinspiel in der Jakob – Kiefer Halle, dass seinerzeit knapp mit 10:7 gewonnen wurde. Die Partie wird um 15 Uhr angepfiffen, der VfL 1848 Bad Kreuznach steht allerdings bereits seit letzter Woche als Aufsteiger in die RPS Oberliga fest und kann daher beruhigt dem Spielausgang entgegensehen.

 

4. Verbandsliga Halle - Zweite VfL Hockeyherren in Trier

Für die zweite VfL Hockey Mannschaft gilt es am Samstag ebenfalls auswärts anzutreten, diesmal bei der PST Trier. Um 14 Uhr ist dort der Gegner die SG Westerwald, um 15 Uhr trifft man auf den Gastgeber PST Trier. Auch die zweiten VfL Herren haben in diesem Jahr die Gelegenheit zukünftig eine Klasse höher zu spielen. Dafür wäre ein breiter Kader und möglichst zwei Siege notwendig.

 

HWH / 01.02.2024

01.02.2024

VfL Hockey Nachwuchsteams im Einsatz

Auch am Wochenende sind zahlreiche Hockey Nachwuchs Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach im Einsatz.

Bereits am Samstag, 03.02.2024 geht es für die Verbandsliga Mädchen A 2 / WU 14 zum VfR Grünstadt. In der dortigen Herbert Gustavus Halle heißen die Gegner TG Worms 2 (11.10 Uhr), TSV Schott Mainz 2 (12.20 Uhr), VfR Grünstadt (13.30 Uhr) und 1. FC Kaiserslautern (14.40 Uhr). Die VfL Mädels wollen den aktuellen Tabellenstand (Platz 1 in der Gruppe 2) möglichst verteidigen.

Einen langen Tag und vier Spiele haben auch die Mädchen B 1 / WU 12 des VfL. Für das junge Oberligateam geht es am Sonntag zum HC BW Speyer in die dortige Halle Nord. Um 13.45 Uhr geht’s gleich gegen den Gastgeber HC BW Speyer 1, um 15.15 wartet der Kreuznacher HC 1 zum Stadtderby. Abschließend heißen um 16.45 Uhr die Gegner TFC Ludwigshafen 1 und um 17.45 Uhr Dürkheimer HC. Erklärtes Ziel ist das Erreichen der Endrunde. Diese wird am 25.02.2024 stattfinden.

Auch die Kleinsten der Kleinen des VfL sind im Einsatz. Die weibliche U 8 ist am Sonntag in Mainz beim TSV Schott zu Gast, Die männliche U 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach veranstaltet in heimischer Jakob Kiefer Halle einen Spieltag, der am Sonntag ab 10 Uhr beginnt.

 

HWH / 31.01.2024

Januar 2024

29.01.2024

Verbandsligameister VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren

Gestern spielten die VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren um Spielertrainer Thorsten Ackermann ihr letztes Saisonheimspiel in der Jakob-Kiefer-Halle gegen TSG Heidesheim 🏑

Zu Beginn waren die Männer etwas unkonzentriert und mussten zwei Rückstände wegstecken, drehten aber das Spiel bis zur ersten Viertelpause zur 3:2 Führung, welche bis zur Halbzeitpause auf 7:4 ausgebaut wurde! Der Ball lief teilweise toll durch die blau weißen Reihen, hinten standen die VfL’ er sicherer und Ackermann konnte nur noch durch eine Strafecke und ganz knapp zweimal per 7m bezwungen werden! Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut! Torjäger Mike Göring erzielte 11 Treffer im heutigen 15:7 Spiel - Wahnsinn 💪🏑

Anschließend war der Jubel riesengroß - der fünfte Durchmarsch in der Halle war perfekt! Meister in der ersten Verbandsliga und Aufstieg in die Hallenoberliga 2024/25👍

Am Samstag findet bei der Regionalligareserve TFC Ludwigshafen II das letzte Hallenhockeysaisonspiel statt!

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Marc Prinz, Leo Stomeo (2 Treffer), Mike Göring (11 Tore), Leo Pehlke, Timo Dehmer, Chris Altmann (1 Tor), Dennis Dachsel, Martin Lipp, Lukas Orth und Felix Scholle (1 Tor)

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

29.01.2024

Weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach wird RPS Vizemeister

Zum Endrunden Spieltag der Hallen - Oberliga hatten die VfL Mädels am Sonntag, 28.01.2024 abermals in Frankenthal anzutreten, dies bereits zum dritten Mal in der laufenden Hallenrunde.

Im stets brisanten und auch diesmal wieder hochspannenden Duell gegen die TG Worms 1 führte man zwar zunächst nach Treffern von Lara Wawrok und Anna Wöhrle mit 2:0 Toren, musste dann aber noch den Ausgleich durch die nicht aufsteckenden Nibelungenstädter hinnehmen. Nach dem 3:2 Siegtreffer durch Anna Wöhrle für den VfL 1848 Bad Kreuznach stand aber fest – der VfL ist wie bei der weiblichen Jugend A / WU 18 und den Mädchen A / WU 14, auch in der Altersklasse weibliche Jugend B / WU 16 im Endspiel um die Landesmeisterschaft des Hockeyverband Rheinland – Pfalz / Saar.

Gegen den spielstarken Gastgeber TG Frankenthal führte der VfL im Finale nach Toren von Mina Bretz zunächst mit 2:0, konnte die Führung aber nicht halten und musste nach dem 2:2 Ausgleich am Ende eine knappe 2:4 Niederlage einstecken.

Die beiden VfL Trainer Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber zeigten sich trotzdem zufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer Mannschaft. Immerhin qualifizierte man sich verdient als RPS Vizemeister für die Süddeutsche Meisterschaft, die am Wochenende des 17. + 18.02.204 beim HTC Neunkirchen stattfinden wird.

Ein schöner Erfolg für die Nachwuchs Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach, konnte man doch in fast allen Altersklassen die weiterführenden Spiele erreichen, eine Ausbeute, die sich sehen lassen kann.

Die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielte bei der RPS Oberliga Endrunde in Frankenthal mit:

TW Lina Dietrich, TW Frieda Kaul, Mina Bretz ( 2 x ), Cindy Borges, Leni Wenk, Sophia Becker, Nele Keber, Johanna Fluhr, Lara Wawrok (1 x) , Geraldine Müller, Lilly Warkus,
Hanna Liepe, Anna Wöhrle (2 x).

VfL Trainer: Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber.

 

HWH / 28.01.2024

27.01.2024

Samstag, 27.01.2024 in der Jakob – Kiefer Halle - 3:0 gegen HC BW Speyer, 2:1 Sieg im Endspiel gegen TG 1846 Frankenthal. Oberliga Mädchen A 1 / WU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind Rheinland – Pfalz / Saar Meister in der Halle! Jetzt geht’s zur Süddeutschen Meisterschaft zum HC Wacker München

Am Samstag fand die Hallenhockey-Endrunde der Mädchen A um die Rheinland-Pfalz/Saar Meisterschaft in der Jakob-Kiefer-Halle statt!

Die VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeymädels hatten gemeinsam mit Ihrem Trainertrio Georg Schmidt, Slawo Sznurczak und Thorsten Ackermann das große Ziel - Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft in München!

Dafür war ein Halbfinalsieg gegen HC Blau Weiß Speyer erforderlich! Spielmacherin Anna Wöhrle vollendete den ersten Angriff zur umjubelten 1:0 Führung! Anschließend blieb es bei der Überlegenheit der Nahestädterinnen - bis zur Pause fiel allerdings kein Tor mehr! Mitte der zweiten Halbzeit vollendete Sofia Geen einen tollen Angriff zum vorentscheidenden 2:0 und als Anna Wöhrle 3 Minuten vorm Ende eine Strafecke zum 3:0 Endstand ins Tor knallte, war die Begeisterung natürlich riesig 💪

Im Finale hieß der favorisierte Gegner TG Frankenthal! Mitte der ersten Halbzeit erzielte Anna Wöhrle den Führungstreffer, welche die Pfälzerinnen umgehend nach einem Abstimmungsfehler in der VfL Hintermannschaft konterten! Dank einer erneut starken kämpferischen Mannschaftsleistung ging es mit dem 1:1 in die Pause! Angefeuert vom zahlreichen Anhang brachte Lilly Warkus nach schöner Strafeckenkombination ihr Team mit 2:1 in Front! Dieser Vorsprung wurde auch verteidigt- Torfrau Jule Schmelzer parierte mehrfach gekonnt! Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen!

Das Trainertrio war sichtlich stolz und freut sich wie die Mädels auf den Trip zu Wacker München👍🏑

Zum Team gehören:

Jule Schmelzer, Anna Wöhrle, Clara Ferretti, Annabel Ackermann, Stella Korrell, Eleni Frohn, Mila Halter, Lilly Warkus, Sofia Geen, Anna Kaffine, Paula Tryankowski, Mathilda Graebsch, Ronja Kirsch

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

 

Bilder finden Sie hier.

27.01.2024

Samstag, 27.01.2024 in der Jakob – Kiefer Halle - 4:2 Sieg gegen den Dürkheimer HC 1, 0:4 im Endspiel gegen TSG Heidesheim. Oberliga Knaben A 1 / MU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind Rheinland – Pfalz / Saar Vizemeister in der Halle! Jetzt geht’s zur Süddeutschen Meisterschaft zum TC RW Tuttlingen

Am Samstag fand die Oberligaendrunde um die Rheinland-Pfalz/Saar Meisterschaft in der Jakob-Kiefer-Halle statt. Das Trainerduo Leo Stomeo und Thorsten Ackermann hatte als großes Ziel die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft in Tuttlingen am Fastnachtswochenende - hierzu war der Halbfinalsieg gegen den Dürkheimer HC notwendig! Von Beginn an waren die Gastgeber überlegen - Ron Bahmann setzte eine Strafecke in den Winkel und Henri Miczka schlenzte gekonnt vom Kreisrand zum 2:0 in die Pfälzer Maschen! Kurz vor der Pause verwandelte Etienne Cheylus eine Eckenkombi per Stecher zum vorentscheidenden Halbzeitstand! Nach einer Unachtsamkeit erzielte Bad Dürkheim den Anschlusstreffer, welcher postwendend nach toller Kombination über mehrere Stationen erneut durch Bahmann mit dem 4:1 beantwortet wurde! Trotz weiterer zum Teil hochkarätiger Chancen fiel nur noch ein Tor - das 4:2! Danach Jubel über das erreichte Ziel👍💪🏑. Gleichzeitig ein tolles Geburtstagsgeschenk für die beiden Geburtstagskinder Henri Miczka und Moris Kurz🎁 Im Finale gegen den Topfavorit aus Heidesheim wurde die taktische defensive Marschroute hervorragend umgesetzt - vier Minuten vor der Pause fiel der umstrittene Führungstreffer für die Rheinhessen! Leider fiel Sekunden vor der Pause das 0:2 - somit mussten die VfL‘er in der zweiten Halbzeit offensiver agieren was zum einen Torchancen ergab - leider nicht genutzt und zum anderen Räume für die Heidesheimer! Am Ende ein etwas zu hohes Finalresultat 0:4 aber die Jungs fahren erhobenen Hauptes nach Tuttlingen!

Das Trainerduo war selbstverständlich zufrieden! „Es ist seit vielen Jahren die erste Qualifikation eines männlichen VfL 1848 Bad Kreuznach Teams!“ ergänzte Thorsten Ackermann Es spielten:

Cosmo Frieß, Felipe Luley, Emil Becker, Levin Becker, Ron Bahmann, Moris Kurz, Henri Miczka, Jaspar Lösel, Aribert Anders, Lasse Gehrke, Etienne Cheylus, Emil Geiger und Kyan Braun

Viele Grüße Thorsten Ackermann VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

27.01.2024

Starker Spieltag der beiden C-Knaben Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag, 27.01.2024 in Idar – Oberstein. 5 Siege aus 6 Spielen

 

VfL1 - SV Gau Algesheim - 8:1

VfL1 - SC Idar Oberstein - 6:0

VfL1 - Kreuznacher HC 1 - 4:0

Die Tore für den VfL 1 erzielten:

10x Jonathan Schader, 4x Philipp Habig, 2x Jonathan Hesse, 1x Moritz Möller, 1x Robert Adam

 

VfL 2- PST Trier - 1:4

VfL 2 - HTC Neunkirchen - 1:0

VfL 2 - Kreuznacher HC 2 - 2:1

Die Tore für den VfL 2 erzielten:

2x Fynn Benjo, 1x Jonathan Hesse, 1x Arian Velte

27.01.2024

Beim auswärts Spieltag der Mädchen C / WU 10 am Samstag, 27.01.2024 in Gau Algesheim hatte der VfL 1848 Bad Kreuznach zwei Teams gemeldet und erzielte folgende Ergebnisse:

VfL 2 gegen TSV Schott Mainz 2

Ergebnis: 2:2

Tore: Flora Weimann (2x)

 

VfL 2 gegen TV Alzey 2

Ergebnis: 2:0

Tore: Greta Möller (2x)

 

VfL 2 gegen SV Gau Algesheim

Ergebnis: 2:0

Tore: Greta Möller (2x)

 

VfL 1 gegen TV Alzey 1

Ergebnis: 5:0

Tore: Greta Möller (2x), Mila Wawrok, Jule Meurer, Flora Weimann

 

VfL 1 gegen TSV Schott Mainz 1 Ergebnis: 2:4

Tore: (Mila Wawrok, Greta Möller)

 

VfL Trainer: Klaus Jungbluth, Eva Wöhrle

 

VfL Team: Emilia Strasser, Jule Meurer, Johanna Zimmermann, Luise Dilk, Helene Lorenz, Greta Möller, Flora Weimann, Sophie Göller, Philine Christ (TW), Nele Voigt, Mila Wawrok, Paula Fuß, Jolien Roxo, Merle Spohn, Amelie Gagliano, Magdalena Hart

27.01.2024

MARIE FISCHER bei der Weltmeisterschaft in Chile

Vom 22.11.2023 bis 12.12.2023 spielte die ehemalige VfL Spielerin Marie Fischer in Chile mit der WU 21 Hockey - Nationalmannschaft um die Weltmeisterschaft.

Nach einer deutlichen 0:6 Niederlage gegen Belgien und zwei Siegen gegen Indien (4:3) und Kanada (8:0) wurde das Viertelfinale erreicht.

Leider konnten die jungen Damen in dieser Partie nicht überzeugen und verloren gegen Großbritannien mit 0:1. In den Spielen um Platz 5 - 8 wurde zuerst Spanien mit 2:1 besiegt.

Dort gelang Marie Fischer mit einem sehenswerten Rückhandschuss die 1:0 Führung für die DHB Auswahl. Im letzten Spiel um Platz 5 mussten sich die Mädels mit 0:2 gegen Australien geschlagen geben.

Im Sommer gilt es dann, den EM Titel in Spanien zu verteidigen.

 

HWH / 25.01.2023

23.01.2024

Doppelendrunde in der Jakob – Kiefer Halle für die Mädchen A und Knaben A / U 14 des VfL. Weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL muss nach Frankenthal

Großkampftag am kommenden Wochenende für die weiblichen und männlichen Hockey Nachwuchsteams des VfL 1848 Bad Kreuznach, die am Samstag und Sonntag allesamt Oberliga Finalspiele, um die Landesmeisterschaft auszutragen haben.

Bereits am Samstag sind dabei die Mädchen und Knaben A 1 / U 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach an der Reihe. Für die Hockey – Fans und VfL Freunde ist dieses Event ein Muss! Die „Blau Weißen“ hoffen auf jeden Fall auf vollbesetzte Ränge und lautstarke Unterstützung.

In heimischer Jakob – Kiefer Halle beginnen zunächst um 10 Uhr die MA. Ihr Semifinale bestreitet das junge Team um die beiden Trainer Georg Schmidt und Thorsten Ackermann mit der Partie gegen den HC BW Speyer 1. Auch wenn der VfL als Tabellenerster und mit dem Heimrecht im Rücken die vermeintlich besten Aussichten hat, wird man die ambitionierte Mannschaft aus der Domstadt in keinem Fall unterschätzen. In den Gruppenspielen hat der VfL 1848 Bad Kreuznach nach großem Kampf jeweils ein 1:1 Remis und einen 3:1 Sieg gegen die Speyerer Mädels verbuchen können. Das letzte Resultat würde der VfL auch diesmal gerne wieder nehmen, wäre dies doch gleichbedeutend mit dem Erreichen zu den Begegnungen der Süddeutschen Meisterschaft, die beim HC Wacker München stattfinden wird.

Das zweite Halbfinale tragen anschließend die TG Frankenthal 1 und der TSV Schott Mainz 1 aus. Die jeweiligen Sieger der Halbfinalduelle treten um 14 Uhr gegeneinander an, um dort den Landesmeister zu ermitteln.

Auch die VfL Jungs (Knaben A 1 / MU 14) von Trainer Thorsten Ackermann wollen am Wochenende liebend gerne feiern. Dazu muss man aber erst die Halbfinalpartie gegen den Dürkheimer HC 1 überstehen. Um 11.20 Uhr wird dieses Spiel in der Jakob – Kiefer Halle angepfiffen. Danach trifft der klare Meisterfavorit TSG Heidesheim auf den TFC Ludwigshafen. Das Endspiel ist dann um 14.40 Uhr angesetzt.

 

Für die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL geht’s zu den Finalspielen abermals nach Frankenthal, zum dritten Mal in der laufenden Hallensaison. Am Sonntag um 10.45 Uhr heißt in der dortigen Sporthalle am Kanal der Gegner TG Worms 1 – Spannung pur ist vorprogrammiert bei den Begegnungen gegen die spielstarken Nibelungenstädter. In der Gruppenphase traf man bereits dreimal aufeinander, wobei der VfL zwei Spiele gewinnen konnte (3:2 und 3:1) und einmal mit 2:4 den Kürzeren zog. Für das VfL Trainerteam Stefanie Hetzel / Markus Schmidt – Keber lautet das „Minimalziel“ ordentlich spielen und gegen Worms zu bestehen. Gegen den absoluten Titelkandidaten und Gastgeber TG Frankenthal würde man anschließend sehr gerne für eine Überraschung sorgen. Die Süddeutsche Meisterschaft ist in diesem Jahr beim HTC Neunkirchen geplant.

Eins ist auf jeden Fall jetzt schon klar und gilt für alle anstehenden Entscheidungen. Die Sieger aus den jeweiligen Halbfinalspielen haben sich automatisch für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert, ein Ziel, dass sicherlich nicht nur für den talentierten VfL Hockey Nachwuchs gilt.

 

HWH / 23.01.2024

22.01.2024

Sonntag, 21.01.2024 - Furiose Rückrundenaktion. Mädchen B 2 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach überzeugen beim Spieltag in Ingelheim

Bei der TSG Heidesheim (Austragungsort Ingelheim), fand am Sonntag der zweite Verbandsliga Spieltag der Mädchen B 2 / WU 12 statt.

Beim ersten Spieltag gab es nach einem „Spielberichtsbogenfehler“ drei Spiele mit einer Wertung gegen den VfL. Diese Scharte konnten der VfL Nachwuchs diesmal auswetzen und schoss sich dabei den Ärger vom Leib.

Gegen den Kreuznacher HC 2 (5:0), TSG Heidesheim 2 (6:0) und Tabellenführer SV Gau Algesheim (2:0) siegte der VfL 1848 Bad Kreuznach deutlich und qualifizierte sich für die Endrunde- Diese wird am Sonntag 03.03.2024 in der Sporthalle Schloss Ardeck beim SV Gau Algesheim stattfinden.

 

HWH / 22.01.2024

21.01.2024

Vier Spiele – vier Siege! Triumph für den VfL Nachwuchs

Herzlichen Glückwunsch!

Weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach abermals Rheinland – Pfalz / Saar Meister

Besser konnte das Wochenende für die VfL Hockeyabteilung wahrlich nicht laufen! Nachdem bereits am Samstag die Mädchen und Knaben A / U 14 des VfL alle Zwischenrunden Begegnungen für sich entscheiden konnten und das Oberliga Halbfinale erreichten, die Herren mit einem Auswärtssieg in Idar – Oberstein den 99, 9 % Oberligaaufstieg feierten – legte die weibliche Jugend A / WU 18 am Sonntag nach.

Beim Spieltag in der gut besuchten IGS RÖSO Halle konnte das ambitionierte VfL Team um die beiden Trainer Alex Dehmer und Georg Schmidt den Heimvorteil nutzen, alle Partien gewinnen und verdient als Tabellenerster mit neun Punkten Vorsprung die Rheinland – Pfalz / Saar Meisterschaft feiern. Der VfL 1848 Bad Kreuznach wird nun als Landesmeister zusammen mit dem Tabellenzweiten Dürkheimer HC den Hockeyverband Rheinland – Pfalz / Saar bei der Süddeutschen Meisterschaft vertreten, die am Samstag und Sonntag = 17. + 18.02.2024 in Ludwigsburg stattfinden wird. Hier will der VfL den nächsten Schritt tun und trifft auf die Meistermannschaften der Landesverbände Bayern, Hessen und Baden - Württemberg.

Der VfL hatte es beim Auftakt mit dem 1. FC Kaiserslautern zu tun und konnte die Begegnung deutlich mit 13:0 für sich entscheiden. Auf den vermeintlich stärksten Gegner traf man im zweiten Spiel. Der Dürkheimer HC hatte in seinen Reihen etliche Akteure, die aktuell auch in der 2. Regionalliga Süd eingesetzt werden. „Es ging hin und her, war ein Spiel auf Augenhöhe“, meinte anschließend VfL Trainer Alex Dehmer, der einen umkämpften 3:2 Sieg seiner Mannschaft sah. „Am Ende wollten wir den Titel vielleicht ein wenig mehr als die leidenschaftlich anrennenden Pfälzerinnen, können aber auch froh sein, dass unsere Torhüterin Julia Butter etliche DHC Chancen parierte.“ Jubeln konnte er auf jeden Fall über den „last minute“ 3:2 Siegtreffer, den Kati Miczka für ihren VfL erzielte. VfL Trainer Georg Schmidt wurmte es ein wenig, dass durch den Wegfall der sonst üblichen Halbfinalspiele, keine Spannung vorhanden war. „Es haben sich erwartungsgemäß mit dem VfL und dem Dürkheimer HC die stärksten Teams in der Fünfergruppe durchsetzt. Wir waren im Vorfeld der erklärte Titelfavorit und konnten dieser Rolle über die gesamte Saison betrachtet gerecht werden. Es macht uns stolz wiederholt den RPS Titel errungen zu haben. Wir freuen uns jetzt auf die weiterführenden Spiele“, legte er nach.

Auch die letzten beiden Begegnungen konnte der VfL klar für sich entscheiden. Zunächst siegte man 4:1 im stets brisanten Duell gegen TG Worms, anschließend gelang ein 3:1 gegen TG Frankenthal.

Für die aktuelle VfL Mannschaft ist dies bereits der siebte Titel (Feld und Halle eingerechnet), der hintereinander erreicht werden konnte, letztlich eine eindrucksvolle Bestätigung der traditionell guten Nachwuchsarbeit bei den „Blau – Weißen!“

 

Die Resultate der weiblichen Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag, 21.01.2024:

1. FC Kaiserslautern - 3:0

Dürkheimer HC - 3:2

TG Worms - 4:1

TG Frankenthal - 3:1

 

Imposant übrigens auch die Tabellenkonstellation nach Abschluss der zwei Spieltage: der VfL 1848 Bad Kreuznach konnte ohne Punktverlust alle acht ausgetragenen Oberligaspiele für sich entscheiden, dies mit einem überzeugenden Torverhältnis von 48:5 und der Höchstpunktzahl von 24.

 

Die weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielte mit:

TW Julia Butter, TW Lina Dietrich, Luisa Bäder (3 x), Luise Dreyse (8 x), Constanze Dreyse (4 x), Nelli Emmerich, Lilly Ferretti, Ida Grünewald, Lena Herrmann (2 x), Claire Janzen (1 x), Louise Janzen (1 x), Kati Miczka (3 x), Jule Wolf (1 x) / VfL Trainer und Betreuer: Alex Dehmer, Georg Schmidt, Kerstin Dreyse.

 

HWH / 22.01.2024

Foto: Marcus Dreyse 

21.01.2024

Samstag, 20.01.2024 - Super Wochenende für die Mädchen A WU 14 und Knaben A MU 14. Beide Teams stehen im Oberliga Halbfinale.

Herzlichen Glückwunsch

21.01.2024

Knaben A VfL 1848 Bad Kreuznach

Gestern qualifizierten sich die Hockey Knaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach hochverdient für die Endrunde! Das Team vom Trainerduo Thorsten Ackermann und Leo Stomeo siegte in der Zwischenrunde 3:2 gegen die Gastgeber vom TFC Ludwigshafen- vorne wurden zahlreiche Chancen nicht genutzt und der Anschlusstreffer fiel per KE nach der Schlusssirene! Im Rheinhessenderby gegen TV Alzey war der souveräne 2:0 Sieg nie in Gefahr und so stand am Spieltagsende der Gruppensieg! Die Vorfreude auf die Endrunde am kommenden Samstag ist groß!

 

Es spielten:

Cosmo Frieß, Moris Kurz (1 Tor), Henri Miczka (2 Tore), Levin Becker (2 Tore), Emil Becker, Emil Geiger, Etienne Cheylus, Jaspar Lösel, Aribert Anders, Lasse Gehrke

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

21.01.2024

Herrenteam des VfL 1848 Bad Kreuznach ist so gut wie Meister!

Verdienter 5:4 Auswärtssieg beim SC Idar Oberstein.

Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team und Spielertrainer Thorsten Ackermann.

Vorentscheidung im Titelkampf

Die Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach konnten heute das Nahederby beim SC Idar-Oberstein nach großem Kampf mit 5:4 (3:1) gewinnen! 🏑

Bereits nach 2 Minuten führten die VfL‘ er durch einen Doppelschlag von Torjäger Mike Göring und Leo Pehlke mit 2:0! Am Ende des ersten Viertels stand es hochverdient 3:0 und im zweiten Viertel gelang nur IO ein umstrittenes Tor zum Halbzeitstand! Das dritte Viertel blieb Dank der starken Torhüter auf beiden Seiten torlos! Schlag auf Schlag ging es im Schlussviertel hin und her - erst gelang den Schmuckstädtern zweimal der Ausgleich zum 3:3 und 4:4: - zwei Minuten vorm Ende erzielte Göring der umjubelte Siegtreffer - bei noch zwei Spieltagen, der größten Punktausbeute und dem mit Abstand besten Torverhältnis eine echte Vorentscheidung im Aufstiegsrennen! Spielertrainer Thorsten Ackermann war stolz auf sein Team und freut sich auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag um 11 Uhr in der Rösohalle gegen TSG Heidesheim - herzlich Willkommen !

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Marc Prinz, Leo Stomeo, Mike Göring (4 Tore), Timo Dehmer, Leo Pehlke (1 Tor), Chris Altmann, Christian Hauer, Lukas Orth

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

21.01.2024

Mädchen A qualifizieren sich fürs Halbfinale

Bei der gestrigen Zwischenrunde qualifizierten sich die Hockeymädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach souverän als Erster für die Endrunde am kommenden Samstag🏑 Ohne Abwehrchefin Lilly Warkus gelang nach tollem Kampf im ersten Spiel ein 2:1 gegen die TSG Heidesheim, im zweiten Spiel war die TG Worms beim 3:0 chancenlos, ehe im Tagesfinale der Gastgeber vom TSV Schott Mainz mit 2:0 bezwungen wurde! Das Trainerduo Georg Schmidt und Slawomir Scznurcziak war hochzufrieden und freut sich auf die Endrunde!

 

Es spielten:

Jule Schmelzer, Stella Korrell, Clara Ferretti, Anna Wöhrle (2 Tore), Annabel Ackermann (2 Tore), Mila Halter (1 Tor), Sofia Geen (1 Tor) und Eleni Frohn (1 Tor)

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

17.01.2024

Bayerpokal

Die Hockeymädchen A und Knaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten beim hochklassig besetzten Vorbereitungsturnier „Bayerpokal“ von RTHC Leverkusen! Es war die erhoffte intensive Vorbereitung auf die bevorstehende Endphase der Hallensaison- am Samstag steht für beide Teams die Zwischenrunde auf dem Programm! Mit fast 40 Personen- Kinder und Eltern - war es ein tolles Teamevent! Die Mädels spielten 1:2 gegen die Gastgeber, 1:3 gegen Club zur Vahr Bremen, 0:2 gegen Wacker München (späterer Sieger), 2:1 gegen HC Essen 99 und abschließend nochmal 0:3 gegen RTHC - ein starker 6. Platz! Das Trainerduo Georg Schmidt und Slawo Sznurciak war zufrieden! Die Jungs waren leider nicht komplett und zogen sich ebenfalls achtbar aus der Affäre- 2:4 gegen HC Essen 99 (späterer Sieger), Club zur Vahr Bremen 1:3, TSV Mannheim 0:7, RTHC Leverkusen 1:3 und Polo Hamburg 0:2! Trainer Thorsten Ackermann zeigte sich ebenfalls zufrieden!

 

Viele Grüße und einen schönen Abend

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191


17.01.2024

Sonntag, 21.01.2024, 11.00 Uhr - Schweres Auswärtsspiel für VfL Hockeyherren

Eine äußerst knifflige Partie gilt es für die ersten VfL Hockeyherren am Sonntag beim Auswärtsspiel in Idar – Oberstein zu lösen.

In der dortigen Mikadohalle wartet um 11.00 Uhr die Vertretung des SC Idar – Oberstein auf den VfL. Der VfL 1848 Bad Kreuznach möchte natürlich die Tabellenführung in der 1. Verbandsliga ausbauen, weiß aber nur zu gut um die Heimstärke des SCI. Auch wenn die Schmuckstädter momentan im hinteren Feld der Tabelle rangieren, rechnet VfL Spielertrainer und Torhüter Thorsten Ackermann mit erheblicher Gegenwehr im stets brisanten Nahederby. „Unser kommender Gegner hat in allen bisher gespielten Partien mehr oder weniger knappe Resultate erzielt und wird uns sicherlich das Leben schwer machen. Zu Hause gilt es unbedingt deren Heimstärke zu beachten,“ legt er nach und mahnt beim bevorstehenden Duell zur absoluten Vorsicht. So hat der SCI auch den aktuellen Tabellenzweiten TFC Ludwigshafen 2 zu Hause mit 6:4 bezwingen können.

Spannung pur ist also angesagt!

 

HWH / 17.01.2024

17.01.2024

VfL Hockey Nachwuchs am Wochenende

Für die weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach geht’s am Wochenende um die Wurst! In heimischer IGS RÖSO Halle ist man am Sonntag Gastgeber beim letzten Oberliga Spieltag und hat dabei vier Begegnungen auszutragen. Los geht’s um 10 Uhr mit der Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern. Um 12 Uhr ist das vorentscheidende Spiel gegen den Dürkheimer HC. Anschließend wartet um 12 Uhr die TG Worms auf den VfL. Die letzte Partie wird um 16 Uhr stattfinden. Dann trifft das ambitionierte Team um Trainer Alex Dehmer auf die TG Frankenthal. Das erklärte VfL Ziel ist natürlich möglichst alle vier Paarungen zu gewinnen, was gleichbedeutend mit dem Landestitel wäre. Vorsicht ist geboten, auch die Mannschaften aus Worms und ganz besonders der Dürkheimer HC werden sich nicht kampflos ergeben und wollen bei der Titelvergabe sicherlich ein Wörtchen mitreden. Der VfL Kader sollte möglichst komplett auflaufen, um den Erfolg vom ersten Spieltag fortzusetzen.

 

Die Oberligamädels Mädchen A 1 / WU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach treten bereits am Samstag in der Mainzer Schotthalle bei der Zwischenrunde an. In den Gruppenspielen war man relativ erfolgreich und konnte das Ganze als Tabellenerster abschließen. Dies gilt es am Samstag zu bestätigen. Gegner sind dabei um 10 Uhr die TSG Heidesheim, um 11.35 Uhr TG Worms 1 und um 13.45 Uhr Gastgeber TSV Schott Mainz. Für den 27.01.2024 sind dann die Finalspiele terminiert.

 

Die Knaben A 1 / MU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach müssen am Samstag nach Ludwigshafen. In der Halle des Sportzentrum Mundenheim wollen sich die VfL Jungs ebenfalls für die Endrunde qualifizieren. Gleich um 10 Uhr trifft der VfL auf den TFC Ludwigshafen, um 11.35 Uhr auf den Dürkheimer HC 2 und um 13.45 Uhr auf TV Alzey. Erklärtes Ziel ist auch hier das Erreichen der Endrunde, die am 27.01.2024 ausgetragen wird.

 

Die Verbandsliga Knaben B des VfL 1848 Bad Kreuznach sind am Sonntag in der BBS Halle beim TSV Schott Mainz zu Gast. Um 11 Uhr kommt es dort zum Lokalderby gegen den Kreuznacher HC, um 12 Uhr trifft man auf den HC GW Mayen, 13 Uhr auf Gastgeber TSV Schott Mainz 2 und abschließend um 14 Uhr auf den HC RW Koblenz.

Für die Mädchen B 2 des VfL 1848 Bad Kreuznach geht es am Sonntag zur TSG Heidesheim in die IGS Halle. Beim dortigen Verbandsliga Spieltag heißen die Gegner Kreuznacher HC 2 (10.30 Uhr), TSG Heidesheim 2 (11.50 Uhr) und SV Gau Algesheim (12.40 Uhr).

 

HWH / 17.01.2024

16.01.2024

Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag 14.01.2024 mit zwei Mannschaften in Frankenthal

In der Frankenthaler Andreas Albert Sporthalle spielte der VfL 1848 Bad Kreuznach wie nachstehend:

 

VfL 2 gegen Dürkheimer HC 2

Elisabeth Kessler (2x)

Carlotta Hart (2x)

Magdalena Strasser (1x)

Endstand 5:4

 

VfL 1 gegen Dürkheimer HC 1

Flora Weimann (1x)

Endstand 1:8

 

VfL 2 gegen TG Worms 2

Elisabeth Kessler (4x)

Carlotta Hart (5x)

Emma Mucha (2x)

Flora Weimann (1x)

Endstand 12:0

 

VfL 1 gegen SV Gau - Algesheim

Carlotta Hart (1x)

Endstand 1:9

 

VfL 2 gegen TFC Ludwigshafen

Emma Mucha (1x)

Endstand 1:6

 

VfL 1 gegen TG Worms 1

Flora Weimann (3x)

Carlotta Hart (3x)

Elisabeth Kessler (1x)

Endstand 7:7

 

Die Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten mit:

Greta Petermann, Karlotta Michels, Annabell Hiedewohl, Flora Weimann, Klara Wolfram, Jana Kossmann, Zoey Hojnik, Magdalena Strasser, Elisabeth Kessler, Emma Mucha, Jana Kossmann, Carlotta Hart, Clara Prinz

 

HWH / 15.10.2024

16.01.2024

Sonntag, 14.01.2024 - Zwei Siege und eine Niederlage! Knaben D / MU 8 des VfL überzeugen in Mayen

Die Knaben D / MU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach waren am Sonntag zum Gast beim Hallen - Spieltag in Mayen.

In der ersten Partie ging es gegen den SV Gau – Algesheim. Hier kassierte der VfL eine 3:5 Niederlage. Die VfL Tore erzielten Arian Velte (2 x) und Laurenz Maus (1 x). Besser klappte es im zweiten Spiel gegen Gau – Algesheim. Hier gelang ein knapper, aber verdienter 4:3 Sieg für die VfL Jungs. Die Treffer für den VfL erzielten Arian Velte (2 x), Benjamin Groß und Laurenz Maus (je 1 x).

Die letzte Partie des Tages wurde gegen Gastgeber HC GW Mayen bestritten. Mit tollem Einsatz und großem Kampfgeist wurde auch diese Partie gedreht, am Ende hieß es 6:4 für den VfL 1848 Bad Kreuznach. In die Torschützenliste konnten sich abermals Arian Velte (4 x) und Laurenz Maus eintragen (2 x). Neben den vorgenannten Torschützen spielten noch Venci Yanev, Paul Hey, Toni Ferretti und Finn Mnich für den VfL 1848 Bad Kreuznach.

 

HWH / 15.01.2024.


15.01.2024

Sonntag, 14.01.2024 in Bad Dürkheim. Vier Spiele – vier Siege! Mädchen B 1 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach überzeugen in Bad Dürkheim. Sechs Tore durch Hanna Seifert!

VfL Trainer Slawomir Sznurczak hatte am Sonntag allen Grund zur Freude. Beim Auswärtsspieltag in Bad Dürkheim gewannen seine Mädchen B 1 / WU 12 alle vier Oberligaspiele und zogen somit in die RPS Zwischenrunde ein, die am Sonntag 04.02.2024 ausgetragen wird.

Der VfL 1848 Bad Kreuznach musste zunächst gegen den TSV Schott Mainz antreten und gewann mit 2:0 (Tore je 1 x Anna Dupuis und Hanna Seifert). Die TG Worms 1 wurde mit 3:1 Toren bezwungen (je 1 x Hanna Seifert, Romy Wehrmann und Greta Möller). Gegen den rheinhessischen Nachbarn TV Alzey 1 gewann der VfL knapp mit 2:1. (2 x Hanna Seifert). In der letzten Partie gegen den Dürkheimer HC siegte der VfL 1848 Bad Kreuznach mit 3:1 (2 x Hanna Seifert und 1 x Ida Keber).

 

HWH / 14.01.2024

15.01.2024

Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach gewinnen 7:4 gegen Speyer

Am Sonntagabend spielten die Männer um Spielertrainer und Rückhalt Thorsten Ackermann ihr erstes Spiel im neuen Jahr! Gegen die starken Pfälzer aus Speyer entwickelte sich in der heimischen Rösohalle ein spannendes Spiel mit vielen Torraumszenen und starken Torhütern auf beiden Seiten!

Die Torfolge:

0:1 in der 3. Minute

1:1 für VfL / 4. Minute = Mike Göring

2:1 für VfL / 8. Minute = Björn Ackermann per Stecher unter die Latte

7 Meter für VfL / 9. Minute = verschossen

3:1 für VfL / 17. Minute = Mike Göring nach tollem Zuspiel von Marc Prinz

 

HALBZEIT - 3:1 für VfL hochverdient!

Im dritten Viertel fiel kein Tor!

 

3:2 für Speyer / 47. Minute

4:2 für VfL / 48. Minute = Mike Göring

4:3 für Speyer / 52. Minute

4:4 für Speyer / 54. Minute durch einen Konter

5:4 für VfL / 55. Minute = Mike Göring

6:4 für VfL / 58. Minute = Timo Dehmer - 7 Meter

7:4 für VfL / 59. Minute = Mike Göring

 

Zum Schluss tolle Moral bewiesen und ganz wichtige drei Punkte eingefahren und die Tabellenspitze verteidigt👍🏑💪

Am kommenden Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel im Nahederby beim SC Idar-Oberstein an!

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Marc Prinz, Leo Stomeo, Mike Göring (5 Tore), Timo Dehmer (1Tor), Chris Altmann, Martin Lipp, Björn Ackermann (1 Tor), Leo Pehlke und Lukas Orth

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

15.01.2024

Sonntag, 14.01.2024 - weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach erreicht das Halbfinale

Die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach richtete am Sonntag 14.01.2024 Halle den letzten Oberliga Spieltag der aktuellen Hallenrunde aus. Das junge VfL Team um die beiden Trainer Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber hatte in heimischer IGS RÖSO Halle vier Begegnungen ausgetragen und konnte drei davon für sich entscheiden.

Zum Auftakt ging es gegen den TSV Schott Mainz. Hier siegte der VfL verdient mit 4:0. Die VfL Treffer erzielten je 1 x Leni Wenk, Sophia Becker, Lara Wawrok und Mina Bretz.

Gegen den Dürkheimer HC gelang anschließend ein 4:1. Die VfL Tore gingen auf das Konto von Cindy Borges (2 x) und je 1 x Lara Wawrok und Mina Bretz.

Auch die stets brisante Partie gegen die TG Worms 1 konnte der VfL für sich entscheiden, auch wenn das Team aus der Nibelungenstadt sehr gut dagegenhielt. Beim 3:1 für den VfL 1848 Bad Kreuznach trugen sich Mina Bretz (2 x) und Cindy Borges (1 x) in die Torschützenliste ein.

Gegen Tabellenführer TG Frankenthal waren die VfL Mädchen in der letzten Partie mehr oder weniger platt!. Die Pfälzerinnen gewannen mit 3:0.

Die Endrunde findet in 14 Tagen am Sonntag 28.01.2024 statt. Der VfL 1848 Bad Kreuznach trifft dabei als momentan Tabellenzweiter abermals auf die TG Worms 1 (= Tabellendritter). Das zweite Semifinale bestreiten TG Frankenthal und der Dürkheimer HC.

 

Die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielte mit:

TW Lina Dietrich, TW Frieda Kaul, Mina Bretz, Cindy Borges, Leni Wenk, Sophia Becker, Johanna Fluhr, Nele Keber, Hanna Liepe, Lara Wawrok, Clara Ferretti, Lilly Warkus und Anna Wöhrle.

 

HWH / 14.01.2024

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

15.01.2024

Sonntag, 14.01.2024 - VfL Hockeydamen überrollen Worms

Beim Verbandsliga Spieltag in Alzey hatten die VfL Hockeydamen am Sonntag lediglich ein Spiel zu bestreiten und zeigten sich dabei in bester Torlaune. Die TG Worms 2 wurde überdeutlich mit 17:2 bezwungen. Schon zur Halbzeit war klar (6:1), dass die VfL Mädels für den Gegner aus der Nibelungenstadt zu stark waren. Zum Ende hin schraubte man das Resultat kontinuierlich in die Höhe.

VfL Trainer Alex Dehmer zeigte sich nach der Partie zufrieden: „wir haben von Anfang an aggressiv gewirkt und haben zu keiner Minute locker gelassen. Trotz einiger Ausfälle haben wir heute sehr gut gespielt und auch in der Höhe absolut verdient gewonnen.“

Der VfL 1848 Bad Kreuznach bleibt damit in der Hallenrunde nach bisher sieben ausgetragenen Begegnungen ohne Niederlage, behält seine weiße Weste und führt die Tabelle souverän mit 21 Punkten an.

 

Die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten mit:

TW Julia Butter, Luisa Bäder, Constanze und Luise Dreyse, Nelli Emmerich, Lilly Ferretti, Lena Herrmann, Emma Kirsch, Dana Sieber / Trainer: Alex Dehmer und Kerstin Dreyse.

 

Die Torschützen für die Damen des VfL 1848 Bad Kreuznach waren:

Luise Dreyse (6 x), Constanze Dreyse (6 x), Luisa Bäder (3 x),
sowie Lilly Ferretti und Dana Sieber (je 1 x)

 

HWH / 14.01.2024

10.01.2024

VfL Hockeydamen in Alzey, Herren zu Hause gegen Speyer

Die VfL Hockeydamen sind am Sonntag beim Verbandsliga Spieltag in Alzey gefordert. Das junge VfL Team um Trainer Alex Dehmer hat dabei lediglich eine Begegnung auszutragen. Um 11 Uhr trifft man auf die TG Worms 2. Auch wenn die Nibelungenstädter mehr oder weniger am Ende der Tabelle rangieren, wird das Ganze sicherlich kein Selbstläufer für den VfL. Ihr Gegner hat sich bei den bis dato ausgetragen Spielen achtbar aus der Affäre gezogen. Trotzdem sollte es für den VfL eine machbare Aufgabe sei. Auch mit Blick auf die Tabelle und die restlichen Verbandsliga Spiele, wäre ein Sieg schon von Bedeutung.

 

VfL Herren wollen punkten!

Ein vorentscheidendes Spiel haben am Sonntag die VfL Hockeyherren in heimischer Rösohalle zu bestreiten. Um 17 Uhr treffen die „Ackermännner“ im nächsten Spitzenspiel auf den HC Blau Weiß Speyer. Die Pfälzer – letztjähriger Oberligaabsteiger – wollen ihre letzte Chance für den Wiederaufstieg nutzen. Die VfL Herren um Spielertrainer Thorsten Ackermann haben über die Feiertage gut trainiert und treten ersatzgeschwächt an (Leibrock = Weisheitszähne / Scholle = Urlaub).

Trotzdem wollen sie ihre Erfolgsstory als Aufsteiger fortsetzen.

 

HWH / 10.01.2024

08.01.2024

VfL Nachwuchs legt wieder los

Etliche Hockey Nachwuchsteams des VfL 1848 Bad Kreuznach beginnen bereits am kommenden Wochenende mit entscheidenden Meisterschaftsspielen der RPS Oberliga.

Die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach ist dabei am Sonntag Gastgeber in der IGS RÖSO Halle. Der VfL hat insgesamt vier Spiele zu bestreiten. Um 9.30 Uhr trifft man auf den TSV Schott Mainz, um 11.30 Uhr auf den Dürkheimer HC und um 13.30 Uhr auf die TG Worms 1. Die letzte Partie ist dann für 15.30 Uhr angesetzt. Hier wartet der vermeintliche Titelfavorit TG Frankenthal auf die VfL Mädels. Für den VfL ist es wichtig zumindest den zweiten oder dritten Platz in der Gruppenphase zu erreichen, um im folgenden Halbfinale nicht unbedingt direkt wieder auf die Frankenthaler zu treffen. Dafür müssen aber Siege her. Dies sollte beim Heimspieltag möglichst gelingen. Die Endrunde ist für den Sonntag 28.01.2024 angesetzt.

 

Auch die Mädchen B 1 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach treten am Sonntag an. Diesmal geht´s zum Dürkheimer HC. In der dortigen WHG Halle spielt man um 13.30 Uhr gegen den aktuellen Tabellenführer TSV Schott Mainz, um 15 Uhr gegen TG Worms 1, um 16.30 Uhr gegen den TV Alzey 1 und abschließend um 17.30 Uhr gegen Gastgeber Dürkheimer HC. Der VfL will sich bestmöglich präsentieren, um eine gute Ausgangsposition für die folgende Zwischenrunde zu schaffen. Diese wird am Sonntag 04.02.2024 ausgetragen.

 

Für die Mädchen D / WU 8 geht’s am Sonntag zur TG Frankenthal in die Andreas – Albert Halle. Der VfL 1848 Bad Kreuznach ist hier mit zwei Mannschaften am Start. Die Knaben B / WU 8 des VfL sind am Sonntag ebenfalls aktiv und spielen ab 11.30 Uhr beim HC GW Mayen.

 

HWH / 08.01.2024 

08.01.2024

WU 14 und MU 14 testet beim RTHC Leverkusen

Mädchen A / WU 14:

RTHC Leverkusen - 1:2 und 0:3

Club zur Vahr Bremen - 1:3

HC Wacker München - 0:2

HC Essen 99 - 2:1

 

Knaben A / MU 14:

HC Essen 99 - 2:4

Club zur Vahr Bremen - 1:3

TSV Mannheim - 0:7

RTHC Leverkusen - 1:3

Hamburger Polo Club - 0:2

 

Fazit: gut gespielt und wertvolle Erfahrung gesammelt. Trotz vermeidbaren Niederlagen – z.T. sehr knapp – war die Stimmung im VfL Lager durchweg positiv, auch bei den mitgereisten Trainer und Eltern.

 

Bilder finden Sie hier.

03.01.2024

Schade um diese schöne Tradition!

Es ist bedauerlich, dass sich diesmal am zweiten Weihnachtsfeiertag – 26.12.2023 ab 10 Uhr – auf dem Bad Kreuznacher Friedhof lediglich fünf Personen (drei der Hockeyabteilung) eingefunden haben.

Hier haben wir den insgesamt 21 verstorbenen VfL Hockeyfreunden gedacht, die allesamt zu Lebzeiten ihre ganze Schaffenskraft und Freizeit in den Dienst der Hockeysache gestellt haben, so wie es etliche heute auch tun.

Ohne dieses „GESTERN“ gäbe es kein „HEUTE“ und ganz sicher auch kein „MORGEN“. So funktioniert nun mal Tradition! Es ist angebracht, darüber mal nachzudenken.

Es waren zwei 20 – jährige VfL Hockeyspieler der ersten VfL Herren Mannschaft, die 1960 und 1962 tödlich bei Verkehrsunfällen ums Leben kamen und aus der Hockeyfamilie gerissen wurden. Dieser Schock veranlasste uns junge Leute dann 1964 diese Friedhofsbesuche zur Tradition werden zu lassen. Viele, die damals dabei waren, sind heue längst verstorben.

Ihnen sollte man einmal im Jahr die Ehre erweisen.

Wir sollten alle einmal darüber nachdenken.

 

Liebe Grüße

Horst Schrögel

Ehrenvorsitzender Hockeyabteilung

VfL 1848 Bad Kreuznach

03.01.2024

06. + 07.01.2024 - VfL Hockey Nachwuchs testet in Leverkusen

In Vorbereitung auf die finalen RPS Oberligaspiele, testen am Samstag und Sonntag die Hockey Mädchen A / WU 14 und Knaben A / MU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach beim bestens besetzten Hallenturnier des RTHC Leverkusen. Seit 1987 richtet der Gastgeber den „Bayer – Pokal“ aus. Der Turniermodus entspricht der Deutschen Jugend – Hallenmeisterschaft. So werden jeweils acht Mannschaften in zwei Gruppen mit vier Teams „Jeder gegen Jeden antreten“.

Die VfL Mädels treffen zunächst am Samstag in der Gruppe A um 14 Uhr auf Gastgeber RTHC Leverkusen. Anschließend wartet der Club zur Vahr Bremen (17 Uhr) und
HC Wacker München (19 Uhr) auf den VfL. In der Gruppe B spielen die Mädels des TSV 1846 Mannheim, HC Essen 99, Großflottbeker THCG Hamburg und TC Blau Weiss Berlin.

Auch bei den Jungs trifft der VfL auf ambitionierte Gegner. In der Gruppe B trifft man dabei am Samstag um 14.30 Uhr auf den HC Essen 99, Club zur Vahr Bremen (16.30 Uhr) und TSV Mannheim (18.30 Uhr). In der Gruppe A spielen RTHC Leverkusen, HC Wacker München, DTV Hannover und der Hamburger Polo Club.

Am Sonntag ab 9 Uhr werden die Final- und Platzierungsspiele nach dem K.O. System durchgeführt. Gespielt wird am beiden Tagen in der RTHC Hockey- und Mehrzweckhalle. Die Spielzeit beträgt jeweils 2 x 12 Minuten.

Für den VfL dient das Wochenende in Leverkusen und Begegnungen gegen attraktive und spielstarke Gegner als optimale Voraussetzung und Startschuss ins neue Jahr. Die Mädchen A des VfL bestreiten nach dem Leverkusen Wochenende ihre Oberliga Zwischenrunde am Samstag, 20.01.2024 in Mainz, für die Jungs geht es am gleichen Tag nach Ludwigshafen.

 

HWH / 03.01.2024

Dezember 2023

26.12.2023

Traditioneller Friedhofgang der Hockeyabteilung des VfL 1848 Bad Kreuznach am 2. Weihnachtsfeiertag ab 10 Uhr

Leider fanden diesmal nur sehr wenige Hockeyfreunde den Weg zum Bad Kreuznacher Friedhof, um dort den verstorbenen Freunden / Freundinnen zu gedenken.

Vor Ort waren Präsidentin Heike Bruckner, Geschäftsführer Johannes Sonntag, VfL Hockey Ehrenvorsitzender Horst Schrögel, Rainer Hartmann und VfL Hockey Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel.

18.012.2023

Sonntag, 17.12.2023 in der Jakob – Kiefer Halle - VfL Hockeydamen weiterhin Tabellenführer

Vor den Feiertagen hatten die VfL Hockeydamen noch einen Verbandsliga Spieltag zu bestreiten und waren dabei am Sonntag Gastgeber in heimischer Jakob – Kiefer Halle.

Dem jungen Team um Trainer Alex Dehmer gelangen dabei zwei klare Siege in zwei Spielen - eine absolut makellose Bilanz.

Zum Auftakt ging es zunächst gegen den TSV Schott Mainz 3. Hier gelang nach einer 4:0 Halbzeitführung am Ende ein ungefährdeter 7:0 Sieg. Auch gegen den Dürkheimer HC 2 machten es die VfL Mädels deutlich. Nach Ablauf der 2 x 20 Minuten hieß es nach einer souveränen Vorstellung 8:1 (Hz.: 4:1) für den VfL 1848 Bad Kreuznach.

Die VfL Damen führen somit souverän die Tabelle der 2. Verbandsliga an und haben in sechs Begegnungen optimale 18 Punkte erzielt, dies mit einem Torverhältnis von 45:3.

Weiter geht's für den VfL am Sonntag 14.01.2024 mit dem Auswärts Spieltag beim rheinhessischen Nachbarn TV Alzey.

 

Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte mit:

TW Jule Butter, Luisa Bäder ( 4 x ), Constanze Dreye (2 x), Luise Dreyse (3 x), Nelli Emmerich, Caire Jansen, Louise Jansen (1 x), Emma Kirsch (2 x), Kati Miczka (1 x) und Jule Wolf (2 x).

 

Auch die zweiten Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach überzeugen beim Heimspieltag in der Jakob – Kiefer Halle

Ihren ersten Spieltag hatte am Sonntag die zweiten Hockeyherren des VfL, ebenfalls in der Jakob – Kiefer Halle. Zunächst jubelten die VfL er über einen klaren 7:1 Sieg gegen die SG Westerwald.

Die VfL Treffer erzielten: Thorsten Zeuner (3 x), Kai Fleischmann (2 x), Marius Rauch und Freddy Jost (je 1 x). Im Lokalderby gegen den Kreuznacher HC 3 trennte man sich nach einer 1:0 Führung zur Halbzeit, am Ende mit einem 2:2 Remis. Die VfL Treffer erzielten Thorsten Zeuner und
Martin Lipp (je 1 x).

 

Die zweiten Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach spielten mit:

TW Leroy Frey, Klaus Jungbluth, Freddy Jost, Martin Lipp, Michael Göring, Marius Rauch, Stephan Petermann, David Zumsteg, Max Mager, Kai Fleischmann, Thorsten Zeuner.

 

Für den VfL 1848 Bad Kreuznach geht es am Samstag 03.02.2024 weiter – dann hat man bei der PST Trier anzutreten.

 

HWH / 17.12.2023

17.12.2023

VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren

Gestern Abend spielten die VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren in der ersten Verbandsliga beim Abonnementsmeister Dürkheimer HC! Die Regionalligareserve hatte eine schlagkräftige Truppe aufgeboten und von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel! Torjäger Mike Göring eröffnete den Torreigen - anschließend wurde zahlreiche Hochkaräter nicht genutzt ! Die Pfälzer glichen nach Abwehrfehler aus und wir konnten zur 2:1 Viertelführung antworten! Im zweiten Viertel spielten die Nahestädter sehr unkonzentriert und so stand es zur Pause 2:4! Im dritten Viertel bewahrte Spielertrainer Thorsten Ackermann mehrfach vor einem noch höheren spielentscheidenden Rückstand - vorne gelang endlich der Anschlusstreffer! Die Moral war weiter intakt - es gelang im letzten Viertel der umjubelte Ausgleich! Doch postwendend nach einer Unkonzentriertheit das 4:5! Felix Scholle drückte mit einer Energieleistung den Ball zum erneuten Ausgleich über die Linie! Dann ein Doppelschlag zur 7:5 Führung 5 Minuten vor dem Ende! Erneut zwei krasse Abspielfehler und zwei Minuten vor dem Ende 7:7 ! Beide Teams wollten den Sieg, hatten noch Chancen, doch beide starken Keeper hatten was dagegen- so blieb es beim leistungsgerechten Remis!

Thorsten Ackermann war froh über den Bonuspunkt und die weiteren intakte Erfolgsspur in der Hallensaison!

Nach den Feiertagen geht es am Sonntag, 14.1. um 17 Uhr in der heimischen Rösohalle mit dem Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Speyer weiter!

 

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Leo Stomeo, Marc Prinz, Leo Pehlke, Mike Göring (5 Tore), Chris Altmann, Felix Scholle (1 Tor), Timo Dehmer (1 Tor) und Christian Hauer

 

Viele Grüße und einen schönen dritten Advent

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

14.12.2023

16. + 17. Dezember 2023 - VfL Hockeytalente Anna Wöhrle und Cosmo Frieß beim Länderpokal Halle

Mit Anna Wöhrle und Cosmo Frieß sind am Wochenende zwei hoffnungsvolle VfL Hockey Nachwuchstalente beim Hallenländerpokal im Einsatz.

Alle U 15 Landeskadermannschaften des Deutschen Hockey – Bund treten beim Berlin – Pokal (Mädchen) und Rhein – Pfalz Pokal (Knaben) in Berlin – Charlottenburg an.

In drei Hallen spielen dabei die jeweils 13 Verbandsauswahlteams in den Altersklassen WU 16 und MU 16 (ohne den älteren Jahrgang).

Das Turnier stellt einen der letzten Schritte der Nachwuchsförderung auf Landesverbandsebene dar.

 

HWH / 13.12.2023

Auf dem Bild - Anna Wöhrle vom VfL 1848 Bad Kreuznach=knieend unten links

14.12.2023

VfL Hockey Damen zu Hause, Herren müssen nach Dürkheim

Den letzten Spieltag vor den Feiertagen haben die aktiven Mannschaften des VfL 1848 Bad Kreuznach zu bestreiten.

Die Verbandsligadamen des VfL 1848 Bad Kreuznach sind dabei Gastgeber und treten am Sonntag in heimischer Jakob Kiefer Halle an.  Das junge Team um Trainer Alex Dehmer hat dabei zwei Begegnungen auszutragen. Um 11.20 Uhr trifft man zunächst auf den TSV Schott Mainz 2, um 13.00 Uhr heißt der Gegner Dürkheimer HC 2. Die VfL Damen wollen ihre gute Ausgangsposition ausbauen und ungeschlagen ins neue Jahr gehen, bevor es am Sonntag 14.01.2024 in Alzey weitergeht.

 

Für die VfL Hockeyherren um Spielertrainer und Torhüter Thorsten Ackermann steht nach der hervorragenden verlustpunktfreien Hinrunde (und dies als Aufsteiger), dass schwere Auswärtsspiel beim Abonnementmeister Dürkheimer HC III an. Die Pfälzer sind besonders heimstark (saisonübergreifend). Hier gilt es auf VfL Seite trotz dem ein oder anderen Ausfall (Leibrock / Weisheitszähne) oder Orth (Urlaub), nochmals alle Kräfte zu mobilisieren und der vermeintlichen Außenseiterrolle ungeschlagen in die Weihnachtsferien zu gehen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 17.00 Uhr in der WHG Sporthalle.

 

HWH / 13.12.2023

12.12.2023

Dienstag, 26.12.2023 ab 10.00 Uhr - VfL Sportkameraden*innen die Ehre erweisen. 2. Weihnachtsfeiertag: Hockeyabteilung mit traditionellem Friedhofsgang

Wie in jedem Jahr geht’s auch diesmal wieder am zweiten Weihnachtsfeiertag für zahlreiche VfL Hockeyfreunde auf den städtischen Friedhof. Am Dienstag, 26.12.2023 ab 10.00 Uhr trifft man sich am Haupteingang in der Mannheimer Straße, um anschließend an über zwanzig Gräbern und Urnen verstorbener Sportkameraden*innen Blumengestecke niederzulegen. Bereits 1962 ist diese schöne Tradition nach dem Tod zweier ehemaliger VfL Hockeyspieler entstanden. Alle VfL Hockeymitglieder und Freunde der Abteilung sind eingeladen, an diesem althergebrachten Besuch teilzunehmen.

 

HWH / 12.12.2023

11.12.2023

VfL Hockey Nachwuchs am WE

Mädchen B 2 / WU 12 in Gau Algesheim

11.12.2023

Männliche Jugend B VfL 1848 Bad Kreuznach

Gestern spielten die Jungs von Trainer Thorsten Ackermann ihren ersten Spieltag bei der TSG Kaiserslautern!

Im ersten Spiel gegen 1.FCK spielten sie drückend überlegen belohnten sich leider nicht, so dass es am Ende mehr als unglücklich 0:1! Dann ging es gegen Saar 05 Saarbrücken und hier zeigte die Mannschaft ein echtes Offensivfeuerwerk - 21:0 und in der Höhe absolut verdient! Gegen die favorisierten Gastgeber wurde die Leistung nochmal gesteigert und ein souveräner 3:0 Sieg herausgespielt! Trier zum Schluss wurde anfänglich völlig verpennt 0:3, dann tolle Aufholjagd zum 3:3 - leider wurde der vermeintliche Siegtreffer nicht gegeben - im Gegenteil auf der Gegenseite fiel der umstrittene Siegtreffer für Trier!

Trotz allem war Trainer Ackermann zufrieden und freut sich auf den nächsten Spieltag! Jetzt geht es erstmal in die Feiertage 😀

Es spielten:

Fridolin Anders, Anton Ackermann (4 Tore), Moritz Maurer, Tristan Schwarz, Emil Becker (3 Tore), Vincent Vo (3 Tore), Moris Kurz (7 Tore), Ron Bahmann (2 Tore), Erik Mayer (2 Tore), Lucas Tryankowski (5 Tore), Levin Becker (1 Tor), Tamilo Schmitt

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

10.12.2023

Hockeyherren VfL - TFC 2 Endstand = 10:7 (Hz.: 4:2)

Heute fand um 17 Uhr in der Jakob-Kiefer-Halle das Spitzenspiel in der 1. Herrenhockeyverbandsliga VfL 1848 Bad Kreuznach gegen die Regionalligareserve des TFC Ludwigshafen statt!

Von Anfang an war es ein umkämpftes und stets faires Spiel!

Die Hausherren konnten sich vorne auf Torjäger Mike Göring und hinten auf Spielertrainer Thorsten Ackermann verlassen! Die gesamte Mannschaft kämpfte mit Bravour und es ging hin und her! Dramatisch wurde es nochmal in den Schlussminuten- letztendlich ein verdienter Heimsieg der Nahestädter! Sie bleiben somit weiterhin in der Erfolgsspur und an der Tabellenspitze 😀🏑

 

Anbei der Spielfilm:

  • 1:0 Mike Göring 5. Minute
  • 2:0 Felix Scholle 13. Minute / KE
  • 2:1 TFC 14. Minute
  • 3:1 Timo Dehmer 17. Minute
  • Thorsten Ackermann pariert 7 Meter 22. Minute
  • 4:1 Mike Göring 25. Minute
  • 4:2 TFC 28. Minute
  • Mike Göring verschießt 7 Meter 30. Minute
  • 5:2 Mike Göring 31. Minute
  • 5:3 TFC 34. Minute
  • 6:3 Mike Göring 40. Minute
  • 7:3 Chris Altmann 43. Minute
  • 7:4 TFC 50. Minute
  • 7:5 TFC 52. Minute
  • 8:5 Mike Göring 57. Minute
  • 8:6 TFC 58. Minute
  • 8:7 TFC 59. Minute
  • 9:7 Felix Scholle 59. Minute
  • 10:7 Mike Göring 60. Minute

Am Samstag findet um 17 Uhr beim Dürkheimer HC das nächste Schwere Auswärtsspiel statt!

 

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Marc Prinz, Leo Stomeo, Timo Dehmer, Mike Göring, Chris Altmann, Leo Pehlke, Lukas Orth, Felix Scholle, Christian Hauer

 

Viele Grüße und schönen zweiten Adventabend

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

10.12.2023

VfL Hockey Damen weiterhin Tabellenführer. Deutliche Siege gegen Frankenthal und Mainz

Auch beim zweiten Verbandsliga Spieltag am Samstag, 09.12.2023 in Worms wussten die VfL Damen zu überzeugen. Gegen TG Frankenthal 4 gelang ein klarer 7:1 Sieg (Hz.: 4:1). Noch deutlicher wurde es in der zweiten Partie gegen den TSV Schott Mainz 3. Hier gelang der VfL Mannschaft um Trainer Alex Dehmer ein auch in der Höhe verdienter 11:0 (Hz.: 5:0) Sieg. Der VfL führt nun mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 30:2 die Tabelle als Erster an und freut sich auf den nächsten Spieltag, der am kommenden Samstag, 16.12.2023 in heimischer Jakob – Kiefer Halle ausgetragen wird.

Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte bei der TG Worms mit: TW Julia Butter, Luisa Bäder (1 x), Constanze Dreyse (6 x), Luise Dreyse (6 x), Nelli Emmerich, Lilly Ferretti (1 x), Ida Grünewald, Lena Herrmann (1 x), Kati Miczka (1 x), Dana Sieber, Jule Wolf (2 x).

 

HWH / 10.12.2023

10.12.2023

09.12.2023 ab 17.00 Uhr - Verregneter und stürmischer Weihnachtsmarkt der Tennis- und Hockeyfreunde am VfL Vereinsheim Geschenke, Gedichte und fröhliche Stimmung!

Das Wetter hätte kaum schlechter sein können! Statt trockenem Wetter oder Schnee, gab es Wind und Regen.

Trotzdem feierten etliche VfL Tennis- und Hockeyfreunde bei bester Laune am Samstag, 09.12.2023 ab 17.00 Uhr den diesjährigen „Come together“ Weihnachtsmarkt. Das rührige Orgateam um Annika Wehrmann und Sabine Bretz hatte im Vorfeld mit Unterstützung ein herrliches Ambiente geschaffen, diesmal jedoch nicht auf dem Parkplatz vor dem Clubheim, sondern im überdachten Bereich Richtung Tennisplätze. VfL Präsidentin Heike Bruckner und Vize Dr. Bessei waren ebenso zugegen, wie der Nikolaus. Hajo Hartkopf von der Kolpingfamilie berichtete ein wenig über den Weihnachtsmann, las Gedichte vor und animierte zum gemeinsamen Gesang. Natürlich hatte er auch Geschenke für die Kleinsten dabei. Heißer Glühwein und leckerer Punsch aus Mutti´s Ape schmeckten ebenso gut, wie die selbstgemachten Waffeln, Kaffee und Kuchen. Die VfL Tennisfreunde um Harald Dilly sorgten für vorzügliches Grillgut und Getränke.

Die Besucherzahl war diesmal sicherlich „überschaubar“, trotzdem war es ein gelungener Abend in angenehmer Atmosphäre. Die durchweg gut gelaunten Gäste waren auf jeden Fall sehr angetan von diesem stimmungsvollen Miteinander, auch wenn der Wettergott diesmal kein VfL er war!

Die VfL Hockeyabteilung möchte an dieser Stelle nochmals auf den traditionellen Friedhofgang hinweisen, der am zweiten Weihnachtstag 26.12.2023 ab 10.00 Uhr stattfinden wird. Gemeinsamer Treffpunkt ist am Haupteingang Mannheimer Straße. Alle VfL Hockey Mitglieder und Freunde der Abteilung sind eingeladen, an diesem traditionellen Besuch teilzunehmen.

 

HWH / 10.12.2023

 

Bilder vom Weihnachtsmarkt 2023

09.12.2023

Spitzenspiel bei den Herren, Damen in Worms

Ein weiteres Spitzenspiel der 1. Verbandsliga steht für die ersten Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach an. Am Sonntag, 10.12.2023 um 17 Uhr trifft in der Jakob Kiefer Halle der VfL auf den Topfavoriten TFC Ludwigshafen, der aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert. Die Chemiestädter haben bis dato lediglich die Auswärtspartie beim SC Idar – Oberstein knapp verloren und wollen dies in Bad Kreuznach sicherlich wettmachen. Der VfL 1848 Bad Kreuznach um Spielertrainer Thorsten Ackermann steht momentan an der Spitze und möchte diese gute Position behalten. Die Gastgeber hoffen beim Heimspiel auf zahlreiche Fan Unterstützung, um dann nächsten Samstag die schwere Auswärtspartie gegen den Dürkheimer HC 3 zu bestreiten.

 

Für die VfL Damen geht’s bereits am Samstag, 09.12.2023 zum 2. Verbandsliga Spieltag nach Worms. Beim Ausrichter TG Worms warten in der BIZ Halle um 13.20 Uhr die TG Frankenthal 4 und um 15.50 Uhr der TSV Schott Mainz 3 auf die VfL Mädels. Der VfL steht aktuell auf dem ersten Rang, direkt danach folgen Mainz und Ludwigshafen. Diese gute Ausgangsposition sollte sich die junge VfL Mannschaft um Trainer Alex Dehmer nicht verscherzen, bevor es am Sonntag, 17.12.2023 zum Heimspieltag in der Jakob – Kiefer Halle geht.

 

HWH / 06.12.2023

04.12.2023

Knaben C / MU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach mit zwei Teams in Gau Algesheim zu Gast

VfL Trainer Mirko Montigny und Max Mager hatten am Samstag, 02.12.2023 beim auswärts Spieltag in Gau Algesheim zwei Knaben C / MU 10 Mannschaften zur Verfügung.

 

Die Resultate der beiden VfL Teams:

VfL 1848 Bad Kreuznach 1:

7:2 gegen SV Gau Algesheim 1

7:0 gegen HC GW Mayen

0:3 gegen TG Frankenthal 1

 

Die Tore für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

10 x Jonathan Schader, 3 x Philipp Habig, 1 x Jonathan Hesse

 

VfL 1848 Bad Kreuznach 2:

2:1 gegen Frankenthal 3

0:3 gegen Alzey

 

Die Tore für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten:

1 x Arian Velte, 1 x Fynn Benjo

 

HWH / 03.12.2023

04.12.2023

Mädchen C beim Spieltag am Samstag in Mainz

04.12.2023

Sieg und Niederlagen für die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach in Frankenthal

VfL Trainerin Stefanie Hetzel war diesmal nicht ganz so zufrieden.

Beim zweiten Oberliga Spieltag der weiblichen Jugend B 1 / WU 16 hatte ihr Team am Sonntag 03.12.2023 abermals bei der TG Frankenthal in der Andreas Albert Halle anzutreten.

Es gab dabei zwei Niederlage zu beklagen (2:4 gegen TG Worms 1) und 1:5 gegen den vermeintlichen Titelfavoriten TG Frankenthal. Gegen den Dürkheimer HC spielte man unentschieden 2:2. Einen Sieg gab es gegen den TSV Schott Mainz zu bejubeln. 2:0 hieß es am Ende der Partie. Der VfL 1848 Bad Kreuznach rangiert nun zusammen mit der TG Worms 1 auf dem zweiten Tabellenplatz, hinter Tabellenführer TG Frankenthal. Weiter geht’s für die VfL Mädels erst wieder im neuen Jahr und zwar am Sonntag 14.01.2024 in heimischer IGS RÖSO Halle.

 

Die Tore beim Oberliga Spieltag für den VfL 1848 Bad Kreuznach erzielten: Mina Bretz und Cindy Borges (je 2 x), Geraldine Müller, Anna Wöhrle und Leni Wenk (je 1 x).

VfL Trainer: Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber.

 

HWH / 03.12.2023

 

Weitere Bilder finden Sie hier.

03.12.2023

Samstag 02.12.2023 in der Mainzer BBS Halle - Erfolgreicher Spieltag für die VfL Mädchen C in Mainz

Der Spieltag in Mainz war für C Mädchen / WU 10 des VfL Bad Kreuznach ein voller Erfolg.

Zweimal spielte der VfL 1848 Bad Kreuznach gegen den Gastgeber TSV Schott Mainz und gewannen jeweils knapp mit 2:1 (Mainz 1) bzw. 3:2 (Mainz 2). Gegen die TG Worms 1 siegten die VfL Mädels auch in der Höhe verdient mit 4:0 Toren.

VfL Trainer Alex Dehmer zeigte sich abschließend begeistert von seiner jungen Mannschaft. „Mein Team hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Es war eine tolle Leistung!“, wusste er zu berichten.

Der VfL 1848 Bad Kreuznach spielte mit:

Torhüterin Philine Christ, Greta Möller (7 x Tore), Amelie Gagliano (1 x Tor), Sophie Göller, Jolien Bastia Roxo, Mila Wawrock, Merle Spohn, Nele Voigt, Paula Fuß, Riley Braun (1 x Tor).

 

HWH / 03.12.2023

03.12.2023

Knaben A VfL 1848 Bad Kreuznach

Gestern spielten die Knaben A des VfL 1848 Bad Kreuznach ihren zweiten Spieltag beim Bundesliganachwuchs der TG Frankenthal! Trotz zahlreicher krankheitsbedingten Ausfälle konnte das Trainerduo Leo Stomeo und Thorsten Ackermann ein schlagkräftiges Team aufbieten!

Im vorentscheidenden ersten Spiel gegen Bad Dürkheim erzielte Etienne Cheylus das 1:0 und Emil Becker verwandelte eine Strafecke zum verdienten 2:0 Endstand!

Im Spiel gegen die Heimmannschaft vollendete Aribert Anders zweimal in der ersten Halbzeit klasse zur 2:0 Führung! Rückhalt Cosmo Frieß lies hinten nichts anbrennen und Abwehrchef Moris Kurz kurbelte immer wieder das Spiel an! Die Jungs qualifizierten sich somit bereits vorm abschließenden Spiel gegen TFC Ludwigshafen als Gruppensieger für die Zwischenrunde im Januar!

Trainer Ackermann freute sich über sein Geburtstagsgeschenk und zeigte sich trotz der finalen unglücklichen 0:1 Niederlage gegen TFC zufrieden!

Es spielten:

Cosmo Frieß, Moris Kurz, Lasse Gehrke, Emil Becker, Etienne Cheylus, Ron Bahmann, Aribert Anders und Emil Geiger

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

03.12.2023

Mädchen A VfL 1848 Bad Kreuznach

Gestern spielten die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach ihren zweiten Spieltag beim HC Speyer!

Im ersten Spiel gegen TSG Heidesheim konnte die drückende Überlegenheit, nach der 1:0 Führung, nicht in weitere Tore umgesetzt werden und so fiel Sekunden vorm Ende der unglückliche 1:1 Ausgleichstreffer!

Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber hieß es am Ende 3:1 und im letzten Spiel gegen den Feldmeister TFC Ludwigshafen lief der Ball wie am Schnürchen- am Ende hochverdient 6:0!

Das Trainerduo Georg Schmidt und Slawo Sznurczak waren über den Gruppensieg sehr erfreut - Einzug in die Zwischenrunde im Januar!

Es spielten:

Jule Schmelzer, Anna Wöhrle, Jacie Spanheimer (1 Tor), Lilly Warkus (2 Tore), Annabel Ackermann (3 Tore), Clara Ferretti, Sofia Geen (1 Tor), Mila Halter (1 Tor), Eleni Frohn (2 Tore) und Stella Korrell

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

03.12.2023

Hockeyherren VfL 1848 Bad Kreuznach

Gestern spielten die Hockeyherren des VfL 1848 Bad Kreuznach ihr schweres Auswärtsspiel bei der TSG Heidesheim! Mit vollem Kader fanden die Kurstädter anfänglich überhaupt nicht ins Spiel - 1:1 nach dem ersten Viertel! Dann wurde es etwas besser - 3:1 Halbzeitstand! Nach der Pause brannten die Jungs ein (Geburtstags)Feuerwerk für Ihren Spielertrainer Thorsten Ackermann ab und durch die fünf Tore war das Spiel entschieden- letztendlich ein ungefährdeter 8:2 Auswärtssieg!

Thorsten Ackermann war stolz auf sein Team und freut sich, dass die Erfolgsgeschichte fortgesetzt wurde! Am Sonntag steigt um 17 Uhr in der Jakob-Kiefer-Halle das Spitzenspiel gegen den Aufstiegsfavoriten TFC Ludwigshafen II!

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Marc Prinz, Leo Stomeo, Dennis Dachsel, Christian Hauer, Felix Scholle, Niklas Leibrock (1 Tor), Timo Dehmer (2 Tore), Mike Göring (3 Tore), Chris Altmann (1 Tor), Leo Pehlke (1 Tor) und Lukas Orth

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

November 2023

30.11.2023

VfL Hockey am kommenden WE

VfL Hockey – Nachwuchs muss auswärts antreten, Herren in Heidesheim

Der VfL Hockey – Nachwuchs, aber auch die 1. VfL Herren, haben am Wochenende kein Heimrecht und treten mit ihren Mannschaften jeweils nur auswärts an.

 

Weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag in Frankenthal

Die weibliche Jugend B 1 / WU 16 muss dabei abermals nach Frankenthal. In der dortigen Andreas Albert Halle beginnen am Sonntag ab 10 Uhr die Oberligaspiele. Der VfL um die beiden Trainer Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber hat in der letzten Woche drei Siege und lediglich eine Niederlage mit nach Hause gebracht und würde sich mit einem ähnlichen Ausgang auch an diesem Wochenende zufriedengeben. Um 10.40 Uhr trifft der VfL auf die TG Worms 1, eine stets brisante und umkämpfte Parte! Um 12.40 Uhr heißt der Gegner TSV Schott Mainz und um 14.40 Uhr trifft man auf den Dürkheimer HC. Gegen den vermeintlichen Titelfavoriten und Hausherren TG Frankenthal spielt man am Ende des Tages um 16 Uhr. Die VfL Mädels wollen hier sicherlich Revanche für die hohe 0:6 Niederlage vom letzten Sonntag nehmen.

 

Knaben A / MU 14 des VfL am Samstag in Frankenthal

Ebenfalls in Frankenthal müssen die Knaben A / MU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach antreten – jedoch schon am Samstag. Um 10.35 Uhr spielt das Oberligateam um VfL Trainer Thorsten Ackermann gegen den Dürkheimer HC 1, um 12.10 Uhr wartet dann die TG Frankenthal 1 auf den VfL.  Letzter Gegner ist um 13.10 Uhr die TFC Ludwigshafen. Die VfL Jungs wollen die aktuelle Tabellenführung der Gruppe 2 bestätigen und möglichst positive Resultate mit nach Hause bringen.

 

Mädchen A 1 / WU 14 des VfL am Samstag in Speyer

Auch die Mädchen A 1 / WU 14 des VfL sind am Wochenende gut in die Oberliga Hallenrunde gestartet. Jetzt gilt es die gute Form zu bestätigen. Am Samstag hat das junge Team, um Trainer Georg Schmidt in Speyer anzutreten, Um 10.35 Uhr steht die Partie gegen die TSG Heidesheim auf dem Plan, anschließend geht es um 12.10 Uhr gegen den Gastgeber HC BW Speyer. Um 13.10 Uhr lautet die Begegnung VfL 1 – TFC Ludwigshafen.

 

Mädchen C / WU 10 des VfL 1848 Bad Kreuznach in Mainz, Knaben C / MU 10 des VfL in Gau - Algesheim

Auch die jüngeren Jahrgänge des VfL 1848 Bad Kreuznach greifen am Wochenende zum Schläger.

Die Mädchen C / WU 10 sind am Samstag in der BBS Halle beim TSV Schott Mainz gefordert. Ab 10 Uhr warten auf die beiden VfL Teams um Trainer Alex Dehmer TSV Schott Mainz, TG Worms, Kreuznacher HC und HC GW Mayen.

Die Jungs sind am gleichen Tag beim SV Gau – Algesheim zu Gast. Ebenfalls ab 10 Uhr spielt man dabei gegen die TG Frankenthal, TV Alzey, HC GW Mayen und Gastgeber SV Gau - Algesheim

 

VfL Hockeyherren am Samstag in Heidesheim

Die VfL Hockeyherren haben am Samstag um 16 Uhr bei der TSG Heidesheim ihren nächsten Auftritt. Bis dato haben sich die Mannen um Spielertrainer Thorsten Ackermann als Aufsteiger äußerst gut geschlagen und rangieren nach drei Begegnungen an der Spitze der ersten Verbandliga. „Natürlich wollen wir in der Erfolgsspur bleiben“ berichtet VfL Coach Ackermann, der quasi aus Frankenthal „eingeflogen“ kommt, wo er parallel mit seinen Knaben A / MU 14 im Einsatz ist. Trotzdem gilt es die TSG nicht zu unterschätzen, die im Heimspiel unbedingt die ersten Punkte einfahren wollen.

 

HWH / 29.11.2023

27.11.2023

VfL Hockey am WE

Sieg und Niederlage für VfL Mädchen B 1 / WU 12

Die Oberliga Mädchen B 1 / WU 12 des VfL 1848 Bad Kreuznach hatten am Sonntag in Alzey anzutreten. Die erste Partie gegen die spielstarken Mädels der TG Worms 1 verlor man knapp mit 1:2. Besser machte man es im zweiten Spiel gegen den Dürkheimer HC. Hier gelang dem VfL ein 2:1 Sieg. In einer spannenden und umkämpften Partie gegen den TSV Schott Mainz trennte man sich mit 0:0. Gastgeber TV Alzey 1 konnte abschließend verdient mit 1:0 bezwungen werden. Die Treffer für den VfL erzielten: Hanna Seifert (2 x), Ida Keber und Elena Schmidt (je 1 x). Die beiden VfL Trainer Georg Schmidt und Slawomir Sznurczak konnten auf einen breiten Kader zurückgreifen.

 

Klare Siege für die Knaben D / MU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach in Heidesheim

Die Knaben D des VfL hatten am Sonntag krankheitsbedingt einige Absagen beim Spieltag in Heidesheim zu beklagen. Trotzdem wusste der Kader von Thomas Meyer und Max Mager zu überzeugen. Zunächst konnte man mit 3:0 den SV Gau Algesheim 2 bezwingen. Gegen TG Frankenthal 2 gelang ein knapper 5:4 Sieg. Die letzte Partie gegen den TSV Schott Mainz 2 ging mit 6:0 an die VfL Jungs. Die Tore für den VfL 1848 Bad Kreuznach schossen Finn Nmich und Venci Yanev (je 6 x), Arian Velte und Paul Hey (je 1 x).

 

Drei Siege und eine Niederlage für die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach

Zum Oberligastart musste die weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag in Frankenthal antreten. Der TSV Schott Mainz wurde zunächst mit 2:0 geschlagen (2 x Mina Bretz). Gegen den Dürkheimer HC gelang ein knappes 4:3 (2 x Mina Bretz, je 1 x Lara Wawrok und Cindy Borges) Gegen die TG Worms 1 gewann der VfL nach einem sehr intensiven Spiel mit 3:2 (2 x Cindy Borges und 1 x Leni Wenk). Gegen den Gastgeber TG Frankenthal verlor der VfL mit 0:6, die Luft war am Ende raus! Der nächste Spieltag findet bereits am nächsten Sonntag statt. Dann muss das junge Team um die beiden Trainer Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber nochmals in Frankenthal antreten.

 

VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag mit zwei Mannschaften der Altersklasse weibliche U 8 zu Gast in Gau - Algesheim

Mit zwei Teams und etlichen Neuanfängerinnen konnten die Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach am Sonntag in Gau – Algesheim auflaufen.

Die Resultate der beiden VfL Mannschaften:

VfL 1 – TG Worms - 1:2 (1 x Carlotta Hart)

VfL 2 – TSV Schott Mainz - 2:3 (2 x Luisa Kirsch)

VfL 1 – SV Gau – Algesheim - 0:11

VfL 2 – TG Worms - 1:7 (1 x Luisa Kirsch)

VfL 1 – TSV Schott Mainz - 3:2 (je 1 x Elisabeth Keßler, Emma Mucha ,Carlotta Hart)

VfL 2 – TSG Heidesheim - 1:7 (1 x Greta Petermann)

 

VfL Hockeydamen gewinnen zweimal deutlich in Frankenthal

Zum Verbandsligaauftakt mussten die ambitionierten VfL Damen am Sonntag in Frankenthal antreten. Für das junge VfL Team um Trainer Alex Dehmer gab es in zwei Spielen, zwei Siege zu bejubeln.

Die erste Begegnung gegen den Dürkheimer HC 2 gewann man deutlich mit 7:0 Toren (Hz.: 5:0). Die Treffer für den VfL erzielten: Constanze Dreyse (3 x), Luise Dreyse (2 x), Claire Jansen und Luisa Bäder (je 1 x). Das erste Tor fiel bereits nach gefühlt zehn Sekunden.

In der zweiten Partie ging es gegen den vermeintlichen Mitfavoriten TV Alzey 2. Schnell lag der VfL gegen den rheinhessischen Nachbarn mit 0:1 zurück, konnte aber bis zur Halbzeit das Resultat korrigieren und auf 2:1 drehen. In der zweiten Hälfte dominierte der VfL und siegte am Ende deutlich mit 5:1. Die Tore für den VfL erzielten: Constanze Dreyse (2 x), Luise Dreyse, Luisa Bäder, Claire Jansen (je 1 x). Die VfL Damen führen somit aktuell die Tabelle an. Am kommenden Wochenende ist der VfL 1848 Bad Kreuznach spielfrei, bevor es am Samstag, 09.12.2023 bei der TG Worms weitergeht.

 

Mädchen C / WU 10 in Heidelberg

Die VfL Mädchen C / WU 10 und Trainer Klaus Jungbluth nahmen am Sonntag am Herbst Cup des HC Heidelberg teil. Das VfL Team bestand überwiegend aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs.

Die Resultate des VfL in Heidelberg:

gegen SC SAFO Frankfurt - 0:1

gegen TEC Darmstadt - 1:1

gegen Limburger HC - 0:2

gegen TG Frankenthal - 0:3

gegen ASV München - 0:5

gegen Bonner THV - 1:3

gegen HC Heidelberg - 0:3

 

Die Tore für den VfL erzielten: Flora Weimann, Magdalena Hart.

 

HWH / 27.11.2023

 

Bilder Mädchen B in Alzey

Bilder weibliche Jugend in Frankenthal

Knaben D in Heidesheim

Mädchen D in Gau Algesheim

27.11.2023

Erfolgreicher Verbandsligaauftakt

Am Samstag spielten die Verbandsligahockeymädels des VfL 1848 Bad Kreuznach in der Heimischen Rösohalle ihren ersten Hallenspieltag! Das Trainerduo Thorsten Ackermann und Slawomir Sznurczak hatte ein schlagkräftiges Team aufgeboten! Abwehrchefin Jacie Spanheimer setzte regelmäßig Akzente, Mittelstürmerin Annabel Ackermann ordnete gekonnt das Spiel und beide Torfrauen Käthe Kaul und Mathilda Graebsch hielten bravourös! Teilweise wurden die Tore über mehrere Stationen toll herausgespielt- es gab viele unterschiedliche Torschützinnen - sehr zur Begeisterung der zahlreichen Fans auf der Tribüne! Abwehrspielerin Miriam Maurer fand ihren Geburtstag dieses Mal ganz besonders schön und die Mannschaft beschenkte Sie mit vier hochverdienten Siegen 👍🏑 3:0 gegen Schott Mainz, 4:1 gegen Grünstadt, 4:1 gegen Worms und 4:2 gegen FCK!

Das Trainerduo war stolz auf die gezeigte geschlossene Mannschaftsleistung 💪

 

Es spielten:

Käthe Kaul/ Mathilda Graebsch, Jacie Spanheimer, Nina Dahm, Eleni Frohn, Annabel Ackermann, Mila Halter, Paula Tryankowski, Anna Kaffine, Ronja Kirsch, Miriam Maurer

 

Viele Grüße

Thorsten Ackermann

VfL 1848 Bad Kreuznach

0179/1351191

27.11.2023

VfL 1848 Bad Kreuznach Hockeyherren gegen SC Idar Oberstein

Gestern Abend spielten die Aufsteiger um Spielertrainer Thorsten Ackermann in der heimischen Jakob-Kiefer-Halle ihr drittes Saisonspiel gegen SC Idar-Oberstein! Von Anfang an zeigte das Team im Nahederby, wer Herr im Hause ist- im ersten Viertel war lediglich die Chancenverwertung noch ausbaufähig! Dafür glich das zweite Viertel einem wahrem Feuerwerk - 5 Tore - eins schöner herausgespielt als das Andere - zwei Stück von Comebacker Björn Ackermann! Niklas Leibrock fehlte aus beruflichen Gründen und Lukas Orth wurde nach seiner Knöchelverletzung heute geschont! In der zweiten Halbzeit wurde das Resultat auch in dieser Höhe hochverdient kontinuierlich ausgebaut - Torjäger Mike Göring gelangen wieder 6 Treffer!

Am Ende 13:1 -Klasse 👍🏑weiterhin in der Erfolgsspur💪

 

13:1 (Halbzeit 6:0)

1:0 - C. Altmann / erstes Viertel

2:0 - M. Göring / 19. Min.

3:0 - B. Ackermann / 20. Min.

4:0 - B. Ackermann / 22. Min.

5:0 - F. Scholle / 24. Min.

6:0 - M. Göring / 26. Min.

7:0 - C. Altmann / 34. Min.

8:0 - M. Göring / 38. Min.

9:0 - M. Göring / 40. Min.

9:1 - SC Idar - Oberstein / 43. Min.

10:1 - T. Dehmer / 49. Min.

11:1 - M. Göring / 51. Min.

12:1 - M. Göring / 55. Min.

13:1 - T. Dehmer / 57. Min.

 

Am nächsten Samstag steht das nächste schwere Auswärtsspiel bei der TSG Heidesheim auf dem Programm!

 

Es spielten:

Thorsten Ackermann, Marc Prinz, Leo Stomeo, Mike Göring (6 Tore), Timo Dehmer (2 Tore), Chris Altmann (2 Tore), Björn Ackermann (2 Tore), Felix Scholle (1 Tor), Christian Hauer und Leo Pehlke

21.11.2023

VfL 1848 Bad Kreuznach am WE

VfL Damen mit zwei Teams in Frankenthal

Die VfL Hockeydamen starten mit zwei Mannschaften in die Hallen Verbandsliga Saison. Los geht’s am Sonntag bei der TG Frankenthal. Zum Start trifft der VfL 1 gegen den Dürkheimer HC 2 (13.00 Uhr). Um 15.30 Uhr trifft der VfL 2 auf den TSV Schott Mainz 3. Um 16.20 Uhr ist dann wieder der VfL 1 an der Reihe und zwar gegen TV Alzey 2. Die letzte Partie des Spieltages bestreiten der VfL 2 und die TG Frankenthal 4 um 17.10 Uhr. Der nächste Spieltag findet am Sonntag 03.12.2023 in der Bad Kreuznacher RÖSO Halle statt.

 

VfL Herren gegen Idar – Oberstein

Die VfL Hockeyherren konnten die ersten beiden Begegnungen der 1. Hallen Verbandsliga für sich entscheiden. Diesen guten Lauf will man fortsetzen. Im Heimspiel wartet am Sonntag um 17.00 Uhr in heimischer Jakob – Kiefer Halle der SC Idar – Oberstein auf die Ackermann Schützlinge. Aber auch das Team aus der Schmuckstadt ist gut in die Runde gestartet und hat die ersten beiden Spiele gewonnen. Spannung pur ist also angesagt, wenn am Sonntag der Tabellenerste auf den Tabellenzweiten trifft. Mal schauen, wer am Ende in diesem Derby die Nase vorne hat!

 

Weibliche Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielt in Frankenthal

Auch die weibliche Oberliga Jugend B 1 / WU 16 des VfL 1848 Bad Kreuznach ist am Sonntag bei der TG Frankenthal zu Gast. Ab 13.20 Uhr heißen dort die Gegner in der Andreas Albert Halle: Dürkheimer HC, TG Frankenthal, TSV Schott Mainz und TG Worms 1. Eine anspruchsvolle Gruppe für das Team um die beiden VfL Trainer Stefanie Hetzel und Markus Schmidt – Keber.

 

Mädchen B 1 / WU 12 des VfL spielen in Alzey

Die Oberliga Mädchen B 1 / WU 12 des VfL sind am Sonntag in der Gustav – Heinemann Halle in Alzey zu Gast. Die Mädels um Trainer Georg Schmidt treffen dabei um 10.30 Uhr auf die TG Worms, 12.00 Uhr Dürkheimer HC und 13.30 Uhr auf den TSV Schott Mainz. Den Abschluss des Spieltags ist die Begegnung um 14.30 Uhr. Hier spielt der VfL Nachwuchs gegen Gastgeber TV Alzey.

 

Mädchen D / WU 8 und Knaben D / MU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach spielen auswärts

Die Mädchen D / WU 8 des VfL 1848 Bad Kreuznach sind am Sonntag ( ab 10.00 Uhr ) mit zwei Mannschaften zu Gast beim Spieltag des SV Gau Algesheim. Für die Jungs geht es am Sonntag (ab 13.00 Uhr) in der gleichen Altersklasse zur TSG Heidesheim.

 

Mädchen A 2 / WU 14 des VfL spielen zu Hause Schnuppertag in der IGS RÖSO Halle

Die Verbandsliga Mädchen A 2 / WU 14 des VfL 1848 Bad Kreuznach richten am Samstag in der IGS RÖSO Hallen einen Heimspieltag aus. Ab 14 Uhr freut der VfL sich auf die Spiele gegen TSV Schott Mainz 2, VfR Grünstadt, TG Worms 2 und 1. FC Kaiserslautern 2.

Hinweisen möchten der VfL 1848 Bad Kreuznach noch auf seinen Hockey Kids Day. Dieser findet ebenfalls am Samstag in der Zeit von 10 – 13.00 Uhr in der IGS RÖSO Halle statt. Der Schnuppertag ist für Jungs und Mädels im Alter von 6 – 12 Jahren vorgesehen. Hockeyschläger werden leihweise zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner vor Ort ist VfL Übungsleiter Thomas Meyer / Mobil: 0160 – 7677 635 / Mail: dedommy@yahoo.de

 

HWH / 21.11.2023

20.11.2023

Sonntag 19.11.2023 in Frankenthal - Vier Spiele – vier Siege! Gelungener Saisonauftakt für die weibliche Jugend A des VfL 1848 Bad Kreuznach

Die weibliche Jugend A / WU 18 des VfL 1848 Bad Kreuznach ist gut in die Oberliga Hallensaison gestartet. Beim ersten Spieltag in Frankenthal gewann das Team um Trainer Georg Schmidt alle Spiele sehr souverän, zeigte hervorragendes Hockey und wurde ihrer Favoritenrolle damit gerecht.

 

Der Auftakt war die Begegnung gegen den Dürkheimer HC. Gegen den Titel Mitfavoriten aus der Pfalz hatte der VfL 1848 Bad Kreuznach klar die Vorteile auf seiner Seite und gewann ungefährdet mit 3:0. Die Tore erzielten: Luise und Constanze Dreyse, sowie Claire Jansen (je 1 x).

 

In der zweiten Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern rotierte Trainer mit seinem Personal. Trotzdem gelang ein deutlicher 10:0 Sieg. / Tore: Kati Miczka und Claire Jansen (je 3 x), Jule Wolf (2 x), Luisa Bäder, Lilly Ferretti (je 1 x).

 

Auch gegen die TG Worms ließen die VfL Mädels nichts anbrennen. Sie zeigten ein ballsicheres Passspiel und siegten verdient mit 5:2. / VfLTore: Constanze Dreyse (3 x), Luise Dreyse, Claire Jansen (je 1 x).

 

Abschließend hieß der Gegner TG Frankenthal. Auch hier machte es der VfL deutlich und siegte mit 7:0 / VfL Tore: Constanze Dreyse (3 x), Kati Miczka (2 x), Luise Dreyse, Luisa Bäder (je 1 x)

 

Die Resultate des VfL 1848 Bad Kreuznach im Überblick beim Oberliga Spieltag in Frankenthal = Andreas – Albert Halle:

Dürkheimer HC - 3:0

1. FC Kaiserslautern - 10:0

TG Worms - 5:2

TG Frankenthal - 7:0

 

Der VfL 1848 Bad Kreuznach rangiert mit seiner weiblichen Jugend A nach dem ersten Spieltag auf Platz 1 der Oberligatabelle, dies mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 25:2.

 

Der nächste Spieltag findet erst im kommenden Jahr am Sonntag 21.01.2024 in Bad Kreuznach statt. Der VfL 1848 Bad Kreuznach erwartet dann seine Gäste zur Rückrunde ab 10 Uhr in der IGS RÖSO Halle.

 

HWH / 20.11.2023